Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hofmannsthal, Hugo von: Tod des Tizian. Berlin, 1902.

Bild:
<< vorherige Seite
zur Seite gezogen. Und alle, Tizianello voran, drängen lautlos
und atemlos die Stufen empor, hinein.
Lavinia, ruhig weitersprechend, immer gehobener:
Grüsse du das Leben!
Wohl dem der von des Daseins Netz gefangen
Tief atmend und nicht grübelnd, wie ihm sei,
Hingiebt dem schönen Strom die freien Glieder,
Und schönen Ufern trägt es ihn --
Sie hält plötzlich inne und sieht sich um. Sie begreift was ge-
schehen ist und folgt den andern.
Gianino, noch auf den Knieen, schaudernd vor sich hin:
Vorbei!
Er richtet sich auf und folgt den andern.
Der Vorhang fällt.
zur Seite gezogen. Und alle, Tizianello voran, drängen lautlos
und atemlos die Stufen empor, hinein.
Lavinia, ruhig weitersprechend, immer gehobener:
Grüsse du das Leben!
Wohl dem der von des Daseins Netz gefangen
Tief atmend und nicht grübelnd, wie ihm sei,
Hingiebt dem schönen Strom die freien Glieder,
Und schönen Ufern trägt es ihn —
Sie hält plötzlich inne und sieht sich um. Sie begreift was ge-
schehen ist und folgt den andern.
Gianino, noch auf den Knieen, schaudernd vor sich hin:
Vorbei!
Er richtet sich auf und folgt den andern.
Der Vorhang fällt.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <stage><pb facs="#f0030" n="22"/>
zur Seite gezogen. Und alle, Tizianello voran, drängen lautlos<lb/>
und atemlos die Stufen empor, hinein.</stage><lb/>
      <sp who="#LAV">
        <speaker> <hi rendition="#g">Lavinia,</hi> </speaker>
        <stage>ruhig weitersprechend, immer gehobener:</stage><lb/>
        <p>Grüsse du das Leben!<lb/>
Wohl dem der von des Daseins Netz gefangen<lb/>
Tief atmend und nicht grübelnd, wie ihm sei,<lb/>
Hingiebt dem schönen Strom die freien Glieder,<lb/>
Und schönen Ufern trägt es ihn &#x2014;</p>
      </sp><lb/>
      <stage>Sie hält plötzlich inne und sieht sich um. Sie begreift was ge-<lb/>
schehen ist und folgt den andern.</stage><lb/>
      <sp who="#GIA">
        <speaker> <hi rendition="#g">Gianino,</hi> </speaker>
        <stage>noch auf den Knieen, schaudernd vor sich hin:</stage><lb/>
        <p>Vorbei!</p>
      </sp><lb/>
      <stage>Er richtet sich auf und folgt den andern.</stage><lb/>
      <stage> <hi rendition="#c">Der Vorhang fällt.</hi> </stage><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[22/0030] zur Seite gezogen. Und alle, Tizianello voran, drängen lautlos und atemlos die Stufen empor, hinein. Lavinia, ruhig weitersprechend, immer gehobener: Grüsse du das Leben! Wohl dem der von des Daseins Netz gefangen Tief atmend und nicht grübelnd, wie ihm sei, Hingiebt dem schönen Strom die freien Glieder, Und schönen Ufern trägt es ihn — Sie hält plötzlich inne und sieht sich um. Sie begreift was ge- schehen ist und folgt den andern. Gianino, noch auf den Knieen, schaudernd vor sich hin: Vorbei! Er richtet sich auf und folgt den andern. Der Vorhang fällt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hofmannsthal_tizian_1901
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hofmannsthal_tizian_1901/30
Zitationshilfe: Hofmannsthal, Hugo von: Tod des Tizian. Berlin, 1902, S. 22. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hofmannsthal_tizian_1901/30>, abgerufen am 11.04.2021.