Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Klag- und Trost-Schrifftchen über Dem zwar seeligen aber hochbetrauerlichen Abschiede Des ... Herrn M. Hartwich Wichelmanns/ Der Altstädtischen Schulen Königsb. gewesenen fleissigen Rectoris. [Königsberg], 1647.

Bild:
<< vorherige Seite
Dieweil die Weisheit selber weint/
Wie auch die Huld-Göttinnen/
Vmb Jhn/ als jhren besten Freünd/
Vnd kommen schier von Sinnen.
Ob dies noch möchte tröstlich seyn
Der liebsten Braut für allen/
Die Vnmuth/ Trübnis/ Angst vnd Pein
Mit hauffen überfallen.
Wer jhre Seüfftzer vnd Beschwer
Wil zehlen vnd ergründen/
Der wil sich in den Sand am Meer
Vnd in die Sterne finden.
Fraw Funckin/ wann es möglich ist/
Daß jhr nur könnt für weinen;
Sagt Jhr vor alles was jhr wisst/
Das tröstlich möchte scheinen.
Vnd sprecht auch Euch daneben zu/
Ach trawret ja mit Masse/
Jhr wisst daß Witwen Gnüg vnd Rhue
Doch nimmer recht ümbfasse.
Jhr
Dieweil die Weiſheit ſelber weint/
Wie auch die Huld-Goͤttinnen/
Vmb Jhn/ als jhren beſten Freuͤnd/
Vnd kommen ſchier von Sinnen.
Ob dies noch moͤchte troͤſtlich ſeyn
Der liebſten Braut fuͤr allen/
Die Vnmuth/ Truͤbnis/ Angſt vñ Pein
Mit hauffen uͤberfallen.
Wer jhre Seuͤfftzer vnd Beſchwer
Wil zehlen vnd ergruͤnden/
Der wil ſich in den Sand am Meer
Vnd in die Sterne finden.
Fraw Funckin/ wann es moͤglich iſt/
Daß jhr nur koͤnnt fuͤr weinen;
Sagt Jhr vor alles was jhr wiſſt/
Das troͤſtlich moͤchte ſcheinen.
Vnd ſprecht auch Euch daneben zu/
Ach trawret ja mit Maſſe/
Jhr wiſſt daß Witwen Gnuͤg vnd Rhue
Doch nimmer recht uͤmbfaſſe.
Jhr
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0005"/>
          <lg>
            <l>Dieweil die Wei&#x017F;heit &#x017F;elber weint/</l><lb/>
            <l>Wie auch die Huld-Go&#x0364;ttinnen/</l><lb/>
            <l>Vmb Jhn/ als jhren be&#x017F;ten Freu&#x0364;nd/</l><lb/>
            <l>Vnd kommen &#x017F;chier von Sinnen. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Ob dies noch mo&#x0364;chte tro&#x0364;&#x017F;tlich &#x017F;eyn</l><lb/>
            <l>Der lieb&#x017F;ten Braut fu&#x0364;r allen/ </l><lb/>
            <l>Die Vnmuth/ Tru&#x0364;bnis/ Ang&#x017F;t vn&#x0303; Pein</l><lb/>
            <l>Mit hauffen u&#x0364;berfallen. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Wer jhre Seu&#x0364;fftzer vnd Be&#x017F;chwer</l><lb/>
            <l>Wil zehlen vnd ergru&#x0364;nden/</l><lb/>
            <l>Der wil &#x017F;ich in den Sand am Meer</l><lb/>
            <l>Vnd in die Sterne finden. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Fraw Funckin/ wann es mo&#x0364;glich i&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Daß jhr nur ko&#x0364;nnt fu&#x0364;r weinen;</l><lb/>
            <l>Sagt Jhr vor alles was jhr wi&#x017F;&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Das tro&#x0364;&#x017F;tlich mo&#x0364;chte &#x017F;cheinen. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Vnd &#x017F;precht auch Euch daneben zu/</l><lb/>
            <l>Ach trawret ja mit Ma&#x017F;&#x017F;e/</l><lb/>
            <l>Jhr wi&#x017F;&#x017F;t daß Witwen Gnu&#x0364;g vnd Rhue</l><lb/>
            <l>Doch nimmer recht u&#x0364;mbfa&#x017F;&#x017F;e.</l>
          </lg><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Jhr</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0005] Dieweil die Weiſheit ſelber weint/ Wie auch die Huld-Goͤttinnen/ Vmb Jhn/ als jhren beſten Freuͤnd/ Vnd kommen ſchier von Sinnen. Ob dies noch moͤchte troͤſtlich ſeyn Der liebſten Braut fuͤr allen/ Die Vnmuth/ Truͤbnis/ Angſt vñ Pein Mit hauffen uͤberfallen. Wer jhre Seuͤfftzer vnd Beſchwer Wil zehlen vnd ergruͤnden/ Der wil ſich in den Sand am Meer Vnd in die Sterne finden. Fraw Funckin/ wann es moͤglich iſt/ Daß jhr nur koͤnnt fuͤr weinen; Sagt Jhr vor alles was jhr wiſſt/ Das troͤſtlich moͤchte ſcheinen. Vnd ſprecht auch Euch daneben zu/ Ach trawret ja mit Maſſe/ Jhr wiſſt daß Witwen Gnuͤg vnd Rhue Doch nimmer recht uͤmbfaſſe. Jhr

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/635359081
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/635359081/5
Zitationshilfe: Dach, Simon: Klag- und Trost-Schrifftchen über Dem zwar seeligen aber hochbetrauerlichen Abschiede Des ... Herrn M. Hartwich Wichelmanns/ Der Altstädtischen Schulen Königsb. gewesenen fleissigen Rectoris. [Königsberg], 1647, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/635359081/5>, abgerufen am 26.10.2021.