Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ordinari Postzeitung. Nr. 44, [s. l.], [1668].

Bild:
erste Seite
(Num. 44.)
Ordinari Postzeitung.



Aus Wien/vom 3. Novemb. Anno 1668.

[Abbildung] VErwichnen Mon-
tags ist deß Hol-
länd. Residenten Sohn
nach allerhand rarite-
ten
Besichtigung nacher
Holland abgereiset. Der
Käys. Hof Kriegs-Rath
Resident Gen. Leute-
nant Montecuculi schlä-
get Ihr Käys. Majest.
vortreffliche wolerfahr-
ne Kriegs-Leut zu Hof-
Kriegs-Räthen vor/ wie
dann dieselbe bey Hof mit ordentlichen Sessionen das geringste memo-
rial
vorbringen und deliberiren lassen/ und ist auch Herr Schwancho
zum Käys. Hof-Kriegs-Rath erkiesset und aus Böheim anhero citirt.
Ihr Durchl. Hertzog zu Lothringen haben heute dero Reiß annoch wie-
der über verhofftes spargiren mit etlichen Cavalliren per posta nach
Schlesien fortgesetzt und etlich Tage vorhero von I. Käys. Majestät
der Regierenden und Verwittibten Käyserin/ auch von beeden Princes-
sinen Abschied genommen/ von dem Päbstl. Nuncio Span. Bottschaf-
ter und allen Käys. Ministris in dero Logiamenten die Urlaub visite ge-
geben; Wie Sie dann hinwiederumb deroselben groß Reverenz er-
zeigt/ und biß zu der Carossen das Geleit gegeben: Weilen heut ein
schöner Tag/ haben sich I. Majest. mit einer Jagt unweit dieser Stadt
recreirt, I. Majest. die Verwittibte Käyserin aber sich ebenfalls mit
dergleichen zu erlustigen/ nach Laxenburg erhaben. Nachmittag haben
I. Käys. Majest. dem vom Hr. Graff Khintzgy und Hr. Graff Cau-
nani gegebenen Schiessen beygewohnet. Dieser Tagen hat der Pfaltz-
Neuburg. Cantzler seine Reiß wieder nach Haus genommen. Span.
Brieff melden/ daß ein junger Hertzog von Florentz nach Madrit arri-
virt
, und demselben grosse Ehr-Beweissung erzeigt würde. Sonsten
deliberirt man wohin deß Königs Gefälle/ die Jährlich über 30. Mil-
lion ertragen verwendet werden.

Rhein-
(Num. 44.)
Ordinari Postzeitung.



Aus Wien/vom 3. Novemb. Anno 1668.

[Abbildung] VErwichnen Mon-
tags ist deß Hol-
länd. Residenten Sohn
nach allerhand rarite-
ten
Besichtigung nacher
Holland abgereiset. Der
Käys. Hof Kriegs-Rath
Resident Gen. Leute-
nant Montecuculi schlä-
get Ihr Käys. Majest.
vortreffliche wolerfahr-
ne Kriegs-Leut zu Hof-
Kriegs-Räthen vor/ wie
dann dieselbe bey Hof mit ordentlichen Sessionen das geringste memo-
rial
vorbringen und deliberiren lassen/ und ist auch Herr Schwancho
zum Käys. Hof-Kriegs-Rath erkiesset und aus Böheim anhero citirt.
Ihr Durchl. Hertzog zu Lothringen haben heute dero Reiß annoch wie-
der über verhofftes spargiren mit etlichen Cavalliren per posta nach
Schlesien fortgesetzt und etlich Tage vorhero von I. Käys. Majestät
der Regierenden und Verwittibten Käyserin/ auch von beeden Princes-
sinen Abschied genommen/ von dem Päbstl. Nuncio Span. Bottschaf-
ter und allen Käys. Ministris in dero Logiamenten die Urlaub visite ge-
geben; Wie Sie dann hinwiederumb deroselben groß Reverenz er-
zeigt/ und biß zu der Carossen das Geleit gegeben: Weilen heut ein
schöner Tag/ haben sich I. Majest. mit einer Jagt unweit dieser Stadt
recreirt, I. Majest. die Verwittibte Käyserin aber sich ebenfalls mit
dergleichen zu erlustigen/ nach Laxenburg erhaben. Nachmittag haben
I. Käys. Majest. dem vom Hr. Graff Khintzgy und Hr. Graff Cau-
nani gegebenen Schiessen beygewohnet. Dieser Tagen hat der Pfaltz-
Neuburg. Cantzler seine Reiß wieder nach Haus genommen. Span.
Brieff melden/ daß ein junger Hertzog von Florentz nach Madrit arri-
virt
, und demselben grosse Ehr-Beweissung erzeigt würde. Sonsten
deliberirt man wohin deß Königs Gefälle/ die Jährlich über 30. Mil-
lion ertragen verwendet werden.

Rhein-
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="[1]"/>
      <titlePage type="heading">
        <docTitle>
          <titlePart type="volume"> <hi rendition="#aq">(Num. 44.)</hi> </titlePart><lb/>
          <titlePart type="main">Ordinari Postzeitung.</titlePart>
        </docTitle><lb/>
      </titlePage>
    </front>
    <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    <body>
      <div type="jArticle" n="1">
        <head>Aus Wien/vom 3. Novemb. Anno 1668.</head><lb/>
        <p><figure/><hi rendition="#in">V</hi>Erwichnen Mon-<lb/>
tags ist deß Hol-<lb/>
länd. Residenten Sohn<lb/>
nach allerhand <hi rendition="#aq">rarite-<lb/>
ten</hi> Besichtigung nacher<lb/>
Holland abgereiset. Der<lb/>
Käys. Hof Kriegs-Rath<lb/><hi rendition="#aq">Resident</hi> Gen. Leute-<lb/>
nant <hi rendition="#aq">Montecuculi</hi> schlä-<lb/>
get Ihr Käys. Majest.<lb/>
vortreffliche wolerfahr-<lb/>
ne Kriegs-Leut zu Hof-<lb/>
Kriegs-Räthen vor/ wie<lb/>
dann dieselbe bey Hof mit ordentlichen <hi rendition="#aq">Session</hi>en das geringste <hi rendition="#aq">memo-<lb/>
rial</hi> vorbringen und <hi rendition="#aq">deliberiren</hi> lassen/ und ist auch Herr <hi rendition="#aq">Schwancho</hi><lb/>
zum Käys. Hof-Kriegs-Rath erkiesset und aus Böheim anhero <hi rendition="#aq">citi</hi>rt.<lb/>
Ihr Durchl. Hertzog zu Lothringen haben heute dero Reiß annoch wie-<lb/>
der über verhofftes <hi rendition="#aq">spargir</hi>en mit etlichen Cavalliren <hi rendition="#aq">per posta</hi> nach<lb/>
Schlesien fortgesetzt und etlich Tage vorhero von I. Käys. Majestät<lb/>
der Regierenden und Verwittibten Käyserin/ auch von beeden Princes-<lb/>
sinen Abschied genommen/ von dem Päbstl. <hi rendition="#aq">Nuncio</hi> Span. Bottschaf-<lb/>
ter und allen Käys. <hi rendition="#aq">Ministris</hi> in dero <hi rendition="#aq">Logiamen</hi>ten die Urlaub <hi rendition="#aq">visite</hi> ge-<lb/>
geben; Wie Sie dann hinwiederumb deroselben groß <hi rendition="#aq">Reverenz</hi> er-<lb/>
zeigt/ und biß zu der Carossen das Geleit gegeben: Weilen heut ein<lb/>
schöner Tag/ haben sich I. Majest. mit einer Jagt unweit dieser Stadt<lb/><hi rendition="#aq">recreirt</hi>, I. Majest. die Verwittibte Käyserin aber sich ebenfalls mit<lb/>
dergleichen zu erlustigen/ nach Laxenburg erhaben. Nachmittag haben<lb/>
I. Käys. Majest. dem vom Hr. Graff Khintzgy und Hr. Graff Cau-<lb/>
nani gegebenen Schiessen beygewohnet. Dieser Tagen hat der Pfaltz-<lb/>
Neuburg. Cantzler seine Reiß wieder nach Haus genommen. Span.<lb/>
Brieff melden/ daß ein junger Hertzog von Florentz nach Madrit <hi rendition="#aq">arri-<lb/>
virt</hi>, und demselben grosse Ehr-Beweissung erzeigt würde. Sonsten<lb/><hi rendition="#aq">deliberirt</hi> man wohin deß Königs Gefälle/ die Jährlich über 30. Mil-<lb/>
lion ertragen verwendet werden.<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Rhein-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0001] (Num. 44.) Ordinari Postzeitung. Aus Wien/vom 3. Novemb. Anno 1668. [Abbildung] VErwichnen Mon- tags ist deß Hol- länd. Residenten Sohn nach allerhand rarite- ten Besichtigung nacher Holland abgereiset. Der Käys. Hof Kriegs-Rath Resident Gen. Leute- nant Montecuculi schlä- get Ihr Käys. Majest. vortreffliche wolerfahr- ne Kriegs-Leut zu Hof- Kriegs-Räthen vor/ wie dann dieselbe bey Hof mit ordentlichen Sessionen das geringste memo- rial vorbringen und deliberiren lassen/ und ist auch Herr Schwancho zum Käys. Hof-Kriegs-Rath erkiesset und aus Böheim anhero citirt. Ihr Durchl. Hertzog zu Lothringen haben heute dero Reiß annoch wie- der über verhofftes spargiren mit etlichen Cavalliren per posta nach Schlesien fortgesetzt und etlich Tage vorhero von I. Käys. Majestät der Regierenden und Verwittibten Käyserin/ auch von beeden Princes- sinen Abschied genommen/ von dem Päbstl. Nuncio Span. Bottschaf- ter und allen Käys. Ministris in dero Logiamenten die Urlaub visite ge- geben; Wie Sie dann hinwiederumb deroselben groß Reverenz er- zeigt/ und biß zu der Carossen das Geleit gegeben: Weilen heut ein schöner Tag/ haben sich I. Majest. mit einer Jagt unweit dieser Stadt recreirt, I. Majest. die Verwittibte Käyserin aber sich ebenfalls mit dergleichen zu erlustigen/ nach Laxenburg erhaben. Nachmittag haben I. Käys. Majest. dem vom Hr. Graff Khintzgy und Hr. Graff Cau- nani gegebenen Schiessen beygewohnet. Dieser Tagen hat der Pfaltz- Neuburg. Cantzler seine Reiß wieder nach Haus genommen. Span. Brieff melden/ daß ein junger Hertzog von Florentz nach Madrit arri- virt, und demselben grosse Ehr-Beweissung erzeigt würde. Sonsten deliberirt man wohin deß Königs Gefälle/ die Jährlich über 30. Mil- lion ertragen verwendet werden. Rhein-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Das Erscheinungsdatum wurde erschlossen (vgl. htt… [mehr]

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Michel Lefèvre, Centre de Recherches et d'Etudes Germaniques, Université Paul Valéry Montpellier 3: Bereitstellung der Texttranskription. (2019-07-12T16:13:58Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Andreas Nolda: Bearbeitung der digitalen Edition. (2019-07-12T16:13:58Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: keine Angabe; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: keine Angabe; Geminations-/Abkürzungsstriche: nur expandiert; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: keine Angabe; Kustoden: gekennzeichnet; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (ꝛ): als r/et transkribiert; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: wie Vorlage; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: normalisiert; Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitung0044_1668
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitung0044_1668/1
Zitationshilfe: Ordinari Postzeitung. Nr. 44, [s. l.], [1668], S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitung0044_1668/1>, abgerufen am 27.05.2024.