Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Droschki, Wolfgang: Gaykypikron [gr.] Wider die betrübte bittere TrawerKlage. Leipzig, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
weggenommen aus dem Leben/ vnter den Sün-
dern/ vnd wird hingerückt/ daß die Boßheit sei-
nen Verstand nicht verkehre/ noch falsche Lehr
seine Seele betriege/ Denn die bösen Exempel
verführen vnd verderben einem das gute/ vnd die
reitzende Lust verkehret vnschuldige Hertzen. Er
ist bald vollkommen worden/ vnd hat viel Jahr
erfüllet.
Drey Furias infernales oder hellische Göt-Furiae.
tin/ tichten die Poeten: Eine hat geheissen Alecto: Die
ander/ Tisiphone: Die dritte/ Megaera: Also sperret
ein dreygekrönter Trachenkopff vnd Cerberus tria la-Tria Cerbe-
ri infernalis
guttura.

trantia colla, dreyerley Schlünde vnd Rachen/ angel-
weit genung auff/ Esaiae 5. gegen den armen Menschen/
in diesem Jammerthal/ vnd speyet lauter gifftigen
Rauch/ sündlichen verderblichen Dampff/ vnd anbrüch-
tigen Schmauch/ wie der hiatus lethalis ac terribilis, zu
des Römischen M. Curtii zeiten/ wider sie aus.

Der eine sprüet Haereses, falsche Lehr/ darüber1.
Christus klagt Matthaei am 24. cap. vnd sagt: Sehet
zu/ daß euch niemand verführe/ Denn es werden
viel kommen vnter meinem Namen/ vnd sagen:
Jch bin Christus/ vnd werden viel verführen.

Darvon Paulus Actor am 20. cap. redet: Jch weis/
daß nach meinem Abschied/ werden vnter euch
kommen grewliche Wölffe/ die der Herde nicht
verschonen werden/ Auch aus euch selbst werden
auffstehen Männer/ die da verkehrte Lehre reden/
die Jünger an sich zu ziehen.
Darvon S. Johannes

in
C iij

Chriſtliche Leichpredigt.
weggenommen aus dem Leben/ vnter den Suͤn-
dern/ vnd wird hingeruͤckt/ daß die Boßheit ſei-
nen Verſtand nicht verkehre/ noch falſche Lehr
ſeine Seele betriege/ Denn die boͤſen Exempel
verfuͤhren vnd verderben einem das gute/ vnd die
reitzende Luſt verkehret vnſchuldige Hertzen. Er
iſt bald vollkommen worden/ vnd hat viel Jahr
erfuͤllet.
Drey Furias infernales oder helliſche Goͤt-Furiæ.
tin/ tichten die Poeten: Eine hat geheiſſen Alecto: Die
ander/ Tiſiphone: Die dritte/ Megæra: Alſo ſperret
ein dreygekroͤnter Trachenkopff vnd Cerberus tria la-Tria Cerbe-
ri infernalis
guttura.

trantia colla, dreyerley Schluͤnde vnd Rachen/ angel-
weit genung auff/ Eſaiæ 5. gegen den armen Menſchen/
in dieſem Jammerthal/ vnd ſpeyet lauter gifftigen
Rauch/ ſuͤndlichen verderblichen Dampff/ vnd anbruͤch-
tigen Schmauch/ wie der hiatus lethalis ac terribilis, zu
des Roͤmiſchen M. Curtii zeiten/ wider ſie aus.

Der eine ſpruͤet Hæreſes, falſche Lehr/ daruͤber1.
Chriſtus klagt Matthæi am 24. cap. vnd ſagt: Sehet
zu/ daß euch niemand verfuͤhre/ Denn es werden
viel kommen vnter meinem Namen/ vnd ſagen:
Jch bin Chriſtus/ vnd werden viel verfuͤhren.

Darvon Paulus Actor am 20. cap. redet: Jch weis/
daß nach meinem Abſchied/ werden vnter euch
kommen grewliche Woͤlffe/ die der Herde nicht
verſchonen werden/ Auch aus euch ſelbſt werden
auffſtehen Maͤnner/ die da verkehrte Lehre reden/
die Juͤnger an ſich zu ziehen.
Darvon S. Johannes

in
C iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0021" n="17"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</hi></fw><lb/><hi rendition="#fr">weggenommen aus dem Leben/ vnter den Su&#x0364;n-<lb/>
dern/ vnd wird hingeru&#x0364;ckt/ daß die Boßheit &#x017F;ei-<lb/>
nen Ver&#x017F;tand nicht verkehre/ noch fal&#x017F;che Lehr<lb/>
&#x017F;eine Seele betriege/ Denn die bo&#x0364;&#x017F;en Exempel<lb/>
verfu&#x0364;hren vnd verderben einem das gute/ vnd die<lb/>
reitzende Lu&#x017F;t verkehret vn&#x017F;chuldige Hertzen. Er<lb/>
i&#x017F;t bald vollkommen worden/ vnd hat viel Jahr<lb/>
erfu&#x0364;llet.</hi> Drey <hi rendition="#aq">Furias infernales</hi> oder helli&#x017F;che Go&#x0364;t-<note place="right"><hi rendition="#aq">Furiæ.</hi></note><lb/>
tin/ tichten die Poeten: Eine hat gehei&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Alecto:</hi> Die<lb/>
ander/ <hi rendition="#aq">Ti&#x017F;iphone:</hi> Die dritte/ <hi rendition="#aq">Megæra:</hi> Al&#x017F;o &#x017F;perret<lb/>
ein dreygekro&#x0364;nter Trachenkopff vnd <hi rendition="#aq">Cerberus tria la-</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Tria Cerbe-<lb/>
ri infernalis<lb/>
guttura.</hi></note><lb/><hi rendition="#aq">trantia colla,</hi> dreyerley Schlu&#x0364;nde vnd Rachen/ angel-<lb/>
weit genung auff/ E&#x017F;ai<hi rendition="#aq">æ</hi> 5. gegen den armen Men&#x017F;chen/<lb/>
in die&#x017F;em Jammerthal/ vnd &#x017F;peyet lauter gifftigen<lb/>
Rauch/ &#x017F;u&#x0364;ndlichen verderblichen Dampff/ vnd anbru&#x0364;ch-<lb/>
tigen Schmauch/ wie der <hi rendition="#aq">hiatus lethalis ac terribilis,</hi> zu<lb/>
des Ro&#x0364;mi&#x017F;chen <hi rendition="#aq">M. Curtii</hi> zeiten/ wider &#x017F;ie aus.</p><lb/>
              <p>Der eine &#x017F;pru&#x0364;et <hi rendition="#aq">Hære&#x017F;es,</hi> fal&#x017F;che Lehr/ daru&#x0364;ber<note place="right">1.</note><lb/>
Chri&#x017F;tus klagt Matth<hi rendition="#aq">æ</hi>i am 24. cap. vnd &#x017F;agt: <hi rendition="#fr">Sehet<lb/>
zu/ daß euch niemand verfu&#x0364;hre/ Denn es werden<lb/>
viel kommen vnter meinem Namen/ vnd &#x017F;agen:<lb/>
Jch bin Chri&#x017F;tus/ vnd werden viel verfu&#x0364;hren.</hi><lb/>
Darvon Paulus Actor am 20. cap. redet: <hi rendition="#fr">Jch weis/<lb/>
daß nach meinem Ab&#x017F;chied/ werden vnter euch<lb/>
kommen grewliche Wo&#x0364;lffe/ die der Herde nicht<lb/>
ver&#x017F;chonen werden/ Auch aus euch &#x017F;elb&#x017F;t werden<lb/>
auff&#x017F;tehen Ma&#x0364;nner/ die da verkehrte Lehre reden/<lb/>
die Ju&#x0364;nger an &#x017F;ich zu ziehen.</hi> Darvon S. Johannes<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">C iij</fw><fw type="catch" place="bottom">in</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[17/0021] Chriſtliche Leichpredigt. weggenommen aus dem Leben/ vnter den Suͤn- dern/ vnd wird hingeruͤckt/ daß die Boßheit ſei- nen Verſtand nicht verkehre/ noch falſche Lehr ſeine Seele betriege/ Denn die boͤſen Exempel verfuͤhren vnd verderben einem das gute/ vnd die reitzende Luſt verkehret vnſchuldige Hertzen. Er iſt bald vollkommen worden/ vnd hat viel Jahr erfuͤllet. Drey Furias infernales oder helliſche Goͤt- tin/ tichten die Poeten: Eine hat geheiſſen Alecto: Die ander/ Tiſiphone: Die dritte/ Megæra: Alſo ſperret ein dreygekroͤnter Trachenkopff vnd Cerberus tria la- trantia colla, dreyerley Schluͤnde vnd Rachen/ angel- weit genung auff/ Eſaiæ 5. gegen den armen Menſchen/ in dieſem Jammerthal/ vnd ſpeyet lauter gifftigen Rauch/ ſuͤndlichen verderblichen Dampff/ vnd anbruͤch- tigen Schmauch/ wie der hiatus lethalis ac terribilis, zu des Roͤmiſchen M. Curtii zeiten/ wider ſie aus. Furiæ. Tria Cerbe- ri infernalis guttura. Der eine ſpruͤet Hæreſes, falſche Lehr/ daruͤber Chriſtus klagt Matthæi am 24. cap. vnd ſagt: Sehet zu/ daß euch niemand verfuͤhre/ Denn es werden viel kommen vnter meinem Namen/ vnd ſagen: Jch bin Chriſtus/ vnd werden viel verfuͤhren. Darvon Paulus Actor am 20. cap. redet: Jch weis/ daß nach meinem Abſchied/ werden vnter euch kommen grewliche Woͤlffe/ die der Herde nicht verſchonen werden/ Auch aus euch ſelbſt werden auffſtehen Maͤnner/ die da verkehrte Lehre reden/ die Juͤnger an ſich zu ziehen. Darvon S. Johannes in 1. C iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/524584
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/524584/21
Zitationshilfe: Droschki, Wolfgang: Gaykypikron [gr.] Wider die betrübte bittere TrawerKlage. Leipzig, 1615, S. 17. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/524584/21>, abgerufen am 21.02.2024.