Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heyden, Benjamin: Frommer Christen Ewiges Gnaden-Trost- und Freuden-Liecht. St. Annaberg, 1676.

Bild:
<< vorherige Seite

Denen Wohl-Erbaren/ und Viel-Ehren-und Tugend-Reichen
Frauen Magdalenen/ Gebohrner Meyerin/
Als deß seel. Hn. Andreae Siegels/ hinterlassenen Wittiben.
Fr. Catharinen/ gebohrnen Kleinhempelin/
Herrn Heinrich Siegels/ wohlbenahmten Hammer-und Bergk-
Herrns auff Groß-Pöhla/ Unter-Blauenthal/ Rittersgrün/ etc. hin-
terbl. Wittiben/ als Hn. Andreae Siegels/ hochbetrübt. Fr. Mutter.
Dem auch Wohl-Ehrenvesten/ Vor-Achtbarn und Wohl-Fürnehmen/
Hn. Friedrich Siegeln/ fürnehmen Bergk-und
Hammer-Herrn auff Unter-Blauenthal/ deß seelig-Verstorbenen
einigen Herrn Bruder.
Wie auch
Dessen Vielgeliebten und Hochbetrübten Fr. Schwestern:
Denen Wohl-Erbarn/ mit vielen Tugenden und Ehren-Begabten
Fr. Rosinen/ (Tit.) Hn. David Richters/ wohl-
verdienten Diaconi zum Eybenstock Hertzgeliebten Hauß-Ehren.
Fr. Susannen/ (Tit.) Hn. Heinrich Siegels/
weyland fürnehmen Bergk-und Hammer-Herrns zur Schönheyda
hinterlassenen Wittiben.

Fr. Reginen/ (Tit.) Hn. Tobiae Biedermanns/

wohlverordneten Syndici zu Chemnitz.

Fr. Magdalenen/ Hn. Ernst Räppels/ fürneh-

men Erb-und Lehn-Richters zu Groß-Pöhla/

Fr. Dorotheen/ (Tit.) Hn. Christian Friedrich

Garmanns/ Medicinae Licentiati und wohlbestalten

Stadt-Physici zu Chemnitz/

Hertzlich ge-
liebten Ehe-
Liebsten.

Seinen allerseits vielgönstigen und in Ehren geneigten Freund und
Freundinnen/ übergiebt diese Predigt zum freundlichen Andencken/ nechst hertz-
licher Anwündschung reichen Trosts/ Gnaden/ Friedens/ Seegens/ Heils und
Liechts vom ewigen Liecht
M. Benjamin Heyden/ P.

Denen Wohl-Erbaren/ und Viel-Ehren-und Tugend-Reichen
Frauen Magdalenen/ Gebohrner Meyerin/
Als deß ſeel. Hn. Andreæ Siegels/ hinterlaſſenen Wittiben.
Fr. Catharinen/ gebohrnen Kleinhempelin/
Herrn Heinrich Siegels/ wohlbenahmten Hammer-und Bergk-
Herrns auff Groß-Poͤhla/ Unter-Blauenthal/ Rittersgruͤn/ etc. hin-
terbl. Wittiben/ als Hn. Andreæ Siegels/ hochbetruͤbt. Fr. Mutter.
Dem auch Wohl-Ehrenveſten/ Vor-Achtbarn und Wohl-Fuͤrnehmen/
Hn. Friedrich Siegeln/ fuͤrnehmen Bergk-und
Hammer-Herrn auff Unter-Blauenthal/ deß ſeelig-Verſtorbenen
einigen Herrn Bruder.
Wie auch
Deſſen Vielgeliebten und Hochbetruͤbten Fr. Schweſtern:
Denen Wohl-Erbarn/ mit vielen Tugenden und Ehren-Begabten
Fr. Roſinen/ (Tit.) Hn. David Richters/ wohl-
verdienten Diaconi zum Eybenſtock Hertzgeliebten Hauß-Ehren.
Fr. Suſannen/ (Tit.) Hn. Heinrich Siegels/
weyland fuͤrnehmen Bergk-und Hammer-Herrns zur Schoͤnheyda
hinterlaſſenen Wittiben.

Fr. Reginen/ (Tit.) Hn. Tobiæ Biedermanns/

wohlverordneten Syndici zu Chemnitz.

Fr. Magdalenen/ Hn. Ernſt Räppels/ fuͤrneh-

men Erb-und Lehn-Richters zu Groß-Poͤhla/

Fr. Dorotheen/ (Tit.) Hn. Chriſtian Friedrich

Garmanns/ Medicinæ Licentiati und wohlbeſtalten

Stadt-Phyſici zu Chemnitz/

Hertzlich ge-
liebten Ehe-
Liebſten.

Seinen allerſeits vielgoͤnſtigen und in Ehren geneigten Freund und
Freundinnen/ uͤbergiebt dieſe Predigt zum freundlichen Andencken/ nechſt hertz-
licher Anwuͤndſchung reichen Troſts/ Gnaden/ Friedens/ Seegens/ Heils und
Liechts vom ewigen Liecht
M. Benjamin Heyden/ P.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0002" n="[2]"/>
      <div type="dedication">
        <p> <hi rendition="#c">Denen Wohl-Erbaren/ und Viel-Ehren-und Tugend-Reichen<lb/><hi rendition="#b">Frauen Magdalenen/ Gebohrner Meyerin/</hi><lb/>
Als deß &#x017F;eel. Hn. Andre<hi rendition="#aq">æ</hi> Siegels/ hinterla&#x017F;&#x017F;enen Wittiben.<lb/><hi rendition="#b">Fr. Catharinen/ gebohrnen Kleinhempelin/</hi><lb/>
Herrn Heinrich Siegels/ wohlbenahmten Hammer-und Bergk-<lb/>
Herrns auff Groß-Po&#x0364;hla/ Unter-Blauenthal/ Rittersgru&#x0364;n/ etc. hin-<lb/>
terbl. Wittiben/ als Hn. Andre<hi rendition="#aq">æ</hi> Siegels/ hochbetru&#x0364;bt. Fr. Mutter.<lb/>
Dem auch Wohl-Ehrenve&#x017F;ten/ Vor-Achtbarn und Wohl-Fu&#x0364;rnehmen/<lb/><hi rendition="#b">Hn. Friedrich Siegeln/ fu&#x0364;rnehmen Bergk-und</hi><lb/>
Hammer-Herrn auff Unter-Blauenthal/ deß &#x017F;eelig-Ver&#x017F;torbenen<lb/>
einigen Herrn Bruder.<lb/><hi rendition="#fr">Wie auch</hi><lb/>
De&#x017F;&#x017F;en Vielgeliebten und Hochbetru&#x0364;bten Fr. Schwe&#x017F;tern:<lb/>
Denen Wohl-Erbarn/ mit vielen Tugenden und Ehren-Begabten<lb/><hi rendition="#b">Fr. Ro&#x017F;inen/ <hi rendition="#aq">(Tit.)</hi> Hn. David Richters/ wohl-</hi><lb/>
verdienten <hi rendition="#aq">Diaconi</hi> zum Eyben&#x017F;tock Hertzgeliebten Hauß-Ehren.<lb/><hi rendition="#b">Fr. Su&#x017F;annen/ <hi rendition="#aq">(Tit.)</hi> Hn. Heinrich Siegels/</hi><lb/>
weyland fu&#x0364;rnehmen Bergk-und Hammer-Herrns zur Scho&#x0364;nheyda<lb/>
hinterla&#x017F;&#x017F;enen Wittiben.</hi><lb/>
          <list>
            <item><list rendition="#rightBraced"><item><hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Fr. Reginen/ <hi rendition="#aq">(Tit.)</hi> Hn. Tobi<hi rendition="#aq">æ</hi> Biedermanns/</hi></hi><lb/></item><lb/><item><hi rendition="#c">wohlverordneten <hi rendition="#aq">Syndici</hi> zu Chemnitz.</hi><lb/></item><lb/><item><hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Fr. Magdalenen/ Hn. Ern&#x017F;t Räppels/ fu&#x0364;rneh-</hi></hi><lb/></item><lb/><item><hi rendition="#c">men Erb-und Lehn-Richters zu Groß-Po&#x0364;hla/</hi><lb/></item><lb/><item><hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Fr. Dorotheen/ <hi rendition="#aq">(Tit.)</hi> Hn. Chri&#x017F;tian Friedrich</hi></hi><lb/></item><lb/><item><hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Garmanns/</hi><hi rendition="#aq">Medicinæ Licentiati</hi> und wohlbe&#x017F;talten</hi><lb/></item><lb/><item><hi rendition="#c">Stadt-<hi rendition="#aq">Phy&#x017F;ici</hi> zu Chemnitz/</hi><lb/></item></list><lb/>
Hertzlich ge-<lb/>
liebten <hi rendition="#fr">Ehe-<lb/>
Lieb&#x017F;ten.</hi><lb/></item>
          </list>
        </p><lb/>
        <closer>
          <salute> <hi rendition="#et">Seinen aller&#x017F;eits vielgo&#x0364;n&#x017F;tigen und in Ehren geneigten Freund und<lb/>
Freundinnen/ u&#x0364;bergiebt die&#x017F;e Predigt zum freundlichen Andencken/ nech&#x017F;t hertz-<lb/>
licher Anwu&#x0364;nd&#x017F;chung reichen Tro&#x017F;ts/ Gnaden/ Friedens/ Seegens/ Heils und<lb/>
Liechts vom ewigen Liecht<lb/><hi rendition="#aq">M. Benjamin</hi> Heyden/ <hi rendition="#aq">P.</hi></hi> </salute>
        </closer>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[2]/0002] Denen Wohl-Erbaren/ und Viel-Ehren-und Tugend-Reichen Frauen Magdalenen/ Gebohrner Meyerin/ Als deß ſeel. Hn. Andreæ Siegels/ hinterlaſſenen Wittiben. Fr. Catharinen/ gebohrnen Kleinhempelin/ Herrn Heinrich Siegels/ wohlbenahmten Hammer-und Bergk- Herrns auff Groß-Poͤhla/ Unter-Blauenthal/ Rittersgruͤn/ etc. hin- terbl. Wittiben/ als Hn. Andreæ Siegels/ hochbetruͤbt. Fr. Mutter. Dem auch Wohl-Ehrenveſten/ Vor-Achtbarn und Wohl-Fuͤrnehmen/ Hn. Friedrich Siegeln/ fuͤrnehmen Bergk-und Hammer-Herrn auff Unter-Blauenthal/ deß ſeelig-Verſtorbenen einigen Herrn Bruder. Wie auch Deſſen Vielgeliebten und Hochbetruͤbten Fr. Schweſtern: Denen Wohl-Erbarn/ mit vielen Tugenden und Ehren-Begabten Fr. Roſinen/ (Tit.) Hn. David Richters/ wohl- verdienten Diaconi zum Eybenſtock Hertzgeliebten Hauß-Ehren. Fr. Suſannen/ (Tit.) Hn. Heinrich Siegels/ weyland fuͤrnehmen Bergk-und Hammer-Herrns zur Schoͤnheyda hinterlaſſenen Wittiben. Fr. Reginen/ (Tit.) Hn. Tobiæ Biedermanns/ wohlverordneten Syndici zu Chemnitz. Fr. Magdalenen/ Hn. Ernſt Räppels/ fuͤrneh- men Erb-und Lehn-Richters zu Groß-Poͤhla/ Fr. Dorotheen/ (Tit.) Hn. Chriſtian Friedrich Garmanns/ Medicinæ Licentiati und wohlbeſtalten Stadt-Phyſici zu Chemnitz/ Hertzlich ge- liebten Ehe- Liebſten. Seinen allerſeits vielgoͤnſtigen und in Ehren geneigten Freund und Freundinnen/ uͤbergiebt dieſe Predigt zum freundlichen Andencken/ nechſt hertz- licher Anwuͤndſchung reichen Troſts/ Gnaden/ Friedens/ Seegens/ Heils und Liechts vom ewigen Liecht M. Benjamin Heyden/ P.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/510974
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/510974/2
Zitationshilfe: Heyden, Benjamin: Frommer Christen Ewiges Gnaden-Trost- und Freuden-Liecht. St. Annaberg, 1676, S. [2]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/510974/2>, abgerufen am 18.05.2021.