Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Was hertzt Das schmertzt/ Das ist Christliches Denckmal/ Der Liebreichen Eh und derselben trübseligen Trennung/ Des ... Hn. Jeremiae Beinstürtzers/ Sr. Königl. Maytt zu Schweden ... Referendarii. Mit der ... Jungfr. Annen/ Hn. Andreae Kogenals Gewürtzhändlers in der AltenStad Königsberg eheleiblichen Tochter. Königsberg, 1656.

Bild:
<< vorherige Seite

Bleib du ein Bild der Tugend
Vnd küß ihm seine Ruht:
Hallt in den zarten Jahren
Dich rein von aller Schuld/
Werd' in dem Creutz erfahren
Vnd trag es mit Gedult/

Es wird dir Vortheil bringen.
Was in dem Alter muß
Erst mit dem Vnglück ringen
Dem ursacht es Verdruß/
Den keine Christen hegen/
Bey welchen ihre Pein
Des Creutzes Sturm und Regen
Sol Will' und Liebe seyn.
Du weist umb seine Gaben/
Vmb sein Gemüt und Kunst/
Vnd was ihn mehr erhaben
Zu grosser Herren Gunst/
Wie er durch Eis und Eisen
Sich offtmals fort gebracht/
Vnd wie er ihm mit Reisen
Die Welt bekant gemacht.
Deß

Bleib du ein Bild der Tugend
Vnd kuͤß ihm ſeine Ruht:
Hallt in den zarten Jahren
Dich rein von aller Schuld/
Werd' in dem Creutz erfahren
Vnd trag es mit Gedult/

Es wird dir Vortheil bringen.
Was in dem Alter muß
Erſt mit dem Vngluͤck ringen
Dem urſacht es Verdruß/
Den keine Chriſten hegen/
Bey welchen ihre Pein
Des Creutzes Sturm und Regen
Sol Will' und Liebe ſeyn.
Du weiſt umb ſeine Gaben/
Vmb ſein Gemuͤt und Kunſt/
Vnd was ihn mehr erhaben
Zu groſſer Herren Gunſt/
Wie er durch Eis und Eiſen
Sich offtmals fort gebracht/
Vnd wie er ihm mit Reiſen
Die Welt bekant gemacht.
Deß
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <lg>
            <pb facs="#f0007"/>
            <l>Bleib du ein Bild der Tugend</l><lb/>
            <l>Vnd ku&#x0364;ß ihm &#x017F;eine Ruht:</l><lb/>
            <l>Hallt in den zarten Jahren</l><lb/>
            <l>Dich rein von aller Schuld/</l><lb/>
            <l>Werd' in dem Creutz erfahren</l><lb/>
            <l>Vnd trag es mit Gedult/ </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Es wird dir Vortheil bringen.</l><lb/>
            <l>Was in dem Alter muß</l><lb/>
            <l>Er&#x017F;t mit dem Vnglu&#x0364;ck ringen</l><lb/>
            <l>Dem ur&#x017F;acht es Verdruß/</l><lb/>
            <l>Den keine Chri&#x017F;ten hegen/</l><lb/>
            <l>Bey welchen ihre Pein</l><lb/>
            <l>Des Creutzes Sturm und Regen</l><lb/>
            <l>Sol Will' und Liebe &#x017F;eyn. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Du wei&#x017F;t umb &#x017F;eine Gaben/</l><lb/>
            <l>Vmb &#x017F;ein Gemu&#x0364;t und Kun&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Vnd was ihn mehr erhaben</l><lb/>
            <l>Zu gro&#x017F;&#x017F;er Herren Gun&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Wie er durch Eis und Ei&#x017F;en</l><lb/>
            <l>Sich offtmals fort gebracht/</l><lb/>
            <l>Vnd wie er ihm mit Rei&#x017F;en</l><lb/>
            <l>Die Welt bekant gemacht.</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Deß</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] Bleib du ein Bild der Tugend Vnd kuͤß ihm ſeine Ruht: Hallt in den zarten Jahren Dich rein von aller Schuld/ Werd' in dem Creutz erfahren Vnd trag es mit Gedult/ Es wird dir Vortheil bringen. Was in dem Alter muß Erſt mit dem Vngluͤck ringen Dem urſacht es Verdruß/ Den keine Chriſten hegen/ Bey welchen ihre Pein Des Creutzes Sturm und Regen Sol Will' und Liebe ſeyn. Du weiſt umb ſeine Gaben/ Vmb ſein Gemuͤt und Kunſt/ Vnd was ihn mehr erhaben Zu groſſer Herren Gunſt/ Wie er durch Eis und Eiſen Sich offtmals fort gebracht/ Vnd wie er ihm mit Reiſen Die Welt bekant gemacht. Deß

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/635995417
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/635995417/7
Zitationshilfe: Dach, Simon: Was hertzt Das schmertzt/ Das ist Christliches Denckmal/ Der Liebreichen Eh und derselben trübseligen Trennung/ Des ... Hn. Jeremiae Beinstürtzers/ Sr. Königl. Maytt zu Schweden ... Referendarii. Mit der ... Jungfr. Annen/ Hn. Andreae Kogenals Gewürtzhändlers in der AltenStad Königsberg eheleiblichen Tochter. Königsberg, 1656, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/635995417/7>, abgerufen am 31.07.2021.