Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rein, Johann Justus: Japan nach Reisen und Studien. Bd. 2. Leipzig, 1886.

Bild:
<< vorherige Seite
1. Die japanische Landwirthschaft im Allgemeinen.

Der Durchschnittswerth des Reislandes wurde
zu 531,24 yen = Mk. 2124,96 per cho (oder Hektar) und der der hata
zu 206,72 - = - 826,88 per cho (oder Hektar) angenommen.

Der Brutto-Ertrag der Durchschnittsernte wurde
beim Reislande zu 11,77 % des Kaufpreises = 62,53 yen pro cho,
beim trockenen Felde zu 11,29 % -- -- = 23,37 - - -
berechnet. Diese Ernteerträge von 11,77 %, beziehungsweise 11,29 %
des Grundwerthes vertheilten sich wie folgt:

Reisland. trockenes Land.
%, pro cho %, pro cho
Staatssteuer 2,5 13,28 2,5 5,17
Kensteuer 2,5 13,28 2,5 5,17
Productionsunkosten 2,77 21,25 2,29 4,75
Nettogewinn 4,00 14,72 4,00 8,28
11,77 % 62,53 cho 11,29 % 23,37 cho

Weiter berechnet sich nach dieser Veranlagung die Grundsteuer für

2539090 cho Reisland auf 33719115 yen
1732449 - Trockenland auf 8956761 -
zusammen 4271539 cho Culturland auf 42675876 yen

gegenüber 43029745 yen wirklicher Einnahmen im Finanzjahre, wel-
ches mit dem 30. Juni 1884 endete.

Gegenwärtig vertheilt sich das aus 18537 #ri = 28356945 # cho
bestehende Areal von Alt-Japan*) (Hondo, Kiushiu, Shikoku, Awaji,
Sado, Oki, Iki und Tsushima), wie folgt:

1) Bergwälder, ohne Pflege und Oedland 17302928 #cho
2) Cultur- und Nutzland im weitesten Sinne 11054017 -

Das letztere umfasst:

a) Ta oder Reisland . . . . . . . . . . 2642251 #cho
b) Hata oder trockne Felder . . . . . . . 1852455 -
c) Benutzte Hara (für Gras, Heu und Weide) . 756127 -
d) Yashiki oder Baugrund . . . . . . . . 548541 -
e) Shio-hama (flacher Strand zur Salzgewinnung) 6364 -
f) Culturwälder . . . . . . . . . . . 5240571 -
g) Künstliche Anlagen . . . . . . . . . 7708 -
11054017 #cho

Die Gruppe b (Hata) umfasst auch

die Maulbeerpflanzungen für die Seidenzucht 110174 #cho
- Theepflanzungen mit . . . . . . . 42174 -
*) Nach gefälligen, auf Erhebungen des Jahres 1879 sich beziehenden Mitthei-
lungen der Kaiserl. Japanischen Gesandtschaft in Berlin, sowie des Herrn Re-
gierungsrath Rudolph.
1. Die japanische Landwirthschaft im Allgemeinen.

Der Durchschnittswerth des Reislandes wurde
zu 531,24 yen = Mk. 2124,96 per chô (oder Hektar) und der der hata
zu 206,72 ‒ = ‒ 826,88 per chô (oder Hektar) angenommen.

Der Brutto-Ertrag der Durchschnittsernte wurde
beim Reislande zu 11,77 % des Kaufpreises = 62,53 yen pro chô,
beim trockenen Felde zu 11,29 % — — = 23,37 ‒ ‒ ‒
berechnet. Diese Ernteerträge von 11,77 %, beziehungsweise 11,29 %
des Grundwerthes vertheilten sich wie folgt:

Reisland. trockenes Land.
%, pro chô %, pro chô
Staatssteuer 2,5 13,28 2,5 5,17
Kensteuer 2,5 13,28 2,5 5,17
Productionsunkosten 2,77 21,25 2,29 4,75
Nettogewinn 4,00 14,72 4,00 8,28
11,77 % 62,53 chô 11,29 % 23,37 chô

Weiter berechnet sich nach dieser Veranlagung die Grundsteuer für

2539090 chô Reisland auf 33719115 yen
1732449 ‒ Trockenland auf 8956761 ‒
zusammen 4271539 chô Culturland auf 42675876 yen

gegenüber 43029745 yen wirklicher Einnahmen im Finanzjahre, wel-
ches mit dem 30. Juni 1884 endete.

Gegenwärtig vertheilt sich das aus 18537 □ri = 28356945 □ chô
bestehende Areal von Alt-Japan*) (Hondo, Kiushiu, Shikoku, Awaji,
Sado, Oki, Iki und Tsushima), wie folgt:

1) Bergwälder, ohne Pflege und Oedland 17302928 □chô
2) Cultur- und Nutzland im weitesten Sinne 11054017 ‒

Das letztere umfasst:

a) Ta oder Reisland . . . . . . . . . . 2642251 □chô
b) Hata oder trockne Felder . . . . . . . 1852455 ‒
c) Benutzte Hara (für Gras, Heu und Weide) . 756127 ‒
d) Yashiki oder Baugrund . . . . . . . . 548541 ‒
e) Shio-hama (flacher Strand zur Salzgewinnung) 6364 ‒
f) Culturwälder . . . . . . . . . . . 5240571 ‒
g) Künstliche Anlagen . . . . . . . . . 7708 ‒
11054017 □chô

Die Gruppe b (Hata) umfasst auch

die Maulbeerpflanzungen für die Seidenzucht 110174 □chô
‒ Theepflanzungen mit . . . . . . . 42174 ‒
*) Nach gefälligen, auf Erhebungen des Jahres 1879 sich beziehenden Mitthei-
lungen der Kaiserl. Japanischen Gesandtschaft in Berlin, sowie des Herrn Re-
gierungsrath Rudolph.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0031" n="11"/>
          <fw place="top" type="header">1. Die japanische Landwirthschaft im Allgemeinen.</fw><lb/>
          <p>Der Durchschnittswerth des Reislandes wurde<lb/>
zu 531,24 yen = Mk. 2124,96 per chô (oder Hektar) und der der hata<lb/>
zu 206,72 &#x2012; = &#x2012; 826,88 per chô (oder Hektar) angenommen.</p><lb/>
          <p>Der Brutto-Ertrag der Durchschnittsernte wurde<lb/>
beim Reislande zu 11,77 % des Kaufpreises = 62,53 yen pro chô,<lb/>
beim trockenen Felde zu 11,29 % &#x2014; &#x2014; = 23,37 &#x2012; &#x2012; &#x2012;<lb/>
berechnet. Diese Ernteerträge von 11,77 %, beziehungsweise 11,29 %<lb/>
des Grundwerthes vertheilten sich wie folgt:</p><lb/>
          <list>
            <item>Reisland. trockenes Land.</item><lb/><lb/>
            <item>%, pro chô %, pro chô</item><lb/>
            <item>Staatssteuer 2,5 13,28 2,5 5,17</item><lb/>
            <item>Kensteuer 2,5 13,28 2,5 5,17</item><lb/>
            <item>Productionsunkosten 2,77 21,25 2,29 4,75</item><lb/>
            <item>Nettogewinn <hi rendition="#u">4,00 14,72 4,00 8,28</hi></item><lb/>
            <item>11,77 % 62,53 chô 11,29 % 23,37 chô</item>
          </list><lb/>
          <p>Weiter berechnet sich nach dieser Veranlagung die Grundsteuer für</p><lb/>
          <list>
            <item>2539090 chô Reisland auf 33719115 yen</item><lb/>
            <item> <hi rendition="#u">1732449 &#x2012; Trockenland auf 8956761 &#x2012;</hi> </item><lb/>
            <item>zusammen 4271539 chô Culturland auf 42675876 yen</item>
          </list><lb/>
          <p>gegenüber 43029745 yen wirklicher Einnahmen im Finanzjahre, wel-<lb/>
ches mit dem 30. Juni 1884 endete.</p><lb/>
          <p>Gegenwärtig vertheilt sich das aus 18537 &#x25A1;ri = 28356945 &#x25A1; chô<lb/>
bestehende Areal von Alt-Japan<note place="foot" n="*)">Nach gefälligen, auf Erhebungen des Jahres 1879 sich beziehenden Mitthei-<lb/>
lungen der Kaiserl. Japanischen Gesandtschaft in Berlin, sowie des Herrn Re-<lb/>
gierungsrath Rudolph.</note> (Hondo, Kiushiu, Shikoku, Awaji,<lb/>
Sado, Oki, Iki und Tsushima), wie folgt:</p><lb/>
          <list>
            <item>1) Bergwälder, ohne Pflege und Oedland 17302928 &#x25A1;chô</item><lb/>
            <item>2) Cultur- und Nutzland im weitesten Sinne 11054017 &#x2012;</item>
          </list><lb/>
          <p>Das letztere umfasst:</p><lb/>
          <list>
            <item>a) Ta oder Reisland . . . . . . . . . . 2642251 &#x25A1;chô</item><lb/>
            <item>b) Hata oder trockne Felder . . . . . . . 1852455 &#x2012;</item><lb/>
            <item>c) Benutzte Hara (für Gras, Heu und Weide) . 756127 &#x2012;</item><lb/>
            <item>d) Yashiki oder Baugrund . . . . . . . . 548541 &#x2012;</item><lb/>
            <item>e) Shio-hama (flacher Strand zur Salzgewinnung) 6364 &#x2012;</item><lb/>
            <item>f) Culturwälder . . . . . . . . . . . 5240571 &#x2012;</item><lb/>
            <item>g) Künstliche Anlagen . . . . . . . . . <hi rendition="#u">7708 &#x2012;</hi></item><lb/>
            <item>11054017 &#x25A1;chô</item>
          </list><lb/>
          <p>Die Gruppe b (Hata) umfasst auch</p><lb/>
          <list>
            <item>die Maulbeerpflanzungen für die Seidenzucht 110174 &#x25A1;chô</item><lb/>
            <item>&#x2012; Theepflanzungen mit . . . . . . . 42174 &#x2012;</item>
          </list><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[11/0031] 1. Die japanische Landwirthschaft im Allgemeinen. Der Durchschnittswerth des Reislandes wurde zu 531,24 yen = Mk. 2124,96 per chô (oder Hektar) und der der hata zu 206,72 ‒ = ‒ 826,88 per chô (oder Hektar) angenommen. Der Brutto-Ertrag der Durchschnittsernte wurde beim Reislande zu 11,77 % des Kaufpreises = 62,53 yen pro chô, beim trockenen Felde zu 11,29 % — — = 23,37 ‒ ‒ ‒ berechnet. Diese Ernteerträge von 11,77 %, beziehungsweise 11,29 % des Grundwerthes vertheilten sich wie folgt: Reisland. trockenes Land. %, pro chô %, pro chô Staatssteuer 2,5 13,28 2,5 5,17 Kensteuer 2,5 13,28 2,5 5,17 Productionsunkosten 2,77 21,25 2,29 4,75 Nettogewinn 4,00 14,72 4,00 8,28 11,77 % 62,53 chô 11,29 % 23,37 chô Weiter berechnet sich nach dieser Veranlagung die Grundsteuer für 2539090 chô Reisland auf 33719115 yen 1732449 ‒ Trockenland auf 8956761 ‒ zusammen 4271539 chô Culturland auf 42675876 yen gegenüber 43029745 yen wirklicher Einnahmen im Finanzjahre, wel- ches mit dem 30. Juni 1884 endete. Gegenwärtig vertheilt sich das aus 18537 □ri = 28356945 □ chô bestehende Areal von Alt-Japan *) (Hondo, Kiushiu, Shikoku, Awaji, Sado, Oki, Iki und Tsushima), wie folgt: 1) Bergwälder, ohne Pflege und Oedland 17302928 □chô 2) Cultur- und Nutzland im weitesten Sinne 11054017 ‒ Das letztere umfasst: a) Ta oder Reisland . . . . . . . . . . 2642251 □chô b) Hata oder trockne Felder . . . . . . . 1852455 ‒ c) Benutzte Hara (für Gras, Heu und Weide) . 756127 ‒ d) Yashiki oder Baugrund . . . . . . . . 548541 ‒ e) Shio-hama (flacher Strand zur Salzgewinnung) 6364 ‒ f) Culturwälder . . . . . . . . . . . 5240571 ‒ g) Künstliche Anlagen . . . . . . . . . 7708 ‒ 11054017 □chô Die Gruppe b (Hata) umfasst auch die Maulbeerpflanzungen für die Seidenzucht 110174 □chô ‒ Theepflanzungen mit . . . . . . . 42174 ‒ *) Nach gefälligen, auf Erhebungen des Jahres 1879 sich beziehenden Mitthei- lungen der Kaiserl. Japanischen Gesandtschaft in Berlin, sowie des Herrn Re- gierungsrath Rudolph.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/rein_japan02_1886
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/rein_japan02_1886/31
Zitationshilfe: Rein, Johann Justus: Japan nach Reisen und Studien. Bd. 2. Leipzig, 1886, S. 11. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/rein_japan02_1886/31>, abgerufen am 14.05.2021.