Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stählein, Johann Michael: Der reisende Schneidergesell. Erfurt, 1783.

Bild:
<< vorherige Seite
Der reisende
Schneidergesell,
Oder:
Merkwürdiges Schiksal
Michael Stählein,

welcher 7 Jahr in der Türkischen Skla-
verey zu Tunis und Creor, unter vielem
Jammer und Elend zugebracht;
bis ihn
endlich Gott wunderbarer Weise
durch den Herrn Heltenstein
eines Juwelenhändlers von Amsterdam,
erlösen ließ.
Von ihm selbst beschrieben.




Erfurt,
gedrukt mit Gradelmüllers Schriften, 1783.

Der reiſende
Schneidergeſell,
Oder:
Merkwuͤrdiges Schikſal
Michael Staͤhlein,

welcher 7 Jahr in der Tuͤrkiſchen Skla-
verey zu Tunis und Creor, unter vielem
Jammer und Elend zugebracht;
bis ihn
endlich Gott wunderbarer Weiſe
durch den Herrn Heltenſtein
eines Juwelenhaͤndlers von Amſterdam,
erloͤſen ließ.
Von ihm ſelbſt beſchrieben.




Erfurt,
gedrukt mit Gradelmuͤllers Schriften, 1783.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0003" n="[1]"/>
      <titlePage type="main">
        <docTitle>
          <titlePart type="main"> <hi rendition="#b">Der rei&#x017F;ende<lb/><hi rendition="#g">Schneiderge&#x017F;ell,</hi></hi> </titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <titlePart type="desc"><hi rendition="#g">Oder:</hi><lb/><hi rendition="#b">Merkwu&#x0364;rdiges Schik&#x017F;al<lb/>
Michael Sta&#x0364;hlein,</hi><lb/>
welcher 7 Jahr in der Tu&#x0364;rki&#x017F;chen Skla-<lb/>
verey zu Tunis und Creor, unter vielem<lb/>
Jammer und Elend zugebracht;<lb/><hi rendition="#g">bis ihn</hi><lb/>
endlich Gott wunderbarer Wei&#x017F;e<lb/><hi rendition="#b">durch den Herrn Helten&#x017F;tein</hi><lb/>
eines Juwelenha&#x0364;ndlers von Am&#x017F;terdam,<lb/>
erlo&#x0364;&#x017F;en ließ.<lb/><hi rendition="#b">Von ihm &#x017F;elb&#x017F;t be&#x017F;chrieben.</hi></titlePart><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <docImprint><pubPlace><hi rendition="#fr"><hi rendition="#g">Erfurt,</hi></hi></pubPlace><lb/><publisher>gedrukt mit Gradelmu&#x0364;llers Schriften,</publisher><docDate>1783</docDate>.</docImprint>
      </titlePage>
    </front>
    <body><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0003] Der reiſende Schneidergeſell, Oder: Merkwuͤrdiges Schikſal Michael Staͤhlein, welcher 7 Jahr in der Tuͤrkiſchen Skla- verey zu Tunis und Creor, unter vielem Jammer und Elend zugebracht; bis ihn endlich Gott wunderbarer Weiſe durch den Herrn Heltenſtein eines Juwelenhaͤndlers von Amſterdam, erloͤſen ließ. Von ihm ſelbſt beſchrieben. Erfurt, gedrukt mit Gradelmuͤllers Schriften, 1783.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/staehlein_schneidergesell_1783
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/staehlein_schneidergesell_1783/3
Zitationshilfe: Stählein, Johann Michael: Der reisende Schneidergesell. Erfurt, 1783, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/staehlein_schneidergesell_1783/3>, abgerufen am 27.02.2021.