Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Alexander von Humboldt an den Herausgeber aus Corunna am 5. Jun[i] 1799. In: Jahrbücher der Berg- und Hüttenkunde, Bd. 4 (1799), S. 399-401.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite

Ich arbeite noch immer unausgesezt an meinem Werke über die
Construction des Erdkörpers, das aber schlechterdings
erst nach meiner Rükkunft erscheinen soll. Ich habe
nun den grössern Theil von Europa gesehen, und er-
staune immer mehr über die bewundernswürdige Ein-
fachheit der Construction. Drey bis vier Schichten kann
man von Moscau bis Cadiz, von Schweden bis Akruim im
Mittelägypten verfolgen. Im Königreich Leon habe ich
sogar, ganz wie am Harz, und bey Servoz in Savoyen
unsere Grauwake unter dem alten Flözkalkstein (Zech-
stein-Alpenkalkstein) hervorkommen sehen. In Madrid
geschieht izt viel für die Mineralogie. Prof. Herrgen,
der den Wiedemann übersezt hat, legt neben dem gros-
sen königl. Cabinete eine kleine oryctognostische Samm-
lung zum Unterricht an. Er wird Ihnen nächstens
schreiben, und wünscht sehr in Verkehr mit Ihnen zu
treten. Proust kömmt von Segovia nach Madrid in eine
thätige Lage. Wenige Chemisten haben so viel zerlegt,
und gearbeitet, als er. Leider! macht er wenig bekannt
-- aus Bescheidenheit, nicht um es zu verheimlichen.
Der König läßt izt ein prächtiges Laboratorium für ihn
bauen.

[Abbildung]

Ich arbeite noch immer unausgeſezt an meinem Werke über die
Conſtruction des Erdkörpers, das aber ſchlechterdings
erſt nach meiner Rükkunft erſcheinen ſoll. Ich habe
nun den gröſſern Theil von Europa geſehen, und er-
ſtaune immer mehr über die bewundernswürdige Ein-
fachheit der Conſtruction. Drey bis vier Schichten kann
man von Moscau bis Cadiz, von Schweden bis Akruim im
Mittelägypten verfolgen. Im Königreich Leon habe ich
ſogar, ganz wie am Harz, und bey Servoz in Savoyen
unſere Grauwake unter dem alten Flözkalkſtein (Zech-
ſtein-Alpenkalkſtein) hervorkommen ſehen. In Madrid
geſchieht izt viel für die Mineralogie. Prof. Herrgen,
der den Wiedemann überſezt hat, legt neben dem groſ-
ſen königl. Cabinete eine kleine oryctognoſtiſche Samm-
lung zum Unterricht an. Er wird Ihnen nächſtens
ſchreiben, und wünſcht ſehr in Verkehr mit Ihnen zu
treten. Prouſt kömmt von Segovia nach Madrid in eine
thätige Lage. Wenige Chemiſten haben ſo viel zerlegt,
und gearbeitet, als er. Leider! macht er wenig bekannt
— aus Beſcheidenheit, nicht um es zu verheimlichen.
Der König läßt izt ein prächtiges Laboratorium für ihn
bauen.

[Abbildung]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0004" n="401"/>
        <p>Ich arbeite noch immer unausge&#x017F;ezt an meinem Werke über die<lb/>
Con&#x017F;truction des Erdkörpers, das aber &#x017F;chlechterdings<lb/>
er&#x017F;t nach meiner Rükkunft er&#x017F;cheinen &#x017F;oll. Ich habe<lb/>
nun den grö&#x017F;&#x017F;ern Theil von <hi rendition="#i">Europa</hi> ge&#x017F;ehen, und er-<lb/>
&#x017F;taune immer mehr über die bewundernswürdige Ein-<lb/>
fachheit der Con&#x017F;truction. Drey bis vier Schichten kann<lb/>
man von <hi rendition="#i">Moscau</hi> bis <hi rendition="#i">Cadiz</hi>, von <hi rendition="#i">Schweden</hi> bis <hi rendition="#i">Akruim</hi> im<lb/><hi rendition="#i">Mittelägypten</hi> verfolgen. Im Königreich <hi rendition="#i">Leon</hi> habe ich<lb/>
&#x017F;ogar, ganz wie am <hi rendition="#i">Harz</hi>, und bey <hi rendition="#i">Servoz</hi> in <hi rendition="#i">Savoyen</hi><lb/>
un&#x017F;ere Grauwake unter dem alten Flözkalk&#x017F;tein (Zech-<lb/>
&#x017F;tein-Alpenkalk&#x017F;tein) hervorkommen &#x017F;ehen. In <hi rendition="#i">Madrid</hi><lb/>
ge&#x017F;chieht izt viel für die Mineralogie. Prof. <hi rendition="#i">Herrgen</hi>,<lb/>
der den <hi rendition="#i">Wiedemann</hi> über&#x017F;ezt hat, legt neben dem gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en königl. Cabinete eine kleine oryctogno&#x017F;ti&#x017F;che Samm-<lb/>
lung zum Unterricht an. Er wird Ihnen näch&#x017F;tens<lb/>
&#x017F;chreiben, und wün&#x017F;cht &#x017F;ehr in Verkehr mit Ihnen zu<lb/>
treten. <hi rendition="#i">Prou&#x017F;t</hi> kömmt von <hi rendition="#i">Segovia</hi> nach <hi rendition="#i">Madrid</hi> in eine<lb/>
thätige Lage. Wenige Chemi&#x017F;ten haben &#x017F;o viel zerlegt,<lb/>
und gearbeitet, als er. Leider! macht er wenig bekannt<lb/>
&#x2014; aus Be&#x017F;cheidenheit, nicht um es zu verheimlichen.<lb/>
Der König läßt izt ein prächtiges Laboratorium für ihn<lb/>
bauen.</p><lb/>
      </div>
      <figure/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[401/0004] Ich arbeite noch immer unausgeſezt an meinem Werke über die Conſtruction des Erdkörpers, das aber ſchlechterdings erſt nach meiner Rükkunft erſcheinen ſoll. Ich habe nun den gröſſern Theil von Europa geſehen, und er- ſtaune immer mehr über die bewundernswürdige Ein- fachheit der Conſtruction. Drey bis vier Schichten kann man von Moscau bis Cadiz, von Schweden bis Akruim im Mittelägypten verfolgen. Im Königreich Leon habe ich ſogar, ganz wie am Harz, und bey Servoz in Savoyen unſere Grauwake unter dem alten Flözkalkſtein (Zech- ſtein-Alpenkalkſtein) hervorkommen ſehen. In Madrid geſchieht izt viel für die Mineralogie. Prof. Herrgen, der den Wiedemann überſezt hat, legt neben dem groſ- ſen königl. Cabinete eine kleine oryctognoſtiſche Samm- lung zum Unterricht an. Er wird Ihnen nächſtens ſchreiben, und wünſcht ſehr in Verkehr mit Ihnen zu treten. Prouſt kömmt von Segovia nach Madrid in eine thätige Lage. Wenige Chemiſten haben ſo viel zerlegt, und gearbeitet, als er. Leider! macht er wenig bekannt — aus Beſcheidenheit, nicht um es zu verheimlichen. Der König läßt izt ein prächtiges Laboratorium für ihn bauen. [Abbildung]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Eine weitere Fassung dieses Textes finden Sie in der Ausgabe Sämtliche Schriften digital (2021 ff.) der Universität Bern.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_moll_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_moll_1799/4
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Alexander von Humboldt an den Herausgeber aus Corunna am 5. Jun[i] 1799. In: Jahrbücher der Berg- und Hüttenkunde, Bd. 4 (1799), S. 399-401, hier S. 401. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_moll_1799/4>, abgerufen am 26.06.2022.