Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Neueste Beschlüsse der mexikoschen Regierung über einen Handelsweg in der Landenge von Goazacoalco und Tehuantepec. In: Hertha, Bd. 9 (1827), S. 5-28.

Bild:
<< vorherige Seite

Handelsweg in der Landenge von Goazacoalco und Tehuantepec.
ausgekochte Barometer zerbrach: wodurch wir für den übrigen
Theil der ganzen Reise dieses Hülfsmittels beraubt blieben.

(Hier folgen die barometrischen Höhen, welche vor diesem
Unfall beobachtet wurden.)

Höhe über dem Meere.
Metres.Varas.
Zusammenfluß des Sarabia mit dem Rio Goa-
zacoalco

45,0

53,8
Ufer des Rio Sarabia am Wege von Guichicovi79,495,0
Guichicovi Pueblo264,8316,8
Petapa Pueblo228,7273,5
Hacienda de la Chivela240,8288,1
Hacienda de Tarifa 263,6315,3
Höchster Punkt des Weges von Tarifa nach San
Miguel

357,6

427,7
San Miguel Chimalapa Pueblo172,8206,7
Bach Mimesma, in der Nähe von San Miguel156,9187,7
Piedra del Lagarto172,8206,7
Schlucht, gebildet durch einen trocknen Bach151,2180,8
Absatz (Rellano) auf der Mitte der Cuesta blanca219,1262,1
Ende der Cuesta blanca275,1329,0
Mitte des folgenden Aufsteigens348,8417,2
Kleine Höhe (Alturita) in der Nähe des Weges
vor dem Portillo de San Miguel

398,8

477,0
Portillo de San Miguel, die höchste Stelle des
Weges über die Cordillera dieser Gegend

392,9

470,0
Ein Absatz in der Nähe eines andern Portillo354,6424,1
Arollo Zapatzcape309,7370,4
Ein kleiner, fast trockner, Bach315,1377,0
Die darauf folgende Anhöhe366,9438,9
Ein anderer kleiner Bach mit wenig Wasser353,1422,4
Andere Anhöhe, die einen Absatz bildet405,9485,7
Anderer Bach371,3444,1
Ein anderer Bach, kurz vor dem Kloster (Cofradia)384,3459,8
Rancho de la Cofradia401,6480,7
Bach de la Cofradia384,1459,5
Cerro pelado (Kahler Bergrücken)615,3736,1

Handelsweg in der Landenge von Goazacoalco und Tehuantepec.
ausgekochte Barometer zerbrach: wodurch wir für den übrigen
Theil der ganzen Reiſe dieſes Hülfsmittels beraubt blieben.

(Hier folgen die barometriſchen Höhen, welche vor dieſem
Unfall beobachtet wurden.)

Höhe über dem Meere.
Mètres.Varas.
Zuſammenfluß des Sarabia mit dem Rio Goa-
zacoalco

45,0

53,8
Ufer des Rio Sarabia am Wege von Guichicovi79,495,0
Guichicovi Pueblo264,8316,8
Petapa Pueblo228,7273,5
Hacienda de la Chivela240,8288,1
Hacienda de Tarifa 263,6315,3
Höchſter Punkt des Weges von Tarifa nach San
Miguel

357,6

427,7
San Miguel Chimalapa Pueblo172,8206,7
Bach Mimesma, in der Nähe von San Miguel156,9187,7
Piedra del Lagarto172,8206,7
Schlucht, gebildet durch einen trocknen Bach151,2180,8
Abſatz (Rellano) auf der Mitte der Cueſta blanca219,1262,1
Ende der Cueſta blanca275,1329,0
Mitte des folgenden Aufſteigens348,8417,2
Kleine Höhe (Alturita) in der Nähe des Weges
vor dem Portillo de San Miguel

398,8

477,0
Portillo de San Miguel, die höchſte Stelle des
Weges über die Cordillera dieſer Gegend

392,9

470,0
Ein Abſatz in der Nähe eines andern Portillo354,6424,1
Arollo Zapatzcape309,7370,4
Ein kleiner, faſt trockner, Bach315,1377,0
Die darauf folgende Anhöhe366,9438,9
Ein anderer kleiner Bach mit wenig Waſſer353,1422,4
Andere Anhöhe, die einen Abſatz bildet405,9485,7
Anderer Bach371,3444,1
Ein anderer Bach, kurz vor dem Kloſter (Cofradia)384,3459,8
Rancho de la Cofradia401,6480,7
Bach de la Cofradia384,1459,5
Cerro pelado (Kahler Bergrücken)615,3736,1

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0026" n="27"/><fw place="top" type="header">Handelsweg in der Landenge von Goazacoalco und Tehuantepec.</fw><lb/>
ausgekochte Barometer zerbrach: wodurch wir für den übrigen<lb/>
Theil der ganzen Rei&#x017F;e die&#x017F;es Hülfsmittels beraubt blieben.</p><lb/>
          <p>(Hier folgen die barometri&#x017F;chen Höhen, welche vor die&#x017F;em<lb/>
Unfall beobachtet wurden.)</p><lb/>
          <p>
            <table>
              <row>
                <cell/>
                <cell cols="2"> <hi rendition="#bottomBraced">Höhe über dem Meere.</hi> </cell>
              </row>
              <row>
                <cell/>
                <cell>Mètres.</cell>
                <cell>Varas.</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Zu&#x017F;ammenfluß des Sarabia mit dem Rio Goa-<lb/>
zacoalco</cell>
                <cell><lb/>
45,0</cell>
                <cell><lb/>
53,8</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Ufer des Rio Sarabia am Wege von Guichicovi</cell>
                <cell>79,4</cell>
                <cell>95,0</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Guichicovi Pueblo</cell>
                <cell>264,8</cell>
                <cell>316,8</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Petapa Pueblo</cell>
                <cell>228,7</cell>
                <cell>273,5</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Hacienda de la Chivela</cell>
                <cell>240,8</cell>
                <cell>288,1</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Hacienda de Tarifa </cell>
                <cell>263,6</cell>
                <cell>315,3</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Höch&#x017F;ter Punkt des Weges von Tarifa nach San<lb/>
Miguel</cell>
                <cell><lb/>
357,6</cell>
                <cell><lb/>
427,7</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>San Miguel Chimalapa Pueblo</cell>
                <cell>172,8</cell>
                <cell>206,7</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Bach Mimesma, in der Nähe von San Miguel</cell>
                <cell>156,9</cell>
                <cell>187,7</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Piedra del Lagarto</cell>
                <cell>172,8</cell>
                <cell>206,7</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Schlucht, gebildet durch einen trocknen Bach</cell>
                <cell>151,2</cell>
                <cell>180,8</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Ab&#x017F;atz (Rellano) auf der Mitte der Cue&#x017F;ta blanca</cell>
                <cell>219,1</cell>
                <cell>262,1</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Ende der Cue&#x017F;ta blanca</cell>
                <cell>275,1</cell>
                <cell>329,0</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Mitte des folgenden Auf&#x017F;teigens</cell>
                <cell>348,8</cell>
                <cell>417,2</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Kleine Höhe (Alturita) in der Nähe des Weges<lb/>
vor dem Portillo de San Miguel</cell>
                <cell><lb/>
398,8</cell>
                <cell><lb/>
477,0</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Portillo de San Miguel, die höch&#x017F;te Stelle des<lb/>
Weges über die Cordillera die&#x017F;er Gegend</cell>
                <cell><lb/>
392,9</cell>
                <cell><lb/>
470,0</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Ein Ab&#x017F;atz in der Nähe eines andern Portillo</cell>
                <cell>354,6</cell>
                <cell>424,1</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Arollo Zapatzcape</cell>
                <cell>309,7</cell>
                <cell>370,4</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Ein kleiner, fa&#x017F;t trockner, Bach</cell>
                <cell>315,1</cell>
                <cell>377,0</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Die darauf folgende Anhöhe</cell>
                <cell>366,9</cell>
                <cell>438,9</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Ein anderer kleiner Bach mit wenig Wa&#x017F;&#x017F;er</cell>
                <cell>353,1</cell>
                <cell>422,4</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Andere Anhöhe, die einen Ab&#x017F;atz bildet</cell>
                <cell>405,9</cell>
                <cell>485,7</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Anderer Bach</cell>
                <cell>371,3</cell>
                <cell>444,1</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Ein anderer Bach, kurz vor dem Klo&#x017F;ter (Cofradia)</cell>
                <cell>384,3</cell>
                <cell>459,8</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Rancho de la Cofradia</cell>
                <cell>401,6</cell>
                <cell>480,7</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>Bach de la Cofradia</cell>
                <cell>384,1</cell>
                <cell>459,5</cell>
              </row>
              <row>
                <cell><hi rendition="#aq">Cerro pelado</hi> (Kahler Bergrücken)</cell>
                <cell>615,3</cell>
                <cell>736,1</cell>
              </row>
            </table>
          </p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0026] Handelsweg in der Landenge von Goazacoalco und Tehuantepec. ausgekochte Barometer zerbrach: wodurch wir für den übrigen Theil der ganzen Reiſe dieſes Hülfsmittels beraubt blieben. (Hier folgen die barometriſchen Höhen, welche vor dieſem Unfall beobachtet wurden.) Höhe über dem Meere. Mètres. Varas. Zuſammenfluß des Sarabia mit dem Rio Goa- zacoalco 45,0 53,8 Ufer des Rio Sarabia am Wege von Guichicovi 79,4 95,0 Guichicovi Pueblo 264,8 316,8 Petapa Pueblo 228,7 273,5 Hacienda de la Chivela 240,8 288,1 Hacienda de Tarifa 263,6 315,3 Höchſter Punkt des Weges von Tarifa nach San Miguel 357,6 427,7 San Miguel Chimalapa Pueblo 172,8 206,7 Bach Mimesma, in der Nähe von San Miguel 156,9 187,7 Piedra del Lagarto 172,8 206,7 Schlucht, gebildet durch einen trocknen Bach 151,2 180,8 Abſatz (Rellano) auf der Mitte der Cueſta blanca 219,1 262,1 Ende der Cueſta blanca 275,1 329,0 Mitte des folgenden Aufſteigens 348,8 417,2 Kleine Höhe (Alturita) in der Nähe des Weges vor dem Portillo de San Miguel 398,8 477,0 Portillo de San Miguel, die höchſte Stelle des Weges über die Cordillera dieſer Gegend 392,9 470,0 Ein Abſatz in der Nähe eines andern Portillo 354,6 424,1 Arollo Zapatzcape 309,7 370,4 Ein kleiner, faſt trockner, Bach 315,1 377,0 Die darauf folgende Anhöhe 366,9 438,9 Ein anderer kleiner Bach mit wenig Waſſer 353,1 422,4 Andere Anhöhe, die einen Abſatz bildet 405,9 485,7 Anderer Bach 371,3 444,1 Ein anderer Bach, kurz vor dem Kloſter (Cofradia) 384,3 459,8 Rancho de la Cofradia 401,6 480,7 Bach de la Cofradia 384,1 459,5 Cerro pelado (Kahler Bergrücken) 615,3 736,1

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Eine weitere Fassung dieses Textes finden Sie in der Ausgabe Sämtliche Schriften digital (2021 ff.) der Universität Bern.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_beschluesse_1827
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_beschluesse_1827/26
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Neueste Beschlüsse der mexikoschen Regierung über einen Handelsweg in der Landenge von Goazacoalco und Tehuantepec. In: Hertha, Bd. 9 (1827), S. 5-28, hier S. 27. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_beschluesse_1827/26>, abgerufen am 22.04.2024.