Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Crosner, Alexius: Ein Sermon von der heiligen Christlichen Kirchen. Wittenberg, 1531.

Bild:
<< vorherige Seite
Dem durchleuchtigen Hochgebornen Fürsten vnd Herrn Herrn Georgen Hertzogen zu Sachssen / Landgrauen jnn Döringen / vnd Marggrauen zu Meissen / meinem gnedigen Herrn.

GOttes gnad vnd fried durch Ihesum Christum / vnd jnn dem selben mein armes vermögen vnd alles gut.

Durchleuchter Hochgeborner / Fürst Gnediger herr. Dis ist mein Sermon von der heiligen Chri stlichen Kirchen / von dem meldung geschehen ist jnnSermon von der kirchen. Sermon vom Sacrament. auch meinem Sermon vom heiligen Sacrament des waren leibs vnd bluts Christi.

Aus welchem E. F. G. so jnn allwege nicht vnbillich auff die kirch referirn vnd sich beruffen / gnediglich haben zuuernemen / welcher grosser vnterschied sey zwüschen der Christlichen vnd Bebstischen kirchen / beuor wie es jtzt vmb dieselb Bebstische kirch gethan ist /Vnterschied der Christlichen kirchen vnd Bebstischen kirchen. Warlich / das die Christliche Christi / vnd die Bebstische Antichristi ist / vnd also folgend ferrer denn himel vnd hell von einander gesondert.

Vnd für der / welch eine vnchristliche kirch die ist / so das heilig Sacrament des waren leibs vnd bluts Ihesu Christi (das gantze einige gleichformige geheimEine gestalt des Sacraments. Nota. nis vnd werck vnserer erlösung) widder Christus ordnung vnd einsetzung / vnd widder sein wort vnd that / den Leyen / so man also nennet / also freuelich vnd mutwilliglich jnn eine gestalt des leibs allein / stückt vnd gibt etc.

Denselben Sermon wollen E. F. G. mit gleichem gnedigem gemüt / wie den vom Sacrament / annemen /

Dem durchleuchtigen Hochgebornen Fürsten vnd Herrn Herrn Georgen Hertzogen zu Sachssen / Landgrauen jnn Döringen / vnd Marggrauen zu Meissen / meinem gnedigen Herrn.

GOttes gnad vnd fried durch Ihesum Christum / vnd jnn dem selben mein armes vermögen vnd alles gut.

Durchleuchter Hochgeborner / Fürst Gnediger herr. Dis ist mein Sermon von der heiligen Chri stlichen Kirchen / von dem meldung geschehen ist jnnSermon von der kirchen. Sermon vom Sacrament. auch meinem Sermon vom heiligen Sacrament des waren leibs vnd bluts Christi.

Aus welchem E. F. G. so jnn allwege nicht vnbillich auff die kirch referirn vnd sich beruffen / gnediglich haben zuuernemen / welcher grosser vnterschied sey zwüschen der Christlichen vnd Bebstischen kirchen / beuor wie es jtzt vmb dieselb Bebstische kirch gethan ist /Vnterschied der Christlichen kirchen vnd Bebstischen kirchen. Warlich / das die Christliche Christi / vnd die Bebstische Antichristi ist / vnd also folgend ferrer denn himel vnd hell von einander gesondert.

Vnd für der / welch eine vnchristliche kirch die ist / so das heilig Sacrament des waren leibs vnd bluts Ihesu Christi (das gantze einige gleichformige geheimEine gestalt des Sacraments. Nota. nis vnd werck vnserer erlösung) widder Christus ordnung vnd einsetzung / vnd widder sein wort vnd that / den Leyen / so man also nennet / also freuelich vnd mutwilliglich jnn eine gestalt des leibs allein / stückt vnd gibt etc.

Denselben Sermon wollen E. F. G. mit gleichem gnedigem gemüt / wie den vom Sacrament / annemen /

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div>
        <pb facs="#f0011"/>
      </div>
      <div>
        <head>Dem durchleuchtigen Hochgebornen Fürsten vnd Herrn Herrn Georgen Hertzogen zu                      Sachssen / Landgrauen jnn Döringen / vnd Marggrauen zu Meissen / meinem gnedigen                      Herrn.<lb/></head>
        <p>GOttes gnad vnd fried durch Ihesum Christum / vnd jnn dem selben mein armes                      vermögen vnd alles gut.</p>
        <p>Durchleuchter Hochgeborner / Fürst Gnediger herr. Dis ist mein Sermon von der                      heiligen Chri stlichen Kirchen / von dem meldung geschehen ist jnn<note place="right">Sermon von der kirchen. Sermon vom Sacrament.</note>                      auch meinem Sermon vom heiligen Sacrament des waren leibs vnd bluts Christi.</p>
        <p>Aus welchem E. F. G. so jnn allwege nicht vnbillich auff die kirch referirn vnd                      sich beruffen / gnediglich haben zuuernemen / welcher grosser vnterschied sey                      zwüschen der Christlichen vnd Bebstischen kirchen / beuor wie es jtzt vmb                      dieselb Bebstische kirch gethan ist /<note place="right">Vnterschied der                          Christlichen kirchen vnd Bebstischen kirchen.</note> Warlich / das die                      Christliche Christi / vnd die Bebstische Antichristi ist / vnd also folgend                      ferrer denn himel vnd hell von einander gesondert.</p>
        <p>Vnd für der / welch eine vnchristliche kirch die ist / so das heilig Sacrament                      des waren leibs vnd bluts Ihesu Christi (das gantze einige gleichformige                          geheim<note place="right">Eine gestalt des Sacraments. Nota.</note>                      nis vnd werck vnserer erlösung) widder Christus ordnung vnd einsetzung / vnd                      widder sein wort vnd that / den Leyen / so man also nennet / also freuelich vnd                      mutwilliglich jnn eine gestalt des leibs allein / stückt vnd gibt etc.</p>
        <p>Denselben Sermon wollen E. F. G. mit gleichem gnedigem gemüt / wie den vom                      Sacrament / annemen /
</p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0011] Dem durchleuchtigen Hochgebornen Fürsten vnd Herrn Herrn Georgen Hertzogen zu Sachssen / Landgrauen jnn Döringen / vnd Marggrauen zu Meissen / meinem gnedigen Herrn. GOttes gnad vnd fried durch Ihesum Christum / vnd jnn dem selben mein armes vermögen vnd alles gut. Durchleuchter Hochgeborner / Fürst Gnediger herr. Dis ist mein Sermon von der heiligen Chri stlichen Kirchen / von dem meldung geschehen ist jnn auch meinem Sermon vom heiligen Sacrament des waren leibs vnd bluts Christi. Sermon von der kirchen. Sermon vom Sacrament. Aus welchem E. F. G. so jnn allwege nicht vnbillich auff die kirch referirn vnd sich beruffen / gnediglich haben zuuernemen / welcher grosser vnterschied sey zwüschen der Christlichen vnd Bebstischen kirchen / beuor wie es jtzt vmb dieselb Bebstische kirch gethan ist / Warlich / das die Christliche Christi / vnd die Bebstische Antichristi ist / vnd also folgend ferrer denn himel vnd hell von einander gesondert. Vnterschied der Christlichen kirchen vnd Bebstischen kirchen. Vnd für der / welch eine vnchristliche kirch die ist / so das heilig Sacrament des waren leibs vnd bluts Ihesu Christi (das gantze einige gleichformige geheim nis vnd werck vnserer erlösung) widder Christus ordnung vnd einsetzung / vnd widder sein wort vnd that / den Leyen / so man also nennet / also freuelich vnd mutwilliglich jnn eine gestalt des leibs allein / stückt vnd gibt etc. Eine gestalt des Sacraments. Nota. Denselben Sermon wollen E. F. G. mit gleichem gnedigem gemüt / wie den vom Sacrament / annemen /

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Obrigkeitskritik und Fürstenberatung: Die Oberhofprediger in Braunschweig-Wolfenbüttel 1568-1714: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in XML/TEI. (2013-02-15T13:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-02-15T13:54:31Z)
Marcus Baumgarten, Frederike Neuber, Frank Wiegand: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat, Tagging der Titelblätter, Korrekturen der Transkription. (2013-02-15T13:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Griechische Schrift wird nicht transkribiert, sondern im XML mit <foreign xml:lang="el"><gap reason="fm"/></foreign> vermerkt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon2_1531
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon2_1531/11
Zitationshilfe: Crosner, Alexius: Ein Sermon von der heiligen Christlichen Kirchen. Wittenberg, 1531, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon2_1531/11>, abgerufen am 26.02.2024.