Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Freytags Ordinari Post-Zeitungen. Nr. 41b, Danzig, 1698.

Bild:
erste Seite
N°. 41.
    1698.
Freytags Ordinari
Post-Zeitungen.



Warschau/ vom 3. October.

SEit der zwischen der Polnischen Armee mit denen Tartern
jüngst vorgegangenen Action ist weiter nicht viel besonders
eingelauffen. Ihro Majestät waren von Buzezany allwo
ihr Lager gestanden mit der Armee weiter gegen Porhayec gerücket/
und stunden nur eine halbe Meil von der Polnischen/ welche durch
des Cron-Feldherrn und anderer/ wie auch der Littauschen Armee
Ankunfft sich umb ein merckliches verstärcket/ so daß man sie insge-
sambt gegen 30000. Mann rechnet; Es hat Ihr. Majest. das Polnis.
Lager vorerst incognito/ und folgens durch [ermeldter] Armee De-
putirten dazu eingeladen/ ordentlicher Weise besehen; Wenn dem-
nach die Sächsische/ Polnische und Littauischen Armee conjungiret/
und daß insonderheit weil gewisse Nachricht eingelauffen seyn soll/
daß zu den 40000. Tartern/ welche die Couragie gehabt/ das Polnis.
Lager jüngst zu attaquiren/ noch 60000. andere nebenst 5000. Janit-
scharen/ in andere Türckische Trouppen gestossen/ und bereits in der
Nähe Cameniec seyn sollen/ in der Intention den König und dessen
Trouppen zu attaquiren. So wie nun männiglich über der Tartern
ungewöhnliche Hardiesse sich zu verwundern Uhrsach hat/ also ste-
het Ihr. Majestät fertig/ ihr Dessein zu observiren/ und ihrem so ke-
cken Beginnen ernsten Widerstandt zu thun.

Turin/ vom 6. Sept.

Auff daß man unsere Citadelle desto geschwinder repariren
möge/ ist die Verfertigung des Poo-Weges auffgeschoben/ und
den Arbeits-Leuten mit an der ermeldten Citadelle zu arbeiten be-
fohlen worden. Die Empöhrung der Einwohner von Montalto

und
N°. 41.
    1698.
Freytags Ordinari
Post-Zeitungen.



Warschau/ vom 3. October.

SEit der zwischen der Polnischen Armee mit denen Tartern
jüngst vorgegangenen Action ist weiter nicht viel besonders
eingelauffen. Ihro Majestät waren von Buzezany allwo
ihr Lager gestanden mit der Armee weiter gegen Porhayec gerücket/
und stunden nur eine halbe Meil von der Polnischen/ welche durch
des Cron-Feldherrn und anderer/ wie auch der Littauschen Armee
Ankunfft sich umb ein merckliches verstärcket/ so daß man sie insge-
sambt gegen 30000. Mann rechnet; Es hat Ihr. Majest. das Polnis.
Lager vorerst incognito/ und folgens durch [ermeldter] Armee De-
putirten dazu eingeladen/ ordentlicher Weise besehen; Wenn dem-
nach die Sächsische/ Polnische und Littauischen Armee conjungiret/
und daß insonderheit weil gewisse Nachricht eingelauffen seyn soll/
daß zu den 40000. Tartern/ welche die Couragie gehabt/ das Polnis.
Lager jüngst zu attaquiren/ noch 60000. andere nebenst 5000. Janit-
scharen/ in andere Türckische Trouppen gestossen/ und bereits in der
Nähe Cameniec seyn sollen/ in der Intention den König und dessen
Trouppen zu attaquiren. So wie nun männiglich über der Tartern
ungewöhnliche Hardiesse sich zu verwundern Uhrsach hat/ also ste-
het Ihr. Majestät fertig/ ihr Dessein zu observiren/ und ihrem so ke-
cken Beginnen ernsten Widerstandt zu thun.

Turin/ vom 6. Sept.

Auff daß man unsere Citadelle desto geschwinder repariren
möge/ ist die Verfertigung des Poo-Weges auffgeschoben/ und
den Arbeits-Leuten mit an der ermeldten Citadelle zu arbeiten be-
fohlen worden. Die Empöhrung der Einwohner von Montalto

und
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="[1]"/>
      <titlePage type="heading">
        <docTitle xml:id="title1" next="#title2">
          <titlePart type="volume"> <hi rendition="#aq">N°. 41.</hi> </titlePart>
        </docTitle>
        <space dim="horizontal"/>
        <docImprint>
          <docDate>1698.</docDate>
        </docImprint><lb/>
        <docTitle xml:id="title2" prev="#title1">
          <titlePart type="main">Freytags <hi rendition="#aq">Ordinari</hi><lb/>
Post-Zeitungen.</titlePart>
        </docTitle><lb/>
      </titlePage>
    </front>
    <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    <body>
      <div type="jArticle" n="1">
        <head>Warschau/ vom 3. October.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">S</hi>Eit der zwischen der Polnischen Armee mit denen Tartern<lb/>
jüngst vorgegangenen Action ist weiter nicht viel besonders<lb/>
eingelauffen. Ihro Majestät waren von Buzezany allwo<lb/>
ihr Lager gestanden mit der Armee weiter gegen Porhayec gerücket/<lb/>
und stunden nur eine halbe Meil von der Polnischen/ welche durch<lb/>
des Cron-Feldherrn und anderer/ wie auch der Littauschen Armee<lb/>
Ankunfft sich umb ein merckliches verstärcket/ so daß man sie insge-<lb/>
sambt gegen 30000. Mann rechnet; Es hat Ihr. Majest. das Polnis.<lb/>
Lager vorerst incognito/ und folgens durch <supplied cert="low">ermeldter</supplied> Armee De-<lb/>
putirten dazu eingeladen/ ordentlicher Weise besehen; Wenn dem-<lb/>
nach die Sächsische/ Polnische und Littauischen Armee conjungiret/<lb/>
und daß insonderheit weil gewisse Nachricht eingelauffen seyn soll/<lb/>
daß zu den 40000. Tartern/ welche die Couragie gehabt/ das Polnis.<lb/>
Lager jüngst zu attaquiren/ noch 60000. andere nebenst 5000. Janit-<lb/>
scharen/ in andere Türckische Trouppen gestossen/ und bereits in der<lb/>
Nähe Cameniec seyn sollen/ in der Intention den König und dessen<lb/>
Trouppen zu attaquiren. So wie nun männiglich über der Tartern<lb/>
ungewöhnliche Hardiesse sich zu verwundern Uhrsach hat/ also ste-<lb/>
het Ihr. Majestät fertig/ ihr Dessein zu observiren/ und ihrem so ke-<lb/>
cken Beginnen ernsten Widerstandt zu thun.</p>
      </div><lb/>
      <div type="jArticle" n="1">
        <head>Turin/ vom 6. Sept.</head><lb/>
        <p>Auff daß man unsere Citadelle desto geschwinder repariren<lb/>
möge/ ist die Verfertigung des Poo-Weges auffgeschoben/ und<lb/>
den Arbeits-Leuten mit an der ermeldten Citadelle zu arbeiten be-<lb/><choice><sic>ohlen</sic><corr>fohlen</corr></choice> worden. Die Empöhrung der Einwohner von Montalto<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">und</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0001] N°. 41. 1698. Freytags Ordinari Post-Zeitungen. Warschau/ vom 3. October. SEit der zwischen der Polnischen Armee mit denen Tartern jüngst vorgegangenen Action ist weiter nicht viel besonders eingelauffen. Ihro Majestät waren von Buzezany allwo ihr Lager gestanden mit der Armee weiter gegen Porhayec gerücket/ und stunden nur eine halbe Meil von der Polnischen/ welche durch des Cron-Feldherrn und anderer/ wie auch der Littauschen Armee Ankunfft sich umb ein merckliches verstärcket/ so daß man sie insge- sambt gegen 30000. Mann rechnet; Es hat Ihr. Majest. das Polnis. Lager vorerst incognito/ und folgens durch ermeldter Armee De- putirten dazu eingeladen/ ordentlicher Weise besehen; Wenn dem- nach die Sächsische/ Polnische und Littauischen Armee conjungiret/ und daß insonderheit weil gewisse Nachricht eingelauffen seyn soll/ daß zu den 40000. Tartern/ welche die Couragie gehabt/ das Polnis. Lager jüngst zu attaquiren/ noch 60000. andere nebenst 5000. Janit- scharen/ in andere Türckische Trouppen gestossen/ und bereits in der Nähe Cameniec seyn sollen/ in der Intention den König und dessen Trouppen zu attaquiren. So wie nun männiglich über der Tartern ungewöhnliche Hardiesse sich zu verwundern Uhrsach hat/ also ste- het Ihr. Majestät fertig/ ihr Dessein zu observiren/ und ihrem so ke- cken Beginnen ernsten Widerstandt zu thun. Turin/ vom 6. Sept. Auff daß man unsere Citadelle desto geschwinder repariren möge/ ist die Verfertigung des Poo-Weges auffgeschoben/ und den Arbeits-Leuten mit an der ermeldten Citadelle zu arbeiten be- fohlen worden. Die Empöhrung der Einwohner von Montalto und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der Erscheinungsort Danzig und der Verlag Simon R… [mehr]

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Michel Lefèvre, Centre de Recherches et d'Etudes Germaniques, Université Paul Valéry Montpellier 3: Bereitstellung der Texttranskription. (2019-06-07T11:14:36Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Andreas Nolda: Bearbeitung der digitalen Edition. (2019-06-07T11:14:36Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: keine Angabe; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: keine Angabe; Geminations-/Abkürzungsstriche: nur expandiert; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: keine Angabe; Kustoden: gekennzeichnet; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: wie Vorlage; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: normalisiert; Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitungen0041b_1698
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitungen0041b_1698/1
Zitationshilfe: Freytags Ordinari Post-Zeitungen. Nr. 41b, Danzig, 1698, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitungen0041b_1698/1>, abgerufen am 13.06.2024.