Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Friderici, Daniel: Musica Figuralis, Oder Newe Klärliche Richtige/ vnd vorstentliche vnterweisung/ Der SingeKunst. Rostock, 1619.

Bild:
<< vorherige Seite

Vnnd lehret/ wie ein jeder den vorgeschriebe-
nen gesang recht/ zierlich/ künstlich vnd lieb-
lich/ mit der Stimm außsingen/ oder mit ei-
nen Instrumento spielen/ vnd mit andern ein-
geführten Stimmen zusammen stimmen soll/
also das ohne grossen vnnützen ruffen/ vnnd
Bäurischen geschreye eine schone/ liebliche vnd
anmütige harmonia, vnd gethön erwecket/
vnd gehöret werde/ dadurch das Gemüthe
auffgemuntert wird/ vnnd das Hertze be-
weget.

Wie viel Stück muß einer der diese
Kunst lernen vnd gebrauchen wil/ vornemlich
wissen vnd in acht nehmen?

Sieben: Vors 1. Muß er wissen/ die
Claves, oder Schlüssel der Music. 2. Die
voces Musicales, oder wörterlein die im sin-
gen gebraucht werden. 3. Die figuren so im
gesange vorfallen/ als Noten/ Puncten/ Pau-
sen/ vnnd dergleichen. 4. Die intervalla.
5. Die proportiones oder Triplen. 6. Wie
er sich im singen vorhalten solle. 7. Was der
Gesang vor einen Modum habe.

CA-

Vnnd lehret/ wie ein jeder den vorgeſchriebe-
nen geſang recht/ zierlich/ kuͤnſtlich vnd lieb-
lich/ mit der Stimm außſingen/ oder mit ei-
nen Inſtrumento ſpielen/ vnd mit andern ein-
gefuͤhrten Stimmen zuſammen ſtimmen ſoll/
alſo das ohne groſſen vnnuͤtzen ruffen/ vnnd
Baͤuriſchen geſchreye eine ſchone/ liebliche vnd
anmuͤtige harmonia, vnd gethoͤn erwecket/
vnd gehoͤret werde/ dadurch das Gemuͤthe
auffgemuntert wird/ vnnd das Hertze be-
weget.

Wie viel Stuͤck muß einer der dieſe
Kunſt lernen vnd gebrauchen wil/ vornemlich
wiſſen vnd in acht nehmen?

Sieben: Vors 1. Muß er wiſſen/ die
Claves, oder Schluͤſſel der Muſic. 2. Die
voces Muſicales, oder woͤrterlein die im ſin-
gen gebraucht werden. 3. Die figuren ſo im
geſange vorfallen/ als Noten/ Puncten/ Pau-
ſen/ vnnd dergleichen. 4. Die intervalla.
5. Die proportiones oder Triplen. 6. Wie
er ſich im ſingen vorhalten ſolle. 7. Was der
Geſang vor einen Modum habe.

CA-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0004" n="[4]"/>
Vnnd lehret/ wie ein jeder den vorge&#x017F;chriebe-<lb/>
nen ge&#x017F;ang recht/ zierlich/ ku&#x0364;n&#x017F;tlich vnd lieb-<lb/>
lich/ mit der Stimm auß&#x017F;ingen/ oder mit ei-<lb/>
nen <hi rendition="#aq">In&#x017F;trumento</hi> &#x017F;pielen/ vnd mit andern ein-<lb/>
gefu&#x0364;hrten Stimmen zu&#x017F;ammen &#x017F;timmen &#x017F;oll/<lb/>
al&#x017F;o das ohne gro&#x017F;&#x017F;en vnnu&#x0364;tzen ruffen/ vnnd<lb/>
Ba&#x0364;uri&#x017F;chen ge&#x017F;chreye eine &#x017F;chone/ liebliche vnd<lb/>
anmu&#x0364;tige <hi rendition="#aq">harmonia,</hi> vnd getho&#x0364;n erwecket/<lb/>
vnd geho&#x0364;ret werde/ dadurch das Gemu&#x0364;the<lb/>
auffgemuntert wird/ vnnd das Hertze be-<lb/>
weget.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#b">Wie viel Stu&#x0364;ck muß einer der die&#x017F;e</hi><lb/>
Kun&#x017F;t lernen vnd gebrauchen wil/ vornemlich<lb/>
wi&#x017F;&#x017F;en vnd in acht nehmen?</p><lb/>
          <p>Sieben: Vors 1. Muß er wi&#x017F;&#x017F;en/ die<lb/><hi rendition="#aq">Claves,</hi> oder Schlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;el der <hi rendition="#aq">Mu&#x017F;ic.</hi> 2. Die<lb/><hi rendition="#aq">voces Mu&#x017F;icales,</hi> oder wo&#x0364;rterlein die im &#x017F;in-<lb/>
gen gebraucht werden. 3. Die figuren &#x017F;o im<lb/>
ge&#x017F;ange vorfallen/ als Noten/ Puncten/ Pau-<lb/>
&#x017F;en/ vnnd dergleichen. 4. Die <hi rendition="#aq">intervalla.</hi><lb/>
5. Die <hi rendition="#aq">proportiones</hi> oder Triplen. 6. Wie<lb/>
er &#x017F;ich im &#x017F;ingen vorhalten &#x017F;olle. 7. Was der<lb/>
Ge&#x017F;ang vor einen <hi rendition="#aq">Modum</hi> habe.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">CA-</hi> </hi> </fw>
        </div><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[4]/0004] Vnnd lehret/ wie ein jeder den vorgeſchriebe- nen geſang recht/ zierlich/ kuͤnſtlich vnd lieb- lich/ mit der Stimm außſingen/ oder mit ei- nen Inſtrumento ſpielen/ vnd mit andern ein- gefuͤhrten Stimmen zuſammen ſtimmen ſoll/ alſo das ohne groſſen vnnuͤtzen ruffen/ vnnd Baͤuriſchen geſchreye eine ſchone/ liebliche vnd anmuͤtige harmonia, vnd gethoͤn erwecket/ vnd gehoͤret werde/ dadurch das Gemuͤthe auffgemuntert wird/ vnnd das Hertze be- weget. Wie viel Stuͤck muß einer der dieſe Kunſt lernen vnd gebrauchen wil/ vornemlich wiſſen vnd in acht nehmen? Sieben: Vors 1. Muß er wiſſen/ die Claves, oder Schluͤſſel der Muſic. 2. Die voces Muſicales, oder woͤrterlein die im ſin- gen gebraucht werden. 3. Die figuren ſo im geſange vorfallen/ als Noten/ Puncten/ Pau- ſen/ vnnd dergleichen. 4. Die intervalla. 5. Die proportiones oder Triplen. 6. Wie er ſich im ſingen vorhalten ſolle. 7. Was der Geſang vor einen Modum habe. CA-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/friderici_musica_1619
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/friderici_musica_1619/4
Zitationshilfe: Friderici, Daniel: Musica Figuralis, Oder Newe Klärliche Richtige/ vnd vorstentliche vnterweisung/ Der SingeKunst. Rostock, 1619, S. [4]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/friderici_musica_1619/4>, abgerufen am 26.09.2021.