Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Caselius, Martin: Christliche Leich-Predigt über die thewre werthe Wort S. Pauli/ die Er uns in seiner ersten Epistel an Timotheum Cap. 1/ 12. seqq. hinterlassen hat. Altenburg, 1649.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.

Beyspiel hätten/ welches sie allzeit für Augen haben/ und
also nicht in ihren Sünden verzagen/ sondern sich mit
Saulo bekehren lassen möchten/ gleich wie sie zuvor mit
demselbem gesündiget und mißgehandelt hätten. Dannen-
hero S. Chrystostomus spricht: Si impius es, cogita (e)(e) homil. 2.
in Psal. 50.

publicanum; si immundus es, attende meretricem; si
homicida es, perspice latronem; sie iniqvus es, cogita
blasphemum: considera Paulum, prius persecutorem,
postea annuntiatorem. Nolo mihi dicas: Blasphemus
sum! Nolo dicas: persecutor sum! Immundus sum! Ha-
bes omnium ostensiones: in qvem volueris portum
confugio. Vis in novum? Vis in veterem? In veteri
David, in novo Paulus! Et infra: Qvid est peccatum ad
Domini Misericordiam? Tela araneae, qvae vento flan-
te nusqvam comparet.
Das ist: Bistu Gottloß/ so ge-
dencke an den Bußfertigen Zölner; Bistu unrein/ so
sihe an die grosse Sünderin; Bistu ein Mörder/ so
schawe an den Bußfertigen Schecher; Bistu ein Lä-
sterer/ so nimm für dich das Exempel Pauli/ wel-
cher zuvor ein Lästerer und Verfolger gewesen7 und
hernach ein Prediger des Evangelii worden ist.
Sage mir doch ja nicht: Ach! Jch bin ein Lästerer!
Sage mir nicht: Jch bin ein Verfolger! Jch bin ein
Vnreiner Mensch! Du hast allerley beweiß/ du kanst
deine Zufkucht nehmen wohin du wilst. Wilstu ein
Exempel aus dem Newen/ oder dem Alten Testa-
ment haben? Jm Alten ist König David/ im Newen
der Apostel Paulus.
Vnd hernach spricht Er: Was
ist die Sünde gegen Gottes Barhmhertzigkeit zu-
rechnen? Eine Spinnenwebe/ welche/ so der Wind (f)(f) in 1.
Tim. 1.

wehet/ nirgend zufinden ist.
Anshelmus schreibet

mit
D ij

Chriſtliche Leich-Predigt.

Beyſpiel haͤtten/ welches ſie allzeit fuͤr Augen haben/ und
alſo nicht in ihren Suͤnden verzagen/ ſondern ſich mit
Saulo bekehren laſſen moͤchten/ gleich wie ſie zuvor mit
demſelbem geſuͤndiget und mißgehandelt haͤtten. Dannen-
hero S. Chryſtoſtomus ſpricht: Si impius es, cogita (e)(e) homil. 2.
in Pſal. 50.

publicanum; ſi immundus es, attende meretricem; ſi
homicida es, perſpice latronem; ſie iniqvus es, cogita
blaſphemum: conſidera Paulum, priùs perſecutorem,
poſteà annuntiatorem. Nolo mihi dicas: Blaſphemus
ſum! Nolo dicas: perſecutor ſum! Immundus ſum! Ha-
bes omnium oſtenſiones: in qvem volueris portum
confugio. Vis in novum? Vis in veterem? In veteri
David, in novo Paulus! Et infrà: Qvid eſt peccatum ad
Domini Miſericordiam? Tela araneæ, qvæ vento flan-
te nusqvam comparet.
Das iſt: Biſtu Gottloß/ ſo ge-
dencke an den Bußfertigen Zoͤlner; Biſtu unrein/ ſo
ſihe an die groſſe Suͤnderin; Biſtu ein Moͤrder/ ſo
ſchawe an den Bußfertigen Schecher; Biſtu ein Laͤ-
ſterer/ ſo nimm fuͤr dich das Exempel Pauli/ wel-
cher zuvor ein Laͤſterer und Verfolger geweſen7 und
hernach ein Prediger des Evangelii worden iſt.
Sage mir doch ja nicht: Ach! Jch bin ein Laͤſterer!
Sage mir nicht: Jch bin ein Verfolger! Jch bin ein
Vnreiner Menſch! Du haſt allerley beweiß/ du kanſt
deine Zufkucht nehmen wohin du wilſt. Wilſtu ein
Exempel aus dem Newen/ oder dem Alten Teſta-
ment haben? Jm Alten iſt Koͤnig David/ im Newen
der Apoſtel Paulus.
Vnd hernach ſpricht Er: Was
iſt die Suͤnde gegen Gottes Barhmhertzigkeit zu-
rechnen? Eine Spinnenwebe/ welche/ ſo der Wind (f)(f) in 1.
Tim. 1.

wehet/ nirgend zufinden iſt.
Anshelmus ſchreibet

mit
D ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <p><pb facs="#f0029" n="27"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</fw><lb/>
Bey&#x017F;piel ha&#x0364;tten/ welches &#x017F;ie allzeit fu&#x0364;r Augen haben/ und<lb/>
al&#x017F;o nicht in ihren Su&#x0364;nden verzagen/ &#x017F;ondern &#x017F;ich mit<lb/>
Saulo bekehren la&#x017F;&#x017F;en mo&#x0364;chten/ gleich wie &#x017F;ie zuvor mit<lb/>
dem&#x017F;elbem ge&#x017F;u&#x0364;ndiget und mißgehandelt ha&#x0364;tten. Dannen-<lb/>
hero <hi rendition="#aq">S. Chry&#x017F;to&#x017F;tomus</hi> &#x017F;pricht: <hi rendition="#aq">Si impius es, cogita <note place="right" n="(e)"><hi rendition="#aq #i">(e) homil. 2.<lb/>
in P&#x017F;al. 50.</hi></note><lb/>
publicanum; &#x017F;i immundus es, attende meretricem; &#x017F;i<lb/>
homicida es, per&#x017F;pice latronem; &#x017F;ie iniqvus es, cogita<lb/>
bla&#x017F;phemum: con&#x017F;idera Paulum, priùs per&#x017F;ecutorem,<lb/>
po&#x017F;teà annuntiatorem. Nolo mihi dicas: Bla&#x017F;phemus<lb/>
&#x017F;um<hi rendition="#i">!</hi> Nolo dicas: per&#x017F;ecutor &#x017F;um! Immundus &#x017F;um! Ha-<lb/>
bes omnium o&#x017F;ten&#x017F;iones: in qvem volueris portum<lb/>
confugio. Vis in novum<hi rendition="#i">?</hi> Vis in veterem<hi rendition="#i">?</hi> In veteri<lb/>
David, in novo Paulus! <hi rendition="#i">Et infrà</hi>: Qvid e&#x017F;t peccatum ad<lb/>
Domini Mi&#x017F;ericordiam? Tela araneæ, qvæ vento flan-<lb/>
te nusqvam comparet.</hi> Das i&#x017F;t: <hi rendition="#fr">Bi&#x017F;tu Gottloß/ &#x017F;o ge-<lb/>
dencke an den Bußfertigen Zo&#x0364;lner; Bi&#x017F;tu unrein/ &#x017F;o<lb/>
&#x017F;ihe an die gro&#x017F;&#x017F;e Su&#x0364;nderin; Bi&#x017F;tu ein Mo&#x0364;rder/ &#x017F;o<lb/>
&#x017F;chawe an den Bußfertigen Schecher; Bi&#x017F;tu ein La&#x0364;-<lb/>
&#x017F;terer/ &#x017F;o nimm fu&#x0364;r dich das Exempel Pauli/ wel-<lb/>
cher zuvor ein La&#x0364;&#x017F;terer und Verfolger gewe&#x017F;en7 und<lb/>
hernach ein Prediger des Evangelii worden i&#x017F;t.<lb/>
Sage mir doch ja nicht: Ach! Jch bin ein La&#x0364;&#x017F;terer<hi rendition="#i">!</hi><lb/>
Sage mir nicht: Jch bin ein Verfolger! Jch bin ein<lb/>
Vnreiner Men&#x017F;ch<hi rendition="#i">!</hi> Du ha&#x017F;t allerley beweiß/ du kan&#x017F;t<lb/>
deine Zufkucht nehmen wohin du wil&#x017F;t. Wil&#x017F;tu ein<lb/>
Exempel aus dem Newen/ oder dem Alten Te&#x017F;ta-<lb/>
ment haben? Jm Alten i&#x017F;t Ko&#x0364;nig David/ im Newen<lb/>
der Apo&#x017F;tel Paulus.</hi> Vnd hernach &#x017F;pricht Er: <hi rendition="#fr">Was<lb/>
i&#x017F;t die Su&#x0364;nde gegen Gottes Barhmhertzigkeit zu-<lb/>
rechnen? Eine Spinnenwebe/ welche/ &#x017F;o der Wind <note place="right" n="(f)"><hi rendition="#aq #i">(f) in 1.<lb/>
Tim. 1.</hi></note><lb/>
wehet/ nirgend zufinden i&#x017F;t.</hi> <hi rendition="#aq">Anshelmus</hi> &#x017F;chreibet<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D ij</fw>  <fw place="bottom" type="catch">mit</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0029] Chriſtliche Leich-Predigt. Beyſpiel haͤtten/ welches ſie allzeit fuͤr Augen haben/ und alſo nicht in ihren Suͤnden verzagen/ ſondern ſich mit Saulo bekehren laſſen moͤchten/ gleich wie ſie zuvor mit demſelbem geſuͤndiget und mißgehandelt haͤtten. Dannen- hero S. Chryſtoſtomus ſpricht: Si impius es, cogita publicanum; ſi immundus es, attende meretricem; ſi homicida es, perſpice latronem; ſie iniqvus es, cogita blaſphemum: conſidera Paulum, priùs perſecutorem, poſteà annuntiatorem. Nolo mihi dicas: Blaſphemus ſum! Nolo dicas: perſecutor ſum! Immundus ſum! Ha- bes omnium oſtenſiones: in qvem volueris portum confugio. Vis in novum? Vis in veterem? In veteri David, in novo Paulus! Et infrà: Qvid eſt peccatum ad Domini Miſericordiam? Tela araneæ, qvæ vento flan- te nusqvam comparet. Das iſt: Biſtu Gottloß/ ſo ge- dencke an den Bußfertigen Zoͤlner; Biſtu unrein/ ſo ſihe an die groſſe Suͤnderin; Biſtu ein Moͤrder/ ſo ſchawe an den Bußfertigen Schecher; Biſtu ein Laͤ- ſterer/ ſo nimm fuͤr dich das Exempel Pauli/ wel- cher zuvor ein Laͤſterer und Verfolger geweſen7 und hernach ein Prediger des Evangelii worden iſt. Sage mir doch ja nicht: Ach! Jch bin ein Laͤſterer! Sage mir nicht: Jch bin ein Verfolger! Jch bin ein Vnreiner Menſch! Du haſt allerley beweiß/ du kanſt deine Zufkucht nehmen wohin du wilſt. Wilſtu ein Exempel aus dem Newen/ oder dem Alten Teſta- ment haben? Jm Alten iſt Koͤnig David/ im Newen der Apoſtel Paulus. Vnd hernach ſpricht Er: Was iſt die Suͤnde gegen Gottes Barhmhertzigkeit zu- rechnen? Eine Spinnenwebe/ welche/ ſo der Wind wehet/ nirgend zufinden iſt. Anshelmus ſchreibet mit D ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Fabian Kaßner, Katja Mönnich, Maria Rausch: Bereitstellung der Texttranskription nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat (Faksimiles 1 bis 22) (2013-03-15T09:06:00Z)
Frank Wiegand: Bereitstellung der Texttranskription nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat (Faksimiles 23 bis 48) (2013-03-15T09:06:00Z)



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/caselius_leichpredigt_1649
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/caselius_leichpredigt_1649/29
Zitationshilfe: Caselius, Martin: Christliche Leich-Predigt über die thewre werthe Wort S. Pauli/ die Er uns in seiner ersten Epistel an Timotheum Cap. 1/ 12. seqq. hinterlassen hat. Altenburg, 1649, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/caselius_leichpredigt_1649/29>, abgerufen am 20.04.2024.