Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Mörike, Eduard: Gedichte. Stuttgart, 1838.

Bild:
<< vorherige Seite
Kein Hirsch und Rehlein überall!
Ein Schuß zum Zeitvertreibe!
Gesunder Knall und Widerhall
Erfrischt das Mark im Leibe. --
Doch wie der Donner nun verhallt
In Thälern in die Runde,
Ein plötzlich Weh mich überwallt,
Mir sinkt das Herz zu Grunde.
Sie truzt mit mir und ich mit ihr,
So hat sie's haben wollen,
Mir aber frißt's am Herzen hier,
Das Schmollen und das Grollen.
Und auf! und nach der Liebsten Haus!
Und sie gefaßt um's Mieder!
"Drück' mir die nassen Locken aus,
Und küss' und hab' mich wieder!"

Kein Hirſch und Rehlein uͤberall!
Ein Schuß zum Zeitvertreibe!
Geſunder Knall und Widerhall
Erfriſcht das Mark im Leibe. —
Doch wie der Donner nun verhallt
In Thaͤlern in die Runde,
Ein ploͤtzlich Weh mich uͤberwallt,
Mir ſinkt das Herz zu Grunde.
Sie truzt mit mir und ich mit ihr,
So hat ſie's haben wollen,
Mir aber frißt's am Herzen hier,
Das Schmollen und das Grollen.
Und auf! und nach der Liebſten Haus!
Und ſie gefaßt um's Mieder!
„Druͤck' mir die naſſen Locken aus,
Und kuͤſſ' und hab' mich wieder!“

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0034" n="18"/>
          <lg n="6">
            <l>Kein Hir&#x017F;ch und Rehlein u&#x0364;berall!</l><lb/>
            <l>Ein Schuß zum Zeitvertreibe!</l><lb/>
            <l>Ge&#x017F;under Knall und Widerhall</l><lb/>
            <l>Erfri&#x017F;cht das Mark im Leibe. &#x2014;</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="7">
            <l>Doch wie der Donner nun verhallt</l><lb/>
            <l>In Tha&#x0364;lern in die Runde,</l><lb/>
            <l>Ein plo&#x0364;tzlich Weh mich u&#x0364;berwallt,</l><lb/>
            <l>Mir &#x017F;inkt das Herz zu Grunde.</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="8">
            <l>Sie truzt mit mir und ich mit ihr,</l><lb/>
            <l>So hat &#x017F;ie's haben wollen,</l><lb/>
            <l>Mir aber frißt's am Herzen hier,</l><lb/>
            <l>Das Schmollen und das Grollen.</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="9">
            <l>Und auf! und nach der Lieb&#x017F;ten Haus!</l><lb/>
            <l>Und &#x017F;ie gefaßt um's Mieder!</l><lb/>
            <l>&#x201E;Dru&#x0364;ck' mir die na&#x017F;&#x017F;en Locken aus,</l><lb/>
            <l>Und ku&#x0364;&#x017F;&#x017F;' und hab' mich wieder!&#x201C;</l><lb/>
          </lg>
        </lg>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[18/0034] Kein Hirſch und Rehlein uͤberall! Ein Schuß zum Zeitvertreibe! Geſunder Knall und Widerhall Erfriſcht das Mark im Leibe. — Doch wie der Donner nun verhallt In Thaͤlern in die Runde, Ein ploͤtzlich Weh mich uͤberwallt, Mir ſinkt das Herz zu Grunde. Sie truzt mit mir und ich mit ihr, So hat ſie's haben wollen, Mir aber frißt's am Herzen hier, Das Schmollen und das Grollen. Und auf! und nach der Liebſten Haus! Und ſie gefaßt um's Mieder! „Druͤck' mir die naſſen Locken aus, Und kuͤſſ' und hab' mich wieder!“

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/moerike_gedichte_1838
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/moerike_gedichte_1838/34
Zitationshilfe: Mörike, Eduard: Gedichte. Stuttgart, 1838, S. 18. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/moerike_gedichte_1838/34>, abgerufen am 21.04.2024.