Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dresserus, Laurentius: Leichpredigt Ob dem Christlichen Begrebniß. Bautzen, 1578.

Bild:
<< vorherige Seite

zelter vnd andrer vrsachen/ sonderlich auch seiner Kinder hal-
ben/ zu keuffen/ vnnd in seinem Hause zuhaben/ begeren werde/
Darauff ichs in Gottes namen also bewilliget vnd geschehen las-
sen/ Der verleihe auch seine gnade/ das es bey allen denen/ so es für
kömpt/ Sonderlich aber bey den jenigen/ so es hirmit namhafftig
dedicirt vnd offerirt/ eben das/ durch seinen heyligen Geist/ ausrich-
te vnd wircke/ darzu es vermeinet vnd vbergeben/ So wird es zu
Gottes ehre vnd allem guten gereichen/ Mich des schreibens/ den
andern des lesens/ vnd also keinen seiner zeit vnnd müh gerewen
dürffen/ Jch begere auch darfür keine andre verehrung/ denn das
mans zu Gottes lob/ mit danck für seine wolthaten/ vnd zu behar-
licher gemeiner wolfart vnd besserung/ mit lieb annehmen/ vnd zu
Christlichem/ Bürgerlichem/ Nackbarlichem fried vnd einigkeit/
brauchen wolle/ darumb ich demütig vnd fleißig bitte/ vnd mich
forthin in allem/ beyde Ampt vnd Person nach/ dieser Löblichen
Stadt/ vnd Christlichen Bürgerlichen Gemeine/ gegen einem
jedern/ was stands vnd vermögens er ist/ reich oder arm/ zu jeder
zeit/ dienstlich vnd freundlich/ nach vermögen/ erbiete vnd erzeige/
Damit Gott in seine gnad vnd schutz befohlen/ Geben am 23.
Sontag nach Trinitatis/ den 2. Nouembris: Da Christus
Matth: 22. Den Jüden vnd vns allen ernstlich bestelet: Gebet
dem Keyser/ was des Keysers ist/ vnd Gotte/ was Gottes ist/ Das
helff vns Gott allen Amen/ Anno 1578.

Laurentins Dresserus G:
manu propria.
Psalm 122.
Rogate quae ad pacem sunt Hierusalem.

zelter vnd andrer vrſachen/ ſonderlich auch ſeiner Kinder hal-
ben/ zu keuffen/ vnnd in ſeinem Hauſe zuhaben/ begeren werde/
Darauff ichs in Gottes namen alſo bewilliget vnd geſchehen laſ-
ſen/ Der verleihe auch ſeine gnade/ das es bey allen denen/ ſo es fuͤr
koͤmpt/ Sonderlich aber bey den jenigen/ ſo es hirmit namhafftig
dedicirt vnd offerirt/ eben das/ durch ſeinen heyligen Geiſt/ ausrich-
te vnd wircke/ darzu es vermeinet vnd vbergeben/ So wird es zu
Gottes ehre vnd allem guten gereichen/ Mich des ſchreibens/ den
andern des leſens/ vnd alſo keinen ſeiner zeit vnnd muͤh gerewen
duͤrffen/ Jch begere auch darfuͤr keine andre verehrung/ denn das
mans zu Gottes lob/ mit danck fuͤr ſeine wolthaten/ vnd zu behar-
licher gemeiner wolfart vnd beſſerung/ mit lieb annehmen/ vnd zu
Chriſtlichem/ Buͤrgerlichem/ Nackbarlichem fried vnd einigkeit/
brauchen wolle/ darumb ich demuͤtig vnd fleißig bitte/ vnd mich
forthin in allem/ beyde Ampt vnd Perſon nach/ dieſer Loͤblichen
Stadt/ vnd Chriſtlichen Buͤrgerlichen Gemeine/ gegen einem
jedern/ was ſtands vnd vermoͤgens er iſt/ reich oder arm/ zu jeder
zeit/ dienſtlich vnd freundlich/ nach vermoͤgen/ erbiete vnd erzeige/
Damit Gott in ſeine gnad vnd ſchutz befohlen/ Geben am 23.
Sontag nach Trinitatis/ den 2. Nouembris: Da Chriſtus
Matth: 22. Den Juͤden vnd vns allen ernſtlich beſtelet: Gebet
dem Keyſer/ was des Keyſers iſt/ vnd Gotte/ was Gottes iſt/ Das
helff vns Gott allen Amen/ Anno 1578.

Laurentins Dreſſerus G:
manu propria.
Pſalm 122.
Rogate quæ ad pacem ſunt Hieruſalem.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="preface" n="1">
        <p><pb facs="#f0004"/>
zelter vnd andrer vr&#x017F;achen/ &#x017F;onderlich auch &#x017F;einer Kinder hal-<lb/>
ben/ zu keuffen/ vnnd in &#x017F;einem Hau&#x017F;e zuhaben/ begeren werde/<lb/>
Darauff ichs in Gottes namen al&#x017F;o bewilliget vnd ge&#x017F;chehen la&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ Der verleihe auch &#x017F;eine gnade/ das es bey allen denen/ &#x017F;o es fu&#x0364;r<lb/>
ko&#x0364;mpt/ Sonderlich aber bey den jenigen/ &#x017F;o es hirmit namhafftig<lb/>
dedicirt vnd offerirt/ eben das/ durch &#x017F;einen heyligen Gei&#x017F;t/ ausrich-<lb/>
te vnd wircke/ darzu es vermeinet vnd vbergeben/ So wird es zu<lb/>
Gottes ehre vnd allem guten gereichen/ Mich des &#x017F;chreibens/ den<lb/>
andern des le&#x017F;ens/ vnd al&#x017F;o keinen &#x017F;einer zeit vnnd mu&#x0364;h gerewen<lb/>
du&#x0364;rffen/ Jch begere auch darfu&#x0364;r keine andre verehrung/ denn das<lb/>
mans zu Gottes lob/ mit danck fu&#x0364;r &#x017F;eine wolthaten/ vnd zu behar-<lb/>
licher gemeiner wolfart vnd be&#x017F;&#x017F;erung/ mit lieb annehmen/ vnd zu<lb/>
Chri&#x017F;tlichem/ Bu&#x0364;rgerlichem/ Nackbarlichem fried vnd einigkeit/<lb/>
brauchen wolle/ darumb ich demu&#x0364;tig vnd fleißig bitte/ vnd mich<lb/>
forthin in allem/ beyde Ampt vnd Per&#x017F;on nach/ die&#x017F;er Lo&#x0364;blichen<lb/>
Stadt/ vnd Chri&#x017F;tlichen Bu&#x0364;rgerlichen Gemeine/ gegen einem<lb/>
jedern/ was &#x017F;tands vnd vermo&#x0364;gens er i&#x017F;t/ reich oder arm/ zu jeder<lb/>
zeit/ dien&#x017F;tlich vnd freundlich/ nach vermo&#x0364;gen/ erbiete vnd erzeige/<lb/>
Damit Gott in &#x017F;eine gnad vnd &#x017F;chutz befohlen/ Geben am 23.<lb/>
Sontag nach Trinitatis/ den 2. Nouembris: Da Chri&#x017F;tus<lb/>
Matth: 22. Den Ju&#x0364;den vnd vns allen ern&#x017F;tlich be&#x017F;telet: Gebet<lb/>
dem Key&#x017F;er/ was des Key&#x017F;ers i&#x017F;t/ vnd Gotte/ was Gottes i&#x017F;t/ Das<lb/>
helff vns Gott allen Amen/ Anno 1578.</p><lb/>
        <closer>
          <salute> <hi rendition="#et"> <hi rendition="#aq">Laurentins Dre&#x017F;&#x017F;erus G:<lb/>
manu propria.</hi> </hi> </salute>
        </closer><lb/>
        <epigraph>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">P&#x017F;alm 122.<lb/>
Rogate quæ ad pacem &#x017F;unt Hieru&#x017F;alem.</hi> </hi> </hi> </quote>
          </cit>
        </epigraph>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0004] zelter vnd andrer vrſachen/ ſonderlich auch ſeiner Kinder hal- ben/ zu keuffen/ vnnd in ſeinem Hauſe zuhaben/ begeren werde/ Darauff ichs in Gottes namen alſo bewilliget vnd geſchehen laſ- ſen/ Der verleihe auch ſeine gnade/ das es bey allen denen/ ſo es fuͤr koͤmpt/ Sonderlich aber bey den jenigen/ ſo es hirmit namhafftig dedicirt vnd offerirt/ eben das/ durch ſeinen heyligen Geiſt/ ausrich- te vnd wircke/ darzu es vermeinet vnd vbergeben/ So wird es zu Gottes ehre vnd allem guten gereichen/ Mich des ſchreibens/ den andern des leſens/ vnd alſo keinen ſeiner zeit vnnd muͤh gerewen duͤrffen/ Jch begere auch darfuͤr keine andre verehrung/ denn das mans zu Gottes lob/ mit danck fuͤr ſeine wolthaten/ vnd zu behar- licher gemeiner wolfart vnd beſſerung/ mit lieb annehmen/ vnd zu Chriſtlichem/ Buͤrgerlichem/ Nackbarlichem fried vnd einigkeit/ brauchen wolle/ darumb ich demuͤtig vnd fleißig bitte/ vnd mich forthin in allem/ beyde Ampt vnd Perſon nach/ dieſer Loͤblichen Stadt/ vnd Chriſtlichen Buͤrgerlichen Gemeine/ gegen einem jedern/ was ſtands vnd vermoͤgens er iſt/ reich oder arm/ zu jeder zeit/ dienſtlich vnd freundlich/ nach vermoͤgen/ erbiete vnd erzeige/ Damit Gott in ſeine gnad vnd ſchutz befohlen/ Geben am 23. Sontag nach Trinitatis/ den 2. Nouembris: Da Chriſtus Matth: 22. Den Juͤden vnd vns allen ernſtlich beſtelet: Gebet dem Keyſer/ was des Keyſers iſt/ vnd Gotte/ was Gottes iſt/ Das helff vns Gott allen Amen/ Anno 1578. Laurentins Dreſſerus G: manu propria. Pſalm 122. Rogate quæ ad pacem ſunt Hieruſalem.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/508450
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/508450/4
Zitationshilfe: Dresserus, Laurentius: Leichpredigt Ob dem Christlichen Begrebniß. Bautzen, 1578, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/508450/4>, abgerufen am 02.03.2024.