Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Staats- und Gelehrte Zeitung des hamburgischen unpartheyischen Correspondenten. Nr. 169, Hamburg, 22. Oktober 1813.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite

[Spaltenumbruch] nimmt aber im Verhältniß des Silbers immer
zu. -- Der Major Wiese in Bergen hat 21 Böte
ausgerüstet, um Korn von Jütland zu holen; sie
haben 600 Tonnen herübergebracht. Der Feind
hat von dieser Bötezahl 5 genommen. -- Außer den
schon erwähnten Officiers, die zu Dannebrogsrit-
tern ernannt sind, haben das Dannebrogsmanns-
kreuz erhalten: Corporal Winger, Vice-Corporal
Rold, Collerus, Dragoner Nendhes, Nendholm,
Hillerslöw und Aggersund vom Jütschen Dragoner-
Regiment; Scharfschütze Westphal, Fourier Seves,
Jäger Ja[unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]hde, Nicolaus, Martens, Wischmann,
Gosch, vom Oldenburgschen Regiment; Corporal
Giurup von den Jütschen Dragonern, Sergeant
Kling von der Artillerie. -- Der Prinz Christian
Frederik hat 500 Rthlr. Nennwerth zur Verthei-
lung an die Armen zu Christiania an seinem Ge-
burtstage an den Stifts-Amtmann Thygesen ein-
gesandt. -- Seit dem Regierungs-Antritt Sr.
Majestät haben folgende Personen ausschließliche
Privilegien durch das Oeconomie- und Commerz-
Collegium erhalten: 1) Am 28sten December 1810
Heinrich Meldahl hieselbst zum Verkauf eines vom
Prinzen Wittgenstein erfundenen Spar-Ofens.
2) Kaufmann Rosing auf 10 Jahre in Norwegen
zur Verfertigung kleiner Nägel. 3) Goldschmidt
Gyesen am 20sten November 1812 zur Verfertigung
des Caldarischen Erzes auf 10 Jahre in Dänne-
mark. 4) Der Americanische Capitain Barrow auf
10 Jahre zum Spinnen von Kabelgarn zu Tau-
werk. 5) James Thomsen auf 10 Jahre in Nor-
wegen auf ein von ihm eingeführtes Walzenwerk.
6) Alexander Young auf 10 Jahre in Dännemark
wegen einer Flachsspiunmaschine. 7) Kund Ran-
lund wegen einer Brodtschneidemaschine auf 3 Jahre.
8) James Barrow auf 5 Jahre wegen Schuh-
werks, wobey Sohlen und Hacken nicht genä-
het, sondern mit kleinen eisernen Nägeln befestigt
sind. -- Jn den beyden letzten Monaten sollen
20000 und in den letzten 9 Monaten in allem
270000 Tonnen Korn aus Archangel in Norwegen
eingetroffen seyn. -- Eine Convoy von 300 Kauf-
fahrtey-, 4 Linien- und verschiedenen andern Kriegs-
schiffen, welche den Sund paßirte, ist am 8ten von
der Batterie zu Refhnes mit Erfolg beschossen und
ein Schiff von Lieutenant Blom aus der Convoy
durch Entern genommen und behauptet worden.




Kayserl. Lotterie von Frankreich.


45. 44. 13. 89. 24.




Theater beym Gänsemarkt.
October 1813.
Sonnabend, den 23sten: Albrecht von Thüringen,
Schauspiel in 5 Abtheil. Der Unsichtbare,
Oper in 1 Aufzuge, von Costenoble.



Les acteurs francais ont cesse leurs represen-
tations sur le theatre du Gänsemarkt; ils vont
[Spaltenumbruch] faire l'ouverture du theatre rue Grossedreh-
bahn dimanche 24 Octobre, depuis quinze
jours l'on travaille aux reparations et a l'em-
belissement de la salle. Il faut esperer que le
proprietaire ainsi que les acteurs n'auront
rien neglige pour la rendre aussi commode
qu'agreable.




Sanft entschlummerte am 8ten October dieses
Jahrs mein innigst geliebter Ehegatte und unser
guter Vater, Jürgen Christian Jürgensen, vor-
mals Rathmann hieselbst, in seinem 59sten Lebens-
jahre. Diese Anzeige widmen ihren Verwandten
und Freunden

die betrübte Wittwe und hinter-
lassene Kinder.




Sanft und nach kurzem Leiden entschlief unsre
gute Mutter Catharina Maria Christiansen,
gebohrne Andersen, im 67sten Jahre ihres Alters,
am 13ten dieses Monats. Wir machen dieses hie-
durch unsern auswärtigen Freunden bekannt.


Christian Andreas Christiansen,
für sich und Namens seiner Geschwister.



Am abgewichenen 10ten October endete ein sanf-
ter Tod mittelst eines Nervenschlags das irdische
Leben meines Gatten Gottlieb Daniel Moßdorff,
im nicht völlig vollendeten 77sten Jähre seines Al-
ters, welches ich hiedurch mit betrübtem Herzen
seinen hiesigen und auswärtigen Anverwandten
und vielen Freunden, unter Verbittung der Bey-
leidsbezeugungen, bekannt mache.

Maria Moßdorff, geb. Krohn.



Ad instantiam des Johann Detlef Rohde in Welm-
büttel werden alle diejenigen, welche an folgenden die-
bischerweise entwendeten Schuld- und Pfand-Verschrei-
bungen, als:

1) einer von des verstorbenen Carsten Groth, weyland
in Rederstall, Wittwe, cum cur., am 10ten März
1793 über 800 Mk. S. H. Cour. Capital an Johann
Detlef Rohde in Welmbüttel ausgestellten und am
1sten April 1796 protocollirten Obligation,

2) einer von Antje Peters, vorhin verheyratheten Gu-
denrath, cum cur., in Tellingstedt, am 1sten Februar
1803 an Claus Rohde in Welmbüttel über 800 Mk.
S. H. Cour. Capital ausgestellten und am 11ten März
1803 protocollirten Obligation,

Rechte und Ansprüche zu haben vermeynen, sub poena
praeclufi et perpetui silentii
angewiesen, ihre Ansprüche
resp. innerhal[b] 6 und 12 Wochen und unter Bestellung
der Procuratur in der Kirchspielschreiberey zu Tellingstedt
anzugeben.

Königl. Landvogtey zu Heide,
(L. S.)



Extract.

Ad indagandum statum bonorum des Handels-
mannes Abraham Philip Baruch in Elmshorn werden
die Creditoren desselben hiedurch aufgefordert, daß sie resp.
binnen 6 und 12 Wochen a dato hieselbst im Gerichtshause
erscheinen und eine gehörige Angabe beschaffen.


A. v. Hennings.
[Ende Spaltensatz]

[Spaltenumbruch] nimmt aber im Verhaͤltniß des Silbers immer
zu. — Der Major Wieſe in Bergen hat 21 Boͤte
ausgeruͤſtet, um Korn von Juͤtland zu holen; ſie
haben 600 Tonnen heruͤbergebracht. Der Feind
hat von dieſer Boͤtezahl 5 genommen. — Außer den
ſchon erwaͤhnten Officiers, die zu Dannebrogsrit-
tern ernannt ſind, haben das Dannebrogsmanns-
kreuz erhalten: Corporal Winger, Vice-Corporal
Rold, Collerus, Dragoner Nendhes, Nendholm,
Hillersloͤw und Aggerſund vom Juͤtſchen Dragoner-
Regiment; Scharfſchuͤtze Weſtphal, Fourier Seves,
Jaͤger Ja[unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]hde, Nicolaus, Martens, Wiſchmann,
Goſch, vom Oldenburgſchen Regiment; Corporal
Giurup von den Juͤtſchen Dragonern, Sergeant
Kling von der Artillerie. — Der Prinz Chriſtian
Frederik hat 500 Rthlr. Nennwerth zur Verthei-
lung an die Armen zu Chriſtiania an ſeinem Ge-
burtstage an den Stifts-Amtmann Thygeſen ein-
geſandt. — Seit dem Regierungs-Antritt Sr.
Majeſtaͤt haben folgende Perſonen ausſchließliche
Privilegien durch das Oeconomie- und Commerz-
Collegium erhalten: 1) Am 28ſten December 1810
Heinrich Meldahl hieſelbſt zum Verkauf eines vom
Prinzen Wittgenſtein erfundenen Spar-Ofens.
2) Kaufmann Roſing auf 10 Jahre in Norwegen
zur Verfertigung kleiner Naͤgel. 3) Goldſchmidt
Gyeſen am 20ſten November 1812 zur Verfertigung
des Caldariſchen Erzes auf 10 Jahre in Daͤnne-
mark. 4) Der Americaniſche Capitain Barrow auf
10 Jahre zum Spinnen von Kabelgarn zu Tau-
werk. 5) James Thomſen auf 10 Jahre in Nor-
wegen auf ein von ihm eingefuͤhrtes Walzenwerk.
6) Alexander Young auf 10 Jahre in Daͤnnemark
wegen einer Flachsſpiunmaſchine. 7) Kund Ran-
lund wegen einer Brodtſchneidemaſchine auf 3 Jahre.
8) James Barrow auf 5 Jahre wegen Schuh-
werks, wobey Sohlen und Hacken nicht genaͤ-
het, ſondern mit kleinen eiſernen Naͤgeln befeſtigt
ſind. — Jn den beyden letzten Monaten ſollen
20000 und in den letzten 9 Monaten in allem
270000 Tonnen Korn aus Archangel in Norwegen
eingetroffen ſeyn. — Eine Convoy von 300 Kauf-
fahrtey-, 4 Linien- und verſchiedenen andern Kriegs-
ſchiffen, welche den Sund paßirte, iſt am 8ten von
der Batterie zu Refhnes mit Erfolg beſchoſſen und
ein Schiff von Lieutenant Blom aus der Convoy
durch Entern genommen und behauptet worden.




Kayſerl. Lotterie von Frankreich.


45. 44. 13. 89. 24.




Theater beym Gaͤnſemarkt.
October 1813.
Sonnabend, den 23ſten: Albrecht von Thuͤringen,
Schauſpiel in 5 Abtheil. Der Unſichtbare,
Oper in 1 Aufzuge, von Coſtenoble.



Les acteurs français ont cessé leurs représen-
tations sur le théâtre du Gänsemarkt; ils vont
[Spaltenumbruch] faire l’ouverture du théâtre rue Grossedreh-
bahn dimanche 24 Octobre, depuis quinze
jours l’on travaille aux réparations et à l’em-
bélissement de la salle. Il faut espérer que le
propriétaire ainsi que les acteurs n’auront
rien négligé pour la rendre aussi commode
qu’agreable.




Sanft entſchlummerte am 8ten October dieſes
Jahrs mein innigſt geliebter Ehegatte und unſer
guter Vater, Juͤrgen Chriſtian Juͤrgenſen, vor-
mals Rathmann hieſelbſt, in ſeinem 59ſten Lebens-
jahre. Dieſe Anzeige widmen ihren Verwandten
und Freunden

die betruͤbte Wittwe und hinter-
laſſene Kinder.




Sanft und nach kurzem Leiden entſchlief unſre
gute Mutter Catharina Maria Chriſtianſen,
gebohrne Anderſen, im 67ſten Jahre ihres Alters,
am 13ten dieſes Monats. Wir machen dieſes hie-
durch unſern auswaͤrtigen Freunden bekannt.


Chriſtian Andreas Chriſtianſen,
fuͤr ſich und Namens ſeiner Geſchwiſter.



Am abgewichenen 10ten October endete ein ſanf-
ter Tod mittelſt eines Nervenſchlags das irdiſche
Leben meines Gatten Gottlieb Daniel Moßdorff,
im nicht voͤllig vollendeten 77ſten Jaͤhre ſeines Al-
ters, welches ich hiedurch mit betruͤbtem Herzen
ſeinen hieſigen und auswaͤrtigen Anverwandten
und vielen Freunden, unter Verbittung der Bey-
leidsbezeugungen, bekannt mache.

Maria Moßdorff, geb. Krohn.



Ad inſtantiam des Johann Detlef Rohde in Welm-
büttel werden alle diejenigen, welche an folgenden die-
biſcherweiſe entwendeten Schuld- und Pfand-Verſchrei-
bungen, als:

1) einer von des verſtorbenen Carſten Groth, weyland
in Rederſtall, Wittwe, cum cur., am 10ten März
1793 über 800 Mk. S. H. Cour. Capital an Johann
Detlef Rohde in Welmbüttel ausgeſtellten und am
1ſten April 1796 protocollirten Obligation,

2) einer von Antje Peters, vorhin verheyratheten Gu-
denrath, cum cur., in Tellingſtedt, am 1ſten Februar
1803 an Claus Rohde in Welmbüttel uͤber 800 Mk.
S. H. Cour. Capital ausgeſtellten und am 11ten März
1803 protocollirten Obligation,

Rechte und Anſprüche zu haben vermeynen, ſub poena
praeclufi et perpetui ſilentii
angewieſen, ihre Anſprüche
reſp. innerhal[b] 6 und 12 Wochen und unter Beſtellung
der Procuratur in der Kirchſpielſchreiberey zu Tellingſtedt
anzugeben.

Königl. Landvogtey zu Heide,
(L. S.)



Extract.

Ad indagandum ſtatum bonorum des Handels-
mannes Abraham Philip Baruch in Elmshorn werden
die Creditoren deſſelben hiedurch aufgefordert, daß ſie reſp.
binnen 6 und 12 Wochen a dato hieſelbſt im Gerichtshauſe
erſcheinen und eine gehörige Angabe beſchaffen.


A. v. Hennings.
[Ende Spaltensatz]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="jPoliticalNews">
          <div type="jArticle">
            <p><pb facs="#f0008" n="[8]"/><cb/>
nimmt aber im Verha&#x0364;ltniß des Silbers immer<lb/>
zu. &#x2014;                             Der Major Wie&#x017F;e in Bergen hat 21                             Bo&#x0364;te<lb/>
ausgeru&#x0364;&#x017F;tet, um Korn von Ju&#x0364;tland                             zu holen; &#x017F;ie<lb/>
haben 600 Tonnen heru&#x0364;bergebracht. Der                             Feind<lb/>
hat von die&#x017F;er Bo&#x0364;tezahl 5 genommen. &#x2014;                             Außer den<lb/>
&#x017F;chon erwa&#x0364;hnten Officiers, die zu                             Dannebrogsrit-<lb/>
tern ernannt &#x017F;ind, haben das                             Dannebrogsmanns-<lb/>
kreuz erhalten: Corporal Winger,                             Vice-Corporal<lb/>
Rold, Collerus, Dragoner Nendhes,                             Nendholm,<lb/>
Hillerslo&#x0364;w und Agger&#x017F;und vom                             Ju&#x0364;t&#x017F;chen Dragoner-<lb/>
Regiment;                             Scharf&#x017F;chu&#x0364;tze We&#x017F;tphal, Fourier                             Seves,<lb/>
Ja&#x0364;ger Ja<gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>hde, Nicolaus, Martens,                             Wi&#x017F;chmann,<lb/>
Go&#x017F;ch, vom Oldenburg&#x017F;chen Regiment;                             Corporal<lb/>
Giurup von den Ju&#x0364;t&#x017F;chen Dragonern,                             Sergeant<lb/>
Kling von der Artillerie. &#x2014; Der Prinz                             Chri&#x017F;tian<lb/>
Frederik hat 500 Rthlr. Nennwerth zur                             Verthei-<lb/>
lung an die Armen zu Chri&#x017F;tiania an &#x017F;einem                             Ge-<lb/>
burtstage an den Stifts-Amtmann Thyge&#x017F;en                             ein-<lb/>
ge&#x017F;andt. &#x2014; Seit dem Regierungs-Antritt                             Sr.<lb/>
Maje&#x017F;ta&#x0364;t haben folgende Per&#x017F;onen                             aus&#x017F;chließliche<lb/>
Privilegien durch das Oeconomie- und                             Commerz-<lb/>
Collegium erhalten: 1) Am 28&#x017F;ten December                             1810<lb/>
Heinrich Meldahl hie&#x017F;elb&#x017F;t zum Verkauf eines                             vom<lb/>
Prinzen Wittgen&#x017F;tein erfundenen Spar-Ofens.<lb/>
2)                             Kaufmann Ro&#x017F;ing auf 10 Jahre in Norwegen<lb/>
zur Verfertigung                             kleiner Na&#x0364;gel. 3) Gold&#x017F;chmidt<lb/>
Gye&#x017F;en am                             20&#x017F;ten November 1812 zur Verfertigung<lb/>
des Caldari&#x017F;chen                             Erzes auf 10 Jahre in Da&#x0364;nne-<lb/>
mark. 4) Der                             Americani&#x017F;che Capitain Barrow auf<lb/>
10 Jahre zum Spinnen von                             Kabelgarn zu Tau-<lb/>
werk. 5) James Thom&#x017F;en auf 10 Jahre in                             Nor-<lb/>
wegen auf ein von ihm eingefu&#x0364;hrtes Walzenwerk.<lb/>
6)                             Alexander Young auf 10 Jahre in Da&#x0364;nnemark<lb/>
wegen einer                             Flachs&#x017F;piunma&#x017F;chine. 7) Kund Ran-<lb/>
lund wegen einer                             Brodt&#x017F;chneidema&#x017F;chine auf 3 Jahre.<lb/>
8) James Barrow auf                             5 Jahre wegen Schuh-<lb/>
werks, wobey Sohlen und Hacken nicht                             gena&#x0364;-<lb/>
het, &#x017F;ondern mit kleinen ei&#x017F;ernen                             Na&#x0364;geln befe&#x017F;tigt<lb/>
&#x017F;ind. &#x2014; Jn den beyden                             letzten Monaten &#x017F;ollen<lb/>
20000 und in den letzten 9 Monaten in                             allem<lb/>
270000 Tonnen Korn aus Archangel in Norwegen<lb/>
eingetroffen                             &#x017F;eyn. &#x2014; Eine Convoy von 300 Kauf-<lb/>
fahrtey-, 4 Linien-                             und ver&#x017F;chiedenen andern Kriegs-<lb/>
&#x017F;chiffen, welche den                             Sund paßirte, i&#x017F;t am 8ten von<lb/>
der Batterie zu Refhnes mit                             Erfolg be&#x017F;cho&#x017F;&#x017F;en und<lb/>
ein Schiff von Lieutenant                             Blom aus der Convoy<lb/>
durch Entern genommen und behauptet worden.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAnnouncements">
          <div type="jAn">
            <head> <hi rendition="#c #fr">Kay&#x017F;erl. Lotterie von                             Frankreich.</hi> </head><lb/>
            <dateline> <hi rendition="#c">Ziehung in Hamburg, den 21 October                             1813.</hi> </dateline><lb/>
            <p> <hi rendition="#c">45. 44. 13. 89. 24.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div type="jAn">
            <head> <hi rendition="#c #fr">Theater beym                             Ga&#x0364;n&#x017F;emarkt.</hi> </head><lb/>
            <list>
              <head>October 1813.</head><lb/>
              <item>Sonnabend, den 23&#x017F;ten: Albrecht von Thu&#x0364;ringen,<lb/><hi rendition="#et">Schau&#x017F;piel in 5 Abtheil. Der                                 Un&#x017F;ichtbare,<lb/>
Oper in 1 Aufzuge, von                                 Co&#x017F;tenoble.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div xml:lang="fra" type="jAn">
            <p> <hi rendition="#aq">Les acteurs français ont cessé leurs                                 représen-<lb/>
tations sur le théâtre du Gänsemarkt; ils                                 vont<lb/><cb/>
faire l&#x2019;ouverture du                                 théâtre rue Grossedreh-<lb/>
bahn dimanche 24 Octobre, depuis                                 quinze<lb/>
jours l&#x2019;on travaille aux réparations et à                                 l&#x2019;em-<lb/>
bélissement de la salle. Il faut espérer que                                 le<lb/>
propriétaire ainsi que les acteurs n&#x2019;auront<lb/>
rien                                 négligé pour la rendre aussi                             commode<lb/>
qu&#x2019;agreable.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div type="jAn">
            <p>Sanft ent&#x017F;chlummerte am 8ten October die&#x017F;es<lb/>
Jahrs mein                             innig&#x017F;t geliebter Ehegatte und un&#x017F;er<lb/>
guter Vater, <hi rendition="#fr">Ju&#x0364;rgen Chri&#x017F;tian                                 Ju&#x0364;rgen&#x017F;en,</hi> vor-<lb/>
mals Rathmann                             hie&#x017F;elb&#x017F;t, in &#x017F;einem 59&#x017F;ten                             Lebens-<lb/>
jahre. Die&#x017F;e Anzeige widmen ihren Verwandten<lb/>
und                             Freunden</p><lb/>
            <closer>
              <signed> <hi rendition="#et"> <hi rendition="#fr">die betru&#x0364;bte Wittwe                                         und hinter-<lb/>
la&#x017F;&#x017F;ene Kinder.</hi> </hi> </signed><lb/>
              <dateline> <hi rendition="#et">Bergedorf, 1813.</hi> </dateline>
            </closer>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div type="jAn">
            <head/>
            <p>Sanft und nach kurzem Leiden ent&#x017F;chlief un&#x017F;re<lb/>
gute                             Mutter <hi rendition="#fr">Catharina Maria                                 Chri&#x017F;tian&#x017F;en,</hi><lb/>
gebohrne <hi rendition="#fr">Ander&#x017F;en,</hi> im 67&#x017F;ten Jahre ihres Alters,<lb/>
am                             13ten die&#x017F;es Monats. Wir machen die&#x017F;es hie-<lb/>
durch                             un&#x017F;ern auswa&#x0364;rtigen Freunden bekannt.</p><lb/>
            <closer>
              <dateline>Flensburg, den 18ten October 1813.</dateline><lb/>
              <signed> <hi rendition="#et"><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;tian Andreas                                         Chri&#x017F;tian&#x017F;en,</hi><lb/>
fu&#x0364;r &#x017F;ich                                     und Namens &#x017F;einer Ge&#x017F;chwi&#x017F;ter.</hi> </signed>
            </closer>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div type="jAn">
            <p>Am abgewichenen 10ten October endete ein &#x017F;anf-<lb/>
ter Tod                             mittel&#x017F;t eines Nerven&#x017F;chlags das irdi&#x017F;che<lb/>
Leben                             meines Gatten <hi rendition="#fr">Gottlieb Daniel Moßdorff,</hi><lb/>
im                             nicht vo&#x0364;llig vollendeten 77&#x017F;ten Ja&#x0364;hre                             &#x017F;eines Al-<lb/>
ters, welches ich hiedurch mit betru&#x0364;btem                             Herzen<lb/>
&#x017F;einen hie&#x017F;igen und auswa&#x0364;rtigen                             Anverwandten<lb/>
und vielen Freunden, unter Verbittung der                             Bey-<lb/>
leidsbezeugungen, bekannt mache.</p><lb/>
            <closer>
              <signed> <hi rendition="#et"><hi rendition="#fr">Maria Moßdorff,</hi> geb. <hi rendition="#fr">Krohn.</hi></hi> </signed>
            </closer>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div type="jAn">
            <p> <hi rendition="#aq">Ad in&#x017F;tantiam</hi> <hi rendition="#fr">des Johann Detlef <hi rendition="#g">Rohde</hi> in                                 Welm-<lb/>
büttel werden alle diejenigen, welche an folgenden                                 die-<lb/>
bi&#x017F;cherwei&#x017F;e entwendeten Schuld- und                                 Pfand-Ver&#x017F;chrei-<lb/>
bungen, als:</hi> </p><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr">
                <list>
                  <item>1) einer von des ver&#x017F;torbenen Car&#x017F;ten Groth,                                         weyland<lb/>
in Reder&#x017F;tall, Wittwe, <hi rendition="#aq">cum cur.,</hi> am 10ten März<lb/>
1793                                         über 800 Mk. S. H. Cour. Capital an Johann<lb/>
Detlef Rohde                                         in Welmbüttel ausge&#x017F;tellten und am<lb/>
1&#x017F;ten                                         April 1796 protocollirten Obligation,</item><lb/>
                  <item>2) einer von Antje Peters, vorhin verheyratheten                                         Gu-<lb/>
denrath, <hi rendition="#aq">cum cur.,</hi> in                                         Telling&#x017F;tedt, am 1&#x017F;ten Februar<lb/>
1803 an                                         Claus Rohde in Welmbüttel u&#x0364;ber 800 Mk.<lb/>
S. H.                                         Cour. Capital ausge&#x017F;tellten und am 11ten                                         März<lb/>
1803 protocollirten Obligation,</item>
                </list>
              </hi> </p><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr">Rechte und An&#x017F;prüche zu haben vermeynen, <hi rendition="#aq">&#x017F;ub poena<lb/>
praeclufi et perpetui                                     &#x017F;ilentii</hi> angewie&#x017F;en, ihre                                 An&#x017F;prüche<lb/>
re&#x017F;p. innerhal<supplied cert="high">b</supplied> 6 und 12 Wochen und unter                                 Be&#x017F;tellung<lb/>
der Procuratur in der                                 Kirch&#x017F;piel&#x017F;chreiberey zu                                 Telling&#x017F;tedt<lb/>
anzugeben.</hi> </p><lb/>
            <closer>
              <signed> <hi rendition="#fr">Königl. Landvogtey zu                                 Heide,</hi> </signed>
              <dateline> <hi rendition="#fr">den 16ten October 1813.</hi> </dateline><lb/> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">(L. S.)</hi> </hi> </closer>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div type="jAn">
            <head> <hi rendition="#aq #c"> <hi rendition="#g">Extract.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p> <hi rendition="#aq">Ad indagandum &#x017F;tatum bonorum</hi> <hi rendition="#fr">des Handels-<lb/>
mannes Abraham Philip <hi rendition="#g">Baruch</hi> in Elmshorn werden<lb/>
die Creditoren                                 de&#x017F;&#x017F;elben hiedurch aufgefordert, daß &#x017F;ie                                 re&#x017F;p.<lb/>
binnen 6 und 12 Wochen <hi rendition="#aq">a                                     dato</hi> hie&#x017F;elb&#x017F;t im                                 Gerichtshau&#x017F;e<lb/>
er&#x017F;cheinen und eine gehörige Angabe                                 be&#x017F;chaffen.</hi> </p><lb/>
            <closer>
              <dateline> <hi rendition="#fr">Ranzau, den 21&#x017F;ten September                                     1813.</hi> </dateline><lb/>
              <signed> <hi rendition="#et #fr">A. v. <hi rendition="#g">Hennings.</hi></hi> </signed>
            </closer>
          </div>
        </div>
        <cb type="end"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[8]/0008] nimmt aber im Verhaͤltniß des Silbers immer zu. — Der Major Wieſe in Bergen hat 21 Boͤte ausgeruͤſtet, um Korn von Juͤtland zu holen; ſie haben 600 Tonnen heruͤbergebracht. Der Feind hat von dieſer Boͤtezahl 5 genommen. — Außer den ſchon erwaͤhnten Officiers, die zu Dannebrogsrit- tern ernannt ſind, haben das Dannebrogsmanns- kreuz erhalten: Corporal Winger, Vice-Corporal Rold, Collerus, Dragoner Nendhes, Nendholm, Hillersloͤw und Aggerſund vom Juͤtſchen Dragoner- Regiment; Scharfſchuͤtze Weſtphal, Fourier Seves, Jaͤger Ja_hde, Nicolaus, Martens, Wiſchmann, Goſch, vom Oldenburgſchen Regiment; Corporal Giurup von den Juͤtſchen Dragonern, Sergeant Kling von der Artillerie. — Der Prinz Chriſtian Frederik hat 500 Rthlr. Nennwerth zur Verthei- lung an die Armen zu Chriſtiania an ſeinem Ge- burtstage an den Stifts-Amtmann Thygeſen ein- geſandt. — Seit dem Regierungs-Antritt Sr. Majeſtaͤt haben folgende Perſonen ausſchließliche Privilegien durch das Oeconomie- und Commerz- Collegium erhalten: 1) Am 28ſten December 1810 Heinrich Meldahl hieſelbſt zum Verkauf eines vom Prinzen Wittgenſtein erfundenen Spar-Ofens. 2) Kaufmann Roſing auf 10 Jahre in Norwegen zur Verfertigung kleiner Naͤgel. 3) Goldſchmidt Gyeſen am 20ſten November 1812 zur Verfertigung des Caldariſchen Erzes auf 10 Jahre in Daͤnne- mark. 4) Der Americaniſche Capitain Barrow auf 10 Jahre zum Spinnen von Kabelgarn zu Tau- werk. 5) James Thomſen auf 10 Jahre in Nor- wegen auf ein von ihm eingefuͤhrtes Walzenwerk. 6) Alexander Young auf 10 Jahre in Daͤnnemark wegen einer Flachsſpiunmaſchine. 7) Kund Ran- lund wegen einer Brodtſchneidemaſchine auf 3 Jahre. 8) James Barrow auf 5 Jahre wegen Schuh- werks, wobey Sohlen und Hacken nicht genaͤ- het, ſondern mit kleinen eiſernen Naͤgeln befeſtigt ſind. — Jn den beyden letzten Monaten ſollen 20000 und in den letzten 9 Monaten in allem 270000 Tonnen Korn aus Archangel in Norwegen eingetroffen ſeyn. — Eine Convoy von 300 Kauf- fahrtey-, 4 Linien- und verſchiedenen andern Kriegs- ſchiffen, welche den Sund paßirte, iſt am 8ten von der Batterie zu Refhnes mit Erfolg beſchoſſen und ein Schiff von Lieutenant Blom aus der Convoy durch Entern genommen und behauptet worden. Kayſerl. Lotterie von Frankreich. Ziehung in Hamburg, den 21 October 1813. 45. 44. 13. 89. 24. Theater beym Gaͤnſemarkt. October 1813. Sonnabend, den 23ſten: Albrecht von Thuͤringen, Schauſpiel in 5 Abtheil. Der Unſichtbare, Oper in 1 Aufzuge, von Coſtenoble. Les acteurs français ont cessé leurs représen- tations sur le théâtre du Gänsemarkt; ils vont faire l’ouverture du théâtre rue Grossedreh- bahn dimanche 24 Octobre, depuis quinze jours l’on travaille aux réparations et à l’em- bélissement de la salle. Il faut espérer que le propriétaire ainsi que les acteurs n’auront rien négligé pour la rendre aussi commode qu’agreable. Sanft entſchlummerte am 8ten October dieſes Jahrs mein innigſt geliebter Ehegatte und unſer guter Vater, Juͤrgen Chriſtian Juͤrgenſen, vor- mals Rathmann hieſelbſt, in ſeinem 59ſten Lebens- jahre. Dieſe Anzeige widmen ihren Verwandten und Freunden die betruͤbte Wittwe und hinter- laſſene Kinder. Bergedorf, 1813. Sanft und nach kurzem Leiden entſchlief unſre gute Mutter Catharina Maria Chriſtianſen, gebohrne Anderſen, im 67ſten Jahre ihres Alters, am 13ten dieſes Monats. Wir machen dieſes hie- durch unſern auswaͤrtigen Freunden bekannt. Flensburg, den 18ten October 1813. Chriſtian Andreas Chriſtianſen, fuͤr ſich und Namens ſeiner Geſchwiſter. Am abgewichenen 10ten October endete ein ſanf- ter Tod mittelſt eines Nervenſchlags das irdiſche Leben meines Gatten Gottlieb Daniel Moßdorff, im nicht voͤllig vollendeten 77ſten Jaͤhre ſeines Al- ters, welches ich hiedurch mit betruͤbtem Herzen ſeinen hieſigen und auswaͤrtigen Anverwandten und vielen Freunden, unter Verbittung der Bey- leidsbezeugungen, bekannt mache. Maria Moßdorff, geb. Krohn. Ad inſtantiam des Johann Detlef Rohde in Welm- büttel werden alle diejenigen, welche an folgenden die- biſcherweiſe entwendeten Schuld- und Pfand-Verſchrei- bungen, als: 1) einer von des verſtorbenen Carſten Groth, weyland in Rederſtall, Wittwe, cum cur., am 10ten März 1793 über 800 Mk. S. H. Cour. Capital an Johann Detlef Rohde in Welmbüttel ausgeſtellten und am 1ſten April 1796 protocollirten Obligation, 2) einer von Antje Peters, vorhin verheyratheten Gu- denrath, cum cur., in Tellingſtedt, am 1ſten Februar 1803 an Claus Rohde in Welmbüttel uͤber 800 Mk. S. H. Cour. Capital ausgeſtellten und am 11ten März 1803 protocollirten Obligation, Rechte und Anſprüche zu haben vermeynen, ſub poena praeclufi et perpetui ſilentii angewieſen, ihre Anſprüche reſp. innerhalb 6 und 12 Wochen und unter Beſtellung der Procuratur in der Kirchſpielſchreiberey zu Tellingſtedt anzugeben. Königl. Landvogtey zu Heide, den 16ten October 1813. (L. S.) Extract. Ad indagandum ſtatum bonorum des Handels- mannes Abraham Philip Baruch in Elmshorn werden die Creditoren deſſelben hiedurch aufgefordert, daß ſie reſp. binnen 6 und 12 Wochen a dato hieſelbſt im Gerichtshauſe erſcheinen und eine gehörige Angabe beſchaffen. Ranzau, den 21ſten September 1813. A. v. Hennings.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Britt-Marie Schuster, Manuel Wille, Arnika Lutz: Bereitstellung der Texttranskription. (2014-07-28T10:00:34Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: keine Angabe; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: wie Vorlage; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: wie Vorlage; I/J in Fraktur: wie Vorlage; Kolumnentitel: keine Angabe; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): wie Vorlage; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (&#xa75b;): wie Vorlage; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: wie Vorlage; u/v bzw. U/V: wie Vorlage; Vokale mit übergest. e: wie Vorlage; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: ja;

Die Ausgabe enthält französischsprachige Artikel.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hc_1692210_1813
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hc_1692210_1813/8
Zitationshilfe: Staats- und Gelehrte Zeitung des hamburgischen unpartheyischen Correspondenten. Nr. 169, Hamburg, 22. Oktober 1813, S. [8]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hc_1692210_1813/8>, abgerufen am 07.05.2021.