Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kirchhoff, Auguste: Frauenrechte - Volksrechte. Berlin, 1917.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite

vor ihm auftürmen. Die Organisationsfähigkeit der
Frau, die große Betriebe zu leiten hat und die Sparsam-
keit und Einteilsamkeit der Proletarierin, die täglich
die schwere Kunst üben muß, mit wenigen Groschen
Haus zu halten, die Erfahrungen der berufstätigen
Frauen, die werteschaffend mitarbeiten am Wohlstand
der Nation, und der Hausfrauen, die die gewonnenen
Güter richtig verwenden und verwerten, die aus körper-
licher und sittlicher. Not und Gefährdung gewonnene
Erkenntnis der Fabrikarbeiterin und die freudige Mit-
arbeit erfahrener Mütter bei allen Fragen, die das leib-
liche und seelische Wohl der kommenden Generation,
der Jugend, betreffen, das alles sind Kraftquellen, die
nicht länger brach liegen dürfen, soll wirklich ein star-
kes neues Deutschland aus den Trümmern des Welt-
krieges erstehen. Höchstes Pflichtbewußtsein, unbeding-
tes Verantwortlichkeitsgefühl durch Verleihung von
Volksrechten in allen Kreisen wecken, heißt diese Quellen
als segenspendenden Strom für unser Vaterland frucht-
bar machen.


[Abbildung]

vor ihm auftürmen. Die Organisationsfähigkeit der
Frau, die große Betriebe zu leiten hat und die Sparsam-
keit und Einteilsamkeit der Proletarierin, die täglich
die schwere Kunst üben muß, mit wenigen Groschen
Haus zu halten, die Erfahrungen der berufstätigen
Frauen, die werteschaffend mitarbeiten am Wohlstand
der Nation, und der Hausfrauen, die die gewonnenen
Güter richtig verwenden und verwerten, die aus körper-
licher und sittlicher. Not und Gefährdung gewonnene
Erkenntnis der Fabrikarbeiterin und die freudige Mit-
arbeit erfahrener Mütter bei allen Fragen, die das leib-
liche und seelische Wohl der kommenden Generation,
der Jugend, betreffen, das alles sind Kraftquellen, die
nicht länger brach liegen dürfen, soll wirklich ein star-
kes neues Deutschland aus den Trümmern des Welt-
krieges erstehen. Höchstes Pflichtbewußtsein, unbeding-
tes Verantwortlichkeitsgefühl durch Verleihung von
Volksrechten in allen Kreisen wecken, heißt diese Quellen
als segenspendenden Strom für unser Vaterland frucht-
bar machen.


[Abbildung]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0012" n="12"/>
vor ihm auftürmen. Die Organisationsfähigkeit der<lb/>
Frau, die große Betriebe zu leiten hat und die Sparsam-<lb/>
keit und Einteilsamkeit der Proletarierin, die täglich<lb/>
die schwere Kunst üben muß, mit wenigen Groschen<lb/>
Haus zu halten, die Erfahrungen der berufstätigen<lb/>
Frauen, die werteschaffend mitarbeiten am Wohlstand<lb/>
der Nation, und der Hausfrauen, die die gewonnenen<lb/>
Güter richtig verwenden und verwerten, die aus körper-<lb/>
licher und sittlicher. Not und Gefährdung gewonnene<lb/>
Erkenntnis der Fabrikarbeiterin und die freudige Mit-<lb/>
arbeit erfahrener Mütter bei allen Fragen, die das leib-<lb/>
liche und seelische Wohl der kommenden Generation,<lb/>
der Jugend, betreffen, das alles sind Kraftquellen, die<lb/>
nicht länger brach liegen dürfen, soll wirklich ein star-<lb/>
kes neues Deutschland aus den Trümmern des Welt-<lb/>
krieges erstehen. Höchstes Pflichtbewußtsein, unbeding-<lb/>
tes Verantwortlichkeitsgefühl durch Verleihung von<lb/>
Volksrechten in allen Kreisen wecken, heißt diese Quellen<lb/>
als segenspendenden Strom für unser Vaterland frucht-<lb/>
bar machen.</p><lb/>
      </div>
      <space dim="vertical"/>
      <figure/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[12/0012] vor ihm auftürmen. Die Organisationsfähigkeit der Frau, die große Betriebe zu leiten hat und die Sparsam- keit und Einteilsamkeit der Proletarierin, die täglich die schwere Kunst üben muß, mit wenigen Groschen Haus zu halten, die Erfahrungen der berufstätigen Frauen, die werteschaffend mitarbeiten am Wohlstand der Nation, und der Hausfrauen, die die gewonnenen Güter richtig verwenden und verwerten, die aus körper- licher und sittlicher. Not und Gefährdung gewonnene Erkenntnis der Fabrikarbeiterin und die freudige Mit- arbeit erfahrener Mütter bei allen Fragen, die das leib- liche und seelische Wohl der kommenden Generation, der Jugend, betreffen, das alles sind Kraftquellen, die nicht länger brach liegen dürfen, soll wirklich ein star- kes neues Deutschland aus den Trümmern des Welt- krieges erstehen. Höchstes Pflichtbewußtsein, unbeding- tes Verantwortlichkeitsgefühl durch Verleihung von Volksrechten in allen Kreisen wecken, heißt diese Quellen als segenspendenden Strom für unser Vaterland frucht- bar machen. [Abbildung]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Texte der ersten Frauenbewegung, betreut von Anna Pfundt und Thomas Gloning, JLU Gießen: Bereitstellung der Texttranskription. (2016-08-12T15:03:55Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Anna Pfundt: Bearbeitung der digitalen Edition. (2016-08-12T15:03:55Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: keine Angabe; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: keine Angabe; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): gekennzeichnet; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: keine Angabe; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: wie Vorlage; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kirchhoff_volksrechte_1917
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kirchhoff_volksrechte_1917/12
Zitationshilfe: Kirchhoff, Auguste: Frauenrechte - Volksrechte. Berlin, 1917, S. 12. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kirchhoff_volksrechte_1917/12>, abgerufen am 07.05.2021.