Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Crosner, Alexius: Ein Sermon vom Hochwirdigen heiligen Sacrament/ des leibs vnd bluts Christi / durch Alexium Crosner von Colditz auff dem Schlos zu Dresden jnn Meissen gepredigt. Wittenberg, 1531.

Bild:
<< vorherige Seite

Sehet / das sind die verheissung / zusampt den zeichen / vnsern vetern des alten Testaments nach einander gescheen.

Die zeichen der versprechung vnd zusag Christi / Zeichen des newen Testaments.welche eigentlich ist vergebung der sund / die vns Christus gegeben hat jm newen Testament / sind die heiligen Sacrament / Als der Tauff / vnd die heiligen zeichen dauon wir allhie handeln / Nemlich brod vnd wein / Durch welche zeichen / als durch gewisse sigel / brieff / vnd vnter pfand / wir furgewisset werden des ewigen bundes Christi mit vns / vnd seiner verheissung / das ist Vergebung der sund aus gnaden gegeben.der vergebung der sund / so er vns aus gnaden vnd lieb / freywillig / vnd one allen vnsern verdienst vnd zuthun / durch sein blutuergiessen vnd tod / geschenckt vnd gegeben hat.

Darumb es jm newen Testament nicht schlechte zeichen Sacrament sind heilige zeichen./ sondern Sacrament / das ist heilige zeichen genant werden / die vns etwas heiliges zu gleich bezeigen / sind / vnd wircken. Als das fleisch vnd blut Christi / vergebung Die Sacrament wircken vergebung der sund durch Christum. Christus aller Sacrament krafft.der sund / gnad / seligkeit / vnd alles gute / Vnddas nicht aus jrer natur vnd krafft wie oben gesagt / sondern durch Christum vnd sein wort / jm glauben gefasset vnd angenomen / Denn allein Christus / der die krafft / warheit / vnd volkommenheit ist aller Sacrament / macht gerecht / lebendig / vnd selig alle warhafftig gleubigen.

Wie es denn jm heiligen Tauff befunden wird / da Zwey ding jm Tauff. Wasser. Wort.zwey ding sind / wort vnd wasser / Das wasser wesscht allein den leib / Das wort / jm glauben auff Christum angenommen / reiniget jnnerlich die Seel / vnd gebirt anderweit den menschen / jnn ein newes gotformigs vnd gottseliges leben / wie Joan. am iij. cap. vnd Paulus am vj. zun Römern anzeigen / Darumb Augustinus recht ge sagt hat / Nim hindan das wort / so bleibt wasser / thue das wort zum Element (odder eussern ding) wird dar aus ein Sacrament.

Sehet / das sind die verheissung / zusampt den zeichen / vnsern vetern des alten Testaments nach einander gescheen.

Die zeichen der versprechung vnd zusag Christi / Zeichen des newen Testaments.welche eigentlich ist vergebung der sund / die vns Christus gegeben hat jm newen Testament / sind die heiligen Sacrament / Als der Tauff / vnd die heiligen zeichen dauon wir allhie handeln / Nemlich brod vnd wein / Durch welche zeichen / als durch gewisse sigel / brieff / vnd vnter pfand / wir furgewisset werden des ewigen bundes Christi mit vns / vnd seiner verheissung / das ist Vergebung der sund aus gnaden gegeben.der vergebung der sund / so er vns aus gnaden vñ lieb / freywillig / vnd one allen vnsern verdienst vnd zuthun / durch sein blutuergiessen vnd tod / geschenckt vnd gegeben hat.

Darumb es jm newen Testament nicht schlechte zeichen Sacrament sind heilige zeichen./ sondern Sacrament / das ist heilige zeichẽ genant werden / die vns etwas heiliges zu gleich bezeigen / sind / vnd wircken. Als das fleisch vnd blut Christi / vergebung Die Sacrament wircken vergebung der sund durch Christum. Christus aller Sacrament krafft.der sund / gnad / seligkeit / vnd alles gute / Vnddas nicht aus jrer natur vñ krafft wie oben gesagt / sondern durch Christum vnd sein wort / jm glauben gefasset vnd angenomen / Denn allein Christus / der die krafft / warheit / vnd volkommenheit ist aller Sacrament / macht gerecht / lebendig / vnd selig alle warhafftig gleubigen.

Wie es denn jm heiligen Tauff befunden wird / da Zwey ding jm Tauff. Wasser. Wort.zwey ding sind / wort vnd wasser / Das wasser wesscht allein den leib / Das wort / jm glauben auff Christum angenommen / reiniget jnnerlich die Seel / vnd gebirt anderweit den menschen / jnn ein newes gotformigs vñ gottseliges leben / wie Joan. am iij. cap. vnd Paulus am vj. zun Römern anzeigen / Darumb Augustinus recht ge sagt hat / Nim hindan das wort / so bleibt wasser / thue das wort zum Element (odder eussern ding) wird dar aus ein Sacrament.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <pb facs="#f0022"/>
        <p>Sehet / das sind die verheissung / zusampt den zeichen / vnsern vetern des alten Testaments nach einander gescheen.</p>
        <p>Die zeichen der versprechung vnd zusag Christi / <note place="left">Zeichen des newen Testaments.</note>welche eigentlich ist vergebung der sund / die vns Christus gegeben hat jm newen Testament / sind die heiligen Sacrament / Als der Tauff / vnd die heiligen zeichen dauon wir allhie handeln / Nemlich brod vnd wein / Durch welche zeichen / als durch gewisse sigel / brieff / vnd vnter pfand / wir furgewisset werden des ewigen bundes Christi mit vns / vnd seiner verheissung / das ist <note place="left">Vergebung der sund aus gnaden gegeben.</note>der vergebung der sund / so er vns aus gnaden vn&#x0303; lieb / freywillig / vnd one allen vnsern verdienst vnd zuthun / durch sein blutuergiessen vnd tod / geschenckt vnd gegeben hat.</p>
        <p>Darumb es jm newen Testament nicht schlechte zeichen <note place="left">Sacrament sind heilige zeichen.</note>/ sondern Sacrament / das ist heilige zeiche&#x0303; genant werden / die vns etwas heiliges zu gleich bezeigen / sind / vnd wircken. Als das fleisch vnd blut Christi / vergebung <note place="left">Die Sacrament wircken vergebung der sund durch Christum. Christus aller Sacrament krafft.</note>der sund / gnad / seligkeit / vnd alles gute / Vnddas nicht aus jrer natur vn&#x0303; krafft wie oben gesagt / sondern durch Christum vnd sein wort / jm glauben gefasset vnd angenomen / Denn allein Christus / der die krafft / warheit / vnd volkommenheit ist aller Sacrament / macht gerecht / lebendig / vnd selig alle warhafftig gleubigen.</p>
        <p>Wie es denn jm heiligen Tauff befunden wird / da <note place="left">Zwey ding jm Tauff. Wasser. Wort.</note>zwey ding sind / wort vnd wasser / Das wasser wesscht allein den leib / Das wort / jm glauben auff Christum angenommen / reiniget jnnerlich die Seel / vnd gebirt anderweit den menschen / jnn ein newes gotformigs vn&#x0303; gottseliges leben / wie Joan. am iij. cap. vnd Paulus am vj. zun Römern anzeigen / Darumb Augustinus recht ge sagt hat / Nim hindan das wort / so bleibt wasser / thue das wort zum Element (odder eussern ding) wird dar aus ein Sacrament.</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0022] Sehet / das sind die verheissung / zusampt den zeichen / vnsern vetern des alten Testaments nach einander gescheen. Die zeichen der versprechung vnd zusag Christi / welche eigentlich ist vergebung der sund / die vns Christus gegeben hat jm newen Testament / sind die heiligen Sacrament / Als der Tauff / vnd die heiligen zeichen dauon wir allhie handeln / Nemlich brod vnd wein / Durch welche zeichen / als durch gewisse sigel / brieff / vnd vnter pfand / wir furgewisset werden des ewigen bundes Christi mit vns / vnd seiner verheissung / das ist der vergebung der sund / so er vns aus gnaden vñ lieb / freywillig / vnd one allen vnsern verdienst vnd zuthun / durch sein blutuergiessen vnd tod / geschenckt vnd gegeben hat. Zeichen des newen Testaments. Vergebung der sund aus gnaden gegeben. Darumb es jm newen Testament nicht schlechte zeichen / sondern Sacrament / das ist heilige zeichẽ genant werden / die vns etwas heiliges zu gleich bezeigen / sind / vnd wircken. Als das fleisch vnd blut Christi / vergebung der sund / gnad / seligkeit / vnd alles gute / Vnddas nicht aus jrer natur vñ krafft wie oben gesagt / sondern durch Christum vnd sein wort / jm glauben gefasset vnd angenomen / Denn allein Christus / der die krafft / warheit / vnd volkommenheit ist aller Sacrament / macht gerecht / lebendig / vnd selig alle warhafftig gleubigen. Sacrament sind heilige zeichen. Die Sacrament wircken vergebung der sund durch Christum. Christus aller Sacrament krafft. Wie es denn jm heiligen Tauff befunden wird / da zwey ding sind / wort vnd wasser / Das wasser wesscht allein den leib / Das wort / jm glauben auff Christum angenommen / reiniget jnnerlich die Seel / vnd gebirt anderweit den menschen / jnn ein newes gotformigs vñ gottseliges leben / wie Joan. am iij. cap. vnd Paulus am vj. zun Römern anzeigen / Darumb Augustinus recht ge sagt hat / Nim hindan das wort / so bleibt wasser / thue das wort zum Element (odder eussern ding) wird dar aus ein Sacrament. Zwey ding jm Tauff. Wasser. Wort.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Obrigkeitskritik und Fürstenberatung: Die Oberhofprediger in Braunschweig-Wolfenbüttel 1568-1714: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in XML/TEI. (2013-02-15T13:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-02-15T13:54:31Z)
Marcus Baumgarten, Frederike Neuber, Frank Wiegand: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat, Tagging der Titelblätter, Korrekturen der Transkription. (2013-02-15T13:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Griechische Schrift wird nicht transkribiert, sondern im XML mit <foreign xml:lang="el"><gap reason="fm"/></foreign> vermerkt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531/22
Zitationshilfe: Crosner, Alexius: Ein Sermon vom Hochwirdigen heiligen Sacrament/ des leibs vnd bluts Christi / durch Alexium Crosner von Colditz auff dem Schlos zu Dresden jnn Meissen gepredigt. Wittenberg, 1531, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531/22>, abgerufen am 15.04.2024.