Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pelargus, Christoph: Officium et praemium sacerdotum. Frankfurt (Oder), 1619.

Bild:
<< vorherige Seite

darzu thun/ vnnd solt auch nichts darvon
thun. Prov. am 30. Cap. Thue nichts zu sei-Prov. 30. 6.
nen Worten/ das er dich nicht straffe/ vnd
werdest lügenhafftig erfunden. Apoc. 22.
So jemand darzu setzet/ so wird GOtt zuApoc. 22.
v.
18. 19.

setzen auff jhn die Plagen die in diesem Buch
geschrieben stehen/ vnnd so jemand davon
thut/ von den Worten dieser Weissagung/
so wird GOtt abthun sein Theil vom Buch
deß Lebens. Das ist eines. Prediger sollen sich
nicht schemen zu predigen/ wie im Babstthumb
die Cardinäl/ Bischoffe/ vnnd Praelaten: Son-
dern sollen allewege sich bey jhren Nahmen jh-
res Ampts erinnern. Paulus 1. Cor. am 9. Cap.1. Cor. 9. 16.
spricht: Das ich das Evangelium predige/
darff ich mich nit rühmen/ denn ich muß es
thun/ vnnd wehe mir wenn ich das Evan-
gelium nicht predige. Höre wer sich zum Pre-
digampt begiebet/ der muß der Arbeit nicht sche-
wen/ soll er aber predigen/ muß er auch wissen zu
predigen. Quo modo in pascua divinorum edu
cet eloquiorum greges dominicos Pastor I-
diota:
(saget Bernhardus:) quaerunt peium,Bernh. ser.
76. super
Can[verlorenes Material - 1 Zeichen fehlt].

non Sacerdotium: curritur in Clero passim ab
omni aetate & ordine, a doctis pariter & indo-

ctis

darzu thun/ vnnd ſolt auch nichts darvon
thun. Prov. am 30. Cap. Thue nichts zu ſei-Prov. 30. 6.
nen Worten/ das er dich nicht ſtraffe/ vnd
werdeſt luͤgenhafftig erfunden. Apoc. 22.
So jemand darzu ſetzet/ ſo wird GOtt zuApoc. 22.
v.
18. 19.

ſetzen auff jhn die Plagen die in dieſem Buch
geſchrieben ſtehen/ vnnd ſo jemand davon
thut/ von den Worten dieſer Weiſſagung/
ſo wird GOtt abthun ſein Theil vom Buch
deß Lebens. Das iſt eines. Prediger ſollen ſich
nicht ſchemen zu predigen/ wie im Babſtthumb
die Cardinaͤl/ Biſchoffe/ vnnd Prælaten: Son-
dern ſollen allewege ſich bey jhren Nahmen jh-
res Ampts erinnern. Paulus 1. Cor. am 9. Cap.1. Cor. 9. 16.
ſpricht: Das ich das Evangelium predige/
darff ich mich nit ruͤhmen/ denn ich muß es
thun/ vnnd wehe mir wenn ich das Evan-
gelium nicht predige. Hoͤre wer ſich zum Pre-
digampt begiebet/ der muß der Arbeit nicht ſche-
wen/ ſoll er aber predigen/ muß er auch wiſſen zu
predigen. Quo modo in paſcua divinorum edu
cet eloquiorum greges dominicos Paſtor I-
diota:
(ſaget Bernhardus:) quærunt peium,Bernh. ſer.
76. ſuper
Can[verlorenes Material – 1 Zeichen fehlt].

non Sacerdotium: curritur in Clero paſsim ab
omni ætate & ordine, à doctis pariter & indo-

ctis
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0015" n="[15]"/>
darzu thun/ vnnd &#x017F;olt auch nichts darvon<lb/>
thun. Prov. am 30. Cap. Thue nichts zu &#x017F;ei-<note place="right"><hi rendition="#aq">Prov.</hi> 30. 6.</note><lb/>
nen Worten/ das er dich nicht &#x017F;traffe/ vnd<lb/>
werde&#x017F;t lu&#x0364;genhafftig erfunden. Apoc. 22.<lb/>
So jemand darzu &#x017F;etzet/ &#x017F;o wird GOtt zu<note place="right"><hi rendition="#aq">Apoc. 22.<lb/>
v.</hi> 18. 19.</note><lb/>
&#x017F;etzen auff jhn die Plagen die in die&#x017F;em Buch<lb/>
ge&#x017F;chrieben &#x017F;tehen/ vnnd &#x017F;o jemand davon<lb/>
thut/ von den Worten die&#x017F;er Wei&#x017F;&#x017F;agung/<lb/>
&#x017F;o wird GOtt abthun &#x017F;ein Theil vom Buch<lb/>
deß Lebens. Das i&#x017F;t eines. Prediger &#x017F;ollen &#x017F;ich<lb/>
nicht &#x017F;chemen zu predigen/ wie im Bab&#x017F;tthumb<lb/>
die Cardina&#x0364;l/ Bi&#x017F;choffe/ vnnd Pr<hi rendition="#aq">æ</hi>laten: Son-<lb/>
dern &#x017F;ollen allewege &#x017F;ich bey jhren Nahmen jh-<lb/>
res Ampts erinnern. Paulus 1. Cor. am 9. Cap.<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Cor.</hi> 9. 16.</note><lb/>
&#x017F;pricht: Das ich das Evangelium predige/<lb/>
darff ich mich nit ru&#x0364;hmen/ denn ich muß es<lb/>
thun/ vnnd wehe mir wenn ich das Evan-<lb/>
gelium nicht predige. Ho&#x0364;re wer &#x017F;ich zum Pre-<lb/>
digampt begiebet/ der muß der Arbeit nicht &#x017F;che-<lb/>
wen/ &#x017F;oll er aber predigen/ muß er auch wi&#x017F;&#x017F;en zu<lb/>
predigen. <hi rendition="#aq">Quo modo in pa&#x017F;cua divinorum edu<lb/>
cet eloquiorum greges dominicos Pa&#x017F;tor I-<lb/>
diota:</hi> (&#x017F;aget <hi rendition="#aq">Bernhardus:) quærunt peium,</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Bernh. &#x017F;er.<lb/>
76. &#x017F;uper<lb/>
Can<gap reason="lost" unit="chars" quantity="1"/>.</hi></note><lb/><hi rendition="#aq">non Sacerdotium: curritur in Clero pa&#x017F;sim ab<lb/>
omni ætate &amp; ordine, à doctis pariter &amp; indo-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">ctis</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[15]/0015] darzu thun/ vnnd ſolt auch nichts darvon thun. Prov. am 30. Cap. Thue nichts zu ſei- nen Worten/ das er dich nicht ſtraffe/ vnd werdeſt luͤgenhafftig erfunden. Apoc. 22. So jemand darzu ſetzet/ ſo wird GOtt zu ſetzen auff jhn die Plagen die in dieſem Buch geſchrieben ſtehen/ vnnd ſo jemand davon thut/ von den Worten dieſer Weiſſagung/ ſo wird GOtt abthun ſein Theil vom Buch deß Lebens. Das iſt eines. Prediger ſollen ſich nicht ſchemen zu predigen/ wie im Babſtthumb die Cardinaͤl/ Biſchoffe/ vnnd Prælaten: Son- dern ſollen allewege ſich bey jhren Nahmen jh- res Ampts erinnern. Paulus 1. Cor. am 9. Cap. ſpricht: Das ich das Evangelium predige/ darff ich mich nit ruͤhmen/ denn ich muß es thun/ vnnd wehe mir wenn ich das Evan- gelium nicht predige. Hoͤre wer ſich zum Pre- digampt begiebet/ der muß der Arbeit nicht ſche- wen/ ſoll er aber predigen/ muß er auch wiſſen zu predigen. Quo modo in paſcua divinorum edu cet eloquiorum greges dominicos Paſtor I- diota: (ſaget Bernhardus:) quærunt peium, non Sacerdotium: curritur in Clero paſsim ab omni ætate & ordine, à doctis pariter & indo- ctis Prov. 30. 6. Apoc. 22. v. 18. 19. 1. Cor. 9. 16. Bernh. ſer. 76. ſuper Can_.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523606
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523606/15
Zitationshilfe: Pelargus, Christoph: Officium et praemium sacerdotum. Frankfurt (Oder), 1619, S. [15]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523606/15>, abgerufen am 27.05.2022.