Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Der Arbeitgeber. Nr. 699. Frankfurt a. M., 24. September 1870.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]

Für die vertriebenen Deutschen aus Frankreich.

Wir haben für folgende Handwerker Arbeit:

[Beginn Spaltensatz]
Bergleute ( gelernte und als Schlepper zu
verwendende ) ,
Bürstenbinder,
Brückenwaagenmacher,
Conditorgehilfen,
Eisendreher,
Färber,
Former für Eisenguß,
Galanteriearbeiter,

[Spaltenumbruch]
Gießer,
Glas= & Porzellanmaler,
Gürtler,
Hand=& Wasserwagenspinner,
Kürschner,
Maschinenarbeiter,
Maltuchverfertiger ( auf Asphalt ) ,
Maurer,
Mechaniker,

[Spaltenumbruch]
Mutterschraubenverfertiger,
Modelleure,
Schlosser,
Schreiner,
Schuhmacher ( Herren= u. Damenarbeiter ) ,
Seifensieder,
Steindrucker,
    299
Tapezierer,
Zuschneider.

[Ende Spaltensatz]

Anfragen wollen an das unterfertigte Comit e franco gerichtet werden.




Direktor gesucht.

Als Leiter des technischen Bureau's einer Maschinenfabrik von
ca. 250 Arbeitern in Wien, gelegentlich auch Stellvertreter des Di-
rektors während vorkommenden Abwesenheiten desselben, wird ein theo-
retisch und praktisch gebildeter Jngenieur gesucht, der den Anforderungen
vollkommen entspricht. Die fragliche Maschinenfabrik befaßt sich haupt-
sächlich mit der Anfertigung von Wassermotoren, Transmissionen,
Holzschleifereien, Dampfmaschinen, Pumpen und Maschinen für Baum-
woll- und Leinen=Appretur.

Nur solche belieben sich zu melden, welche ihrer Sache voll-
kommen sicher sind und schon andern Werkstätten mit gutem Erfolge
vorgestanden sind.

Auskunft, Referenzen und Bedingungen an die Expedition dieses
Blattes einzusenden. 276



Jn Anbetracht der Massen=Ausweisungen Deut-
scher aus Frankreich wird hiermit zur Kenntniß
gebracht, daß tüchtige Maschinenarbeiter, als Kessel-
schmiede, Maschinenschlosser, Dreher, Kupfer-
schmiede ec. sofort dauernde Beschäftigung finden
in der Lokomotivanstalt von
Dr. Strousberg
vormals Georg Egestorff inLinden
vor Hannover . 280



Gesucht werden zur Erzeugung solcher Fabrikate,
welche in Deutschland wenig oder gar nicht gefertigt
worden sind, aus Frankreich zurückgekehrte
Arbeitskräfte.

Bewerber wollen briefliche Anerbietungen unter
Chiffer
X. Z. an die Expedition dieses Blattes franco
gelangen lassen
. 297



Den aus Frankreich vertriebenen deutschen
Jndustrie=Arbeitern wird durch das deutsche Gewerbe=Museum
unentgeltlich Beschäftigung nachgewiesen. Es wer-
den bereits gesucht: 6 Buchbinder und Lederarbeiter, 3 Porzellanmaler,
2 Tapezierer, 3 Bildhauer, 2 Gypsformer, 6 Tischler, 10 Wäsche-
arbeiter, 1 Buchdruckereifaktor, 1 Buchdrucker, 4 Lithographen auf
Kreidedruck, 3 Steindrucker, 1 lithogr. Zeichner, 2 Arbeiter für Glace-
papier, 6 Gürtler u. Bronzeure, 4 Metalldreher u. Drücker, Klemp-
ner, 1 Zinngießer, 2 Arbeiter für Emaillefabrikation, 6 Schlosser,
Dreher, Schmiede, 4 Seidenwirker, 4 Wollenweber, 4 Färber u. Zeug-
drucker, 4 Musterzeichner, 4 Formstecher u. Xylographen, 3 Sticke-
rinnen für Gold u. Seide, 2 chirurg. Jnstrumentenmacher, 3 Optiker,
1 Confiseur, 1 architekton. Zeichner, 3 Sattel= und Geschirrmacher,
10 Marmorarbeiter, 2 Arbeiter für Gasmesserfabriken, 15 Gerber u.
Zurichter, 106 Schuhmacher, 2 Geräthemacher für Gerber ec., 1 Werk-
führer auf Holzabsätze, 1 Schneider ( Zuschneider ) u. s. w.

Meldungen mit Angabe von Namen, Gewerbe und genauer
Adresse sind frankirt zu richten an das deutsche Gewerbe-
Museum in Berlin, Stallstraße 7. 286

[Spaltenumbruch]
Metalldreher
und
Metallschlosser,

4 bis 5 auf Dampfkessel =Armaturen gut eingeübt, fin-
den lohnende und dauernde Beschäftigung bei

   Gustav Dittler in Pforzheim.

NB. Das Reisegeld wird ( wenn sich die Arbeiter wirklich als
in meinen Artikeln gut eingearbeitet bewährt ) vergütet. 289



Für Fabrikanten und Gewerbtreibende.
Joseph Bernays,
Mitglied der Society of Engineers, Civil=Jngenieur und Maschinenbauer.
96, Newgate Street, London.

Uebernimmt Schätzungen, Kostenberechnungen und die Anschaffung
von Maschinen für Landwirthschaft, Manufakturen und Gewerbe.

Patentirte Centrifugalpumpen neuester und bester Konstruktion
für große und kleine Lieferungshöhen. Dampf= und Handkrahnen
und Hebeapparate für die verschiedensten Zwecke. Einrichtungen für
Manufakturen und Fabriken jeder Art. Bester englischer Guß= und
Schweißstahl, Feilen, Sägen, Hämmer, Werkzeuge ec. Wägen und
Fuhrwerke aller Art. Sanitätseinrichtungen für Städte, Jnstitutionen
und Privaten.

Briefe und Zusendungen werden franko erbeten.



Longitudinal-Scheermaschinen
mit zwei Schneidezeugen

die sich durch einfache und solide Konstruktion bereits vielfach einge-
führt, liefert als Spezialität



Metall-Dachpappe,
12ter Jahrgang.

Auch zu andern Zwecken dienend. Jn Rollen von 100 Fuß Länge und
mehr, ist durchaus und ausdauernd wasserdicht ohne stete Erneuerung des
Anstrichs. Die Zeit erhöht ihre Festigkeit, sie verbreitet keinen Geruch und
verändert das Regenwasser in keiner Weise. Gutachten und Zeugnisse liegen
vor. Dächer können besichtigt werden.



Orgelbaugeschäft=Verkauf.

Wegen lang andauernder Krankheit des Patrons ( Meisters ) ist
ein renommirtes Orgelbaugeschäft vakant und unter annehmbaren
Bedingungen zu übernehmen. 256



Die
Neue Badische Landes-Zeitung,
( Mannheimer Anzeiger )

erscheint täglich 2mal in einer Auflage von ca. 7200 Exemplaren.
Die zahlreichen Anzeigen der Zeitung liefern den Beweis ihrer Ver-
breitung. Trotz dieser großen Verbreitung wird die 1spaltige Petit-
zeile nur mit 4 Krz. =-1 1 / 3 Sgr. berechnet und bei Wiederholung
sogar noch Rabatt gewährt.

[Spaltenumbruch]

Für die vertriebenen Deutschen aus Frankreich.

Wir haben für folgende Handwerker Arbeit:

[Beginn Spaltensatz]
Bergleute ( gelernte und als Schlepper zu
verwendende ) ,
Bürstenbinder,
Brückenwaagenmacher,
Conditorgehilfen,
Eisendreher,
Färber,
Former für Eisenguß,
Galanteriearbeiter,

[Spaltenumbruch]
Gießer,
Glas= & Porzellanmaler,
Gürtler,
Hand=& Wasserwagenspinner,
Kürschner,
Maschinenarbeiter,
Maltuchverfertiger ( auf Asphalt ) ,
Maurer,
Mechaniker,

[Spaltenumbruch]
Mutterschraubenverfertiger,
Modelleure,
Schlosser,
Schreiner,
Schuhmacher ( Herren= u. Damenarbeiter ) ,
Seifensieder,
Steindrucker,
    299
Tapezierer,
Zuschneider.

[Ende Spaltensatz]

Anfragen wollen an das unterfertigte Comit é franco gerichtet werden.




Direktor gesucht.

Als Leiter des technischen Bureau's einer Maschinenfabrik von
ca. 250 Arbeitern in Wien, gelegentlich auch Stellvertreter des Di-
rektors während vorkommenden Abwesenheiten desselben, wird ein theo-
retisch und praktisch gebildeter Jngenieur gesucht, der den Anforderungen
vollkommen entspricht. Die fragliche Maschinenfabrik befaßt sich haupt-
sächlich mit der Anfertigung von Wassermotoren, Transmissionen,
Holzschleifereien, Dampfmaschinen, Pumpen und Maschinen für Baum-
woll- und Leinen=Appretur.

Nur solche belieben sich zu melden, welche ihrer Sache voll-
kommen sicher sind und schon andern Werkstätten mit gutem Erfolge
vorgestanden sind.

Auskunft, Referenzen und Bedingungen an die Expedition dieses
Blattes einzusenden. 276



Jn Anbetracht der Massen=Ausweisungen Deut-
scher aus Frankreich wird hiermit zur Kenntniß
gebracht, daß tüchtige Maschinenarbeiter, als Kessel-
schmiede, Maschinenschlosser, Dreher, Kupfer-
schmiede ec. sofort dauernde Beschäftigung finden
in der Lokomotivanstalt von
Dr. Strousberg
vormals Georg Egestorff inLinden
vor Hannover . 280



Gesucht werden zur Erzeugung solcher Fabrikate,
welche in Deutschland wenig oder gar nicht gefertigt
worden sind, aus Frankreich zurückgekehrte
Arbeitskräfte.

Bewerber wollen briefliche Anerbietungen unter
Chiffer
X. Z. an die Expedition dieses Blattes franco
gelangen lassen
. 297



Den aus Frankreich vertriebenen deutschen
Jndustrie=Arbeitern wird durch das deutsche Gewerbe=Museum
unentgeltlich Beschäftigung nachgewiesen. Es wer-
den bereits gesucht: 6 Buchbinder und Lederarbeiter, 3 Porzellanmaler,
2 Tapezierer, 3 Bildhauer, 2 Gypsformer, 6 Tischler, 10 Wäsche-
arbeiter, 1 Buchdruckereifaktor, 1 Buchdrucker, 4 Lithographen auf
Kreidedruck, 3 Steindrucker, 1 lithogr. Zeichner, 2 Arbeiter für Glaçe-
papier, 6 Gürtler u. Bronzeure, 4 Metalldreher u. Drücker, Klemp-
ner, 1 Zinngießer, 2 Arbeiter für Emaillefabrikation, 6 Schlosser,
Dreher, Schmiede, 4 Seidenwirker, 4 Wollenweber, 4 Färber u. Zeug-
drucker, 4 Musterzeichner, 4 Formstecher u. Xylographen, 3 Sticke-
rinnen für Gold u. Seide, 2 chirurg. Jnstrumentenmacher, 3 Optiker,
1 Confiseur, 1 architekton. Zeichner, 3 Sattel= und Geschirrmacher,
10 Marmorarbeiter, 2 Arbeiter für Gasmesserfabriken, 15 Gerber u.
Zurichter, 106 Schuhmacher, 2 Geräthemacher für Gerber ec., 1 Werk-
führer auf Holzabsätze, 1 Schneider ( Zuschneider ) u. s. w.

Meldungen mit Angabe von Namen, Gewerbe und genauer
Adresse sind frankirt zu richten an das deutsche Gewerbe-
Museum in Berlin, Stallstraße 7. 286

[Spaltenumbruch]
Metalldreher
und
Metallschlosser,

4 bis 5 auf Dampfkessel =Armaturen gut eingeübt, fin-
den lohnende und dauernde Beschäftigung bei

   Gustav Dittler in Pforzheim.

NB. Das Reisegeld wird ( wenn sich die Arbeiter wirklich als
in meinen Artikeln gut eingearbeitet bewährt ) vergütet. 289



Für Fabrikanten und Gewerbtreibende.
Joseph Bernays,
Mitglied der Society of Engineers, Civil=Jngenieur und Maschinenbauer.
96, Newgate Street, London.

Uebernimmt Schätzungen, Kostenberechnungen und die Anschaffung
von Maschinen für Landwirthschaft, Manufakturen und Gewerbe.

Patentirte Centrifugalpumpen neuester und bester Konstruktion
für große und kleine Lieferungshöhen. Dampf= und Handkrahnen
und Hebeapparate für die verschiedensten Zwecke. Einrichtungen für
Manufakturen und Fabriken jeder Art. Bester englischer Guß= und
Schweißstahl, Feilen, Sägen, Hämmer, Werkzeuge ec. Wägen und
Fuhrwerke aller Art. Sanitätseinrichtungen für Städte, Jnstitutionen
und Privaten.

Briefe und Zusendungen werden franko erbeten.



Longitudinal-Scheermaschinen
mit zwei Schneidezeugen

die sich durch einfache und solide Konstruktion bereits vielfach einge-
führt, liefert als Spezialität



Metall-Dachpappe,
12ter Jahrgang.

Auch zu andern Zwecken dienend. Jn Rollen von 100 Fuß Länge und
mehr, ist durchaus und ausdauernd wasserdicht ohne stete Erneuerung des
Anstrichs. Die Zeit erhöht ihre Festigkeit, sie verbreitet keinen Geruch und
verändert das Regenwasser in keiner Weise. Gutachten und Zeugnisse liegen
vor. Dächer können besichtigt werden.



Orgelbaugeschäft=Verkauf.

Wegen lang andauernder Krankheit des Patrons ( Meisters ) ist
ein renommirtes Orgelbaugeschäft vakant und unter annehmbaren
Bedingungen zu übernehmen. 256



Die
Neue Badische Landes-Zeitung,
( Mannheimer Anzeiger )

erscheint täglich 2mal in einer Auflage von ca. 7200 Exemplaren.
Die zahlreichen Anzeigen der Zeitung liefern den Beweis ihrer Ver-
breitung. Trotz dieser großen Verbreitung wird die 1spaltige Petit-
zeile nur mit 4 Krz. =-1 1 / 3 Sgr. berechnet und bei Wiederholung
sogar noch Rabatt gewährt.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0007"/>
      <cb n="8730"/>
      <div n="1">
        <p rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Für die vertriebenen Deutschen aus Frankreich.</hi> </p><lb/>
        <p>Wir haben für folgende Handwerker Arbeit:</p><lb/>
        <cb type="start"/>
        <list>
          <item>Bergleute ( gelernte und als Schlepper zu<lb/>
verwendende ) ,</item><lb/>
          <item>Bürstenbinder, </item><lb/>
          <item>Brückenwaagenmacher,</item><lb/>
          <item>Conditorgehilfen, </item><lb/>
          <item>Eisendreher, </item><lb/>
          <item>Färber, </item><lb/>
          <item>Former für Eisenguß, </item><lb/>
          <item>Galanteriearbeiter, </item><lb/>
          <cb/>
          <item>Gießer, </item><lb/>
          <item>Glas= &amp; Porzellanmaler,</item><lb/>
          <item>Gürtler, </item><lb/>
          <item>Hand=&amp; Wasserwagenspinner, </item><lb/>
          <item>Kürschner, </item><lb/>
          <item>Maschinenarbeiter, </item><lb/>
          <item> Maltuchverfertiger ( auf Asphalt ) , </item><lb/>
          <item>Maurer, </item><lb/>
          <item>Mechaniker, </item><lb/>
          <cb/>
          <item>Mutterschraubenverfertiger, </item><lb/>
          <item>Modelleure, </item><lb/>
          <item>Schlosser,</item><lb/>
          <item>Schreiner,</item><lb/>
          <item>Schuhmacher ( Herren= u. Damenarbeiter ) ,</item><lb/>
          <item>Seifensieder, </item><lb/>
          <item>Steindrucker, </item>
          <space dim="horizontal"/>
          <note> <hi rendition="#right">299</hi> </note><lb/>
          <item>Tapezierer, </item><lb/>
          <item>Zuschneider.</item>
        </list><lb/>
        <cb type="end"/>
        <p>Anfragen wollen an das unterfertigte Comit <hi rendition="#aq">é</hi> franco gerichtet werden.</p><lb/>
        <dateline><space dim="horizontal"/><hi rendition="#g">München,</hi> den 16. September 1870.</dateline><lb/>
        <byline><space dim="horizontal"/>Das Centralnachfragebureau für deutsche Flüchtlinge aus Frankreich.</byline>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="jAnnouncements">
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Direktor gesucht.</hi> </head><lb/>
          <p>Als Leiter des technischen Bureau's einer Maschinenfabrik von<lb/>
ca. 250 Arbeitern in Wien, gelegentlich auch Stellvertreter des Di-<lb/>
rektors während vorkommenden Abwesenheiten desselben, wird ein theo-<lb/>
retisch und praktisch gebildeter Jngenieur gesucht, der den Anforderungen<lb/>
vollkommen entspricht. Die fragliche Maschinenfabrik befaßt sich haupt-<lb/>
sächlich mit der Anfertigung von Wassermotoren, Transmissionen,<lb/>
Holzschleifereien, Dampfmaschinen, Pumpen und Maschinen für Baum-<lb/>
woll- und Leinen=Appretur.</p><lb/>
          <p>Nur solche belieben sich zu melden, welche ihrer Sache voll-<lb/>
kommen sicher sind und schon andern Werkstätten mit gutem Erfolge<lb/>
vorgestanden sind.</p><lb/>
          <p>Auskunft, Referenzen und Bedingungen an die Expedition dieses<lb/>
Blattes einzusenden. <note><hi rendition="#right">276</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p><hi rendition="#fr">Jn Anbetracht der Massen=Ausweisungen Deut-<lb/>
scher aus Frankreich wird hiermit zur Kenntniß<lb/>
gebracht, daß tüchtige Maschinenarbeiter, als Kessel-<lb/>
schmiede, Maschinenschlosser, Dreher, Kupfer-<lb/>
schmiede <abbr>ec.</abbr> sofort dauernde Beschäftigung finden<lb/>
in der Lokomotivanstalt von</hi><hi rendition="#aq">Dr. Strousberg</hi><lb/><hi rendition="#fr">vormals <hi rendition="#g">Georg Egestorff</hi> in</hi><hi rendition="#aq">Linden</hi><lb/><hi rendition="#fr">vor <hi rendition="#g">Hannover</hi> </hi>. <note><hi rendition="#right">280</hi></note></p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p> <hi rendition="#fr">Gesucht werden zur Erzeugung solcher Fabrikate,<lb/>
welche in Deutschland wenig oder gar nicht gefertigt<lb/>
worden sind, aus Frankreich zurückgekehrte<lb/>
Arbeitskräfte.</hi> </p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Bewerber wollen <hi rendition="#g">briefliche</hi> Anerbietungen unter<lb/>
Chiffer</hi><hi rendition="#aq">X. Z</hi>. <hi rendition="#fr">an die Expedition dieses Blattes franco<lb/>
gelangen lassen</hi>. <note><hi rendition="#right">297</hi></note></p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Den aus Frankreich vertriebenen deutschen<lb/>
Jndustrie=Arbeitern wird durch das deutsche Gewerbe=Museum<lb/>
unentgeltlich Beschäftigung nachgewiesen. Es wer-<lb/>
den bereits gesucht: 6 Buchbinder und Lederarbeiter, 3 Porzellanmaler,<lb/>
2 Tapezierer, 3 Bildhauer, 2 Gypsformer, 6 Tischler, 10 Wäsche-<lb/>
arbeiter, 1 Buchdruckereifaktor, 1 Buchdrucker, 4 Lithographen auf<lb/>
Kreidedruck, 3 Steindrucker, 1 lithogr. Zeichner, 2 Arbeiter für Gla<hi rendition="#aq">ç</hi>e-<lb/>
papier, 6 Gürtler u. Bronzeure, 4 Metalldreher u. Drücker, Klemp-<lb/>
ner, 1 Zinngießer, 2 Arbeiter für Emaillefabrikation, 6 Schlosser,<lb/>
Dreher, Schmiede, 4 Seidenwirker, 4 Wollenweber, 4 Färber u. Zeug-<lb/>
drucker, 4 Musterzeichner, 4 Formstecher u. Xylographen, 3 Sticke-<lb/>
rinnen für Gold u. Seide, 2 chirurg. Jnstrumentenmacher, 3 Optiker,<lb/>
1 Confiseur, 1 architekton. Zeichner, 3 Sattel= und Geschirrmacher,<lb/>
10 Marmorarbeiter, 2 Arbeiter für Gasmesserfabriken, 15 Gerber u.<lb/>
Zurichter, 106 Schuhmacher, 2 Geräthemacher für Gerber <abbr>ec.</abbr>, 1 Werk-<lb/>
führer auf Holzabsätze, 1 Schneider ( Zuschneider ) u. s. w.</p><lb/>
          <p>Meldungen mit Angabe von Namen, Gewerbe und genauer<lb/>
Adresse sind <hi rendition="#g">frankirt</hi> zu richten an das deutsche Gewerbe-<lb/>
Museum in Berlin, Stallstraße 7. <note><hi rendition="#right">286</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <cb n="8731"/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Metalldreher</hi><lb/>
und<lb/><hi rendition="#fr"><hi rendition="#g">Metallschlosser</hi>,</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>4 <hi rendition="#fr">bis 5 auf Dampfkessel =Armaturen gut eingeübt, fin-<lb/>
den lohnende und dauernde Beschäftigung bei</hi> </p><lb/>
          <p><space dim="horizontal"/><hi rendition="#aq">Gustav Dittler</hi> in Pforzheim.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">NB</hi>. Das Reisegeld wird ( wenn sich die Arbeiter wirklich als<lb/>
in meinen Artikeln gut eingearbeitet bewährt ) vergütet. <note><hi rendition="#right">289</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c">Für Fabrikanten und Gewerbtreibende.<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">Joseph Bernays</hi>,</hi><lb/>
Mitglied der <hi rendition="#aq">Society of Engineers</hi>, Civil=Jngenieur und Maschinenbauer.<lb/>
96, Newgate Street, London. </hi> </head><lb/>
          <p>Uebernimmt Schätzungen, Kostenberechnungen und die Anschaffung<lb/>
von Maschinen für Landwirthschaft, Manufakturen und Gewerbe.</p><lb/>
          <p>Patentirte Centrifugalpumpen neuester und bester Konstruktion<lb/>
für große und kleine Lieferungshöhen. Dampf= und Handkrahnen<lb/>
und Hebeapparate für die verschiedensten Zwecke. Einrichtungen für<lb/>
Manufakturen und Fabriken jeder Art. Bester englischer Guß= und<lb/>
Schweißstahl, Feilen, Sägen, Hämmer, Werkzeuge <abbr>ec.</abbr> Wägen und<lb/>
Fuhrwerke aller Art. Sanitätseinrichtungen für Städte, Jnstitutionen<lb/>
und Privaten.</p><lb/>
          <p>Briefe und Zusendungen werden franko erbeten.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Longitudinal-Scheermaschinen</hi><lb/>
mit zwei Schneidezeugen</hi> </head><lb/>
          <p>die sich durch einfache und solide Konstruktion bereits vielfach einge-<lb/>
führt, liefert als Spezialität</p><lb/>
          <byline><space dim="horizontal"/><hi rendition="#g">Die Maschinenfabrik von</hi><lb/><space dim="horizontal"/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">Tilmann Esser</hi>,</hi><lb/><note>212</note><space dim="horizontal"/>Burtscheid bei Aachen.</byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Metall-Dachpappe,</hi><lb/>
12ter Jahrgang.</hi> </head><lb/>
          <p>Auch zu andern Zwecken dienend. Jn Rollen von 100 Fuß Länge und<lb/>
mehr, ist durchaus und ausdauernd wasserdicht ohne stete Erneuerung des<lb/>
Anstrichs. Die Zeit erhöht ihre Festigkeit, sie verbreitet keinen Geruch und<lb/>
verändert das Regenwasser in keiner Weise. Gutachten und Zeugnisse liegen<lb/>
vor. Dächer können besichtigt werden.   </p><lb/>
          <byline><space dim="horizontal"/> Moll's Metallfarben= u. Maschinenkitt=Fabrik<lb/><note>77</note><space dim="horizontal"/>in <hi rendition="#g">Cöln</hi> a. Rh. </byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Orgelbaugeschäft=Verkauf.</hi> </head><lb/>
          <p>Wegen lang andauernder Krankheit des Patrons ( Meisters ) ist<lb/>
ein renommirtes Orgelbaugeschäft vakant und unter annehmbaren<lb/>
Bedingungen zu übernehmen. <note><hi rendition="#right">256</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c">Die<lb/><hi rendition="#fr">Neue Badische Landes-Zeitung,</hi><lb/>
( Mannheimer Anzeiger ) </hi> </head><lb/>
          <p>erscheint täglich 2mal in einer Auflage von ca. 7200 Exemplaren.<lb/>
Die zahlreichen Anzeigen der Zeitung liefern den Beweis ihrer Ver-<lb/>
breitung. Trotz dieser großen Verbreitung wird die 1spaltige Petit-<lb/>
zeile nur mit 4 Krz. =-1 1 / 3 Sgr. berechnet und bei Wiederholung<lb/>
sogar noch Rabatt gewährt.</p>
        </div><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] Für die vertriebenen Deutschen aus Frankreich. Wir haben für folgende Handwerker Arbeit: Bergleute ( gelernte und als Schlepper zu verwendende ) , Bürstenbinder, Brückenwaagenmacher, Conditorgehilfen, Eisendreher, Färber, Former für Eisenguß, Galanteriearbeiter, Gießer, Glas= & Porzellanmaler, Gürtler, Hand=& Wasserwagenspinner, Kürschner, Maschinenarbeiter, Maltuchverfertiger ( auf Asphalt ) , Maurer, Mechaniker, Mutterschraubenverfertiger, Modelleure, Schlosser, Schreiner, Schuhmacher ( Herren= u. Damenarbeiter ) , Seifensieder, Steindrucker, 299 Tapezierer, Zuschneider. Anfragen wollen an das unterfertigte Comit é franco gerichtet werden. München, den 16. September 1870. Das Centralnachfragebureau für deutsche Flüchtlinge aus Frankreich. Direktor gesucht. Als Leiter des technischen Bureau's einer Maschinenfabrik von ca. 250 Arbeitern in Wien, gelegentlich auch Stellvertreter des Di- rektors während vorkommenden Abwesenheiten desselben, wird ein theo- retisch und praktisch gebildeter Jngenieur gesucht, der den Anforderungen vollkommen entspricht. Die fragliche Maschinenfabrik befaßt sich haupt- sächlich mit der Anfertigung von Wassermotoren, Transmissionen, Holzschleifereien, Dampfmaschinen, Pumpen und Maschinen für Baum- woll- und Leinen=Appretur. Nur solche belieben sich zu melden, welche ihrer Sache voll- kommen sicher sind und schon andern Werkstätten mit gutem Erfolge vorgestanden sind. Auskunft, Referenzen und Bedingungen an die Expedition dieses Blattes einzusenden. 276 Jn Anbetracht der Massen=Ausweisungen Deut- scher aus Frankreich wird hiermit zur Kenntniß gebracht, daß tüchtige Maschinenarbeiter, als Kessel- schmiede, Maschinenschlosser, Dreher, Kupfer- schmiede ec. sofort dauernde Beschäftigung finden in der Lokomotivanstalt vonDr. Strousberg vormals Georg Egestorff inLinden vor Hannover . 280 Gesucht werden zur Erzeugung solcher Fabrikate, welche in Deutschland wenig oder gar nicht gefertigt worden sind, aus Frankreich zurückgekehrte Arbeitskräfte. Bewerber wollen briefliche Anerbietungen unter ChifferX. Z. an die Expedition dieses Blattes franco gelangen lassen. 297 Den aus Frankreich vertriebenen deutschen Jndustrie=Arbeitern wird durch das deutsche Gewerbe=Museum unentgeltlich Beschäftigung nachgewiesen. Es wer- den bereits gesucht: 6 Buchbinder und Lederarbeiter, 3 Porzellanmaler, 2 Tapezierer, 3 Bildhauer, 2 Gypsformer, 6 Tischler, 10 Wäsche- arbeiter, 1 Buchdruckereifaktor, 1 Buchdrucker, 4 Lithographen auf Kreidedruck, 3 Steindrucker, 1 lithogr. Zeichner, 2 Arbeiter für Glaçe- papier, 6 Gürtler u. Bronzeure, 4 Metalldreher u. Drücker, Klemp- ner, 1 Zinngießer, 2 Arbeiter für Emaillefabrikation, 6 Schlosser, Dreher, Schmiede, 4 Seidenwirker, 4 Wollenweber, 4 Färber u. Zeug- drucker, 4 Musterzeichner, 4 Formstecher u. Xylographen, 3 Sticke- rinnen für Gold u. Seide, 2 chirurg. Jnstrumentenmacher, 3 Optiker, 1 Confiseur, 1 architekton. Zeichner, 3 Sattel= und Geschirrmacher, 10 Marmorarbeiter, 2 Arbeiter für Gasmesserfabriken, 15 Gerber u. Zurichter, 106 Schuhmacher, 2 Geräthemacher für Gerber ec., 1 Werk- führer auf Holzabsätze, 1 Schneider ( Zuschneider ) u. s. w. Meldungen mit Angabe von Namen, Gewerbe und genauer Adresse sind frankirt zu richten an das deutsche Gewerbe- Museum in Berlin, Stallstraße 7. 286 Metalldreher und Metallschlosser, 4 bis 5 auf Dampfkessel =Armaturen gut eingeübt, fin- den lohnende und dauernde Beschäftigung bei Gustav Dittler in Pforzheim. NB. Das Reisegeld wird ( wenn sich die Arbeiter wirklich als in meinen Artikeln gut eingearbeitet bewährt ) vergütet. 289 Für Fabrikanten und Gewerbtreibende. Joseph Bernays, Mitglied der Society of Engineers, Civil=Jngenieur und Maschinenbauer. 96, Newgate Street, London. Uebernimmt Schätzungen, Kostenberechnungen und die Anschaffung von Maschinen für Landwirthschaft, Manufakturen und Gewerbe. Patentirte Centrifugalpumpen neuester und bester Konstruktion für große und kleine Lieferungshöhen. Dampf= und Handkrahnen und Hebeapparate für die verschiedensten Zwecke. Einrichtungen für Manufakturen und Fabriken jeder Art. Bester englischer Guß= und Schweißstahl, Feilen, Sägen, Hämmer, Werkzeuge ec. Wägen und Fuhrwerke aller Art. Sanitätseinrichtungen für Städte, Jnstitutionen und Privaten. Briefe und Zusendungen werden franko erbeten. Longitudinal-Scheermaschinen mit zwei Schneidezeugen die sich durch einfache und solide Konstruktion bereits vielfach einge- führt, liefert als Spezialität Die Maschinenfabrik von Tilmann Esser, 212 Burtscheid bei Aachen. Metall-Dachpappe, 12ter Jahrgang. Auch zu andern Zwecken dienend. Jn Rollen von 100 Fuß Länge und mehr, ist durchaus und ausdauernd wasserdicht ohne stete Erneuerung des Anstrichs. Die Zeit erhöht ihre Festigkeit, sie verbreitet keinen Geruch und verändert das Regenwasser in keiner Weise. Gutachten und Zeugnisse liegen vor. Dächer können besichtigt werden. Moll's Metallfarben= u. Maschinenkitt=Fabrik 77 in Cöln a. Rh. Orgelbaugeschäft=Verkauf. Wegen lang andauernder Krankheit des Patrons ( Meisters ) ist ein renommirtes Orgelbaugeschäft vakant und unter annehmbaren Bedingungen zu übernehmen. 256 Die Neue Badische Landes-Zeitung, ( Mannheimer Anzeiger ) erscheint täglich 2mal in einer Auflage von ca. 7200 Exemplaren. Die zahlreichen Anzeigen der Zeitung liefern den Beweis ihrer Ver- breitung. Trotz dieser großen Verbreitung wird die 1spaltige Petit- zeile nur mit 4 Krz. =-1 1 / 3 Sgr. berechnet und bei Wiederholung sogar noch Rabatt gewährt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim: Bereitstellung der Bilddigitalisate und TEI Transkription
Peter Fankhauser: Transformation von TUSTEP nach TEI P5. Transformation von TEI P5 in das DTA TEI P5 Format.

Weitere Informationen:

Siehe Dokumentation




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0699_1870
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0699_1870/7
Zitationshilfe: Der Arbeitgeber. Nr. 699. Frankfurt a. M., 24. September 1870, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0699_1870/7>, abgerufen am 07.05.2021.