Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sanders, Daniel: Brief an Julius Campe. Altstrelitz, 6. Juni 1871.

Bild:
erste Seite
Sehr geehrter Herr.


Ihren Advisbrief erhielt ich Sonnabend Abend, den in dem Packet
eingeschlossenen eigentlichen Brief dagegen erst gestern Abend nach
mannigfachen Laufereien in Folge der verdrehten Einrichtung, wo-
nach Packete von Hamburg nur im Neustrelitzer Steueramt, das
am Sonntag geschlossen ist, in Empfang zu nehmen sind.

Ich zeige Ihnen nun sofort den richtigen Empfang der
übersandten 500 Tahler (für die deutschen Synonyme) an und füge in Betreff des
Sprachschatzes nun wiederholend bei, daß ich Ihren Entscheid ge-
mäß jetzt die Arbeit nach der sprach-systematischen Anordnung aufneh-
men werde, wobei es mein Bemühen sein wird, die zu Tage
tretenden Mängel und Lücken des Roget'schen Systems nach
Möglichkeit auszufüllen und zu ergänzen.

Den
Sehr geehrter Herr.


Ihren Advisbrief erhielt ich Soñabend Abend, den in dem Packet
eingeschlossenen eigentlichen Brief dagegen erst gestern Abend nach
mañigfachen Laufereien in Folge der verdrehten Einrichtung, wo-
nach Packete von Hamburg nur im Neustrelitzer Steueramt, das
am Sonntag geschlossen ist, in Empfang zu nehmen sind.

Ich zeige Ihnen nun sofort den richtigen Empfang der
übersandten 500 Tahler (für die deutschen Synonyme) an und füge in Betreff des
Sprachschatzes nun wiederholend bei, daß ich Ihren Entscheid ge-
mäß jetzt die Arbeit nach der sprach-systematischen Anordnung aufneh-
men werde, wobei es mein Bemühen sein wird, die zu Tage
tretenden Mängel und Lücken des Roget'schen Systems nach
Möglichkeit auszufüllen und zu ergänzen.

Den
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0001" n="[1r]"/>
      <div type="letter" n="1">
        <opener rendition="#et">
          <salute>Sehr geehrter Herr.</salute>
        </opener><lb/>
        <space dim="vertical"/>
        <p>Ihren Advisbrief erhielt ich Son&#x0303;abend Abend, den in dem Packet<lb/>
eingeschlossenen eigentlichen Brief dagegen erst gestern Abend nach<lb/>
man&#x0303;igfachen Laufereien in Folge der verdrehten Einrichtung, wo-<lb/>
nach <hi rendition="#u">Packete</hi> von <placeName ref="http://www.geonames.org/6547395">Hamburg</placeName> nur im <placeName ref="http://www.geonames.org/2864005"><hi rendition="#u">Neu</hi>strelitzer</placeName> Steueramt, das<lb/>
am Sonntag geschlossen ist, in Empfang zu nehmen sind.</p><lb/>
        <p>Ich zeige Ihnen nun sofort den richtigen Empfang der<lb/>
übersandten 500 <choice><abbr>Thlr</abbr><expan>Tahler</expan></choice> (für die <choice><abbr>d. Syn.</abbr><expan>deutschen Synonyme</expan></choice>)<note type="editorial"><bibl>Sanders, Daniel: Wörterbuch Deutscher Synonymen. Hamburg 1871.</bibl><ref target="https://archive.org/details/bub_gb_4QPnK8HjmhMC"> Online verfügbar: Internet Archive, abgerufen am 12.12.2017.</ref></note> an und füge in Betreff des<lb/>
Sprachschatzes<note type="editorial"><bibl>Sanders, Daniel: Deutscher Sprachschatz geordnet nach Begriffen zur leichten Auffindung und Auswahl des passenden Ausdrucks, ein stilistisches Hülfsbuch für jeden Deutsch Schreibenden. Hamburg 1873-1877.</bibl><ref target="https://archive.org/details/deutschersprachs01sanduoft"> Erster Teil online verfügbar: Internet Archive, abgerufen am 12.12.2017.</ref><ref target="https://archive.org/details/deutschersprachs02sanduoft"> Zweiter Teil online verfügbar: Internet Archive, abgerufen am 12.12.2017.</ref></note> nun wiederholend bei, daß ich Ihren Entscheid ge-<lb/>
mäß jetzt die Arbeit nach der <choice><abbr>sp</abbr><expan>sprach</expan></choice>-systematischen Anordnung aufneh-<lb/>
men werde, wobei es mein Bemühen sein wird, die zu Tage<lb/>
tretenden Mängel und Lücken des <hi rendition="#aq"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/117534404">Roget</persName></hi>'schen Systems<note type="editorial"><bibl>Peter Mark: Thesaurus of Englisch Words and Phrases. London 1852.</bibl><ref target="https://archive.org/details/englithesaurusof00rogerichRoget">New Edition, edited by Lohn Lewis Roget, London 1894, online verfügbar: Internet Archive, abgerufen am 12.12.2017.</ref></note> nach<lb/>
Möglichkeit auszufüllen und zu ergänzen.</p><lb/>
        <p>
          <fw place="bottom" type="catch">Den</fw>
        </p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1r]/0001] Sehr geehrter Herr. Ihren Advisbrief erhielt ich Soñabend Abend, den in dem Packet eingeschlossenen eigentlichen Brief dagegen erst gestern Abend nach mañigfachen Laufereien in Folge der verdrehten Einrichtung, wo- nach Packete von Hamburg nur im Neustrelitzer Steueramt, das am Sonntag geschlossen ist, in Empfang zu nehmen sind. Ich zeige Ihnen nun sofort den richtigen Empfang der übersandten 500 Thlr (für die d. Syn.) an und füge in Betreff des Sprachschatzes nun wiederholend bei, daß ich Ihren Entscheid ge- mäß jetzt die Arbeit nach der sp-systematischen Anordnung aufneh- men werde, wobei es mein Bemühen sein wird, die zu Tage tretenden Mängel und Lücken des Roget'schen Systems nach Möglichkeit auszufüllen und zu ergänzen. Den

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sebastian Göttel: Herausgeber.
Sebastian Göttel: Transkription und TEI-Textannotation.
Christian Thomas: Bearbeitung und Finalisierung der digitalen Edition. (2017-11-06T15:02:54Z)

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert. Abweichend davon wurden langes s (ſ) als 's', I/J als Lautwert und Vokale mit übergestelltem e als ä/ö/ü transkribiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/sanders_campe4_1871
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/sanders_campe4_1871/1
Zitationshilfe: Sanders, Daniel: Brief an Julius Campe. Altstrelitz, 6. Juni 1871, S. [1r]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/sanders_campe4_1871/1>, abgerufen am 17.10.2021.