Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Allgemeine Zeitung. Nr. 27. Augsburg, 27. Januar 1840.

Bild:
erste Seite
Augsburger Allgemeine Zeitung.
Mit allerhöchsten Privilegien.
Montag
Nr. 27.
27 Januar 1840.

Vereinigte Staaten von Nordamerika.

Mit dem Paketboot Sheffield hat man in England New-Yorker Blätter bis zum 31 Dec. erhalten. Der größere Theil ihrer Spalten ist mit den Detailberichten des Finanz- und Kriegsministeriums angefüllt. Nach dem Bericht Hrn. Poinsetts (des Kriegssecretärs) schreiten die Befestigungswerke an der Nordgränze vorwärts, und die Vollendung derer an der Westgränze und längs der Ostküste wird ernstlich empfohlen. Wie es scheint, sind trotz der 30 - 40 Millionen Dollars, die jährlich von der Regierung verausgabt werden, die Gränzbezirke der Union annoch in einem ziemlich schutzlosen Zustand. Hr. Poinsett weist ferner auf die Nothwendigkeit hin, in der Nachbarschaft der Gränzforts eine Streitmacht zu organisiren. Er schlägt überhaupt die Eintheilung der ganzen Union in acht Militärbezirke vor, auf deren jeden 12,500 Mann in activem Dienst und eine gleiche Truppenzahl als Reserve treffen soll. Käme dieser Plan des Kriegsministers zur Ausführung, so würde die Union eine Streitmacht von 200,000 Mann wohlgeübter und disciplinirter Truppen erhalten, die im Nothfall augenblicklich zum Dienst aufgeboten werden könnten; - ein Stand der Dinge, von dem der jetzige freilich weit entfernt ist. Was den Indianerkrieg in Florida betrifft, so empfiehlt der Kriegsminister die Annahme einer Bill, welche die militärische Occupation Florida's zum Zweck hat. Zu diesem Ende sollen 1000 Mann ausgehoben, und jedem derselben gleich nach beendigtem Krieg eine Prämie an Staatsländereien in jenem Staate zuerkannt, also eine Art Militärcolonie geschaffen werden.

Großbritannien.

Der Herzog von Sussex hat sich von seinem Unwohlseyn in Kinmel-Park (Denbighshire) so weit erholt, daß er wieder spazieren fahren kann.

Wir geben in Folgendem ein Verzeichnis des Ministeriums, wie es in letzterer Zeit durch eine Reihe von Einzelernennungen modificirt worden, ja halb und halb, wie Hr. d'Israeli in der ersten Unterhaussitzung spottete, eine neue Administration geworden ist. Die mit einem * Bezeichneten sind neu ernannt. 1. Cabinetsminister. Lord Präsident des Conseils, Marquis v. Lansdowne; Lord Oberkanzler, Lord (Baron) Cottenham; erster Lord der Schatzkammer (Premierminister), Viscount Melbourne; Lord Großsiegelbewahrer und oberster Commissär der Wälder und Forsten, * Graf v. Clarendon (an Lord Duncannous Stelle); Schatzkanzler, * Hr. F. T. Baring (vordem Secretär der Schatzkammer, an des als Lord Mounteagle zur Pairswürde erhobenen Hrn. Spring-Rice Stelle); Staatssecretär des Innern, Marquis v. Normanby (an Lord I. Russells Stelle); Staatssecretär der Colonien, Lord I. Russell (an Lord Normanby's Stelle); Staatssecretär des Auswärtigen, Lord Palmerston; Präsident des indischen Controlamtes, Sir I. C. Hobhouse; erster Lord der Admiralität, Graf v. Minto; Kanzler des Herzogthums Lancaster, Lord (Baron) Holland; Präsident des Handelsbureau's, * Hr. Labouchere (vorher Unterstaatssecretär der Colonien, Nachfolger des zum Generalgouverneur der nordamerikanischen Colonien ernannten Hrn. P. Thomson); Kriegsminister, * Hr. T. B. Macaulay (an des ausgetretenen Lord Howick Stelle); Generalsecretär für Irland, Lord Morpeth (dem der Sitz im Cabinet, der sonst mit seinem Amte nicht verbunden war, vor einigen Jahren eigens verliehen wurde). 2. Die bedeutendsten ministeriellen Beamten ohne Sitz im Cabinet sind: Attorney-General, Sir I. Campbell; Solicitor-General (Sir M. Rolfe's Nachfolger noch zu ernennen); Generalpostdirector, Graf v. Lichfield; Lordstatthalter von Irland, Lord Fortescue (Ebrington); Lordkanzler für Irland, Lord Plunket; Attorney-General für Irland, * Maziere Brady Esq.; * Solicitor-General, D. R. Pigott Esq.; Lord Advocate für Schottland, * Andrew Rutherford Esq.; Solicitor-General für Schottland, * James Ivory Esq.; Lords der Schatzkammer: die HH. R. Steuart, I. Parker, * T. Wyse und H. Tusnell; Joint-Secretaries der Schatzkammer: E. I. Stanley Esq. und * R. Gordon Esq. (an Hrn. F. T. Barings Stelle); Lords der Admiralität: Sir C. Adam, Sir W. Parker, Sir E. T. Troubridge, Lord Dalmeny, Sir S. I. Brooke Pechell; Vicepräsident des Handelsbureau's * Hr. Richard Lalor Shiel; Unterstaatssecretär des Innern, der ehrenwerthe For Maule; Unterstaatssecretäre der Colonien: * R. Vernon Smith Esq. und Jas. Stephen Esq.; Secretäre der Admiralität, * Richard Moore

Augsburger Allgemeine Zeitung.
Mit allerhöchsten Privilegien.
Montag
Nr. 27.
27 Januar 1840.

Vereinigte Staaten von Nordamerika.

Mit dem Paketboot Sheffield hat man in England New-Yorker Blätter bis zum 31 Dec. erhalten. Der größere Theil ihrer Spalten ist mit den Detailberichten des Finanz- und Kriegsministeriums angefüllt. Nach dem Bericht Hrn. Poinsetts (des Kriegssecretärs) schreiten die Befestigungswerke an der Nordgränze vorwärts, und die Vollendung derer an der Westgränze und längs der Ostküste wird ernstlich empfohlen. Wie es scheint, sind trotz der 30 - 40 Millionen Dollars, die jährlich von der Regierung verausgabt werden, die Gränzbezirke der Union annoch in einem ziemlich schutzlosen Zustand. Hr. Poinsett weist ferner auf die Nothwendigkeit hin, in der Nachbarschaft der Gränzforts eine Streitmacht zu organisiren. Er schlägt überhaupt die Eintheilung der ganzen Union in acht Militärbezirke vor, auf deren jeden 12,500 Mann in activem Dienst und eine gleiche Truppenzahl als Reserve treffen soll. Käme dieser Plan des Kriegsministers zur Ausführung, so würde die Union eine Streitmacht von 200,000 Mann wohlgeübter und disciplinirter Truppen erhalten, die im Nothfall augenblicklich zum Dienst aufgeboten werden könnten; – ein Stand der Dinge, von dem der jetzige freilich weit entfernt ist. Was den Indianerkrieg in Florida betrifft, so empfiehlt der Kriegsminister die Annahme einer Bill, welche die militärische Occupation Florida's zum Zweck hat. Zu diesem Ende sollen 1000 Mann ausgehoben, und jedem derselben gleich nach beendigtem Krieg eine Prämie an Staatsländereien in jenem Staate zuerkannt, also eine Art Militärcolonie geschaffen werden.

Großbritannien.

Der Herzog von Sussex hat sich von seinem Unwohlseyn in Kinmel-Park (Denbighshire) so weit erholt, daß er wieder spazieren fahren kann.

Wir geben in Folgendem ein Verzeichnis des Ministeriums, wie es in letzterer Zeit durch eine Reihe von Einzelernennungen modificirt worden, ja halb und halb, wie Hr. d'Israeli in der ersten Unterhaussitzung spottete, eine neue Administration geworden ist. Die mit einem * Bezeichneten sind neu ernannt. 1. Cabinetsminister. Lord Präsident des Conseils, Marquis v. Lansdowne; Lord Oberkanzler, Lord (Baron) Cottenham; erster Lord der Schatzkammer (Premierminister), Viscount Melbourne; Lord Großsiegelbewahrer und oberster Commissär der Wälder und Forsten, * Graf v. Clarendon (an Lord Duncannous Stelle); Schatzkanzler, * Hr. F. T. Baring (vordem Secretär der Schatzkammer, an des als Lord Mounteagle zur Pairswürde erhobenen Hrn. Spring-Rice Stelle); Staatssecretär des Innern, Marquis v. Normanby (an Lord I. Russells Stelle); Staatssecretär der Colonien, Lord I. Russell (an Lord Normanby's Stelle); Staatssecretär des Auswärtigen, Lord Palmerston; Präsident des indischen Controlamtes, Sir I. C. Hobhouse; erster Lord der Admiralität, Graf v. Minto; Kanzler des Herzogthums Lancaster, Lord (Baron) Holland; Präsident des Handelsbureau's, * Hr. Labouchere (vorher Unterstaatssecretär der Colonien, Nachfolger des zum Generalgouverneur der nordamerikanischen Colonien ernannten Hrn. P. Thomson); Kriegsminister, * Hr. T. B. Macaulay (an des ausgetretenen Lord Howick Stelle); Generalsecretär für Irland, Lord Morpeth (dem der Sitz im Cabinet, der sonst mit seinem Amte nicht verbunden war, vor einigen Jahren eigens verliehen wurde). 2. Die bedeutendsten ministeriellen Beamten ohne Sitz im Cabinet sind: Attorney-General, Sir I. Campbell; Solicitor-General (Sir M. Rolfe's Nachfolger noch zu ernennen); Generalpostdirector, Graf v. Lichfield; Lordstatthalter von Irland, Lord Fortescue (Ebrington); Lordkanzler für Irland, Lord Plunket; Attorney-General für Irland, * Maziere Brady Esq.; * Solicitor-General, D. R. Pigott Esq.; Lord Advocate für Schottland, * Andrew Rutherford Esq.; Solicitor-General für Schottland, * James Ivory Esq.; Lords der Schatzkammer: die HH. R. Steuart, I. Parker, * T. Wyse und H. Tusnell; Joint-Secretaries der Schatzkammer: E. I. Stanley Esq. und * R. Gordon Esq. (an Hrn. F. T. Barings Stelle); Lords der Admiralität: Sir C. Adam, Sir W. Parker, Sir E. T. Troubridge, Lord Dalmeny, Sir S. I. Brooke Pechell; Vicepräsident des Handelsbureau's * Hr. Richard Lalor Shiel; Unterstaatssecretär des Innern, der ehrenwerthe For Maule; Unterstaatssecretäre der Colonien: * R. Vernon Smith Esq. und Jas. Stephen Esq.; Secretäre der Admiralität, * Richard Moore

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="0209"/>
      <titlePage type="heading">
        <docTitle>
          <titlePart type="main">Augsburger Allgemeine Zeitung.</titlePart><lb/>
          <titlePart type="jImprimatur">Mit allerhöchsten Privilegien.</titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <docImprint>
          <docDate>Montag</docDate>
        </docImprint><lb/>
        <titlePart type="volume">Nr. 27.</titlePart><lb/>
        <docImprint>
          <docDate>27 Januar 1840.</docDate>
        </docImprint>
      </titlePage>
    </front>
    <body><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Vereinigte Staaten von Nordamerika.</hi> </head><lb/>
        <p>Mit dem Paketboot Sheffield hat man in England New-Yorker Blätter bis zum 31 Dec. erhalten. Der größere Theil ihrer Spalten ist mit den Detailberichten des Finanz- und Kriegsministeriums angefüllt. Nach dem Bericht Hrn. Poinsetts (des Kriegssecretärs) schreiten die Befestigungswerke an der Nordgränze vorwärts, und die Vollendung derer an der Westgränze und längs der Ostküste wird ernstlich empfohlen. Wie es scheint, sind trotz der 30 - 40 Millionen Dollars, die jährlich von der Regierung verausgabt werden, die Gränzbezirke der Union annoch in einem ziemlich schutzlosen Zustand. Hr. Poinsett weist ferner auf die Nothwendigkeit hin, in der Nachbarschaft der Gränzforts eine Streitmacht zu organisiren. Er schlägt überhaupt die Eintheilung der ganzen Union in acht Militärbezirke vor, auf deren jeden 12,500 Mann in activem Dienst und eine gleiche Truppenzahl als Reserve treffen soll. Käme dieser Plan des Kriegsministers zur Ausführung, so würde die Union eine Streitmacht von 200,000 Mann wohlgeübter und disciplinirter Truppen erhalten, die im Nothfall augenblicklich zum Dienst aufgeboten werden könnten; &#x2013; ein Stand der Dinge, von dem der jetzige freilich weit entfernt ist. Was den Indianerkrieg in Florida betrifft, so empfiehlt der Kriegsminister die Annahme einer Bill, welche die militärische Occupation Florida's zum Zweck hat. Zu diesem Ende sollen 1000 Mann ausgehoben, und jedem derselben gleich nach beendigtem Krieg eine Prämie an Staatsländereien in jenem Staate zuerkannt, also eine Art Militärcolonie geschaffen werden.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Großbritannien.</hi> </head><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <byline>
            <docAuthor>
              <gap reason="insignificant"/>
            </docAuthor>
          </byline>
          <dateline><hi rendition="#b">London</hi>, 20 Jan.</dateline>
          <p/><lb/>
          <p>Der Herzog von Sussex hat sich von seinem Unwohlseyn in Kinmel-Park (Denbighshire) so weit erholt, daß er wieder spazieren fahren kann.</p><lb/>
          <p>Wir geben in Folgendem ein Verzeichnis des Ministeriums, wie es in letzterer Zeit durch eine Reihe von Einzelernennungen modificirt worden, ja halb und halb, wie Hr. d'Israeli in der ersten Unterhaussitzung spottete, eine <hi rendition="#g">neue</hi> Administration geworden ist. Die mit einem * Bezeichneten sind neu ernannt. 1. <hi rendition="#g">Cabinetsminister</hi>. Lord Präsident des Conseils, Marquis v. <hi rendition="#g">Lansdowne</hi>; Lord Oberkanzler, Lord (Baron) <hi rendition="#g">Cottenham</hi>; erster Lord der Schatzkammer (Premierminister), Viscount <hi rendition="#g">Melbourne</hi>; Lord Großsiegelbewahrer und oberster Commissär der Wälder und Forsten, * Graf v. <hi rendition="#g">Clarendon</hi> (an Lord Duncannous Stelle); Schatzkanzler, * Hr. F. T. <hi rendition="#g">Baring</hi> (vordem Secretär der Schatzkammer, an des als Lord Mounteagle zur Pairswürde erhobenen Hrn. Spring-Rice Stelle); Staatssecretär des Innern, Marquis v. <hi rendition="#g">Normanby</hi> (an Lord I. Russells Stelle); Staatssecretär der Colonien, Lord I. <hi rendition="#g">Russell</hi> (an Lord Normanby's Stelle); Staatssecretär des Auswärtigen, Lord <hi rendition="#g">Palmerston</hi>; Präsident des indischen Controlamtes, Sir I. C. <hi rendition="#g">Hobhouse</hi>; erster Lord der Admiralität, Graf v. <hi rendition="#g">Minto</hi>; Kanzler des Herzogthums Lancaster, Lord (Baron) <hi rendition="#g">Holland</hi>; Präsident des Handelsbureau's, * Hr. <hi rendition="#g">Labouchere</hi> (vorher Unterstaatssecretär der Colonien, Nachfolger des zum Generalgouverneur der nordamerikanischen Colonien ernannten Hrn. P. <hi rendition="#g">Thomson</hi>); Kriegsminister, * Hr. T. B. <hi rendition="#g">Macaulay</hi> (an des ausgetretenen Lord Howick Stelle); Generalsecretär für Irland, Lord <hi rendition="#g">Morpeth</hi> (dem der Sitz im Cabinet, der sonst mit seinem Amte nicht verbunden war, vor einigen Jahren eigens verliehen wurde). 2. Die bedeutendsten ministeriellen Beamten <hi rendition="#g">ohne</hi> Sitz im Cabinet sind: Attorney-General, Sir I. <hi rendition="#g">Campbell</hi>; Solicitor-General (Sir M. Rolfe's Nachfolger noch zu ernennen); Generalpostdirector, Graf v. <hi rendition="#g">Lichfield</hi>; Lordstatthalter von Irland, Lord <hi rendition="#g">Fortescue</hi> (Ebrington); Lordkanzler für Irland, Lord <hi rendition="#g">Plunket</hi>; Attorney-General für Irland, * Maziere <hi rendition="#g">Brady</hi> Esq.; * Solicitor-General, D. R. <hi rendition="#g">Pigott</hi> Esq.; Lord Advocate für Schottland, * Andrew <hi rendition="#g">Rutherford</hi> Esq.; Solicitor-General für Schottland, * James <hi rendition="#g">Ivory</hi> Esq.; Lords der Schatzkammer: die HH. R. <hi rendition="#g">Steuart</hi>, I. <hi rendition="#g">Parker</hi>, * T. <hi rendition="#g">Wyse</hi> und H. <hi rendition="#g">Tusnell</hi>; Joint-Secretaries der Schatzkammer: E. I. <hi rendition="#g">Stanley</hi> Esq. und * R. <hi rendition="#g">Gordon</hi> Esq. (an Hrn. F. T. Barings Stelle); Lords der Admiralität: Sir C. <hi rendition="#g">Adam</hi>, Sir W. <hi rendition="#g">Parker</hi>, Sir E. T. <hi rendition="#g">Troubridge</hi>, Lord <hi rendition="#g">Dalmeny</hi>, Sir S. I. Brooke <hi rendition="#g">Pechell</hi>; Vicepräsident des Handelsbureau's * Hr. Richard Lalor <hi rendition="#g">Shiel</hi>; Unterstaatssecretär des Innern, der ehrenwerthe For <hi rendition="#g">Maule</hi>; Unterstaatssecretäre der Colonien: * R. Vernon <hi rendition="#g">Smith</hi> Esq. und Jas. <hi rendition="#g">Stephen</hi> Esq.; Secretäre der Admiralität, * Richard Moore<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0209/0001] Augsburger Allgemeine Zeitung. Mit allerhöchsten Privilegien. Montag Nr. 27. 27 Januar 1840. Vereinigte Staaten von Nordamerika. Mit dem Paketboot Sheffield hat man in England New-Yorker Blätter bis zum 31 Dec. erhalten. Der größere Theil ihrer Spalten ist mit den Detailberichten des Finanz- und Kriegsministeriums angefüllt. Nach dem Bericht Hrn. Poinsetts (des Kriegssecretärs) schreiten die Befestigungswerke an der Nordgränze vorwärts, und die Vollendung derer an der Westgränze und längs der Ostküste wird ernstlich empfohlen. Wie es scheint, sind trotz der 30 - 40 Millionen Dollars, die jährlich von der Regierung verausgabt werden, die Gränzbezirke der Union annoch in einem ziemlich schutzlosen Zustand. Hr. Poinsett weist ferner auf die Nothwendigkeit hin, in der Nachbarschaft der Gränzforts eine Streitmacht zu organisiren. Er schlägt überhaupt die Eintheilung der ganzen Union in acht Militärbezirke vor, auf deren jeden 12,500 Mann in activem Dienst und eine gleiche Truppenzahl als Reserve treffen soll. Käme dieser Plan des Kriegsministers zur Ausführung, so würde die Union eine Streitmacht von 200,000 Mann wohlgeübter und disciplinirter Truppen erhalten, die im Nothfall augenblicklich zum Dienst aufgeboten werden könnten; – ein Stand der Dinge, von dem der jetzige freilich weit entfernt ist. Was den Indianerkrieg in Florida betrifft, so empfiehlt der Kriegsminister die Annahme einer Bill, welche die militärische Occupation Florida's zum Zweck hat. Zu diesem Ende sollen 1000 Mann ausgehoben, und jedem derselben gleich nach beendigtem Krieg eine Prämie an Staatsländereien in jenem Staate zuerkannt, also eine Art Militärcolonie geschaffen werden. Großbritannien. _ London, 20 Jan. Der Herzog von Sussex hat sich von seinem Unwohlseyn in Kinmel-Park (Denbighshire) so weit erholt, daß er wieder spazieren fahren kann. Wir geben in Folgendem ein Verzeichnis des Ministeriums, wie es in letzterer Zeit durch eine Reihe von Einzelernennungen modificirt worden, ja halb und halb, wie Hr. d'Israeli in der ersten Unterhaussitzung spottete, eine neue Administration geworden ist. Die mit einem * Bezeichneten sind neu ernannt. 1. Cabinetsminister. Lord Präsident des Conseils, Marquis v. Lansdowne; Lord Oberkanzler, Lord (Baron) Cottenham; erster Lord der Schatzkammer (Premierminister), Viscount Melbourne; Lord Großsiegelbewahrer und oberster Commissär der Wälder und Forsten, * Graf v. Clarendon (an Lord Duncannous Stelle); Schatzkanzler, * Hr. F. T. Baring (vordem Secretär der Schatzkammer, an des als Lord Mounteagle zur Pairswürde erhobenen Hrn. Spring-Rice Stelle); Staatssecretär des Innern, Marquis v. Normanby (an Lord I. Russells Stelle); Staatssecretär der Colonien, Lord I. Russell (an Lord Normanby's Stelle); Staatssecretär des Auswärtigen, Lord Palmerston; Präsident des indischen Controlamtes, Sir I. C. Hobhouse; erster Lord der Admiralität, Graf v. Minto; Kanzler des Herzogthums Lancaster, Lord (Baron) Holland; Präsident des Handelsbureau's, * Hr. Labouchere (vorher Unterstaatssecretär der Colonien, Nachfolger des zum Generalgouverneur der nordamerikanischen Colonien ernannten Hrn. P. Thomson); Kriegsminister, * Hr. T. B. Macaulay (an des ausgetretenen Lord Howick Stelle); Generalsecretär für Irland, Lord Morpeth (dem der Sitz im Cabinet, der sonst mit seinem Amte nicht verbunden war, vor einigen Jahren eigens verliehen wurde). 2. Die bedeutendsten ministeriellen Beamten ohne Sitz im Cabinet sind: Attorney-General, Sir I. Campbell; Solicitor-General (Sir M. Rolfe's Nachfolger noch zu ernennen); Generalpostdirector, Graf v. Lichfield; Lordstatthalter von Irland, Lord Fortescue (Ebrington); Lordkanzler für Irland, Lord Plunket; Attorney-General für Irland, * Maziere Brady Esq.; * Solicitor-General, D. R. Pigott Esq.; Lord Advocate für Schottland, * Andrew Rutherford Esq.; Solicitor-General für Schottland, * James Ivory Esq.; Lords der Schatzkammer: die HH. R. Steuart, I. Parker, * T. Wyse und H. Tusnell; Joint-Secretaries der Schatzkammer: E. I. Stanley Esq. und * R. Gordon Esq. (an Hrn. F. T. Barings Stelle); Lords der Admiralität: Sir C. Adam, Sir W. Parker, Sir E. T. Troubridge, Lord Dalmeny, Sir S. I. Brooke Pechell; Vicepräsident des Handelsbureau's * Hr. Richard Lalor Shiel; Unterstaatssecretär des Innern, der ehrenwerthe For Maule; Unterstaatssecretäre der Colonien: * R. Vernon Smith Esq. und Jas. Stephen Esq.; Secretäre der Admiralität, * Richard Moore

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Deutsches Textarchiv: Bereitstellung der Texttranskription. (2016-06-28T11:37:15Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Matthias Boenig: Bearbeitung der digitalen Edition. (2016-06-28T11:37:15Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: gekennzeichnet; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: Lautwert transkribiert; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: gekennzeichnet; Kustoden: gekennzeichnet; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: Lautwert transkribiert; Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert; Vollständigkeit: teilweise erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_027_18400127
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_027_18400127/1
Zitationshilfe: Allgemeine Zeitung. Nr. 27. Augsburg, 27. Januar 1840, S. 0209. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_027_18400127/1>, abgerufen am 08.03.2021.