Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Busch und Rosenbusch, Hanns Christoph von: Es verändert sich alles in der Welt! Görlitz, 1696.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite
Jhr aber soll mein Hertz auch in dem Grabe
dienen/
Wenn eyfrige Begier befolget Jhre Lehr.
Jst Sie gleich todt/ Jhr Ruhm muß dennoch ewig
grünen:
Der Tugend Lob stirbt nicht/ vergehet nimmer-
mehr.
Hiermit bezeugete sein bertzinniges Trauren/ we-
gen allzufrühzeitigen Absterbens seiner Liebsten
Frau Mutter
Peter Tobias Knorr.
[Abbildung]
Jhr aber ſoll mein Hertz auch in dem Grabe
dienen/
Wenn eyfrige Begier befolget Jhre Lehr.
Jſt Sie gleich todt/ Jhr Ruhm muß dennoch ewig
gruͤnen:
Der Tugend Lob ſtirbt nicht/ vergehet nimmer-
mehr.
Hiermit bezeugete ſein bertzinniges Trauren/ we-
gen allzufruͤhzeitigen Abſterbens ſeiner Liebſten
Frau Mutter
Peter Tobias Knorr.
[Abbildung]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0023" n="[23]"/>
            <l xml:id="poe23l1a" next="#poe23l1b">Jhr aber &#x017F;oll mein Hertz auch in dem Grabe</l><lb/>
            <l xml:id="poe23l1b" prev="#poe23l1a">dienen/</l><lb/>
            <l>Wenn eyfrige Begier befolget Jhre Lehr.</l><lb/>
            <l xml:id="poe23l2a" next="#poe23l2b">J&#x017F;t Sie gleich todt/ Jhr Ruhm muß dennoch ewig</l><lb/>
            <l xml:id="poe23l2b" prev="#poe23l2a">gru&#x0364;nen:</l><lb/>
            <l xml:id="poe23l3a" next="#poe23l3b">Der Tugend Lob &#x017F;tirbt nicht/ vergehet nimmer-</l><lb/>
            <l xml:id="poe23l3b" prev="#poe23l3a">mehr.</l>
          </lg><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et">Hiermit bezeugete &#x017F;ein bertzinniges Trauren/ we-<lb/>
gen allzufru&#x0364;hzeitigen Ab&#x017F;terbens &#x017F;einer Lieb&#x017F;ten<lb/><hi rendition="#fr">Frau Mutter<lb/>
Peter Tobias Knorr.</hi></hi> </salute>
          </closer><lb/>
          <figure/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[23]/0023] Jhr aber ſoll mein Hertz auch in dem Grabe dienen/ Wenn eyfrige Begier befolget Jhre Lehr. Jſt Sie gleich todt/ Jhr Ruhm muß dennoch ewig gruͤnen: Der Tugend Lob ſtirbt nicht/ vergehet nimmer- mehr. Hiermit bezeugete ſein bertzinniges Trauren/ we- gen allzufruͤhzeitigen Abſterbens ſeiner Liebſten Frau Mutter Peter Tobias Knorr. [Abbildung]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509979
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509979/23
Zitationshilfe: Busch und Rosenbusch, Hanns Christoph von: Es verändert sich alles in der Welt! Görlitz, 1696, S. [23]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509979/23>, abgerufen am 23.04.2021.