Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Allgemeine Zeitung. Nr. 104. Augsburg, 13. April 1840.

Bild:
erste Seite
Augsburger Allgemeine Zeitung.
Mit allerhöchsten Privilegien.
Montag
Nr. 104.
13 April 1840.

Vereinigte Staaten von Nordamerika.

Die vom Dampfboot Great Western überbrachten Nachrichten aus New-York reichen bis zum 19 Febr. Die amerikanischen Journale enthalten neuerdings eine Correspondenz zwischen dem Staatssecretär des Auswärtigen, Hrn. Forsyth, und dem brittischen Gesandten in Washington, Hrn. Fox, über die Frage wegen der Nordostgränze. Das Wichtigste darin ist folgende Stelle in einem Briefe des Hrn. Fox d. d. Washington, 7 März: "Bis jetzt haben die Behörden Ihrer Maj. der Königin von Großbritannien ihre Militärmittel innerhalb des streitigen Gebiets nicht verstärkt, noch sonst neue Rüstungen getroffen, um die Gränzfrage eventuell auf diesem Wege zu beendigen, wiewohl die Haltung, welche der Staat Maine in Bezug auf diese Frage angenommen hat, eine solche Maaßregel allerdings rechtfertigen würde. Indessen ist sehr zu besorgen, daß die Fassung solcher Maaßregeln früher oder später unerläßlich werde, wenn das Volk von Maine nicht genöthigt wird, von dem ausgedehnten System bewaffneten Uebergriffs abzustehen, das es in andern Theilen desselben streitigen Gebiets befolgt." Das Boston Mercantile Journal vom 13 März erwähnt mehrere neue Verhaftungen brittischer Holzschläger am Aroostook. - Die Nachrichten aus Florida lauten ungünstig. Die schlauen Indianer lauern in kleinen Streifpartien herum, überfallen Gehöfte, morden die Einwohner, und sind dann plötzlich wieder in ihre Waldverstecke verschwunden. Unlängst wurde der Lieutenant Whitten von den Freiwilligen, der mit zwölf Mann patrouillirte und seiner Mannschaft etwas vorausgegangen war, mit einem Schuß niedergestreckt und Angesichts seiner Leute, die ihn seinem Schicksal überließen, gräßlich verstümmelt. Major Baily setzte sich hierauf mit seinen Schweißhunden aus Cuba in Bewegung, um den Feind in seine Schlupfwinkel zu verfolgen." Wir werden," sagt ein Blatt, "nun bald erfahren, ob diese Thiere etwas nütze sind." - In Philadelphia ist Hr. Wolf, vormaliger Gouverneur des Staates Pennsylvanien, in letzter Zeit Zolleinnehmer des Hafens von Philadelphia, eines plötzlichen Todes gestorben.

Portugal.

Die Nachrichten aus Lissabon in englischen Blättern reichen bis zum 30 März. Die Corteswahlen, die in ganz Portugal großes Interesse erregten, waren noch nicht beendigt, versprachen jedoch, so weit man sie kannte, dem Ministerium oder der gemäßigten Partei eine beträchtliche Majorität trotz der Coalition der Miguelisten mit den Septembristen.

Spanien.

Der Congreß votirte gestern dem Herzoge de la Victoria und seiner Armee einstimmig eine Danksagung für die Triumphe von Segura und Castellote. Die Stelle der Adresse, in welcher die Mißbilligung der Ereignisse vom 23 und 24 v. M. ausgesprochen wird, wurde nach langen Debatten von 99 Stimmen gegen 31 angenommen. Gegenwärtig beschäftigt sich der Congreß mit Erörterung des Paragraphen, welcher von der financiellen Lage des Landes handelt. Der Finanzminister erklärte gestern, daß sich diese mit jedem Tage verbessere; in den Alpujarras habe man eine Bleimine entdeckt, welche 28 Unzen Silber auf den Centner Metall ergebe; die Tabakregie hätte im vorigen Jahre 108 Millionen Realen abgeworfen, während sie früher nicht über 98 Mill. betragen hätte. Aus den Zöllen, deren Ertrag nie 60 bis 64 Mill. überstiegen habe, seyen im vorigen Jahre 80 Mill. eingegangen. Der neue von der Regierung entworfene Zolltarif sey bereits gedruckt, und solle in wenigen Tagen den Cortes vorgelegt werden. - An die Stelle des aus dem Ayuntamiento von Madrid ausgetretenen Hrn. Olozaga ist der bekannte Ex-Deputirte D. Joaquin Maria Lopez, der nicht einmal hier ansässig ist, zum Alcalden erwählt worden. - Der Courier der französischen Botschaft, der in der Nacht vom 28 von hier nach Paris abging, wurde eine Meile von hier seiner Baarschaft beraubt und mißhandelt.

Großbritannien.

Die Anti-Cornlaw-Abgeordneten in London bilden eine Art kleines Parlament für sich, das täglich in Browns Hotel auf dem Palace-Yard seine Sitzungen hält, und die Verhandlungen des "Parlaments gegenüber" kritisirt. In ihrer sehr zahlreichen

Augsburger Allgemeine Zeitung.
Mit allerhöchsten Privilegien.
Montag
Nr. 104.
13 April 1840.

Vereinigte Staaten von Nordamerika.

Die vom Dampfboot Great Western überbrachten Nachrichten aus New-York reichen bis zum 19 Febr. Die amerikanischen Journale enthalten neuerdings eine Correspondenz zwischen dem Staatssecretär des Auswärtigen, Hrn. Forsyth, und dem brittischen Gesandten in Washington, Hrn. Fox, über die Frage wegen der Nordostgränze. Das Wichtigste darin ist folgende Stelle in einem Briefe des Hrn. Fox d. d. Washington, 7 März: „Bis jetzt haben die Behörden Ihrer Maj. der Königin von Großbritannien ihre Militärmittel innerhalb des streitigen Gebiets nicht verstärkt, noch sonst neue Rüstungen getroffen, um die Gränzfrage eventuell auf diesem Wege zu beendigen, wiewohl die Haltung, welche der Staat Maine in Bezug auf diese Frage angenommen hat, eine solche Maaßregel allerdings rechtfertigen würde. Indessen ist sehr zu besorgen, daß die Fassung solcher Maaßregeln früher oder später unerläßlich werde, wenn das Volk von Maine nicht genöthigt wird, von dem ausgedehnten System bewaffneten Uebergriffs abzustehen, das es in andern Theilen desselben streitigen Gebiets befolgt.“ Das Boston Mercantile Journal vom 13 März erwähnt mehrere neue Verhaftungen brittischer Holzschläger am Aroostook. – Die Nachrichten aus Florida lauten ungünstig. Die schlauen Indianer lauern in kleinen Streifpartien herum, überfallen Gehöfte, morden die Einwohner, und sind dann plötzlich wieder in ihre Waldverstecke verschwunden. Unlängst wurde der Lieutenant Whitten von den Freiwilligen, der mit zwölf Mann patrouillirte und seiner Mannschaft etwas vorausgegangen war, mit einem Schuß niedergestreckt und Angesichts seiner Leute, die ihn seinem Schicksal überließen, gräßlich verstümmelt. Major Baily setzte sich hierauf mit seinen Schweißhunden aus Cuba in Bewegung, um den Feind in seine Schlupfwinkel zu verfolgen.“ Wir werden,“ sagt ein Blatt, „nun bald erfahren, ob diese Thiere etwas nütze sind.“ – In Philadelphia ist Hr. Wolf, vormaliger Gouverneur des Staates Pennsylvanien, in letzter Zeit Zolleinnehmer des Hafens von Philadelphia, eines plötzlichen Todes gestorben.

Portugal.

Die Nachrichten aus Lissabon in englischen Blättern reichen bis zum 30 März. Die Corteswahlen, die in ganz Portugal großes Interesse erregten, waren noch nicht beendigt, versprachen jedoch, so weit man sie kannte, dem Ministerium oder der gemäßigten Partei eine beträchtliche Majorität trotz der Coalition der Miguelisten mit den Septembristen.

Spanien.

Der Congreß votirte gestern dem Herzoge de la Victoria und seiner Armee einstimmig eine Danksagung für die Triumphe von Segura und Castellote. Die Stelle der Adresse, in welcher die Mißbilligung der Ereignisse vom 23 und 24 v. M. ausgesprochen wird, wurde nach langen Debatten von 99 Stimmen gegen 31 angenommen. Gegenwärtig beschäftigt sich der Congreß mit Erörterung des Paragraphen, welcher von der financiellen Lage des Landes handelt. Der Finanzminister erklärte gestern, daß sich diese mit jedem Tage verbessere; in den Alpujarras habe man eine Bleimine entdeckt, welche 28 Unzen Silber auf den Centner Metall ergebe; die Tabakregie hätte im vorigen Jahre 108 Millionen Realen abgeworfen, während sie früher nicht über 98 Mill. betragen hätte. Aus den Zöllen, deren Ertrag nie 60 bis 64 Mill. überstiegen habe, seyen im vorigen Jahre 80 Mill. eingegangen. Der neue von der Regierung entworfene Zolltarif sey bereits gedruckt, und solle in wenigen Tagen den Cortes vorgelegt werden. – An die Stelle des aus dem Ayuntamiento von Madrid ausgetretenen Hrn. Olozaga ist der bekannte Ex-Deputirte D. Joaquin Maria Lopez, der nicht einmal hier ansässig ist, zum Alcalden erwählt worden. – Der Courier der französischen Botschaft, der in der Nacht vom 28 von hier nach Paris abging, wurde eine Meile von hier seiner Baarschaft beraubt und mißhandelt.

Großbritannien.

Die Anti-Cornlaw-Abgeordneten in London bilden eine Art kleines Parlament für sich, das täglich in Browns Hotel auf dem Palace-Yard seine Sitzungen hält, und die Verhandlungen des „Parlaments gegenüber“ kritisirt. In ihrer sehr zahlreichen

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="0825"/>
      <titlePage type="heading">
        <docTitle>
          <titlePart type="main">Augsburger Allgemeine Zeitung.</titlePart><lb/>
          <titlePart type="jImprimatur">Mit allerhöchsten Privilegien.</titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <docImprint>
          <docDate>Montag</docDate>
        </docImprint><lb/>
        <titlePart type="volume">Nr. 104.</titlePart><lb/>
        <docImprint>
          <docDate>13 April 1840. </docDate>
        </docImprint>
      </titlePage>
    </front>
    <body><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Vereinigte Staaten von Nordamerika.</hi> </head><lb/>
        <p>Die vom Dampfboot Great Western überbrachten Nachrichten aus <hi rendition="#b">New-York</hi> reichen bis zum 19 Febr. Die amerikanischen Journale enthalten neuerdings eine Correspondenz zwischen dem Staatssecretär des Auswärtigen, Hrn. Forsyth, und dem brittischen Gesandten in Washington, Hrn. Fox, über die Frage wegen der Nordostgränze. Das Wichtigste darin ist folgende Stelle in einem Briefe des Hrn. Fox d. d. Washington, 7 März: &#x201E;Bis jetzt haben die Behörden Ihrer Maj. der Königin von Großbritannien ihre Militärmittel innerhalb des streitigen Gebiets nicht verstärkt, noch sonst neue Rüstungen getroffen, um die Gränzfrage eventuell auf diesem Wege zu beendigen, wiewohl die Haltung, welche der Staat Maine in Bezug auf diese Frage angenommen hat, eine solche Maaßregel allerdings rechtfertigen würde. Indessen ist sehr zu besorgen, daß die Fassung solcher Maaßregeln früher oder später unerläßlich werde, wenn das Volk von Maine nicht genöthigt wird, von dem ausgedehnten System bewaffneten Uebergriffs abzustehen, das es in andern Theilen desselben streitigen Gebiets befolgt.&#x201C; Das <hi rendition="#g">Boston Mercantile Journal</hi> vom 13 März erwähnt mehrere neue Verhaftungen brittischer Holzschläger am Aroostook. &#x2013; Die Nachrichten aus <hi rendition="#b">Florida</hi> lauten ungünstig. Die schlauen Indianer lauern in kleinen Streifpartien herum, überfallen Gehöfte, morden die Einwohner, und sind dann plötzlich wieder in ihre Waldverstecke verschwunden. Unlängst wurde der Lieutenant Whitten von den Freiwilligen, der mit zwölf Mann patrouillirte und seiner Mannschaft etwas vorausgegangen war, mit einem Schuß niedergestreckt und Angesichts seiner Leute, die ihn seinem Schicksal überließen, gräßlich verstümmelt. Major Baily setzte sich hierauf mit seinen Schweißhunden aus Cuba in Bewegung, um den Feind in seine Schlupfwinkel zu verfolgen.&#x201C; Wir werden,&#x201C; sagt ein Blatt, &#x201E;nun bald erfahren, ob diese Thiere etwas nütze sind.&#x201C; &#x2013; In Philadelphia ist Hr. Wolf, vormaliger Gouverneur des Staates Pennsylvanien, in letzter Zeit Zolleinnehmer des Hafens von Philadelphia, eines plötzlichen Todes gestorben.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Portugal.</hi> </head><lb/>
        <p>Die Nachrichten aus <hi rendition="#b">Lissabon</hi> in englischen Blättern reichen bis zum 30 März. Die Corteswahlen, die in ganz Portugal großes Interesse erregten, waren noch nicht beendigt, versprachen jedoch, so weit man sie kannte, dem Ministerium oder der gemäßigten Partei eine beträchtliche Majorität trotz der Coalition der Miguelisten mit den Septembristen.</p><lb/>
      </div>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Spanien.</hi> </head><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <byline>
            <docAuthor>
              <gap reason="insignificant"/>
            </docAuthor>
          </byline>
          <dateline><hi rendition="#b">Madrid,</hi> 31 März.</dateline>
          <p> Der Congreß votirte gestern dem Herzoge de la Victoria und seiner Armee einstimmig eine Danksagung für die Triumphe von Segura und Castellote. Die Stelle der Adresse, in welcher die Mißbilligung der Ereignisse vom 23 und 24 v. M. ausgesprochen wird, wurde nach langen Debatten von 99 Stimmen gegen 31 angenommen. Gegenwärtig beschäftigt sich der Congreß mit Erörterung des Paragraphen, welcher von der financiellen Lage des Landes handelt. Der Finanzminister erklärte gestern, daß sich diese mit jedem Tage verbessere; in den Alpujarras habe man eine Bleimine entdeckt, welche 28 Unzen Silber auf den Centner Metall ergebe; die Tabakregie hätte im vorigen Jahre 108 Millionen Realen abgeworfen, während sie früher nicht über 98 Mill. betragen hätte. Aus den Zöllen, deren Ertrag nie 60 bis 64 Mill. überstiegen habe, seyen im vorigen Jahre 80 Mill. eingegangen. Der neue von der Regierung entworfene Zolltarif sey bereits gedruckt, und solle in wenigen Tagen den Cortes vorgelegt werden. &#x2013; An die Stelle des aus dem Ayuntamiento von Madrid ausgetretenen Hrn. Olozaga ist der bekannte Ex-Deputirte D. Joaquin Maria Lopez, der nicht einmal hier ansässig ist, zum Alcalden erwählt worden. &#x2013; Der Courier der französischen Botschaft, der in der Nacht vom 28 von hier nach Paris abging, wurde eine Meile von hier seiner Baarschaft beraubt und mißhandelt.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Großbritannien.</hi> </head><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <byline>
            <docAuthor>
              <gap reason="insignificant"/>
            </docAuthor>
          </byline>
          <dateline><hi rendition="#b">London,</hi> 6 April.</dateline>
          <p/><lb/>
          <p>Die Anti-Cornlaw-Abgeordneten in London bilden eine Art kleines Parlament für sich, das täglich in Browns Hotel auf dem Palace-Yard seine Sitzungen hält, und die Verhandlungen des &#x201E;Parlaments gegenüber&#x201C; kritisirt. In ihrer sehr zahlreichen<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0825/0001] Augsburger Allgemeine Zeitung. Mit allerhöchsten Privilegien. Montag Nr. 104. 13 April 1840. Vereinigte Staaten von Nordamerika. Die vom Dampfboot Great Western überbrachten Nachrichten aus New-York reichen bis zum 19 Febr. Die amerikanischen Journale enthalten neuerdings eine Correspondenz zwischen dem Staatssecretär des Auswärtigen, Hrn. Forsyth, und dem brittischen Gesandten in Washington, Hrn. Fox, über die Frage wegen der Nordostgränze. Das Wichtigste darin ist folgende Stelle in einem Briefe des Hrn. Fox d. d. Washington, 7 März: „Bis jetzt haben die Behörden Ihrer Maj. der Königin von Großbritannien ihre Militärmittel innerhalb des streitigen Gebiets nicht verstärkt, noch sonst neue Rüstungen getroffen, um die Gränzfrage eventuell auf diesem Wege zu beendigen, wiewohl die Haltung, welche der Staat Maine in Bezug auf diese Frage angenommen hat, eine solche Maaßregel allerdings rechtfertigen würde. Indessen ist sehr zu besorgen, daß die Fassung solcher Maaßregeln früher oder später unerläßlich werde, wenn das Volk von Maine nicht genöthigt wird, von dem ausgedehnten System bewaffneten Uebergriffs abzustehen, das es in andern Theilen desselben streitigen Gebiets befolgt.“ Das Boston Mercantile Journal vom 13 März erwähnt mehrere neue Verhaftungen brittischer Holzschläger am Aroostook. – Die Nachrichten aus Florida lauten ungünstig. Die schlauen Indianer lauern in kleinen Streifpartien herum, überfallen Gehöfte, morden die Einwohner, und sind dann plötzlich wieder in ihre Waldverstecke verschwunden. Unlängst wurde der Lieutenant Whitten von den Freiwilligen, der mit zwölf Mann patrouillirte und seiner Mannschaft etwas vorausgegangen war, mit einem Schuß niedergestreckt und Angesichts seiner Leute, die ihn seinem Schicksal überließen, gräßlich verstümmelt. Major Baily setzte sich hierauf mit seinen Schweißhunden aus Cuba in Bewegung, um den Feind in seine Schlupfwinkel zu verfolgen.“ Wir werden,“ sagt ein Blatt, „nun bald erfahren, ob diese Thiere etwas nütze sind.“ – In Philadelphia ist Hr. Wolf, vormaliger Gouverneur des Staates Pennsylvanien, in letzter Zeit Zolleinnehmer des Hafens von Philadelphia, eines plötzlichen Todes gestorben. Portugal. Die Nachrichten aus Lissabon in englischen Blättern reichen bis zum 30 März. Die Corteswahlen, die in ganz Portugal großes Interesse erregten, waren noch nicht beendigt, versprachen jedoch, so weit man sie kannte, dem Ministerium oder der gemäßigten Partei eine beträchtliche Majorität trotz der Coalition der Miguelisten mit den Septembristen. Spanien. _ Madrid, 31 März. Der Congreß votirte gestern dem Herzoge de la Victoria und seiner Armee einstimmig eine Danksagung für die Triumphe von Segura und Castellote. Die Stelle der Adresse, in welcher die Mißbilligung der Ereignisse vom 23 und 24 v. M. ausgesprochen wird, wurde nach langen Debatten von 99 Stimmen gegen 31 angenommen. Gegenwärtig beschäftigt sich der Congreß mit Erörterung des Paragraphen, welcher von der financiellen Lage des Landes handelt. Der Finanzminister erklärte gestern, daß sich diese mit jedem Tage verbessere; in den Alpujarras habe man eine Bleimine entdeckt, welche 28 Unzen Silber auf den Centner Metall ergebe; die Tabakregie hätte im vorigen Jahre 108 Millionen Realen abgeworfen, während sie früher nicht über 98 Mill. betragen hätte. Aus den Zöllen, deren Ertrag nie 60 bis 64 Mill. überstiegen habe, seyen im vorigen Jahre 80 Mill. eingegangen. Der neue von der Regierung entworfene Zolltarif sey bereits gedruckt, und solle in wenigen Tagen den Cortes vorgelegt werden. – An die Stelle des aus dem Ayuntamiento von Madrid ausgetretenen Hrn. Olozaga ist der bekannte Ex-Deputirte D. Joaquin Maria Lopez, der nicht einmal hier ansässig ist, zum Alcalden erwählt worden. – Der Courier der französischen Botschaft, der in der Nacht vom 28 von hier nach Paris abging, wurde eine Meile von hier seiner Baarschaft beraubt und mißhandelt. Großbritannien. _ London, 6 April. Die Anti-Cornlaw-Abgeordneten in London bilden eine Art kleines Parlament für sich, das täglich in Browns Hotel auf dem Palace-Yard seine Sitzungen hält, und die Verhandlungen des „Parlaments gegenüber“ kritisirt. In ihrer sehr zahlreichen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Deutsches Textarchiv: Bereitstellung der Texttranskription. (2016-06-28T11:37:15Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Matthias Boenig: Bearbeitung der digitalen Edition. (2016-06-28T11:37:15Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: gekennzeichnet; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: Lautwert transkribiert; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: gekennzeichnet; Kustoden: gekennzeichnet; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: Lautwert transkribiert; Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert; Vollständigkeit: teilweise erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_104_18400413
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_104_18400413/1
Zitationshilfe: Allgemeine Zeitung. Nr. 104. Augsburg, 13. April 1840, S. 0825. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_104_18400413/1>, abgerufen am 19.04.2021.