Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 1. Erfurt, 1753.

Bild:
<< vorherige Seite

1. Cap. Von Anlegung
Samen für frische, hitzige an stat der kühlenden,
u. s. f. man selbige nur in etwas einer dem andern
gleich sehen. Jn diesem Buche sind die mehresten
Samen, welche die Materialisten, Apotheker, in
ihren Officinen brauchen, gar deutlich, sowol dem
Ansehen, Geschmack und Geruch nach, als auch
nach ihren Gebrauch zur Arzeney beschrieben, wo-
hin ich diejenigen, welche hiervon Nachricht ver-
langen, wil gewiesen haben.

Als ich vor einigen Jahren einige hundert
Arten von Samen gesamlet hatte; so fügte sichs,
daß bey der montägichen wöchentlichen Conferenz
der Jnspection in dem Evangel. Waisenhause al-
hier, der weitberühmte Herr D. Andreas Elias
von Büchner, des H. R. Reichs Edler, der Kay-
serl. Academ. Nat. Curiosor. Präsident, jetzo Sr.
Kön. Majest. in Preussen Geheimder Rath und
der Arzeney-Wissenschaft und Natur-Lehre auf
der berühmten Universität Halle öffentl. Lehrer, als
ein damaliges hachansehnliches Mitglied dersel-
ben, mich auf die Gedanken brachten, daß ich meine
albereit gesamlete Samen, welche ich in Papier-
Capseln gethan, und nach der Botanic sowohl die
lateinischen als auch die deutschen Namen darauf
geschrieben hatte, in das Waisenhaus geben möch-
te, indem ich dergleichen Samlung ohnehin fort-
zusetzen die beste Gelegenheit hätte, und dieses kön-
te ein kleines Samen-Cabinet abgeben, damit
andere curiöse Gemüther und Naturalien-Sam-
ler diese merkwürdigen Dinge des Vegetabilien-
Reichs auch mit in ihre Cabinetter zu bringen,

und

1. Cap. Von Anlegung
Samen fuͤr friſche, hitzige an ſtat der kuͤhlenden,
u. ſ. f. man ſelbige nur in etwas einer dem andern
gleich ſehen. Jn dieſem Buche ſind die mehreſten
Samen, welche die Materialiſten, Apotheker, in
ihren Officinen brauchen, gar deutlich, ſowol dem
Anſehen, Geſchmack und Geruch nach, als auch
nach ihren Gebrauch zur Arzeney beſchrieben, wo-
hin ich diejenigen, welche hiervon Nachricht ver-
langen, wil gewieſen haben.

Als ich vor einigen Jahren einige hundert
Arten von Samen geſamlet hatte; ſo fuͤgte ſichs,
daß bey der montaͤgichen woͤchentlichen Conferenz
der Jnſpection in dem Evangel. Waiſenhauſe al-
hier, der weitberuͤhmte Herr D. Andreas Elias
von Buͤchner, des H. R. Reichs Edler, der Kay-
ſerl. Academ. Nat. Curioſor. Praͤſident, jetzo Sr.
Koͤn. Majeſt. in Preuſſen Geheimder Rath und
der Arzeney-Wiſſenſchaft und Natur-Lehre auf
der beruͤhmten Univerſitaͤt Halle oͤffentl. Lehrer, als
ein damaliges hachanſehnliches Mitglied derſel-
ben, mich auf die Gedanken brachten, daß ich meine
albereit geſamlete Samen, welche ich in Papier-
Capſeln gethan, und nach der Botanic ſowohl die
lateiniſchen als auch die deutſchen Namen darauf
geſchrieben hatte, in das Waiſenhaus geben moͤch-
te, indem ich dergleichen Samlung ohnehin fort-
zuſetzen die beſte Gelegenheit haͤtte, und dieſes koͤn-
te ein kleines Samen-Cabinet abgeben, damit
andere curioͤſe Gemuͤther und Naturalien-Sam-
ler dieſe merkwuͤrdigen Dinge des Vegetabilien-
Reichs auch mit in ihre Cabinetter zu bringen,

und
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0027" n="6"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">1. Cap. Von Anlegung</hi></fw><lb/>
Samen fu&#x0364;r fri&#x017F;che, hitzige an &#x017F;tat der ku&#x0364;hlenden,<lb/>
u. &#x017F;. f. man &#x017F;elbige nur in etwas einer dem andern<lb/>
gleich &#x017F;ehen. Jn die&#x017F;em Buche &#x017F;ind die mehre&#x017F;ten<lb/>
Samen, welche die Materiali&#x017F;ten, Apotheker, in<lb/>
ihren Officinen brauchen, gar deutlich, &#x017F;owol dem<lb/>
An&#x017F;ehen, Ge&#x017F;chmack und Geruch nach, als auch<lb/>
nach ihren Gebrauch zur Arzeney be&#x017F;chrieben, wo-<lb/>
hin ich diejenigen, welche hiervon Nachricht ver-<lb/>
langen, wil gewie&#x017F;en haben.</p><lb/>
        <p>Als ich vor einigen Jahren einige hundert<lb/>
Arten von Samen ge&#x017F;amlet hatte; &#x017F;o fu&#x0364;gte &#x017F;ichs,<lb/>
daß bey der monta&#x0364;gichen wo&#x0364;chentlichen Conferenz<lb/>
der Jn&#x017F;pection in dem Evangel. Wai&#x017F;enhau&#x017F;e al-<lb/>
hier, der weitberu&#x0364;hmte Herr D. Andreas Elias<lb/>
von Bu&#x0364;chner, des H. R. Reichs Edler, der Kay-<lb/>
&#x017F;erl. <hi rendition="#aq">Academ. Nat. Curio&#x017F;or.</hi> Pra&#x0364;&#x017F;ident, jetzo Sr.<lb/>
Ko&#x0364;n. Maje&#x017F;t. in Preu&#x017F;&#x017F;en Geheimder Rath und<lb/>
der Arzeney-Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft und Natur-Lehre auf<lb/>
der beru&#x0364;hmten Univer&#x017F;ita&#x0364;t Halle o&#x0364;ffentl. Lehrer, als<lb/>
ein damaliges hachan&#x017F;ehnliches Mitglied der&#x017F;el-<lb/>
ben, mich auf die Gedanken brachten, daß ich meine<lb/>
albereit ge&#x017F;amlete Samen, welche ich in Papier-<lb/>
Cap&#x017F;eln gethan, und nach der Botanic &#x017F;owohl die<lb/>
lateini&#x017F;chen als auch die deut&#x017F;chen Namen darauf<lb/>
ge&#x017F;chrieben hatte, in das Wai&#x017F;enhaus geben mo&#x0364;ch-<lb/>
te, indem ich dergleichen Samlung ohnehin fort-<lb/>
zu&#x017F;etzen die be&#x017F;te Gelegenheit ha&#x0364;tte, und die&#x017F;es ko&#x0364;n-<lb/>
te ein kleines Samen-Cabinet abgeben, damit<lb/>
andere curio&#x0364;&#x017F;e Gemu&#x0364;ther und Naturalien-Sam-<lb/>
ler die&#x017F;e merkwu&#x0364;rdigen Dinge des Vegetabilien-<lb/>
Reichs auch mit in ihre Cabinetter zu bringen,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">und</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[6/0027] 1. Cap. Von Anlegung Samen fuͤr friſche, hitzige an ſtat der kuͤhlenden, u. ſ. f. man ſelbige nur in etwas einer dem andern gleich ſehen. Jn dieſem Buche ſind die mehreſten Samen, welche die Materialiſten, Apotheker, in ihren Officinen brauchen, gar deutlich, ſowol dem Anſehen, Geſchmack und Geruch nach, als auch nach ihren Gebrauch zur Arzeney beſchrieben, wo- hin ich diejenigen, welche hiervon Nachricht ver- langen, wil gewieſen haben. Als ich vor einigen Jahren einige hundert Arten von Samen geſamlet hatte; ſo fuͤgte ſichs, daß bey der montaͤgichen woͤchentlichen Conferenz der Jnſpection in dem Evangel. Waiſenhauſe al- hier, der weitberuͤhmte Herr D. Andreas Elias von Buͤchner, des H. R. Reichs Edler, der Kay- ſerl. Academ. Nat. Curioſor. Praͤſident, jetzo Sr. Koͤn. Majeſt. in Preuſſen Geheimder Rath und der Arzeney-Wiſſenſchaft und Natur-Lehre auf der beruͤhmten Univerſitaͤt Halle oͤffentl. Lehrer, als ein damaliges hachanſehnliches Mitglied derſel- ben, mich auf die Gedanken brachten, daß ich meine albereit geſamlete Samen, welche ich in Papier- Capſeln gethan, und nach der Botanic ſowohl die lateiniſchen als auch die deutſchen Namen darauf geſchrieben hatte, in das Waiſenhaus geben moͤch- te, indem ich dergleichen Samlung ohnehin fort- zuſetzen die beſte Gelegenheit haͤtte, und dieſes koͤn- te ein kleines Samen-Cabinet abgeben, damit andere curioͤſe Gemuͤther und Naturalien-Sam- ler dieſe merkwuͤrdigen Dinge des Vegetabilien- Reichs auch mit in ihre Cabinetter zu bringen, und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753/27
Zitationshilfe: Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 1. Erfurt, 1753, S. 6. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753/27>, abgerufen am 21.04.2024.