Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silesius, Angelus: Heilige Seelen-Lust. [Erstes bis Drittes Buch]. Breslau, 1657.

Bild:
<< vorherige Seite
Andres Buch.
3.
Laß meine Seel in deiner Gunst
Auß jhrem Leibe scheiden:
Auff daß an mir nicht sey umbsunst
Dein theuer-werthes Leiden:
Nihm sie hinauff zur selben Frist/
Wo du jhr liebster JEsus bist/
Und laß mich ewig leben.
Das Ein und sechtzigste.
Sie bittet jhn umb ein seliges Ende.
Auff eine bekandte Melodey.
[Abbildung]

nicht
Andres Buch.
3.
Laß meine Seel in deiner Gunſt
Auß jhrem Leibe ſcheiden:
Auff daß an mir nicht ſey umbſunſt
Dein theuer-werthes Leiden:
Nihm ſie hinauff zur ſelben Friſt/
Wo du jhr liebſter JEſus biſt/
Und laß mich ewig leben.
Das Ein und ſechtzigſte.
Sie bittet jhn umb ein ſeliges Ende.
Auff eine bekandte Melodey.
[Abbildung]

nicht
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0211" n="191"/>
          <fw place="top" type="header">Andres Buch.</fw><lb/>
          <lg n="3">
            <l> <hi rendition="#c">3.</hi> </l><lb/>
            <l>Laß meine Seel in deiner Gun&#x017F;t</l><lb/>
            <l>Auß jhrem Leibe &#x017F;cheiden:</l><lb/>
            <l>Auff daß an mir nicht &#x017F;ey umb&#x017F;un&#x017F;t</l><lb/>
            <l>Dein theuer-werthes Leiden:</l><lb/>
            <l>Nihm &#x017F;ie hinauff zur &#x017F;elben Fri&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Wo du jhr lieb&#x017F;ter JE&#x017F;us bi&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Und laß mich ewig leben.</l>
          </lg>
        </lg><lb/>
        <lg type="poem">
          <head>Das Ein und &#x017F;echtzig&#x017F;te.<lb/><hi rendition="#b">Sie bittet jhn umb ein &#x017F;eliges Ende.</hi><lb/>
Auff eine bekandte Melodey.</head><lb/>
          <l>
            <figure/><lb/>
          </l>
          <fw place="bottom" type="catch">nicht</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[191/0211] Andres Buch. 3. Laß meine Seel in deiner Gunſt Auß jhrem Leibe ſcheiden: Auff daß an mir nicht ſey umbſunſt Dein theuer-werthes Leiden: Nihm ſie hinauff zur ſelben Friſt/ Wo du jhr liebſter JEſus biſt/ Und laß mich ewig leben. Das Ein und ſechtzigſte. Sie bittet jhn umb ein ſeliges Ende. Auff eine bekandte Melodey. [Abbildung] nicht

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657/211
Zitationshilfe: Silesius, Angelus: Heilige Seelen-Lust. [Erstes bis Drittes Buch]. Breslau, 1657, S. 191. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657/211>, abgerufen am 15.04.2024.