Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pelargus, Christoph: Officium et praemium sacerdotum. Frankfurt (Oder), 1619.

Bild:
<< vorherige Seite

bey vernehmen wir/ daß nicht allein dem Apo-
stel Paulo/ sondern allen trewen Predigern/ ja
allen so Christum vnnd seine Erscheinung hertz-
lich lieben/ ein grosses Lohn für jhr kämpffen
vnd Lauffen/ für jhr Arbeit beygeleget sey. Deß-
wegen sollen sie sich die Vndanckbarkeit der welt
vnnd allerhand Verfolgung nicht schrecken las-
sen/ sondern allzeit mit jhrem Hertzen sehnen
nach der Himlischen Ehren vnnd Frewde/ den-
Luc. 14. 14.cken an die Wort Christi Luc. am 14. Cap. Es
wird dir vergolten werden in der Auffer-
stehung der Gerechten. Deß tröstet sich auch
Rom. 5. v. 1.der Apostel zun Röm. 5. Der zukünfftigen
Apoc. 3. v:
10. 11.
Herrligkeit rühmen wir vns/ welche schöne
worte stehen/ Apoc. 3. Dieweil du hast be-
halten das Wort meiner Gedult/ wil ich
auch dich behalten/ für der Stunde der
Versuchung/ die da kommen wird vber der
gantzen Weltkreiß zu versuchen die da
wohnen auff Erden. Sihe ich komme bald/
halt was du hast/ das niemand deine Kro-
Haymo.ne nehme. Haymo, Sicut Rex quilibet, aut
Imperator alicui suorum Principum Coro-
nam tribuebat antiquitus victoriam repor-
tanti ab hostibus[unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]ta Dominus suis victoribus

&

bey vernehmen wir/ daß nicht allein dem Apo-
ſtel Paulo/ ſondern allen trewen Predigern/ ja
allen ſo Chriſtum vnnd ſeine Erſcheinung hertz-
lich lieben/ ein groſſes Lohn fuͤr jhr kaͤmpffen
vnd Lauffen/ fuͤr jhr Arbeit beygeleget ſey. Deß-
wegen ſollen ſie ſich die Vndanckbarkeit der welt
vnnd allerhand Verfolgung nicht ſchrecken laſ-
ſen/ ſondern allzeit mit jhrem Hertzen ſehnen
nach der Himliſchen Ehren vnnd Frewde/ den-
Luc. 14. 14.cken an die Wort Chriſti Luc. am 14. Cap. Es
wird dir vergolten werden in der Auffer-
ſtehung der Gerechten. Deß troͤſtet ſich auch
Rom. 5. v. 1.der Apoſtel zun Roͤm. 5. Der zukuͤnfftigen
Apoc. 3. v:
10. 11.
Herꝛligkeit ruͤhmen wir vns/ welche ſchoͤne
worte ſtehen/ Apoc. 3. Dieweil du haſt be-
halten das Wort meiner Gedult/ wil ich
auch dich behalten/ fuͤr der Stunde der
Verſuchung/ die da kommen wird vber der
gantzen Weltkreiß zu verſuchen die da
wohnen auff Erden. Sihe ich komme bald/
halt was du haſt/ das niemand deine Kro-
Haymo.ne nehme. Haymo, Sicut Rex quilibet, aut
Imperator alicui ſuorum Principum Coro-
nam tribuebat antiquitus victoriam repor-
tanti ab hoſtibus[unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]ta Dominus ſuis victoribus

&
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0038" n="[38]"/>
bey vernehmen wir/ daß nicht allein dem Apo-<lb/>
&#x017F;tel Paulo/ &#x017F;ondern allen trewen Predigern/ ja<lb/>
allen &#x017F;o Chri&#x017F;tum vnnd &#x017F;eine Er&#x017F;cheinung hertz-<lb/>
lich lieben/ ein gro&#x017F;&#x017F;es Lohn fu&#x0364;r jhr ka&#x0364;mpffen<lb/>
vnd Lauffen/ fu&#x0364;r jhr Arbeit beygeleget &#x017F;ey. Deß-<lb/>
wegen &#x017F;ollen &#x017F;ie &#x017F;ich die Vndanckbarkeit der welt<lb/>
vnnd allerhand Verfolgung nicht &#x017F;chrecken la&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ &#x017F;ondern allzeit mit jhrem Hertzen &#x017F;ehnen<lb/>
nach der Himli&#x017F;chen Ehren vnnd Frewde/ den-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Luc.</hi> 14. 14.</note>cken an die Wort Chri&#x017F;ti Luc. am 14. Cap. Es<lb/>
wird dir vergolten werden in der Auffer-<lb/>
&#x017F;tehung der Gerechten. Deß tro&#x0364;&#x017F;tet &#x017F;ich auch<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Rom. 5. v.</hi> 1.</note>der Apo&#x017F;tel zun Ro&#x0364;m. 5. Der zuku&#x0364;nfftigen<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Apoc. 3. v:</hi><lb/>
10. 11.</note>Her&#xA75B;ligkeit ru&#x0364;hmen wir vns/ welche &#x017F;cho&#x0364;ne<lb/>
worte &#x017F;tehen/ Apoc. 3. Dieweil du ha&#x017F;t be-<lb/>
halten das Wort meiner Gedult/ wil ich<lb/>
auch dich behalten/ fu&#x0364;r der Stunde der<lb/>
Ver&#x017F;uchung/ die da kommen wird vber der<lb/>
gantzen Weltkreiß zu ver&#x017F;uchen die da<lb/>
wohnen auff Erden. Sihe ich komme bald/<lb/>
halt was du ha&#x017F;t/ das niemand deine Kro-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Haymo.</hi></note>ne nehme. <hi rendition="#aq">Haymo, Sicut Rex quilibet, aut<lb/>
Imperator alicui &#x017F;uorum Principum Coro-<lb/>
nam tribuebat antiquitus victoriam repor-<lb/>
tanti ab ho&#x017F;tibus<gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>ta Dominus &#x017F;uis victoribus</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">&amp;</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[38]/0038] bey vernehmen wir/ daß nicht allein dem Apo- ſtel Paulo/ ſondern allen trewen Predigern/ ja allen ſo Chriſtum vnnd ſeine Erſcheinung hertz- lich lieben/ ein groſſes Lohn fuͤr jhr kaͤmpffen vnd Lauffen/ fuͤr jhr Arbeit beygeleget ſey. Deß- wegen ſollen ſie ſich die Vndanckbarkeit der welt vnnd allerhand Verfolgung nicht ſchrecken laſ- ſen/ ſondern allzeit mit jhrem Hertzen ſehnen nach der Himliſchen Ehren vnnd Frewde/ den- cken an die Wort Chriſti Luc. am 14. Cap. Es wird dir vergolten werden in der Auffer- ſtehung der Gerechten. Deß troͤſtet ſich auch der Apoſtel zun Roͤm. 5. Der zukuͤnfftigen Herꝛligkeit ruͤhmen wir vns/ welche ſchoͤne worte ſtehen/ Apoc. 3. Dieweil du haſt be- halten das Wort meiner Gedult/ wil ich auch dich behalten/ fuͤr der Stunde der Verſuchung/ die da kommen wird vber der gantzen Weltkreiß zu verſuchen die da wohnen auff Erden. Sihe ich komme bald/ halt was du haſt/ das niemand deine Kro- ne nehme. Haymo, Sicut Rex quilibet, aut Imperator alicui ſuorum Principum Coro- nam tribuebat antiquitus victoriam repor- tanti ab hoſtibus_ta Dominus ſuis victoribus & Luc. 14. 14. Rom. 5. v. 1. Apoc. 3. v: 10. 11. Haymo.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523606
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523606/38
Zitationshilfe: Pelargus, Christoph: Officium et praemium sacerdotum. Frankfurt (Oder), 1619, S. [38]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523606/38>, abgerufen am 27.05.2022.