Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 3. Paris, 1833.

Bild:
<< vorherige Seite

Rollen übernommen. Die Devrient ist diesen
Winter am italienischen Theater engagirt. Meier-
Beer's Oper kömmt bald zur Aufführung ...
O Pfui! was krieche ich da auf dem Papiere
herum, wie eine Abendblatt-Laus!

Ich denke immer noch daran ein Jour¬
nal herauszugeben und von Neujahr damit an¬
zufangen; bis dahin aber den Stoff vorzube¬
reiten. Ich will auch suchen in die Kunst ein¬
zudringen, die mir bis jetzt fremd war. Ich
muß auf ein ruhiges Asyl für meinen Geist
bedacht seyn; denn aus dem Gebiete der Po¬
litik, wie ich vorhersehe, werden wir Deutsche
bald vertrieben werden.

Das Wetter wird alle Tage schöner. Ge¬
stern habe ich bei *** in Passy gegessen.
Er wohnt am Bois de Boulogne, in einem
schön gelegenen Hause, das eine herrliche Aus¬
sicht auf Stadt und Land hat. Ueber der
Thüre ist ein Italienischer Namen eingehauen,

Rollen uͤbernommen. Die Devrient iſt dieſen
Winter am italieniſchen Theater engagirt. Meier-
Beer's Oper koͤmmt bald zur Auffuͤhrung ...
O Pfui! was krieche ich da auf dem Papiere
herum, wie eine Abendblatt-Laus!

Ich denke immer noch daran ein Jour¬
nal herauszugeben und von Neujahr damit an¬
zufangen; bis dahin aber den Stoff vorzube¬
reiten. Ich will auch ſuchen in die Kunſt ein¬
zudringen, die mir bis jetzt fremd war. Ich
muß auf ein ruhiges Aſyl fuͤr meinen Geiſt
bedacht ſeyn; denn aus dem Gebiete der Po¬
litik, wie ich vorherſehe, werden wir Deutſche
bald vertrieben werden.

Das Wetter wird alle Tage ſchoͤner. Ge¬
ſtern habe ich bei *** in Paſſy gegeſſen.
Er wohnt am Bois de Boulogne, in einem
ſchoͤn gelegenen Hauſe, das eine herrliche Aus¬
ſicht auf Stadt und Land hat. Ueber der
Thuͤre iſt ein Italieniſcher Namen eingehauen,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0023" n="9"/>
Rollen u&#x0364;bernommen. Die Devrient i&#x017F;t die&#x017F;en<lb/>
Winter am italieni&#x017F;chen Theater engagirt. Meier-<lb/>
Beer's Oper ko&#x0364;mmt bald zur Auffu&#x0364;hrung ...<lb/>
O Pfui! was krieche ich da auf dem Papiere<lb/>
herum, wie eine Abendblatt-Laus!</p><lb/>
          <p>Ich denke immer noch daran ein Jour¬<lb/>
nal herauszugeben und von Neujahr damit an¬<lb/>
zufangen; bis dahin aber den Stoff vorzube¬<lb/>
reiten. Ich will auch &#x017F;uchen in die Kun&#x017F;t ein¬<lb/>
zudringen, die mir bis jetzt fremd war. Ich<lb/>
muß auf ein ruhiges A&#x017F;yl fu&#x0364;r meinen Gei&#x017F;t<lb/>
bedacht &#x017F;eyn; denn aus dem Gebiete der Po¬<lb/>
litik, wie ich vorher&#x017F;ehe, werden wir Deut&#x017F;che<lb/>
bald vertrieben werden.</p><lb/>
          <p>Das Wetter wird alle Tage &#x017F;cho&#x0364;ner. Ge¬<lb/>
&#x017F;tern habe ich bei *** in Pa&#x017F;&#x017F;y gege&#x017F;&#x017F;en.<lb/>
Er wohnt am Bois de Boulogne, in einem<lb/>
&#x017F;cho&#x0364;n gelegenen Hau&#x017F;e, das eine herrliche Aus¬<lb/>
&#x017F;icht auf Stadt und Land hat. Ueber der<lb/>
Thu&#x0364;re i&#x017F;t ein Italieni&#x017F;cher Namen eingehauen,<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[9/0023] Rollen uͤbernommen. Die Devrient iſt dieſen Winter am italieniſchen Theater engagirt. Meier- Beer's Oper koͤmmt bald zur Auffuͤhrung ... O Pfui! was krieche ich da auf dem Papiere herum, wie eine Abendblatt-Laus! Ich denke immer noch daran ein Jour¬ nal herauszugeben und von Neujahr damit an¬ zufangen; bis dahin aber den Stoff vorzube¬ reiten. Ich will auch ſuchen in die Kunſt ein¬ zudringen, die mir bis jetzt fremd war. Ich muß auf ein ruhiges Aſyl fuͤr meinen Geiſt bedacht ſeyn; denn aus dem Gebiete der Po¬ litik, wie ich vorherſehe, werden wir Deutſche bald vertrieben werden. Das Wetter wird alle Tage ſchoͤner. Ge¬ ſtern habe ich bei *** in Paſſy gegeſſen. Er wohnt am Bois de Boulogne, in einem ſchoͤn gelegenen Hauſe, das eine herrliche Aus¬ ſicht auf Stadt und Land hat. Ueber der Thuͤre iſt ein Italieniſcher Namen eingehauen,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833/23
Zitationshilfe: Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 3. Paris, 1833, S. 9. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833/23>, abgerufen am 17.05.2021.