Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Baudis, Laurentius: Das Gelehrte/ Geehrte/ Beschwerte und Bewerthe Superintendenten-Haubt. Liegnitz, [1662].

Bild:
<< vorherige Seite

denn Thüren oder Thoren/ der Jacobßleiter etc. alß
denn Lebhafften dingen/ nemlich/ denn Fürsten/
Königen und Herren/ denn Regenten und Obrikei-
ten/ denn alten ehrlichen Leuten/ denn wol meriti-
reten Männern/ auch denn Theologis und Docto-
ribus,
sonderlich denen/ die mit hohen gaben für an-
dern außgerüstet/ und also auch anderen zur inspe-
ction,
alß Superintendenten, Decani, Senio-
res,
und Pastores fürgestellet sind. Und daß
thut der H. Geist folgender Uhr sachen halber:

Wie daß Haubt ist daß Höchste und geehr-
teste
unter denn Gliedern deß Menschlichen Leibeß/
also sol billich daß Predigampt gehalten werden für
daß höchste und geehrteste in der Christlichen Kirchen.

Wie daß Haubt ist das mächtigste und für-
trefflichste/
also daß Predigambt/ Gott hat ihme da-
durch/ alß denn mund der jungen Kinder und säuglin-
gen eine macht zugerichtet/ umb feiner Feinde willen/
daß Er vertilge denn Feind und denn Rachgirigen.

Wie daß Haubt ist daß allernöthigste und
nützlichste/ sintemahln auß dem Haubte aller Safft
und Krafft durch gewisse venas und adern in die un-
teren Glieder/ und also denn gantzen Leib/ destilli-
ret und herabträuffelt/ Also wircket daß Predigambt/
und durch dieseß der Heil. Geist/ vermittelß deß wor-
teß und Hochwürdigen Sacramenten/ in der Christl.
Kirchen und einem iedwedern Christen wie daß rech-
te Christliche/ also daß wahre geistliche Leben:

Durchß Predigambt haben wir/ daß wir Leben im
Glauben deß Sohnes Gottes/ der unß geliebet/ und
sich selbst für unß gegeben hat: Durchß Predig-

amb-

denn Thuͤren oder Thoren/ der Jacobßleiter ꝛc. alß
denn Lebhafften dingen/ nemlich/ denn Fuͤrſten/
Koͤnigen und Herren/ denn Regenten und Obrikei-
ten/ denn alten ehrlichen Leuten/ denn wol meriti-
reten Maͤnnern/ auch denn Theologis und Docto-
ribus,
ſonderlich denen/ die mit hohen gaben fuͤr an-
dern außgeruͤſtet/ und alſo auch anderen zur inſpe-
ction,
alß Superintendenten, Decani, Senio-
res,
und Paſtores fuͤrgeſtellet ſind. Und daß
thut der H. Geiſt folgender Uhr ſachen halber:

Wie daß Haubt iſt daß Hoͤchſte und geehr-
teſte
unter denn Gliedern deß Menſchlichen Leibeß/
alſo ſol billich daß Predigampt gehalten werden fuͤr
daß hoͤchſte und geehrteſte in der Chriſtlichen Kirchen.

Wie daß Haubt iſt das maͤchtigſte und fuͤr-
trefflichſte/
alſo daß Predigambt/ Gott hat ihme da-
durch/ alß denn mund der jungen Kinder und ſaͤuglin-
gen eine macht zugerichtet/ umb feiner Feinde willen/
daß Er vertilge denn Feind und denn Rachgirigen.

Wie daß Haubt iſt daß allernoͤthigſte und
nuͤtzlichſte/ ſintemahln auß dem Haubte aller Safft
und Krafft durch gewiſſe venas und adern in die un-
teren Glieder/ und alſo denn gantzen Leib/ deſtilli-
ret und herabtraͤuffelt/ Alſo wircket daß Predigambt/
und durch dieſeß der Heil. Geiſt/ vermittelß deß wor-
teß und Hochwuͤrdigen Sacramenten/ in der Chriſtl.
Kirchen und einem iedwedern Chriſten wie daß rech-
te Chriſtliche/ alſo daß wahre geiſtliche Leben:

Durchß Predigambt haben wir/ daß wir Leben im
Glauben deß Sohnes Gottes/ der unß geliebet/ und
ſich ſelbſt fuͤr unß gegeben hat: Durchß Predig-

amb-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsThanks" n="1">
        <p><pb facs="#f0004" n="[4]"/>
denn Thu&#x0364;ren oder Thoren/ der Jacobßleiter &#xA75B;c. alß<lb/>
denn <hi rendition="#fr">Lebhafften</hi> dingen/ nemlich/ denn Fu&#x0364;r&#x017F;ten/<lb/>
Ko&#x0364;nigen und Herren/ denn Regenten und Obrikei-<lb/>
ten/ denn alten ehrlichen Leuten/ denn wol <hi rendition="#aq">meriti-</hi><lb/>
reten Ma&#x0364;nnern/ auch denn <hi rendition="#aq">Theologis</hi> und <hi rendition="#aq">Docto-<lb/>
ribus,</hi> &#x017F;onderlich denen/ die mit hohen gaben fu&#x0364;r an-<lb/>
dern außgeru&#x0364;&#x017F;tet/ und al&#x017F;o auch anderen zur <hi rendition="#aq">in&#x017F;pe-<lb/>
ction,</hi> alß <hi rendition="#aq">Superintendenten, Decani, Senio-<lb/>
res,</hi> und <hi rendition="#aq">Pa&#x017F;tores</hi> fu&#x0364;rge&#x017F;tellet &#x017F;ind. <hi rendition="#aq">U</hi>nd daß<lb/>
thut der H. Gei&#x017F;t folgender Uhr &#x017F;achen halber:</p><lb/>
        <p>Wie daß <hi rendition="#fr">Haubt</hi> i&#x017F;t daß <hi rendition="#fr">Ho&#x0364;ch&#x017F;te</hi> und <hi rendition="#fr">geehr-<lb/>
te&#x017F;te</hi> unter denn Gliedern deß Men&#x017F;chlichen Leibeß/<lb/>
al&#x017F;o &#x017F;ol billich daß Predigampt gehalten werden fu&#x0364;r<lb/>
daß ho&#x0364;ch&#x017F;te und geehrte&#x017F;te in der Chri&#x017F;tlichen Kirchen.</p><lb/>
        <p>Wie daß <hi rendition="#fr">Haubt</hi> i&#x017F;t das <hi rendition="#fr">ma&#x0364;chtig&#x017F;te und fu&#x0364;r-<lb/>
trefflich&#x017F;te/</hi> al&#x017F;o daß Predigambt/ Gott hat ihme da-<lb/>
durch/ alß denn mund der jungen Kinder und &#x017F;a&#x0364;uglin-<lb/>
gen eine <hi rendition="#fr">macht</hi> zugerichtet/ umb feiner Feinde willen/<lb/>
daß Er vertilge denn Feind und denn Rachgirigen.</p><lb/>
        <p>Wie daß <hi rendition="#fr">Haubt</hi> i&#x017F;t daß <hi rendition="#fr">allerno&#x0364;thig&#x017F;te</hi> und<lb/><hi rendition="#fr">nu&#x0364;tzlich&#x017F;te/</hi> &#x017F;intemahln auß dem Haubte aller Safft<lb/>
und Krafft durch gewi&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">venas</hi> und adern in die un-<lb/>
teren Glieder/ und al&#x017F;o denn gantzen Leib/ <hi rendition="#aq">de&#x017F;tilli-</hi><lb/>
ret und herabtra&#x0364;uffelt/ Al&#x017F;o wircket daß Predigambt/<lb/>
und durch die&#x017F;eß der Heil. Gei&#x017F;t/ vermittelß deß wor-<lb/>
teß und Hochwu&#x0364;rdigen Sacramenten/ in der Chri&#x017F;tl.<lb/>
Kirchen und einem iedwedern Chri&#x017F;ten wie daß rech-<lb/>
te Chri&#x017F;tliche/ al&#x017F;o daß wahre gei&#x017F;tliche Leben:</p><lb/>
        <p>Durchß Predigambt haben wir/ daß wir Leben im<lb/>
Glauben deß Sohnes Gottes/ der unß geliebet/ und<lb/>
&#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t fu&#x0364;r unß gegeben hat: Durchß Predig-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">amb-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[4]/0004] denn Thuͤren oder Thoren/ der Jacobßleiter ꝛc. alß denn Lebhafften dingen/ nemlich/ denn Fuͤrſten/ Koͤnigen und Herren/ denn Regenten und Obrikei- ten/ denn alten ehrlichen Leuten/ denn wol meriti- reten Maͤnnern/ auch denn Theologis und Docto- ribus, ſonderlich denen/ die mit hohen gaben fuͤr an- dern außgeruͤſtet/ und alſo auch anderen zur inſpe- ction, alß Superintendenten, Decani, Senio- res, und Paſtores fuͤrgeſtellet ſind. Und daß thut der H. Geiſt folgender Uhr ſachen halber: Wie daß Haubt iſt daß Hoͤchſte und geehr- teſte unter denn Gliedern deß Menſchlichen Leibeß/ alſo ſol billich daß Predigampt gehalten werden fuͤr daß hoͤchſte und geehrteſte in der Chriſtlichen Kirchen. Wie daß Haubt iſt das maͤchtigſte und fuͤr- trefflichſte/ alſo daß Predigambt/ Gott hat ihme da- durch/ alß denn mund der jungen Kinder und ſaͤuglin- gen eine macht zugerichtet/ umb feiner Feinde willen/ daß Er vertilge denn Feind und denn Rachgirigen. Wie daß Haubt iſt daß allernoͤthigſte und nuͤtzlichſte/ ſintemahln auß dem Haubte aller Safft und Krafft durch gewiſſe venas und adern in die un- teren Glieder/ und alſo denn gantzen Leib/ deſtilli- ret und herabtraͤuffelt/ Alſo wircket daß Predigambt/ und durch dieſeß der Heil. Geiſt/ vermittelß deß wor- teß und Hochwuͤrdigen Sacramenten/ in der Chriſtl. Kirchen und einem iedwedern Chriſten wie daß rech- te Chriſtliche/ alſo daß wahre geiſtliche Leben: Durchß Predigambt haben wir/ daß wir Leben im Glauben deß Sohnes Gottes/ der unß geliebet/ und ſich ſelbſt fuͤr unß gegeben hat: Durchß Predig- amb-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/539565
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/539565/4
Zitationshilfe: Baudis, Laurentius: Das Gelehrte/ Geehrte/ Beschwerte und Bewerthe Superintendenten-Haubt. Liegnitz, [1662], S. [4]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/539565/4>, abgerufen am 16.04.2021.