Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand. [s. l.], 1773.

Bild:
<< vorherige Seite


Erster Act.


Schwarzenberg in Franken.
Herberge.


Metzler, Sievers (Bauern am Tische,)
zwey Reutersknechte (beym Feuer,)
Wirth.
Sievers. Hänsel, noch ein Glas Brandte-
wein, und meß christlich.
Wirth. Du bist der Nimmersatt.
Metzler (leise.) Erzähl das noch einmal, vom
Berlichingen, die Bamberger dort ärgern sich sie
mögten schwarz werden.
Sievers. Bamberger? Was thun die hier?
Metzler. Der Weislingen ist oben aufm Schloß
beym Herrn Grafen schon zwey Tage, dem haben
sie das Gleit geben, ich weiß nicht wo er her-
kommt, sie warten auf ihn, er geht zurück nach
Bamberg.

Sie-
A 2


Erſter Act.


Schwarzenberg in Franken.
Herberge.


Metzler, Sievers (Bauern am Tiſche,)
zwey Reutersknechte (beym Feuer,)
Wirth.
Sievers. Haͤnſel, noch ein Glas Brandte-
wein, und meß chriſtlich.
Wirth. Du biſt der Nimmerſatt.
Metzler (leiſe.) Erzaͤhl das noch einmal, vom
Berlichingen, die Bamberger dort aͤrgern ſich ſie
moͤgten ſchwarz werden.
Sievers. Bamberger? Was thun die hier?
Metzler. Der Weislingen iſt oben aufm Schloß
beym Herrn Grafen ſchon zwey Tage, dem haben
ſie das Gleit geben, ich weiß nicht wo er her-
kommt, ſie warten auf ihn, er geht zuruͤck nach
Bamberg.

Sie-
A 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0007" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Act.</hi> </hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <stage> <hi rendition="#b">Schwarzenberg in Franken.<lb/>
Herberge.</hi> </stage><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <stage> <hi rendition="#b">Metzler, Sievers (Bauern am Ti&#x017F;che,)<lb/>
zwey Reutersknechte (beym Feuer,)<lb/>
Wirth.</hi> </stage><lb/>
        <sp who="#SIE">
          <speaker> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">S</hi>ievers.</hi> </speaker>
          <p>Ha&#x0364;n&#x017F;el, noch ein Glas Brandte-<lb/>
wein, und meß chri&#x017F;tlich.</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#WIR">
          <speaker> <hi rendition="#fr">Wirth.</hi> </speaker>
          <p>Du bi&#x017F;t der Nimmer&#x017F;att.</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#MET">
          <speaker> <hi rendition="#fr">Metzler</hi> </speaker>
          <stage>(lei&#x017F;e.)</stage>
          <p>Erza&#x0364;hl das noch einmal, vom<lb/>
Berlichingen, die Bamberger dort a&#x0364;rgern &#x017F;ich &#x017F;ie<lb/>
mo&#x0364;gten &#x017F;chwarz werden.</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#SIE">
          <speaker> <hi rendition="#fr">Sievers.</hi> </speaker>
          <p>Bamberger? Was thun die hier?</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#MET">
          <speaker> <hi rendition="#fr">Metzler.</hi> </speaker>
          <p>Der Weislingen i&#x017F;t oben aufm Schloß<lb/>
beym Herrn Grafen &#x017F;chon zwey Tage, dem haben<lb/>
&#x017F;ie das Gleit geben, ich weiß nicht wo er her-<lb/>
kommt, &#x017F;ie warten auf ihn, er geht zuru&#x0364;ck nach<lb/>
Bamberg.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">A 2</fw>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Sie-</hi> </fw><lb/>
        </sp>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0007] Erſter Act. Schwarzenberg in Franken. Herberge. Metzler, Sievers (Bauern am Tiſche,) zwey Reutersknechte (beym Feuer,) Wirth. Sievers. Haͤnſel, noch ein Glas Brandte- wein, und meß chriſtlich. Wirth. Du biſt der Nimmerſatt. Metzler (leiſe.) Erzaͤhl das noch einmal, vom Berlichingen, die Bamberger dort aͤrgern ſich ſie moͤgten ſchwarz werden. Sievers. Bamberger? Was thun die hier? Metzler. Der Weislingen iſt oben aufm Schloß beym Herrn Grafen ſchon zwey Tage, dem haben ſie das Gleit geben, ich weiß nicht wo er her- kommt, ſie warten auf ihn, er geht zuruͤck nach Bamberg. Sie- A 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_goetz_1773
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_goetz_1773/7
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand. [s. l.], 1773, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_goetz_1773/7>, abgerufen am 02.03.2024.