Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schaumann, Johann Christian Gottlieb: Psyche oder Unterhaltungen über die Seele. Bd. 2. Halle, 1791.

Bild:
<< vorherige Seite
Zwölfte Unterhaltung.
Ueber die
Verschiedenheiten des Stolzes
in Beziehung
auf
die verschiednen Arten seiner Gegenstände.

So verschieden und mannigfaltig die Dinge
sind, welche geschätzt werden, so verschieden ist
auch der Stolz. Es lassen sich aber alle Vorzü-
ge in Beziehung auf ihre Gegenstände in körper-
liche, geistige, moralische
und Verhältniß-
Vorzüge
theilen, wornach denn auch vier Arten
des Stolzes gemacht werden können, der körper-
liche, geistige, moralische
und Verhältniß-
Stolz
.

Unter die körperlichen Vorzüge gehören vor-
züglich Schönheit, Stärke, Geschicklichkeit
(des Körpers z. B. Gelenksamkeit, Behendigkeit,
Schnelligkeit u. s. w.): jeder derselben hat seine
Altäre und Anbeter. Ganze Nationen schätzen
körperliche Stärke als die höchste Vollkommenheit
-- ein geschickter Tänzer zieht mit großer Selbst-
zufriedenheit die Augen einer großen Gesellschaft
auf sich -- und tausendmaltausend Jünglinge

und
Zwoͤlfte Unterhaltung.
Ueber die
Verſchiedenheiten des Stolzes
in Beziehung
auf
die verſchiednen Arten ſeiner Gegenſtaͤnde.

So verſchieden und mannigfaltig die Dinge
ſind, welche geſchaͤtzt werden, ſo verſchieden iſt
auch der Stolz. Es laſſen ſich aber alle Vorzuͤ-
ge in Beziehung auf ihre Gegenſtaͤnde in koͤrper-
liche, geiſtige, moraliſche
und Verhaͤltniß-
Vorzuͤge
theilen, wornach denn auch vier Arten
des Stolzes gemacht werden koͤnnen, der koͤrper-
liche, geiſtige, moraliſche
und Verhaͤltniß-
Stolz
.

Unter die koͤrperlichen Vorzuͤge gehoͤren vor-
zuͤglich Schoͤnheit, Staͤrke, Geſchicklichkeit
(des Koͤrpers z. B. Gelenkſamkeit, Behendigkeit,
Schnelligkeit u. ſ. w.): jeder derſelben hat ſeine
Altaͤre und Anbeter. Ganze Nationen ſchaͤtzen
koͤrperliche Staͤrke als die hoͤchſte Vollkommenheit
— ein geſchickter Taͤnzer zieht mit großer Selbſt-
zufriedenheit die Augen einer großen Geſellſchaft
auf ſich — und tauſendmaltauſend Juͤnglinge

und
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0143" n="427"/>
      <div n="1">
        <head>Zwo&#x0364;lfte Unterhaltung.<lb/>
Ueber die<lb/><hi rendition="#b">Ver&#x017F;chiedenheiten des Stolzes</hi><lb/>
in Beziehung<lb/>
auf<lb/><hi rendition="#b">die ver&#x017F;chiednen Arten &#x017F;einer Gegen&#x017F;ta&#x0364;nde.</hi></head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">S</hi>o ver&#x017F;chieden und mannigfaltig die Dinge<lb/>
&#x017F;ind, welche ge&#x017F;cha&#x0364;tzt werden, &#x017F;o ver&#x017F;chieden i&#x017F;t<lb/>
auch der Stolz. Es la&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich aber alle Vorzu&#x0364;-<lb/>
ge in Beziehung auf ihre Gegen&#x017F;ta&#x0364;nde in <hi rendition="#b">ko&#x0364;rper-<lb/>
liche, gei&#x017F;tige, morali&#x017F;che</hi> und <hi rendition="#b">Verha&#x0364;ltniß-<lb/>
Vorzu&#x0364;ge</hi> theilen, wornach denn auch vier Arten<lb/>
des Stolzes gemacht werden ko&#x0364;nnen, der <hi rendition="#b">ko&#x0364;rper-<lb/>
liche, gei&#x017F;tige, morali&#x017F;che</hi> und <hi rendition="#b">Verha&#x0364;ltniß-<lb/>
Stolz</hi>.</p><lb/>
        <p>Unter die ko&#x0364;rperlichen Vorzu&#x0364;ge geho&#x0364;ren vor-<lb/>
zu&#x0364;glich <hi rendition="#b">Scho&#x0364;nheit, Sta&#x0364;rke, Ge&#x017F;chicklichkeit</hi><lb/>
(des Ko&#x0364;rpers z. B. Gelenk&#x017F;amkeit, Behendigkeit,<lb/>
Schnelligkeit u. &#x017F;. w.): jeder der&#x017F;elben hat &#x017F;eine<lb/>
Alta&#x0364;re und Anbeter. Ganze Nationen &#x017F;cha&#x0364;tzen<lb/>
ko&#x0364;rperliche Sta&#x0364;rke als die ho&#x0364;ch&#x017F;te Vollkommenheit<lb/>
&#x2014; ein ge&#x017F;chickter Ta&#x0364;nzer zieht mit großer Selb&#x017F;t-<lb/>
zufriedenheit die Augen einer großen Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft<lb/>
auf &#x017F;ich &#x2014; und tau&#x017F;endmaltau&#x017F;end Ju&#x0364;nglinge<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">und</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[427/0143] Zwoͤlfte Unterhaltung. Ueber die Verſchiedenheiten des Stolzes in Beziehung auf die verſchiednen Arten ſeiner Gegenſtaͤnde. So verſchieden und mannigfaltig die Dinge ſind, welche geſchaͤtzt werden, ſo verſchieden iſt auch der Stolz. Es laſſen ſich aber alle Vorzuͤ- ge in Beziehung auf ihre Gegenſtaͤnde in koͤrper- liche, geiſtige, moraliſche und Verhaͤltniß- Vorzuͤge theilen, wornach denn auch vier Arten des Stolzes gemacht werden koͤnnen, der koͤrper- liche, geiſtige, moraliſche und Verhaͤltniß- Stolz. Unter die koͤrperlichen Vorzuͤge gehoͤren vor- zuͤglich Schoͤnheit, Staͤrke, Geſchicklichkeit (des Koͤrpers z. B. Gelenkſamkeit, Behendigkeit, Schnelligkeit u. ſ. w.): jeder derſelben hat ſeine Altaͤre und Anbeter. Ganze Nationen ſchaͤtzen koͤrperliche Staͤrke als die hoͤchſte Vollkommenheit — ein geſchickter Taͤnzer zieht mit großer Selbſt- zufriedenheit die Augen einer großen Geſellſchaft auf ſich — und tauſendmaltauſend Juͤnglinge und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schaumann_psyche02_1791
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schaumann_psyche02_1791/143
Zitationshilfe: Schaumann, Johann Christian Gottlieb: Psyche oder Unterhaltungen über die Seele. Bd. 2. Halle, 1791, S. 427. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schaumann_psyche02_1791/143>, abgerufen am 21.07.2019.