Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 4. Leipzig, 1782.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorbericht.
ihr nach ihrer Natur zugehört. Und von den Gesinnungen der Garten-
freunde, wovon ich überall her so viele schmeichelhafte Beweise erfahre,
kann ich gewiß erwarten, daß sie lieber noch einen Band mehr, als an-
gekündigt war, freundlich aufnehmen, als dieses Werk unvollständig sehen
wollen. Sie erhalten demnach noch einen fünften Band. Er wird
die Grundsätze aller noch übrigen Gattungen von Gärten und gartenmä-
ßigen Verschönerungen enthalten, und zugleich, außer andern Zugaben,
die hier unentbehrlichen Register liefern; er wird unverzüglich auf den
gegenwärtigen Band folgen und das ganze Werk beschließen.

Ich bemerke nur noch, daß alle ausführliche Gartenbeschreibungen
des Anhangs, bey welchen kein Verfasser angezeigt ist, von mir selbst
entworfen sind.



Theorie

Vorbericht.
ihr nach ihrer Natur zugehoͤrt. Und von den Geſinnungen der Garten-
freunde, wovon ich uͤberall her ſo viele ſchmeichelhafte Beweiſe erfahre,
kann ich gewiß erwarten, daß ſie lieber noch einen Band mehr, als an-
gekuͤndigt war, freundlich aufnehmen, als dieſes Werk unvollſtaͤndig ſehen
wollen. Sie erhalten demnach noch einen fuͤnften Band. Er wird
die Grundſaͤtze aller noch uͤbrigen Gattungen von Gaͤrten und gartenmaͤ-
ßigen Verſchoͤnerungen enthalten, und zugleich, außer andern Zugaben,
die hier unentbehrlichen Regiſter liefern; er wird unverzuͤglich auf den
gegenwaͤrtigen Band folgen und das ganze Werk beſchließen.

Ich bemerke nur noch, daß alle ausfuͤhrliche Gartenbeſchreibungen
des Anhangs, bey welchen kein Verfaſſer angezeigt iſt, von mir ſelbſt
entworfen ſind.



Theorie
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0004" n="IV"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorbericht</hi>.</hi></fw><lb/>
ihr nach ihrer Natur zugeho&#x0364;rt. Und von den Ge&#x017F;innungen der Garten-<lb/>
freunde, wovon ich u&#x0364;berall her &#x017F;o viele &#x017F;chmeichelhafte Bewei&#x017F;e erfahre,<lb/>
kann ich gewiß erwarten, daß &#x017F;ie lieber noch einen Band mehr, als an-<lb/>
geku&#x0364;ndigt war, freundlich aufnehmen, als die&#x017F;es Werk unvoll&#x017F;ta&#x0364;ndig &#x017F;ehen<lb/>
wollen. Sie erhalten demnach noch einen fu&#x0364;nften Band. Er wird<lb/>
die Grund&#x017F;a&#x0364;tze aller noch u&#x0364;brigen Gattungen von Ga&#x0364;rten und gartenma&#x0364;-<lb/>
ßigen Ver&#x017F;cho&#x0364;nerungen enthalten, und zugleich, außer andern Zugaben,<lb/>
die hier unentbehrlichen Regi&#x017F;ter liefern; er wird unverzu&#x0364;glich auf den<lb/>
gegenwa&#x0364;rtigen Band folgen und das ganze Werk be&#x017F;chließen.</p><lb/>
        <p>Ich bemerke nur noch, daß alle ausfu&#x0364;hrliche Gartenbe&#x017F;chreibungen<lb/>
des Anhangs, bey welchen kein Verfa&#x017F;&#x017F;er angezeigt i&#x017F;t, von mir &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
entworfen &#x017F;ind.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Theorie</hi> </hi> </fw>
      </div>
    </front>
    <body><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[IV/0004] Vorbericht. ihr nach ihrer Natur zugehoͤrt. Und von den Geſinnungen der Garten- freunde, wovon ich uͤberall her ſo viele ſchmeichelhafte Beweiſe erfahre, kann ich gewiß erwarten, daß ſie lieber noch einen Band mehr, als an- gekuͤndigt war, freundlich aufnehmen, als dieſes Werk unvollſtaͤndig ſehen wollen. Sie erhalten demnach noch einen fuͤnften Band. Er wird die Grundſaͤtze aller noch uͤbrigen Gattungen von Gaͤrten und gartenmaͤ- ßigen Verſchoͤnerungen enthalten, und zugleich, außer andern Zugaben, die hier unentbehrlichen Regiſter liefern; er wird unverzuͤglich auf den gegenwaͤrtigen Band folgen und das ganze Werk beſchließen. Ich bemerke nur noch, daß alle ausfuͤhrliche Gartenbeſchreibungen des Anhangs, bey welchen kein Verfaſſer angezeigt iſt, von mir ſelbſt entworfen ſind. Theorie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst4_1782
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst4_1782/4
Zitationshilfe: Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 4. Leipzig, 1782, S. IV. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst4_1782/4>, abgerufen am 21.04.2024.