Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sanders, Daniel: Brief an Wilhelm Scherer. Altstrelitz, 1. Oktober 1877.

Bild:
erste Seite
letzte Seite
Höchst geehrter Herr Professor,


Ein herzliches "Wilkommen!" und die besten Glückwünsche
bei Ihrer Übersiedelung nach Berlin begleiten die beifolgende
Sendung. Sehr verpflichten würde Sie mich, wenn Sie über
meinen nun vollendeten "Sprachschatz" eine Anzeige ver-
öffentlichen wollten, wozu sich Ihnen gewiß mehrfach Ge-
legenheit bietet.

Daß Sie Sich unserer armen Orthographie thä-
tig annehmen wollen, erfreut mich ungemein. Ich hoffe,
daß Sie dabei meiner freundlich und liebevoll ge[-]
denken.

Mich Ihnen aufs angelegentlichste empfehlend,
mit den besten Grüßen und Wünschen für Sie
Ihr treu ergebener
D. Sanders
Höchst geehrter Herr Professor,


Ein herzliches „Wilkom̃en!“ und die besten Glückwünsche
bei Ihrer Übersiedelung nach Berlin begleiten die beifolgende
Sendung. Sehr verpflichten würde Sie mich, weñ Sie über
meinen nun vollendeten „Sprachschatz“ eine Anzeige ver-
öffentlichen wollten, wozu sich Ihnen gewiß mehrfach Ge-
legenheit bietet.

Daß Sie Sich unserer armen Orthographie thä-
tig annehmen wollen, erfreut mich ungemein. Ich hoffe,
daß Sie dabei meiner freundlich und liebevoll ge[-]
denken.

Mich Ihnen aufs angelegentlichste empfehlend,
mit den besten Grüßen und Wünschen für Sie
Ihr treu ergebener
D. Sanders
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0001" n="[1r]"/>
      <div type="letter" n="1">
        <opener>
          <salute> Höchst geehrter Herr Professor,</salute>
        </opener><lb/>
        <space dim="vertical"/>
        <p> Ein herzliches &#x201E;Wilkom&#x0303;en!&#x201C; und die besten Glückwünsche<lb/>
bei Ihrer Übersiedelung nach Berlin begleiten die beifolgende<lb/>
Sendung. Sehr verpflichten würde Sie mich, wen&#x0303; Sie über<lb/>
meinen nun vollendeten &#x201E;<bibl>Sprachschatz</bibl>&#x201C; eine Anzeige ver-<lb/>
öffentlichen wollten, wozu sich Ihnen gewiß mehrfach Ge-<lb/>
legenheit bietet.</p><lb/>
        <p>Daß Sie Sich unserer armen Orthographie thä-<lb/>
tig annehmen wollen, erfreut mich ungemein. Ich hoffe,<lb/>
daß Sie dabei meiner freundlich und liebevoll ge<supplied>-</supplied><lb/>
denken.</p>
        <closer>
          <salute>Mich Ihnen aufs angelegentlichste empfehlend,<lb/>
mit den besten Grüßen und Wünschen für Sie<lb/>
Ihr treu ergebener<lb/></salute>
          <signed>
            <persName ref="http://d-nb.info/gnd/119242044">D. Sanders</persName>
          </signed><lb/>
          <dateline><placeName ref="http://www.geonames.org/2825922/">Altstrelitz</placeName> 1. Okt. 1877.</dateline>
        </closer>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1r]/0001] Höchst geehrter Herr Professor, Ein herzliches „Wilkom̃en!“ und die besten Glückwünsche bei Ihrer Übersiedelung nach Berlin begleiten die beifolgende Sendung. Sehr verpflichten würde Sie mich, weñ Sie über meinen nun vollendeten „Sprachschatz“ eine Anzeige ver- öffentlichen wollten, wozu sich Ihnen gewiß mehrfach Ge- legenheit bietet. Daß Sie Sich unserer armen Orthographie thä- tig annehmen wollen, erfreut mich ungemein. Ich hoffe, daß Sie dabei meiner freundlich und liebevoll ge- denken. Mich Ihnen aufs angelegentlichste empfehlend, mit den besten Grüßen und Wünschen für Sie Ihr treu ergebener D. Sanders Altstrelitz 1. Okt. 1877.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sebastian Göttel: Herausgeber.
Sebastian Göttel: Transkription und TEI-Textannotation.
Christian Thomas: Bearbeitung und Finalisierung der digitalen Edition. (2017-11-06T15:02:54Z)

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert. Abweichend davon wurden langes s (ſ) als 's', I/J als Lautwert und Vokale mit übergestelltem e als ä/ö/ü transkribiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/sanders_scherer3_1877
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/sanders_scherer3_1877/1
Zitationshilfe: Sanders, Daniel: Brief an Wilhelm Scherer. Altstrelitz, 1. Oktober 1877, S. [1r]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/sanders_scherer3_1877/1>, abgerufen am 21.04.2021.