Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Francius, Johannes: Christliche Vnd in Gottes Wort gegründete Leichpredigt. Oels, 1598.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
Blut auß gelescht. Psal. 32. 1. Cor. 6. Eph. 5. Da pranget sie
im Rock deß Heils/ vnd dem Kleid der Gerechtigkeit Christi/
Esa. 61. Darumb sind ja Selig solche Todten/ die im Herren
also sterben.

Der Allmächtige Gott vnd Vatter aller Gnaden/ der
vnser aller Leben vnd Zeit in seinen Händen hat/ dessen wir
alle sind/ wir leben oder sterben/ derselbe trewe/ liebe/ fromme
Gott/ erhalte dieser verstorbenen Jungfrawen Seele/ im
Bündlein der Lebendigen/ verleihe Jhr/ in seiner Hand/ ein
sanffte Ruhe/ biß auff den Jungsten Tag/ lasse dieselbige als
denn in Herrligkeit vnd Klarheit auff wachen/ vnd her für ge-
hen zum Ewigen Leben. Tröste die betrübte Eltern/ Ge-
schwiester vnd gantze ehrliche Freundschafft/ lasse sie dieselbigen
mit freuden vnd ehren/ im Himmel wider sehen: Vns aber/ die
wir in diesem elenden vnd mühseligen Leben wallen/ Verlei-
he derselbe Gott ein bußfertig Hertze/ wahren Glauben an
Christum/ Bewahr vnd erhalte vnser Leib vnd Leben/ Kin-
der vnd Gefreunde/ in seinem gnädigen Schutz vnd Schirm/
Vor allem Vbel Leibs vnd der Seele/ vnd denn wens
Stündlein verhanden ist/ beschere er vns ein Seli-
ges Ende/ Vnd nehme vnsere Seele auff
in seine Hände/ Wer das begert der
spreche von Hertzen Amen/ A-
men/ Lieber Herre Jesu
Christe Amen.
):(

ENDE.

Naenia

Chriſtliche Leichpredigt.
Blut auß geleſcht. Pſal. 32. 1. Cor. 6. Eph. 5. Da pranget ſie
im Rock deß Heils/ vnd dem Kleid der Gerechtigkeit Chriſti/
Eſa. 61. Darumb ſind ja Selig ſolche Todten/ die im Herꝛen
alſo ſterben.

Der Allmaͤchtige Gott vnd Vatter aller Gnaden/ der
vnſer aller Leben vnd Zeit in ſeinen Haͤnden hat/ deſſen wir
alle ſind/ wir leben oder ſterben/ derſelbe trewe/ liebe/ from̃e
Gott/ erhalte dieſer verſtorbenen Jungfrawen Seele/ im
Buͤndlein der Lebendigen/ verleihe Jhr/ in ſeiner Hand/ ein
ſanffte Ruhe/ biß auff den Jungſten Tag/ laſſe dieſelbige als
deñ in Herꝛligkeit vnd Klarheit auff wachen/ vnd her fuͤr ge-
hen zum Ewigen Leben. Troͤſte die betruͤbte Eltern/ Ge-
ſchwieſter vñ gantze ehꝛliche Freundſchafft/ laſſe ſie dieſelbigẽ
mit freuden vnd ehren/ im Him̃el wider ſehen: Vns aber/ die
wir in dieſem elenden vnd muͤhſeligen Leben wallen/ Verlei-
he derſelbe Gott ein bußfertig Hertze/ wahren Glauben an
Chriſtum/ Bewahr vnd erhalte vnſer Leib vnd Leben/ Kin-
der vnd Gefreunde/ in ſeinem gnaͤdigen Schutz vñ Schirm/
Vor allem Vbel Leibs vnd der Seele/ vnd denn wens
Stuͤndlein verhanden iſt/ beſchere er vns ein Seli-
ges Ende/ Vnd nehme vnſere Seele auff
in ſeine Haͤnde/ Wer das begert der
ſpreche von Hertzen Amen/ A-
men/ Lieber Herꝛe Jeſu
Chriſte Amen.
):(

ENDE.

Nænia
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><pb facs="#f0048" n="[48]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</hi></fw><lb/>
Blut auß gele&#x017F;cht. <hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 32. 1. Cor. 6. Eph.</hi> 5. Da pranget &#x017F;ie<lb/>
im Rock deß Heils/ vnd dem Kleid der Gerechtigkeit Chri&#x017F;ti/<lb/><hi rendition="#aq">E&#x017F;a.</hi> 61. Darumb &#x017F;ind ja Selig &#x017F;olche Todten/ die im Her&#xA75B;en<lb/>
al&#x017F;o &#x017F;terben.</p><lb/>
          <p>Der Allma&#x0364;chtige Gott vnd Vatter aller Gnaden/ der<lb/>
vn&#x017F;er aller Leben vnd Zeit in &#x017F;einen Ha&#x0364;nden hat/ de&#x017F;&#x017F;en wir<lb/>
alle &#x017F;ind/ wir leben oder &#x017F;terben/ der&#x017F;elbe trewe/ liebe/ from&#x0303;e<lb/>
Gott/ erhalte die&#x017F;er ver&#x017F;torbenen Jungfrawen Seele/ im<lb/>
Bu&#x0364;ndlein der Lebendigen/ verleihe Jhr/ in &#x017F;einer Hand/ ein<lb/>
&#x017F;anffte Ruhe/ biß auff den Jung&#x017F;ten Tag/ la&#x017F;&#x017F;e die&#x017F;elbige als<lb/>
den&#x0303; in Her&#xA75B;ligkeit vnd Klarheit auff wachen/ vnd her fu&#x0364;r ge-<lb/>
hen zum Ewigen Leben. Tro&#x0364;&#x017F;te die betru&#x0364;bte Eltern/ Ge-<lb/>
&#x017F;chwie&#x017F;ter vn&#x0303; gantze eh&#xA75B;liche Freund&#x017F;chafft/ la&#x017F;&#x017F;e &#x017F;ie die&#x017F;elbige&#x0303;<lb/>
mit freuden vnd ehren/ im Him&#x0303;el wider &#x017F;ehen: Vns aber/ die<lb/>
wir in die&#x017F;em elenden vnd mu&#x0364;h&#x017F;eligen Leben wallen/ Verlei-<lb/>
he der&#x017F;elbe Gott ein bußfertig Hertze/ wahren Glauben an<lb/>
Chri&#x017F;tum/ Bewahr vnd erhalte vn&#x017F;er Leib vnd Leben/ Kin-<lb/>
der vnd Gefreunde/ in &#x017F;einem gna&#x0364;digen Schutz vn&#x0303; Schirm/<lb/><hi rendition="#c">Vor allem Vbel Leibs vnd der Seele/ vnd denn wens<lb/>
Stu&#x0364;ndlein verhanden i&#x017F;t/ be&#x017F;chere er vns ein Seli-<lb/>
ges Ende/ Vnd nehme vn&#x017F;ere Seele auff<lb/>
in &#x017F;eine Ha&#x0364;nde/ Wer das begert der<lb/>
&#x017F;preche von Hertzen Amen/ A-<lb/>
men/ Lieber Her&#xA75B;e Je&#x017F;u<lb/>
Chri&#x017F;te Amen.<lb/>
):(</hi></p><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#g"><hi rendition="#b">ENDE</hi>.</hi> </hi> </p>
        </div>
      </div><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">Nænia</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[48]/0048] Chriſtliche Leichpredigt. Blut auß geleſcht. Pſal. 32. 1. Cor. 6. Eph. 5. Da pranget ſie im Rock deß Heils/ vnd dem Kleid der Gerechtigkeit Chriſti/ Eſa. 61. Darumb ſind ja Selig ſolche Todten/ die im Herꝛen alſo ſterben. Der Allmaͤchtige Gott vnd Vatter aller Gnaden/ der vnſer aller Leben vnd Zeit in ſeinen Haͤnden hat/ deſſen wir alle ſind/ wir leben oder ſterben/ derſelbe trewe/ liebe/ from̃e Gott/ erhalte dieſer verſtorbenen Jungfrawen Seele/ im Buͤndlein der Lebendigen/ verleihe Jhr/ in ſeiner Hand/ ein ſanffte Ruhe/ biß auff den Jungſten Tag/ laſſe dieſelbige als deñ in Herꝛligkeit vnd Klarheit auff wachen/ vnd her fuͤr ge- hen zum Ewigen Leben. Troͤſte die betruͤbte Eltern/ Ge- ſchwieſter vñ gantze ehꝛliche Freundſchafft/ laſſe ſie dieſelbigẽ mit freuden vnd ehren/ im Him̃el wider ſehen: Vns aber/ die wir in dieſem elenden vnd muͤhſeligen Leben wallen/ Verlei- he derſelbe Gott ein bußfertig Hertze/ wahren Glauben an Chriſtum/ Bewahr vnd erhalte vnſer Leib vnd Leben/ Kin- der vnd Gefreunde/ in ſeinem gnaͤdigen Schutz vñ Schirm/ Vor allem Vbel Leibs vnd der Seele/ vnd denn wens Stuͤndlein verhanden iſt/ beſchere er vns ein Seli- ges Ende/ Vnd nehme vnſere Seele auff in ſeine Haͤnde/ Wer das begert der ſpreche von Hertzen Amen/ A- men/ Lieber Herꝛe Jeſu Chriſte Amen. ):( ENDE. Nænia

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/539213
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/539213/48
Zitationshilfe: Francius, Johannes: Christliche Vnd in Gottes Wort gegründete Leichpredigt. Oels, 1598, S. [48]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/539213/48>, abgerufen am 19.05.2021.