Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 2,1. Leipzig, 1782.

Bild:
<< vorherige Seite

pfropfen. Sie mußten auch fleißig anordnen,
wie solche gepflanzte und gepfropfte Bäume
entweder durch Verzäunung der Gärten und
Verbindung der jungen Bäume, selbst mit
Dornen, und sonst, sonderlich auch im Win-
ter vor Kälte, und sonst vor dem Verderben
von Schaafen, Ziegen und anderm Viehe, ge-
schützet und erhalten werden. Es wurden die
Centgrafen, Schultheissen, Unterschultheis-
sen, Stadt- und Gerichtsschreiber angewie-
sen, ein Verzeichniß, was jeder an Obstbäu-
men pflanzen wolle und werde, von dem 10ten
Februar an gerechnet, ohne Entgeld fertigen
und selbiges an die Amtleute, Berechnete und
andere Oberbeamte in den Aemtern einliefern,
diese mußten sie im März an die fürstl. Can-
zeley einschicken h). Die verwüstenden Reli-
gionskriege zerstörten auch an vielen Orten die
Gärten. So waren sie die Ursache des Ver-
falls der berühmten Fuggerischen. Man muß-
te also von Seiten der Polizey ihnen hier und
da aufzuhelfen suchen. Es erschien daher in
Sachsen 1659 eine Resolution, wie es mit
den wüsten Gärten, deren Aufbauung und
darauf haftenden Schulden zu halten. In
dem Zellischen suchte man dem Küchengarten-
bau vornehmlich aufzuhelfen. Es that dieses
sonderlich der Herzog zu Zelle, Georg Wil-

helm,
h) S. Stissers Forst- und Jagdhistorie ed. 1758,
unter den Beylagen p. 107 und 108.

pfropfen. Sie mußten auch fleißig anordnen,
wie ſolche gepflanzte und gepfropfte Baͤume
entweder durch Verzaͤunung der Gaͤrten und
Verbindung der jungen Baͤume, ſelbſt mit
Dornen, und ſonſt, ſonderlich auch im Win-
ter vor Kaͤlte, und ſonſt vor dem Verderben
von Schaafen, Ziegen und anderm Viehe, ge-
ſchuͤtzet und erhalten werden. Es wurden die
Centgrafen, Schultheiſſen, Unterſchultheiſ-
ſen, Stadt- und Gerichtsſchreiber angewie-
ſen, ein Verzeichniß, was jeder an Obſtbaͤu-
men pflanzen wolle und werde, von dem 10ten
Februar an gerechnet, ohne Entgeld fertigen
und ſelbiges an die Amtleute, Berechnete und
andere Oberbeamte in den Aemtern einliefern,
dieſe mußten ſie im Maͤrz an die fuͤrſtl. Can-
zeley einſchicken h). Die verwuͤſtenden Reli-
gionskriege zerſtoͤrten auch an vielen Orten die
Gaͤrten. So waren ſie die Urſache des Ver-
falls der beruͤhmten Fuggeriſchen. Man muß-
te alſo von Seiten der Polizey ihnen hier und
da aufzuhelfen ſuchen. Es erſchien daher in
Sachſen 1659 eine Reſolution, wie es mit
den wuͤſten Gaͤrten, deren Aufbauung und
darauf haftenden Schulden zu halten. In
dem Zelliſchen ſuchte man dem Kuͤchengarten-
bau vornehmlich aufzuhelfen. Es that dieſes
ſonderlich der Herzog zu Zelle, Georg Wil-

helm,
h) S. Stiſſers Forſt- und Jagdhiſtorie ed. 1758,
unter den Beylagen p. 107 und 108.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0040" n="30"/>
pfropfen. Sie mußten auch fleißig anordnen,<lb/>
wie &#x017F;olche gepflanzte und gepfropfte Ba&#x0364;ume<lb/>
entweder durch Verza&#x0364;unung der Ga&#x0364;rten und<lb/>
Verbindung der jungen Ba&#x0364;ume, &#x017F;elb&#x017F;t mit<lb/>
Dornen, und &#x017F;on&#x017F;t, &#x017F;onderlich auch im Win-<lb/>
ter vor Ka&#x0364;lte, und &#x017F;on&#x017F;t vor dem Verderben<lb/>
von Schaafen, Ziegen und anderm Viehe, ge-<lb/>
&#x017F;chu&#x0364;tzet und erhalten werden. Es wurden die<lb/>
Centgrafen, Schulthei&#x017F;&#x017F;en, Unter&#x017F;chulthei&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en, Stadt- und Gerichts&#x017F;chreiber angewie-<lb/>
&#x017F;en, ein Verzeichniß, was jeder an Ob&#x017F;tba&#x0364;u-<lb/>
men pflanzen wolle und werde, von dem 10ten<lb/>
Februar an gerechnet, ohne Entgeld fertigen<lb/>
und &#x017F;elbiges an die Amtleute, Berechnete und<lb/>
andere Oberbeamte in den Aemtern einliefern,<lb/>
die&#x017F;e mußten &#x017F;ie im Ma&#x0364;rz an die fu&#x0364;r&#x017F;tl. Can-<lb/>
zeley ein&#x017F;chicken <note place="foot" n="h)">S. Sti&#x017F;&#x017F;ers For&#x017F;t- und Jagdhi&#x017F;torie <hi rendition="#aq">ed.</hi> 1758,<lb/>
unter den Beylagen <hi rendition="#aq">p.</hi> 107 und 108.</note>. Die verwu&#x0364;&#x017F;tenden Reli-<lb/>
gionskriege zer&#x017F;to&#x0364;rten auch an vielen Orten die<lb/>
Ga&#x0364;rten. So waren &#x017F;ie die Ur&#x017F;ache des Ver-<lb/>
falls der beru&#x0364;hmten Fuggeri&#x017F;chen. Man muß-<lb/>
te al&#x017F;o von Seiten der Polizey ihnen hier und<lb/>
da aufzuhelfen &#x017F;uchen. Es er&#x017F;chien daher in<lb/>
Sach&#x017F;en 1659 eine Re&#x017F;olution, wie es mit<lb/>
den wu&#x0364;&#x017F;ten Ga&#x0364;rten, deren Aufbauung und<lb/>
darauf haftenden Schulden zu halten. In<lb/>
dem Zelli&#x017F;chen &#x017F;uchte man dem Ku&#x0364;chengarten-<lb/>
bau vornehmlich aufzuhelfen. Es that die&#x017F;es<lb/>
&#x017F;onderlich der Herzog zu Zelle, Georg Wil-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">helm,</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[30/0040] pfropfen. Sie mußten auch fleißig anordnen, wie ſolche gepflanzte und gepfropfte Baͤume entweder durch Verzaͤunung der Gaͤrten und Verbindung der jungen Baͤume, ſelbſt mit Dornen, und ſonſt, ſonderlich auch im Win- ter vor Kaͤlte, und ſonſt vor dem Verderben von Schaafen, Ziegen und anderm Viehe, ge- ſchuͤtzet und erhalten werden. Es wurden die Centgrafen, Schultheiſſen, Unterſchultheiſ- ſen, Stadt- und Gerichtsſchreiber angewie- ſen, ein Verzeichniß, was jeder an Obſtbaͤu- men pflanzen wolle und werde, von dem 10ten Februar an gerechnet, ohne Entgeld fertigen und ſelbiges an die Amtleute, Berechnete und andere Oberbeamte in den Aemtern einliefern, dieſe mußten ſie im Maͤrz an die fuͤrſtl. Can- zeley einſchicken h). Die verwuͤſtenden Reli- gionskriege zerſtoͤrten auch an vielen Orten die Gaͤrten. So waren ſie die Urſache des Ver- falls der beruͤhmten Fuggeriſchen. Man muß- te alſo von Seiten der Polizey ihnen hier und da aufzuhelfen ſuchen. Es erſchien daher in Sachſen 1659 eine Reſolution, wie es mit den wuͤſten Gaͤrten, deren Aufbauung und darauf haftenden Schulden zu halten. In dem Zelliſchen ſuchte man dem Kuͤchengarten- bau vornehmlich aufzuhelfen. Es that dieſes ſonderlich der Herzog zu Zelle, Georg Wil- helm, h) S. Stiſſers Forſt- und Jagdhiſtorie ed. 1758, unter den Beylagen p. 107 und 108.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie02_1782
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie02_1782/40
Zitationshilfe: Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 2,1. Leipzig, 1782, S. 30. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie02_1782/40>, abgerufen am 19.04.2024.