Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silesius, Angelus: Heilige Seelen-Lust. [Erstes bis Drittes Buch]. Breslau, 1657.

Bild:
<< vorherige Seite
Andres Buch.
3.
Erscheine mir zur selben Zeit
Mit deinen offnen Wunden/
Die du/ daß ich soll seyn befreyt/
Auß lauter Lieb erfunden:
Dein theures Blutt
Komm mir zu gutt/
Und labe meine Seele
Jn jhrer matten Höle.
4.
Und wenn ich nicht mehr sprechen kan/
Noch meinen Mund bewegen;
So nihm die schwachen Seuffzer an/
Die sich im Hertzen regen:
Laß für und für
Gar süss' in mir
Den Nahmen JEsus schallen/
Wenn mir's Gehör entfallen.
5.
Darneben bitt ich treuer Gott
Du wollst mich gantz umbfassen;
Und ja nicht in derselben Noth
Auß deinen Armen lassen:
Ach möcht' ich doch
Auch heute noch
Die
N
Andres Buch.
3.
Erſcheine mir zur ſelben Zeit
Mit deinen offnen Wunden/
Die du/ daß ich ſoll ſeyn befreyt/
Auß lauter Lieb erfunden:
Dein theures Blutt
Kom̃ mir zu gutt/
Und labe meine Seele
Jn jhrer matten Hoͤle.
4.
Und wenn ich nicht mehr ſprechen kan/
Noch meinen Mund bewegen;
So nihm die ſchwachen Seuffzer an/
Die ſich im Hertzen regen:
Laß fuͤr und fuͤr
Gar ſuͤſſ’ in mir
Den Nahmen JEſus ſchallen/
Wenn mir’s Gehoͤr entfallen.
5.
Darneben bitt ich treuer Gott
Du wollſt mich gantz umbfaſſen;
Und ja nicht in derſelben Noth
Auß deinen Armen laſſen:
Ach moͤcht’ ich doch
Auch heute noch
Die
N
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0213" n="193"/>
          <fw place="top" type="header">Andres Buch.</fw><lb/>
          <lg n="3">
            <l> <hi rendition="#c">3.</hi> </l><lb/>
            <l>Er&#x017F;cheine mir zur &#x017F;elben Zeit</l><lb/>
            <l>Mit deinen offnen Wunden/</l><lb/>
            <l>Die du/ daß ich &#x017F;oll &#x017F;eyn befreyt/</l><lb/>
            <l>Auß lauter Lieb erfunden:</l><lb/>
            <l>Dein theures Blutt</l><lb/>
            <l>Kom&#x0303; mir zu gutt/</l><lb/>
            <l>Und labe meine Seele</l><lb/>
            <l>Jn jhrer matten Ho&#x0364;le.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="4">
            <l> <hi rendition="#c">4.</hi> </l><lb/>
            <l>Und wenn ich nicht mehr &#x017F;prechen kan/</l><lb/>
            <l>Noch meinen Mund bewegen;</l><lb/>
            <l>So nihm die &#x017F;chwachen Seuffzer an/</l><lb/>
            <l>Die &#x017F;ich im Hertzen regen:</l><lb/>
            <l>Laß fu&#x0364;r und fu&#x0364;r</l><lb/>
            <l>Gar &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;&#x2019; in mir</l><lb/>
            <l>Den Nahmen JE&#x017F;us &#x017F;challen/</l><lb/>
            <l>Wenn mir&#x2019;s Geho&#x0364;r entfallen.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="5">
            <l> <hi rendition="#c">5.</hi> </l><lb/>
            <l>Darneben bitt ich treuer Gott</l><lb/>
            <l>Du woll&#x017F;t mich gantz umbfa&#x017F;&#x017F;en;</l><lb/>
            <l>Und ja nicht in der&#x017F;elben Noth</l><lb/>
            <l>Auß deinen Armen la&#x017F;&#x017F;en:</l><lb/>
            <l>Ach mo&#x0364;cht&#x2019; ich doch</l><lb/>
            <l>Auch heute noch</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">N</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[193/0213] Andres Buch. 3. Erſcheine mir zur ſelben Zeit Mit deinen offnen Wunden/ Die du/ daß ich ſoll ſeyn befreyt/ Auß lauter Lieb erfunden: Dein theures Blutt Kom̃ mir zu gutt/ Und labe meine Seele Jn jhrer matten Hoͤle. 4. Und wenn ich nicht mehr ſprechen kan/ Noch meinen Mund bewegen; So nihm die ſchwachen Seuffzer an/ Die ſich im Hertzen regen: Laß fuͤr und fuͤr Gar ſuͤſſ’ in mir Den Nahmen JEſus ſchallen/ Wenn mir’s Gehoͤr entfallen. 5. Darneben bitt ich treuer Gott Du wollſt mich gantz umbfaſſen; Und ja nicht in derſelben Noth Auß deinen Armen laſſen: Ach moͤcht’ ich doch Auch heute noch Die N

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657/213
Zitationshilfe: Silesius, Angelus: Heilige Seelen-Lust. [Erstes bis Drittes Buch]. Breslau, 1657, S. 193. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657/213>, abgerufen am 23.04.2024.