Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Etner, Martin: Ehren-Krönlin Jungfräulicher Hertzen. Glogau, 1613.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
des Lebens/ Darumb das alle/ die diese Krone
empfangen werden/ Ewig leben sollen. Mit die-
sem Nahmen nennet sie JEsus selbsten/ wenn Er
saget: Esto fidelis usq; ad mortem, & dabo tibi
coronam vitae;
Sey getrew biß in den Tod/
so wil ich dir die Krone des Lebens geben/

Apocal. 2. 4. Corona immarcessibilis gloriae:
Die vnverwelckliche Krone der Herrlig-
keit/
Dieweil alle so solche Krone erlangen/ in E-
wiger/ vnauffhörlicher Herrligkeit sein sollen.
Also nennet sie S. Petrus/ da er saget: Wenn
der Ertzhirt erscheinen wird/ so werdet jhr
empfahen die vnverwelckliche Krone der
Herrligkeit/
1. Petr. 5. Jn Summa/ Die
Krone/ so die Gerechten von der Handt
des HErren empfangen sollen/
ist nichts
anders/ denn Ewige Frewde/ Wonne/ vnd
Herrligkeit/
So sie nach diesem Leben em-
pfangen werden.

Jn solche Kroue aber sind verfasset

etliche

Chriſtliche Leich-Predigt.
des Lebens/ Darumb das alle/ die dieſe Krone
empfangen werden/ Ewig leben ſollen. Mit die-
ſem Nahmen nennet ſie JEſus ſelbſten/ wenn Er
ſaget: Eſto fidelis usq; ad mortem, & dabo tibi
coronam vitæ;
Sey getꝛew biß in den Tod/
ſo wil ich dir die Krone des Lebens geben/

Apocal. 2. 4. Corona immarceſſibilis gloriæ:
Die vnverwelckliche Krone der Herrlig-
keit/
Dieweil alle ſo ſolche Krone erlangen/ in E-
wiger/ vnauffhoͤrlicher Herrligkeit ſein ſollen.
Alſo nennet ſie S. Petrus/ da er ſaget: Wenn
der Ertzhirt erſcheinen wird/ ſo werdet jhr
empfahen die vnverwelckliche Krone der
Herrligkeit/
1. Petr. 5. Jn Summa/ Die
Krone/ ſo die Gerechten von der Handt
des HErren empfangen ſollen/
iſt nichts
anders/ denn Ewige Frewde/ Wonne/ vñ
Herrligkeit/
So ſie nach dieſem Leben em-
pfangen werden.

Jn ſolche Kroue aber ſind verfaſſet

etliche
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0023" n="21"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</fw><lb/><hi rendition="#fr">des Lebens/</hi> Darumb das alle/ die die&#x017F;e Krone<lb/>
empfangen werden/ Ewig leben &#x017F;ollen. Mit die-<lb/>
&#x017F;em Nahmen nennet &#x017F;ie JE&#x017F;us &#x017F;elb&#x017F;ten/ wenn Er<lb/>
&#x017F;aget: <hi rendition="#aq">E&#x017F;to fidelis usq; ad mortem, &amp; dabo tibi<lb/>
coronam vitæ;</hi> <hi rendition="#fr">Sey get&#xA75B;ew biß in den Tod/<lb/>
&#x017F;o wil ich dir die Krone des Lebens geben/</hi><lb/><hi rendition="#aq">Apocal. 2. 4. Corona immarce&#x017F;&#x017F;ibilis gloriæ:</hi><lb/><hi rendition="#fr">Die vnverwelckliche Krone der Herrlig-<lb/>
keit/</hi> Dieweil alle &#x017F;o &#x017F;olche Krone erlangen/ in E-<lb/>
wiger/ vnauffho&#x0364;rlicher Herrligkeit &#x017F;ein &#x017F;ollen.<lb/>
Al&#x017F;o nennet &#x017F;ie S. Petrus/ da er &#x017F;aget: <hi rendition="#fr">Wenn<lb/>
der Ertzhirt er&#x017F;cheinen wird/ &#x017F;o werdet jhr<lb/>
empfahen die vnverwelckliche Krone der<lb/>
Herrligkeit/</hi> 1. <hi rendition="#aq">Petr.</hi> 5. Jn Summa/ <hi rendition="#fr">Die<lb/>
Krone/ &#x017F;o die Gerechten von der Handt<lb/>
des HErren empfangen &#x017F;ollen/</hi> i&#x017F;t nichts<lb/>
anders/ <hi rendition="#fr">denn Ewige Frewde/ Wonne/ vn&#x0303;<lb/>
Herrligkeit/</hi> So &#x017F;ie nach die&#x017F;em Leben em-<lb/>
pfangen werden.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr">Jn &#x017F;olche Kroue aber &#x017F;ind verfa&#x017F;&#x017F;et</hi><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">etliche</fw><lb/>
            </p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[21/0023] Chriſtliche Leich-Predigt. des Lebens/ Darumb das alle/ die dieſe Krone empfangen werden/ Ewig leben ſollen. Mit die- ſem Nahmen nennet ſie JEſus ſelbſten/ wenn Er ſaget: Eſto fidelis usq; ad mortem, & dabo tibi coronam vitæ; Sey getꝛew biß in den Tod/ ſo wil ich dir die Krone des Lebens geben/ Apocal. 2. 4. Corona immarceſſibilis gloriæ: Die vnverwelckliche Krone der Herrlig- keit/ Dieweil alle ſo ſolche Krone erlangen/ in E- wiger/ vnauffhoͤrlicher Herrligkeit ſein ſollen. Alſo nennet ſie S. Petrus/ da er ſaget: Wenn der Ertzhirt erſcheinen wird/ ſo werdet jhr empfahen die vnverwelckliche Krone der Herrligkeit/ 1. Petr. 5. Jn Summa/ Die Krone/ ſo die Gerechten von der Handt des HErren empfangen ſollen/ iſt nichts anders/ denn Ewige Frewde/ Wonne/ vñ Herrligkeit/ So ſie nach dieſem Leben em- pfangen werden. Jn ſolche Kroue aber ſind verfaſſet etliche

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/510585
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/510585/23
Zitationshilfe: Etner, Martin: Ehren-Krönlin Jungfräulicher Hertzen. Glogau, 1613, S. 21. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/510585/23>, abgerufen am 15.04.2024.