Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Beyträge zur Naturgeschichte. Bd. 1. 2. Aufl. Göttingen, 1806.

Bild:
<< vorherige Seite

ihrer Heimat nach Europa gebracht
worden, und wie sind schon längst diese
Thiere in die mannichfaltigsten Ver-
schiedenheiten - nicht bloss der Farbe,
sondern auch selbst der Gestaltung -
ausgeartet.

Man hat die Ursachen dieser Ausar-
tung vorzüglich im Einfluss des Clima,
der Nahrung und der Lebensart ge-
sucht, und freylich scheinen manche
Wirkungen dieser drey Dinge auf die
Degeneration unverkennbar. Dass z. B.
im ganzen genommen, das Wachsthum
durch die Kälte zurückgehalten wird,
oder das eigenthümliche Clima einer
oder der andern Weltgegend auch ge-
wisse auszeichnende Wirkungen auf die
in ihr einheimischen organisirten Körper
äussert. Dass. z. B. in Syrien vielerley
Säugthiere ein so auffallend langes und
seidenartiges Haar haben u. dergl. m.

Aber freylich können auch sehr oft
mehrere der angegebenen Hauptursa-

ihrer Heimat nach Europa gebracht
worden, und wie sind schon längst diese
Thiere in die mannichfaltigsten Ver-
schiedenheiten – nicht bloss der Farbe,
sondern auch selbst der Gestaltung –
ausgeartet.

Man hat die Ursachen dieser Ausar-
tung vorzüglich im Einfluss des Clima,
der Nahrung und der Lebensart ge-
sucht, und freylich scheinen manche
Wirkungen dieser drey Dinge auf die
Degeneration unverkennbar. Dass z. B.
im ganzen genommen, das Wachsthum
durch die Kälte zurückgehalten wird,
oder das eigenthümliche Clima einer
oder der andern Weltgegend auch ge-
wisse auszeichnende Wirkungen auf die
in ihr einheimischen organisirten Körper
äussert. Dass. z. B. in Syrien vielerley
Säugthiere ein so auffallend langes und
seidenartiges Haar haben u. dergl. m.

Aber freylich können auch sehr oft
mehrere der angegebenen Hauptursa-

<TEI>
  <text xml:id="blume000112">
    <body>
      <div xml:id="bl000112_06" type="part" n="1">
        <p><pb facs="#f0046" xml:id="pb030_0001" n="30"/>
ihrer Heimat nach Europa gebracht<lb/>
worden, und wie sind schon längst diese<lb/>
Thiere in die mannichfaltigsten Ver-<lb/>
schiedenheiten &#x2013; nicht bloss der Farbe,<lb/>
sondern auch selbst der Gestaltung &#x2013;<lb/>
ausgeartet.</p>
        <p>Man hat die Ursachen dieser Ausar-<lb/>
tung vorzüglich im Einfluss des Clima,<lb/>
der Nahrung und der Lebensart ge-<lb/>
sucht, und freylich scheinen manche<lb/>
Wirkungen dieser drey Dinge auf die<lb/>
Degeneration unverkennbar. Dass z. B.<lb/>
im ganzen genommen, das Wachsthum<lb/>
durch die Kälte zurückgehalten wird,<lb/>
oder das eigenthümliche Clima einer<lb/>
oder der andern Weltgegend auch ge-<lb/>
wisse auszeichnende Wirkungen auf die<lb/>
in ihr einheimischen organisirten Körper<lb/>
äussert. Dass. z. B. in Syrien vielerley<lb/>
Säugthiere ein so auffallend langes und<lb/>
seidenartiges Haar haben u. dergl. m.</p>
        <p>Aber freylich können auch sehr oft<lb/>
mehrere der angegebenen Hauptursa-<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[30/0046] ihrer Heimat nach Europa gebracht worden, und wie sind schon längst diese Thiere in die mannichfaltigsten Ver- schiedenheiten – nicht bloss der Farbe, sondern auch selbst der Gestaltung – ausgeartet. Man hat die Ursachen dieser Ausar- tung vorzüglich im Einfluss des Clima, der Nahrung und der Lebensart ge- sucht, und freylich scheinen manche Wirkungen dieser drey Dinge auf die Degeneration unverkennbar. Dass z. B. im ganzen genommen, das Wachsthum durch die Kälte zurückgehalten wird, oder das eigenthümliche Clima einer oder der andern Weltgegend auch ge- wisse auszeichnende Wirkungen auf die in ihr einheimischen organisirten Körper äussert. Dass. z. B. in Syrien vielerley Säugthiere ein so auffallend langes und seidenartiges Haar haben u. dergl. m. Aber freylich können auch sehr oft mehrere der angegebenen Hauptursa-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806/46
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Beyträge zur Naturgeschichte. Bd. 1. 2. Aufl. Göttingen, 1806, S. 30. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806/46>, abgerufen am 22.04.2024.