Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zeller, Carl August: Grundlinien der Turnkunst. Königsberg, 1817.

Bild:
<< vorherige Seite

Spiel, welches durch die Aufgabe belustigt,
Stellungen von Künstlern und Handwerkern
nachzuahmen, Stellungen, die irgend eine Lei-
denschaft bezeichnen etc.

Auch gehören in diese Stufe

I. Hangübungen
am Reck.

Die Queerstange soll mit Händen und Füs-
sen festgehalten werden. Welchen Theil deines
Körpers wirst du ihr zuwenden? Die Brust
-- Auf! 1, 2, etc. Nun auch so, daß die Hände
zwischen den Beinen durchgehen -- 1, 2, etc.
Wer kann so hangen, daß er der Queerstange
den Rücken zuwendet? Auf! 1, 2, etc. längst
der Queerstange! Queer unter der Queer-
stange! -- Du hast der Queerstange die Brust,
dann den Rücken zugewandt, kannst du ihr nicht
auch eine Seite zuwenden? Die rechte Seite,
das rechte Bein über der Queerstange -- Auf!
1, 2, etc. die linke Seite, das linke Bein über
der Queerstange -- Auf! 1, 2, etc.
am Klettergerüste
an diesen Seilen und Stangen mit Händen und
Füßen sich fest gehalten! (Anfang des Kletterns)
Auf! 1, 2, etc.

Spiel, welches durch die Aufgabe beluſtigt,
Stellungen von Kuͤnſtlern und Handwerkern
nachzuahmen, Stellungen, die irgend eine Lei-
denſchaft bezeichnen ꝛc.

Auch gehoͤren in dieſe Stufe

I. Hanguͤbungen
am Reck.

Die Queerſtange ſoll mit Haͤnden und Fuͤſ-
ſen feſtgehalten werden. Welchen Theil deines
Koͤrpers wirſt du ihr zuwenden? Die Bruſt
— Auf! 1, 2, ꝛc. Nun auch ſo, daß die Haͤnde
zwiſchen den Beinen durchgehen — 1, 2, ꝛc.
Wer kann ſo hangen, daß er der Queerſtange
den Ruͤcken zuwendet? Auf! 1, 2, ꝛc. laͤngſt
der Queerſtange! Queer unter der Queer-
ſtange! — Du haſt der Queerſtange die Bruſt,
dann den Ruͤcken zugewandt, kannſt du ihr nicht
auch eine Seite zuwenden? Die rechte Seite,
das rechte Bein uͤber der Queerſtange — Auf!
1, 2, ꝛc. die linke Seite, das linke Bein uͤber
der Queerſtange — Auf! 1, 2, ꝛc.
am Klettergeruͤſte
an dieſen Seilen und Stangen mit Haͤnden und
Fuͤßen ſich feſt gehalten! (Anfang des Kletterns)
Auf! 1, 2, ꝛc.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0029" n="25"/>
Spiel, welches durch die Aufgabe belu&#x017F;tigt,<lb/>
Stellungen von Ku&#x0364;n&#x017F;tlern und Handwerkern<lb/>
nachzuahmen, Stellungen, die irgend eine Lei-<lb/>
den&#x017F;chaft bezeichnen &#xA75B;c.</p><lb/>
          <p>Auch geho&#x0364;ren in die&#x017F;e Stufe</p><lb/>
          <p> <hi rendition="#aq">I.</hi> <hi rendition="#g">Hangu&#x0364;bungen<lb/><hi rendition="#et">am Reck.</hi></hi> </p><lb/>
          <p>Die Queer&#x017F;tange &#x017F;oll mit Ha&#x0364;nden und Fu&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en fe&#x017F;tgehalten werden. Welchen Theil deines<lb/>
Ko&#x0364;rpers wir&#x017F;t du ihr zuwenden? Die <hi rendition="#g">Bru&#x017F;t</hi><lb/>
&#x2014; Auf! 1, 2, &#xA75B;c. Nun auch &#x017F;o, daß die Ha&#x0364;nde<lb/>
zwi&#x017F;chen den Beinen durchgehen &#x2014; 1, 2, &#xA75B;c.<lb/>
Wer kann &#x017F;o hangen, daß er der Queer&#x017F;tange<lb/>
den <hi rendition="#g">Ru&#x0364;cken</hi> zuwendet? Auf! 1, 2, &#xA75B;c. <hi rendition="#g">la&#x0364;ng&#x017F;t</hi><lb/>
der Queer&#x017F;tange! <hi rendition="#g">Queer unter</hi> der Queer-<lb/>
&#x017F;tange! &#x2014; Du ha&#x017F;t der Queer&#x017F;tange die Bru&#x017F;t,<lb/>
dann den Ru&#x0364;cken zugewandt, kann&#x017F;t du ihr nicht<lb/>
auch eine <hi rendition="#g">Seite</hi> zuwenden? Die rechte Seite,<lb/>
das rechte Bein u&#x0364;ber der Queer&#x017F;tange &#x2014; Auf!<lb/>
1, 2, &#xA75B;c. die linke Seite, das linke Bein u&#x0364;ber<lb/>
der Queer&#x017F;tange &#x2014; Auf! 1, 2, &#xA75B;c.<lb/><hi rendition="#et">am <hi rendition="#g">Klettergeru&#x0364;&#x017F;te</hi></hi><lb/>
an die&#x017F;en Seilen und Stangen mit Ha&#x0364;nden und<lb/>
Fu&#x0364;ßen &#x017F;ich fe&#x017F;t gehalten! (Anfang des Kletterns)<lb/>
Auf! 1, 2, &#xA75B;c.</p><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[25/0029] Spiel, welches durch die Aufgabe beluſtigt, Stellungen von Kuͤnſtlern und Handwerkern nachzuahmen, Stellungen, die irgend eine Lei- denſchaft bezeichnen ꝛc. Auch gehoͤren in dieſe Stufe I. Hanguͤbungen am Reck. Die Queerſtange ſoll mit Haͤnden und Fuͤſ- ſen feſtgehalten werden. Welchen Theil deines Koͤrpers wirſt du ihr zuwenden? Die Bruſt — Auf! 1, 2, ꝛc. Nun auch ſo, daß die Haͤnde zwiſchen den Beinen durchgehen — 1, 2, ꝛc. Wer kann ſo hangen, daß er der Queerſtange den Ruͤcken zuwendet? Auf! 1, 2, ꝛc. laͤngſt der Queerſtange! Queer unter der Queer- ſtange! — Du haſt der Queerſtange die Bruſt, dann den Ruͤcken zugewandt, kannſt du ihr nicht auch eine Seite zuwenden? Die rechte Seite, das rechte Bein uͤber der Queerſtange — Auf! 1, 2, ꝛc. die linke Seite, das linke Bein uͤber der Queerſtange — Auf! 1, 2, ꝛc. am Klettergeruͤſte an dieſen Seilen und Stangen mit Haͤnden und Fuͤßen ſich feſt gehalten! (Anfang des Kletterns) Auf! 1, 2, ꝛc.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zeller_turnkunst_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zeller_turnkunst_1817/29
Zitationshilfe: Zeller, Carl August: Grundlinien der Turnkunst. Königsberg, 1817, S. 25. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zeller_turnkunst_1817/29>, abgerufen am 19.08.2019.