Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Brockes, Barthold Heinrich: Physikalische und moralische Gedanken über die drey Reiche der Natur. Bd. 9. Hamburg u. a., 1748.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorbericht.
wan mit einem diebischen Nachdrucke die-
ses Theils schwanger gehen, auf eben so
billige Gedanken gerathen mögen, wo
ihnen anders ihre niederträchtige Hab-
sucht, und ihr gewöhnliches Gewerbe,
noch so viele Fähigkeit gelassen hat.
Wenigstens werden sie uns das Ver-
gnugen machen, diese beyläufige Erinne-
rung mit nachzudrucken.

Was den Jnhalt dieses Werks über-
haupt betrifft, so gehet der erbauliche
Dichter darinnen zuerst mit seinen
Gedanken in das Mineralreich. Er
beschreibet uns die verschiedenen Schätze,
so die Erde in ihrem Schooße zum Nu-

tzen

Vorbericht.
wan mit einem diebiſchen Nachdrucke die-
ſes Theils ſchwanger gehen, auf eben ſo
billige Gedanken gerathen moͤgen, wo
ihnen anders ihre niedertraͤchtige Hab-
ſucht, und ihr gewoͤhnliches Gewerbe,
noch ſo viele Faͤhigkeit gelaſſen hat.
Wenigſtens werden ſie uns das Ver-
gnugen machen, dieſe beylaͤufige Erinne-
rung mit nachzudrucken.

Was den Jnhalt dieſes Werks uͤber-
haupt betrifft, ſo gehet der erbauliche
Dichter darinnen zuerſt mit ſeinen
Gedanken in das Mineralreich. Er
beſchreibet uns die verſchiedenen Schaͤtze,
ſo die Erde in ihrem Schooße zum Nu-

tzen
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="preface" n="1">
        <p><pb facs="#f0016"/><fw place="top" type="header">Vorbericht.</fw><lb/>
wan mit einem diebi&#x017F;chen Nachdrucke die-<lb/>
&#x017F;es Theils &#x017F;chwanger gehen, auf eben &#x017F;o<lb/>
billige Gedanken gerathen mo&#x0364;gen, wo<lb/>
ihnen anders ihre niedertra&#x0364;chtige Hab-<lb/>
&#x017F;ucht, und ihr gewo&#x0364;hnliches Gewerbe,<lb/>
noch &#x017F;o viele Fa&#x0364;higkeit gela&#x017F;&#x017F;en hat.<lb/>
Wenig&#x017F;tens werden &#x017F;ie uns das Ver-<lb/>
gnugen machen, die&#x017F;e beyla&#x0364;ufige Erinne-<lb/>
rung mit nachzudrucken.</p><lb/>
        <p>Was den Jnhalt die&#x017F;es Werks u&#x0364;ber-<lb/>
haupt betrifft, &#x017F;o gehet der erbauliche<lb/>
Dichter darinnen zuer&#x017F;t mit &#x017F;einen<lb/>
Gedanken in das <hi rendition="#fr">Mineralreich.</hi> Er<lb/>
be&#x017F;chreibet uns die ver&#x017F;chiedenen Scha&#x0364;tze,<lb/>
&#x017F;o die Erde in ihrem Schooße zum Nu-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">tzen</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0016] Vorbericht. wan mit einem diebiſchen Nachdrucke die- ſes Theils ſchwanger gehen, auf eben ſo billige Gedanken gerathen moͤgen, wo ihnen anders ihre niedertraͤchtige Hab- ſucht, und ihr gewoͤhnliches Gewerbe, noch ſo viele Faͤhigkeit gelaſſen hat. Wenigſtens werden ſie uns das Ver- gnugen machen, dieſe beylaͤufige Erinne- rung mit nachzudrucken. Was den Jnhalt dieſes Werks uͤber- haupt betrifft, ſo gehet der erbauliche Dichter darinnen zuerſt mit ſeinen Gedanken in das Mineralreich. Er beſchreibet uns die verſchiedenen Schaͤtze, ſo die Erde in ihrem Schooße zum Nu- tzen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen09_1748
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen09_1748/16
Zitationshilfe: Brockes, Barthold Heinrich: Physikalische und moralische Gedanken über die drey Reiche der Natur. Bd. 9. Hamburg u. a., 1748, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen09_1748/16>, abgerufen am 18.05.2021.