Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: TrostLiedchen Bey Seligem zwar aber hochbetrawrlichem Hintritt aus dieser Welt Der ... Frawen Catharinen/ gebohrnen Rehsinn/ Des ... Hn. Friedrich Pöppings ... Hertzlieben Frawen. Königsberg, 1648.

Bild:
<< vorherige Seite

Bin aus/ verrotte ja so gleich
Als hätt' ich unter dessen
Nichts/ oder aller Erden Reich
Jn dieser Welt besessen.

Wer aber lebt so wol alhie
Vnd nur in gutten Tagen?
Ein ander weiß von seiner Müh
Von meiner ich zu sagen/
Viel ist der Stern am Himmels-Sal
Vnd viel der Meeres-Wellen/
Mehr aber ist der Menschen Qual
Jn mehr als tausent Fällen.
Nein/ unser bestes bleibet wol
Von hinnen selig scheiden/
Vnd aller Rhue und Anmuth voll
Bey Christo seyn in Frewden/
Vnd jung zwar/ denn aus diesem Licht
Kaum alt erst wollen scheiden/
Jst Lust sich gern/ ohn Thorheit nicht/
Jm Tode zuverweilen.
Nur

Bin aus/ verrotte ja ſo gleich
Als haͤtt' ich unter deſſen
Nichts/ oder aller Erden Reich
Jn dieſer Welt beſeſſen.

Wer aber lebt ſo wol alhie
Vnd nur in gutten Tagen?
Ein ander weiß von ſeiner Muͤh
Von meiner ich zu ſagen/
Viel iſt der Stern am Himmels-Sal
Vnd viel der Meeres-Wellen/
Mehr aber iſt der Menſchen Qual
Jn mehr als tauſent Faͤllen.
Nein/ unſer beſtes bleibet wol
Von hinnen ſelig ſcheiden/
Vnd aller Rhue und Anmuth voll
Bey Chriſto ſeyn in Frewden/
Vnd jung zwar/ denn aus dieſem Licht
Kaum alt erſt wollen ſcheiden/
Jſt Luſt ſich gern/ ohn Thorheit nicht/
Jm Tode zuverweilen.
Nur
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <lg>
            <pb facs="#f0007"/>
            <l>Bin aus/ verrotte ja &#x017F;o gleich</l><lb/>
            <l>Als ha&#x0364;tt' ich unter de&#x017F;&#x017F;en</l><lb/>
            <l>Nichts/ oder aller Erden Reich</l><lb/>
            <l>Jn die&#x017F;er Welt be&#x017F;e&#x017F;&#x017F;en. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Wer aber lebt &#x017F;o wol alhie</l><lb/>
            <l>Vnd nur in gutten Tagen?</l><lb/>
            <l>Ein ander weiß von &#x017F;einer Mu&#x0364;h</l><lb/>
            <l>Von meiner ich zu &#x017F;agen/</l><lb/>
            <l>Viel i&#x017F;t der Stern am Himmels-Sal</l><lb/>
            <l>Vnd viel der Meeres-Wellen/</l><lb/>
            <l>Mehr aber i&#x017F;t der Men&#x017F;chen Qual</l><lb/>
            <l>Jn mehr als tau&#x017F;ent Fa&#x0364;llen. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Nein/ un&#x017F;er be&#x017F;tes bleibet wol</l><lb/>
            <l>Von hinnen &#x017F;elig &#x017F;cheiden/</l><lb/>
            <l>Vnd aller Rhue und Anmuth voll</l><lb/>
            <l>Bey Chri&#x017F;to &#x017F;eyn in Frewden/</l><lb/>
            <l>Vnd jung zwar/ denn aus die&#x017F;em Licht</l><lb/>
            <l>Kaum alt er&#x017F;t wollen &#x017F;cheiden/</l><lb/>
            <l>J&#x017F;t Lu&#x017F;t &#x017F;ich gern/ ohn Thorheit nicht/</l><lb/>
            <l>Jm Tode zuverweilen.</l>
          </lg><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Nur</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] Bin aus/ verrotte ja ſo gleich Als haͤtt' ich unter deſſen Nichts/ oder aller Erden Reich Jn dieſer Welt beſeſſen. Wer aber lebt ſo wol alhie Vnd nur in gutten Tagen? Ein ander weiß von ſeiner Muͤh Von meiner ich zu ſagen/ Viel iſt der Stern am Himmels-Sal Vnd viel der Meeres-Wellen/ Mehr aber iſt der Menſchen Qual Jn mehr als tauſent Faͤllen. Nein/ unſer beſtes bleibet wol Von hinnen ſelig ſcheiden/ Vnd aller Rhue und Anmuth voll Bey Chriſto ſeyn in Frewden/ Vnd jung zwar/ denn aus dieſem Licht Kaum alt erſt wollen ſcheiden/ Jſt Luſt ſich gern/ ohn Thorheit nicht/ Jm Tode zuverweilen. Nur

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/635368226
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/635368226/7
Zitationshilfe: Dach, Simon: TrostLiedchen Bey Seligem zwar aber hochbetrawrlichem Hintritt aus dieser Welt Der ... Frawen Catharinen/ gebohrnen Rehsinn/ Des ... Hn. Friedrich Pöppings ... Hertzlieben Frawen. Königsberg, 1648, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/635368226/7>, abgerufen am 08.12.2022.