Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Ueber die Gesetze, welche man in der Verteilung der Pflanzenformen beobachtet. In: Journal für Chemie und Physik, Bd. 18, H. 2 (1816), S. 129-145.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite

man in d. Verth. d. Pflanzenformen beobachtet.
tischen Orchideen zu zerstören. Capitän Cook hat
in den benachbarten Meeren in einer Breite von
42° mitten im Winter, im July, das Thermome-
ter nicht unter +6°,6 fallen sehen. Auf diese
sehr gelinden Winter folgen Sommer von einer
ausserordentlich kühlen Temperatur. An der Süd-
spitze von Neuholland (Breite 42° 41') erhebt sich
die Temperatur der Luft selten, im Sommer und
zur Mittagsstunde, über 12° bis 14°; und an der
Küste von Patagonien, sowie im benachbarten Ocean
(Br. 48°-58°) ist die mittlere Temperatur des
wärmsten Monates nur +7 bis 8°, während sie in
der nördlichen Hemisphäre zu Petersburg und Umeo
(Br. 59° 56' und 63° 50') 17° bis 19° und mehr ist.
Das milde Insularklima, welches in den südlichen
Ländern zwischen dem 30° und 40° der s. Breite
herrscht, erlaubt den tropischen Pflanzenformen
über den Wendekreis des Steinbocks hinauszuge-
hen. Sie verschönern einen grossen Theil der ge-
mäsigten Zone, und aus den Gattungen, welche
der Bewohner der nördlichen Hemisphäre als aus-
schliessliches Eigenthum der tropischen Klimate be-
trachtet, finden wir viele Arten in der südlichen
Breite zwischen dem 35° und 38°.




Journ. f. Chem. u. Phys. 18. Bd. 2. Heft.     10

man in d. Verth. d. Pflanzenformen beobachtet.
tischen Orchideen zu zerstören. Capitän Cook hat
in den benachbarten Meeren in einer Breite von
42° mitten im Winter, im July, das Thermome-
ter nicht unter +6°,6 fallen sehen. Auf diese
sehr gelinden Winter folgen Sommer von einer
auſserordentlich kühlen Temperatur. An der Süd-
spitze von Neuholland (Breite 42° 41′) erhebt sich
die Temperatur der Luft selten, im Sommer und
zur Mittagsstunde, über 12° bis 14°; und an der
Küste von Patagonien, sowie im benachbarten Ocean
(Br. 48°–58°) ist die mittlere Temperatur des
wärmsten Monates nur +7 bis 8°, während sie in
der nördlichen Hemisphäre zu Petersburg und Umeo
(Br. 59° 56′ und 63° 50′) 17° bis 19° und mehr ist.
Das milde Insularklima, welches in den südlichen
Ländern zwischen dem 30° und 40° der s. Breite
herrscht, erlaubt den tropischen Pflanzenformen
über den Wendekreis des Steinbocks hinauszuge-
hen. Sie verschönern einen groſsen Theil der ge-
mäsigten Zone, und aus den Gattungen, welche
der Bewohner der nördlichen Hemisphäre als aus-
schlieſsliches Eigenthum der tropischen Klimate be-
trachtet, finden wir viele Arten in der südlichen
Breite zwischen dem 35° und 38°.




Journ. f. Chem. u. Phys. 18. Bd. 2. Heft.     10
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0016" n="145"/><fw place="top" type="header">man in d. Verth. d. Pflanzenformen beobachtet.</fw><lb/>
tischen Orchideen zu zerstören. Capitän <hi rendition="#i">Cook</hi> hat<lb/>
in den benachbarten Meeren in einer Breite von<lb/>
42° mitten im Winter, im July, das Thermome-<lb/>
ter nicht unter +6°,6 fallen sehen. Auf diese<lb/>
sehr gelinden Winter folgen Sommer von einer<lb/>
au&#x017F;serordentlich kühlen Temperatur. An der Süd-<lb/>
spitze von Neuholland (Breite 42° 41&#x2032;) erhebt sich<lb/>
die Temperatur der Luft selten, im Sommer und<lb/>
zur Mittagsstunde, über 12° bis 14°; und an der<lb/>
Küste von Patagonien, sowie im benachbarten Ocean<lb/>
(Br. 48°&#x2013;58°) ist die mittlere Temperatur des<lb/>
wärmsten Monates nur +7 bis 8°, während sie in<lb/>
der nördlichen Hemisphäre zu Petersburg und Umeo<lb/>
(Br. 59° 56&#x2032; und 63° 50&#x2032;) 17° bis 19° und mehr ist.<lb/>
Das milde Insularklima, welches in den südlichen<lb/>
Ländern zwischen dem 30° und 40° der s. Breite<lb/>
herrscht, erlaubt den tropischen Pflanzenformen<lb/>
über den Wendekreis des Steinbocks hinauszuge-<lb/>
hen. Sie verschönern einen gro&#x017F;sen Theil der ge-<lb/>
mäsigten Zone, und aus den Gattungen, welche<lb/>
der Bewohner der nördlichen Hemisphäre als aus-<lb/>
schlie&#x017F;sliches Eigenthum der tropischen Klimate be-<lb/>
trachtet, finden wir viele Arten in der südlichen<lb/>
Breite zwischen dem 35° und 38°.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      </div>
      <fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#i">Journ. f. Chem. u. Phys</hi>. 18. <hi rendition="#i">Bd</hi>. 2. <hi rendition="#i">Heft</hi>. <space dim="horizontal"/> 10</fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[145/0016] man in d. Verth. d. Pflanzenformen beobachtet. tischen Orchideen zu zerstören. Capitän Cook hat in den benachbarten Meeren in einer Breite von 42° mitten im Winter, im July, das Thermome- ter nicht unter +6°,6 fallen sehen. Auf diese sehr gelinden Winter folgen Sommer von einer auſserordentlich kühlen Temperatur. An der Süd- spitze von Neuholland (Breite 42° 41′) erhebt sich die Temperatur der Luft selten, im Sommer und zur Mittagsstunde, über 12° bis 14°; und an der Küste von Patagonien, sowie im benachbarten Ocean (Br. 48°–58°) ist die mittlere Temperatur des wärmsten Monates nur +7 bis 8°, während sie in der nördlichen Hemisphäre zu Petersburg und Umeo (Br. 59° 56′ und 63° 50′) 17° bis 19° und mehr ist. Das milde Insularklima, welches in den südlichen Ländern zwischen dem 30° und 40° der s. Breite herrscht, erlaubt den tropischen Pflanzenformen über den Wendekreis des Steinbocks hinauszuge- hen. Sie verschönern einen groſsen Theil der ge- mäsigten Zone, und aus den Gattungen, welche der Bewohner der nördlichen Hemisphäre als aus- schlieſsliches Eigenthum der tropischen Klimate be- trachtet, finden wir viele Arten in der südlichen Breite zwischen dem 35° und 38°. Journ. f. Chem. u. Phys. 18. Bd. 2. Heft. 10

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_gesetze_1816
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_gesetze_1816/16
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Ueber die Gesetze, welche man in der Verteilung der Pflanzenformen beobachtet. In: Journal für Chemie und Physik, Bd. 18, H. 2 (1816), S. 129-145, hier S. 145. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_gesetze_1816/16>, abgerufen am 07.05.2021.