Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Allgemeine Zeitung. Nr. 90. Augsburg, 30. März 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite
[1031]

Pracht-
und
Jubel-Ausgabe.

Geschichte
Friedrichs des Grossen
[Abbildung] von Franz Kugler, mit
500
Original-Zeichnungen
von
ADOLPH MENZEL.

Ausführliche Prospecte und Subscriptionslisten sind gratis zu haben.

Subscribentensammler erhalten auf 12 Exempl. ein Freiexemplar.

Die 1ste Lieferung ist bereits erschienen und in allen Buch- u. Kunsthandlungen zu haben.

Leipzig, den 15 März 1840.

J. J. Weber.

[1004]

So eben ist nachstehende Schrift erschienen und hat die unterzeichnete Buchhandlung den Debit davon übernommen:
Das Mineralbad zu Neumarkt in der Oberpfalz des Königreichs Bayern, beschrieben von Dr. J. E. Schrauth, Militär-Unterarzte, praktischem und Badarzte zu Neumarkt. Mit einer lithographirten Ansicht des Bades.

8. (13 Bogen) geh. 1 fl. 30 kr.

Dieses Werkchen enthält nicht nur gründliche Erörterungen über die chemischen Verhältnisse, Wirkung und Gebrauchsweise des Neumarkter Mineralwassers, sondern auch ausführliche Schilderungen der historischen, geognostischen, botanischen, zoologischen und klimatischen Verhältnisse der ganzen Gegend.

Aus jeder andern Buchhandlung des In- und Auslands kann auch diese Schrift bezogen werden (namentlich aus der K. Kollmann'schen in Augsburg.)

Nürnberg, im Februar 1840.

Johann Adam Stein.

[943]

Bei W. Engelmann in Leipzig ist so eben erschienen und in allen Buchhandlungen zu haben:
REGINONIS
Abbatis Prumiensis
libri duo
de synodalibus causis
et
disciplinis ecclesiasticis
jussu domini reverendissimi Archiep. Trever. Ratbodi ex diversis sanctorum
patrum conciliis atque decretis collecti.

Ad optimorum codd. fidem recensuit adnotationem duplicem adjecit
F. G. A. Wasserschleben,
Juris utriusque Doctor in litter. universitate Berolinensi jus privatim docens.

gr. 8. Preis 3 Rthlr.

[1109]

Dieser Tage hat die Presse verlassen und ist an die Subscribenten versandt:
THESAURUS
graecae linguae
ab
Henrico Stephano
constructus.

Post editionem anglicam novis additamentis auctum, ordineque
alphabetico digestum, tertio ediderunt
Carol. Ben. Hase, Guil. Dindorsius et Ludov. Dindorsius.

Volumen IV. Fasc. 4.
oder des ganzen Werkes 21ste Lieferung
[fremdsprachliches Material - fehlt]

Folio. Geheftet. Preis 3 Rthlr. 8 gr.

Die 1ste bis 20ste Lieferung sind durch alle Buchhandlungen zu demselben Preise zu beziehen.

Paris, den 21 März 1840.

Firmia Didot freres.

[1044]

Kann man denn nicht lachen, und doch ernst seyn?

Bei Stange & Brandus in Berlin erschien so eben und ist in allen Buchhandlungen vorräthig:
Nante's Tod
oder
die Verschwörung der Federfuchser.

Historisch-romantisch-komische Tragödie in fünf Acten
von
H. W. A.

Preis 7 1/2 Sgr.

Personen:
Nante.

Ulrike, seine Gemahlin.

Kasemir, sein Schüler.

Groß,
Maul,

Journalisten.

Juks Neidhammel, Kritiker.

Blutlos, sein Lobhudler.

An ehende Scribler.

Mephisto.

Nante's Geist.

Zwei Tendenzen.

Ein Hund.

Eine Richtung.

Ein Stück Weltschmerz.

Ein Ochse.

Ein Moment.

Die Zukunft.

Publicum.

Zwei Stimmen

Die Scene spielt in und um Berlin im Jahre 1840.

[1129]

Gemälde-Versteigerung
zu Amsterdam.

Mittwoch den 15 April 1840
soll im Huis met de Hoofden zu Amsterdam durch J. de Vries, A. Brondgeest, E. M. Engelberts und C. F. Roos die Versteigerung der von weil. Hrn. S. M. de Boer nachgelassenen, vortrefflichen Gemäldesammlung der besten alten und neuern niederländischen Meister statt finden. Näheres ist im Katalog zu ersehen.

[1031]

Pracht-
und
Jubel-Ausgabe.

Geschichte
Friedrichs des Grossen
[Abbildung] von Franz Kugler, mit
500
Original-Zeichnungen
von
ADOLPH MENZEL.

Ausführliche Prospecte und Subscriptionslisten sind gratis zu haben.

Subscribentensammler erhalten auf 12 Exempl. ein Freiexemplar.

Die 1ste Lieferung ist bereits erschienen und in allen Buch- u. Kunsthandlungen zu haben.

Leipzig, den 15 März 1840.

J. J. Weber.

[1004]

So eben ist nachstehende Schrift erschienen und hat die unterzeichnete Buchhandlung den Debit davon übernommen:
Das Mineralbad zu Neumarkt in der Oberpfalz des Königreichs Bayern, beschrieben von Dr. J. E. Schrauth, Militär-Unterarzte, praktischem und Badarzte zu Neumarkt. Mit einer lithographirten Ansicht des Bades.

8. (13 Bogen) geh. 1 fl. 30 kr.

Dieses Werkchen enthält nicht nur gründliche Erörterungen über die chemischen Verhältnisse, Wirkung und Gebrauchsweise des Neumarkter Mineralwassers, sondern auch ausführliche Schilderungen der historischen, geognostischen, botanischen, zoologischen und klimatischen Verhältnisse der ganzen Gegend.

Aus jeder andern Buchhandlung des In- und Auslands kann auch diese Schrift bezogen werden (namentlich aus der K. Kollmann'schen in Augsburg.)

Nürnberg, im Februar 1840.

Johann Adam Stein.

[943]

Bei W. Engelmann in Leipzig ist so eben erschienen und in allen Buchhandlungen zu haben:
REGINONIS
Abbatis Prumiensis
libri duo
de synodalibus causis
et
disciplinis ecclesiasticis
jussu domini reverendissimi Archiep. Trever. Ratbodi ex diversis sanctorum
patrum conciliis atque decretis collecti.

Ad optimorum codd. fidem recensuit adnotationem duplicem adjecit
F. G. A. Wasserschleben,
Juris utriusque Doctor in litter. universitate Berolinensi jus privatim docens.

gr. 8. Preis 3 Rthlr.

[1109]

Dieser Tage hat die Presse verlassen und ist an die Subscribenten versandt:
THESAURUS
graecae linguae
ab
Henrico Stephano
constructus.

Post editionem anglicam novis additamentis auctum, ordineque
alphabetico digestum, tertio ediderunt
Carol. Ben. Hase, Guil. Dindorsius et Ludov. Dindorsius.

Volumen IV. Fasc. 4.
oder des ganzen Werkes 21ste Lieferung
[fremdsprachliches Material – fehlt]

Folio. Geheftet. Preis 3 Rthlr. 8 gr.

Die 1ste bis 20ste Lieferung sind durch alle Buchhandlungen zu demselben Preise zu beziehen.

Paris, den 21 März 1840.

Firmia Didot frères.

[1044]

Kann man denn nicht lachen, und doch ernst seyn?

Bei Stange & Brandus in Berlin erschien so eben und ist in allen Buchhandlungen vorräthig:
Nante's Tod
oder
die Verschwörung der Federfuchser.

Historisch-romantisch-komische Tragödie in fünf Acten
von
H. W. A.

Preis 7 1/2 Sgr.

Personen:
Nante.

Ulrike, seine Gemahlin.

Kasemir, sein Schüler.

Groß,
Maul,

Journalisten.

Juks Neidhammel, Kritiker.

Blutlos, sein Lobhudler.

An ehende Scribler.

Mephisto.

Nante's Geist.

Zwei Tendenzen.

Ein Hund.

Eine Richtung.

Ein Stück Weltschmerz.

Ein Ochse.

Ein Moment.

Die Zukunft.

Publicum.

Zwei Stimmen

Die Scene spielt in und um Berlin im Jahre 1840.

[1129]

Gemälde-Versteigerung
zu Amsterdam.

Mittwoch den 15 April 1840
soll im Huis met de Hoofden zu Amsterdam durch J. de Vries, A. Brondgeest, E. M. Engelberts und C. F. Roos die Versteigerung der von weil. Hrn. S. M. de Boer nachgelassenen, vortrefflichen Gemäldesammlung der besten alten und neuern niederländischen Meister statt finden. Näheres ist im Katalog zu ersehen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="jArticle" n="2">
          <pb facs="#f0016" n="0720"/>
          <div xml:id="jAn1031" type="jAn" n="2">
            <head>[1031]</head><lb/>
            <p>Pracht-<lb/>
und<lb/>
Jubel-Ausgabe.</p><lb/>
            <p>Geschichte<lb/>
Friedrichs des Grossen<lb/><figure/> von Franz Kugler, mit<lb/>
500<lb/>
Original-Zeichnungen<lb/>
von<lb/>
ADOLPH MENZEL.</p><lb/>
            <p>Ausführliche Prospecte und Subscriptionslisten sind gratis zu haben.</p><lb/>
            <p>Subscribentensammler erhalten auf 12 Exempl. ein Freiexemplar.</p><lb/>
            <p>Die 1ste Lieferung ist bereits erschienen und in allen Buch- u. Kunsthandlungen zu haben.</p><lb/>
            <p>Leipzig, den 15 März 1840.</p><lb/>
            <p>J. J. Weber.</p>
          </div><lb/>
          <div xml:id="jAn1004" type="jAn" n="2">
            <head>[1004]</head><lb/>
            <p>So eben ist nachstehende Schrift erschienen und hat die unterzeichnete Buchhandlung den Debit davon übernommen:<lb/>
Das Mineralbad zu Neumarkt in der Oberpfalz des Königreichs Bayern, beschrieben von Dr. J. E. Schrauth, Militär-Unterarzte, praktischem und Badarzte zu Neumarkt. Mit einer lithographirten Ansicht des Bades.</p><lb/>
            <p>8. (13 Bogen) geh. 1 fl. 30 kr.</p><lb/>
            <p>Dieses Werkchen enthält nicht nur gründliche Erörterungen über die chemischen Verhältnisse, Wirkung und Gebrauchsweise des Neumarkter Mineralwassers, sondern auch ausführliche Schilderungen der historischen, geognostischen, botanischen, zoologischen und klimatischen Verhältnisse der ganzen Gegend.</p><lb/>
            <p>Aus jeder andern Buchhandlung des In- und Auslands kann auch diese Schrift bezogen werden (namentlich aus der K. Kollmann'schen in Augsburg.)</p><lb/>
            <p>Nürnberg, im Februar 1840.</p><lb/>
            <p>Johann Adam Stein.</p>
          </div><lb/>
          <div xml:id="jAn943" type="jAn" n="2">
            <head>[943]</head><lb/>
            <p>Bei W. Engelmann in Leipzig ist so eben erschienen und in allen Buchhandlungen zu haben:<lb/>
REGINONIS<lb/>
Abbatis Prumiensis<lb/>
libri duo<lb/>
de synodalibus causis<lb/>
et<lb/>
disciplinis ecclesiasticis<lb/>
jussu domini reverendissimi Archiep. Trever. Ratbodi ex diversis sanctorum<lb/>
patrum conciliis atque decretis collecti.</p><lb/>
            <p>Ad optimorum codd. fidem recensuit adnotationem duplicem adjecit<lb/>
F. G. A. Wasserschleben,<lb/>
Juris utriusque Doctor in litter. universitate Berolinensi jus privatim docens.</p><lb/>
            <p>gr. 8. Preis 3 Rthlr.</p>
          </div><lb/>
          <div xml:id="jAn1109" type="jAn" n="2">
            <head>[1109]</head><lb/>
            <p>Dieser Tage hat die Presse verlassen und ist an die Subscribenten versandt:<lb/>
THESAURUS<lb/>
graecae linguae<lb/>
ab<lb/>
Henrico Stephano<lb/>
constructus.</p><lb/>
            <p>Post editionem anglicam novis additamentis auctum, ordineque<lb/>
alphabetico digestum, tertio ediderunt<lb/>
Carol. Ben. Hase, Guil. Dindorsius et Ludov. Dindorsius.</p><lb/>
            <p>Volumen IV. Fasc. 4.<lb/>
oder des ganzen Werkes 21ste Lieferung<lb/><gap reason="fm" unit="words"/></p>
            <p>Folio. Geheftet. Preis 3 Rthlr. 8 gr.</p><lb/>
            <p>Die 1ste bis 20ste Lieferung sind durch alle Buchhandlungen zu demselben Preise zu beziehen.</p><lb/>
            <p>Paris, den 21 März 1840.</p><lb/>
            <p>Firmia Didot frères.</p>
          </div><lb/>
          <div xml:id="jAn1044" type="jAn" n="2">
            <head>[1044]</head><lb/>
            <p>Kann man denn nicht lachen, und doch ernst seyn?</p><lb/>
            <p>Bei Stange &amp; Brandus in Berlin erschien so eben und ist in allen Buchhandlungen vorräthig:<lb/>
Nante's Tod<lb/>
oder<lb/>
die Verschwörung der Federfuchser.</p><lb/>
            <p>Historisch-romantisch-komische Tragödie in fünf Acten<lb/>
von<lb/>
H. W. A.</p><lb/>
            <p>Preis 7 1/2 Sgr.</p><lb/>
            <p>Personen:<lb/>
Nante.</p><lb/>
            <p>Ulrike, seine Gemahlin.</p><lb/>
            <p>Kasemir, sein Schüler.</p><lb/>
            <p>Groß,<lb/>
Maul,</p><lb/>
            <p>Journalisten.</p><lb/>
            <p>Juks Neidhammel, Kritiker.</p><lb/>
            <p>Blutlos, sein Lobhudler.</p><lb/>
            <p>An ehende Scribler.</p><lb/>
            <p>Mephisto.</p><lb/>
            <p>Nante's Geist.</p><lb/>
            <p>Zwei Tendenzen.</p><lb/>
            <p>Ein Hund.</p><lb/>
            <p>Eine Richtung.</p><lb/>
            <p>Ein Stück Weltschmerz.</p><lb/>
            <p>Ein Ochse.</p><lb/>
            <p>Ein Moment.</p><lb/>
            <p>Die Zukunft.</p><lb/>
            <p>Publicum.</p><lb/>
            <p>Zwei Stimmen</p><lb/>
            <p>Die Scene spielt in und um Berlin im Jahre 1840.</p>
          </div><lb/>
          <div xml:id="jAn1129" type="jAn" n="2">
            <head>[1129]</head><lb/>
            <p>Gemälde-Versteigerung<lb/>
zu Amsterdam.</p><lb/>
            <p>Mittwoch den 15 April 1840<lb/>
soll im Huis met de Hoofden zu Amsterdam durch J. de Vries, A. Brondgeest, E. M. Engelberts und C. F. Roos die Versteigerung der von weil. Hrn. S. M. de Boer nachgelassenen, vortrefflichen Gemäldesammlung der besten alten und neuern niederländischen Meister statt finden. Näheres ist im Katalog zu ersehen.</p>
          </div>
        </div>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0720/0016] [1031] Pracht- und Jubel-Ausgabe. Geschichte Friedrichs des Grossen [Abbildung] von Franz Kugler, mit 500 Original-Zeichnungen von ADOLPH MENZEL. Ausführliche Prospecte und Subscriptionslisten sind gratis zu haben. Subscribentensammler erhalten auf 12 Exempl. ein Freiexemplar. Die 1ste Lieferung ist bereits erschienen und in allen Buch- u. Kunsthandlungen zu haben. Leipzig, den 15 März 1840. J. J. Weber. [1004] So eben ist nachstehende Schrift erschienen und hat die unterzeichnete Buchhandlung den Debit davon übernommen: Das Mineralbad zu Neumarkt in der Oberpfalz des Königreichs Bayern, beschrieben von Dr. J. E. Schrauth, Militär-Unterarzte, praktischem und Badarzte zu Neumarkt. Mit einer lithographirten Ansicht des Bades. 8. (13 Bogen) geh. 1 fl. 30 kr. Dieses Werkchen enthält nicht nur gründliche Erörterungen über die chemischen Verhältnisse, Wirkung und Gebrauchsweise des Neumarkter Mineralwassers, sondern auch ausführliche Schilderungen der historischen, geognostischen, botanischen, zoologischen und klimatischen Verhältnisse der ganzen Gegend. Aus jeder andern Buchhandlung des In- und Auslands kann auch diese Schrift bezogen werden (namentlich aus der K. Kollmann'schen in Augsburg.) Nürnberg, im Februar 1840. Johann Adam Stein. [943] Bei W. Engelmann in Leipzig ist so eben erschienen und in allen Buchhandlungen zu haben: REGINONIS Abbatis Prumiensis libri duo de synodalibus causis et disciplinis ecclesiasticis jussu domini reverendissimi Archiep. Trever. Ratbodi ex diversis sanctorum patrum conciliis atque decretis collecti. Ad optimorum codd. fidem recensuit adnotationem duplicem adjecit F. G. A. Wasserschleben, Juris utriusque Doctor in litter. universitate Berolinensi jus privatim docens. gr. 8. Preis 3 Rthlr. [1109] Dieser Tage hat die Presse verlassen und ist an die Subscribenten versandt: THESAURUS graecae linguae ab Henrico Stephano constructus. Post editionem anglicam novis additamentis auctum, ordineque alphabetico digestum, tertio ediderunt Carol. Ben. Hase, Guil. Dindorsius et Ludov. Dindorsius. Volumen IV. Fasc. 4. oder des ganzen Werkes 21ste Lieferung _ Folio. Geheftet. Preis 3 Rthlr. 8 gr. Die 1ste bis 20ste Lieferung sind durch alle Buchhandlungen zu demselben Preise zu beziehen. Paris, den 21 März 1840. Firmia Didot frères. [1044] Kann man denn nicht lachen, und doch ernst seyn? Bei Stange & Brandus in Berlin erschien so eben und ist in allen Buchhandlungen vorräthig: Nante's Tod oder die Verschwörung der Federfuchser. Historisch-romantisch-komische Tragödie in fünf Acten von H. W. A. Preis 7 1/2 Sgr. Personen: Nante. Ulrike, seine Gemahlin. Kasemir, sein Schüler. Groß, Maul, Journalisten. Juks Neidhammel, Kritiker. Blutlos, sein Lobhudler. An ehende Scribler. Mephisto. Nante's Geist. Zwei Tendenzen. Ein Hund. Eine Richtung. Ein Stück Weltschmerz. Ein Ochse. Ein Moment. Die Zukunft. Publicum. Zwei Stimmen Die Scene spielt in und um Berlin im Jahre 1840. [1129] Gemälde-Versteigerung zu Amsterdam. Mittwoch den 15 April 1840 soll im Huis met de Hoofden zu Amsterdam durch J. de Vries, A. Brondgeest, E. M. Engelberts und C. F. Roos die Versteigerung der von weil. Hrn. S. M. de Boer nachgelassenen, vortrefflichen Gemäldesammlung der besten alten und neuern niederländischen Meister statt finden. Näheres ist im Katalog zu ersehen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Deutsches Textarchiv: Bereitstellung der Texttranskription. (2016-06-28T11:37:15Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Matthias Boenig: Bearbeitung der digitalen Edition. (2016-06-28T11:37:15Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: gekennzeichnet; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: Lautwert transkribiert; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: gekennzeichnet; Kustoden: gekennzeichnet; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: Lautwert transkribiert; Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert; Vollständigkeit: teilweise erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_090_18400330
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_090_18400330/16
Zitationshilfe: Allgemeine Zeitung. Nr. 90. Augsburg, 30. März 1840, S. 0720. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_090_18400330/16>, abgerufen am 13.04.2024.