Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spener, Philipp Jakob: Pia Desideria. Frankfurt (Main), 1676.

Bild:
<< vorherige Seite

Einmahl daß der tenffel/ nachdem er
erkandt/ daß seine gewaltthätige und blu-
tige verfolgungen nichts vermocht/ son-
dern die leute zu einer obwol schrecklichen
doch etwa kürtzern marter so freudig gewe-
sen/ daß sie ziemlichen theils mehr darzu
geeilet als sich darvon zurück gezogen/
nunmehr klüger worden ist/ und eine andere
art der verfolgung angefangen hat/ die der
wahren Religion zugethane mit langwie-
rigen trangsalen/ und stäts-anhaltenden
einerseits trohworten/ anderseits verheis-
sungen und vorstellungen der welt herrlich-
keit/ sonderlich aber entziehung und ver-
treibung der wahren lehrer/ allgemach/
von der erkannten warheit abzuziehen/ aufs
wenigste die kinder und nachkömmlinge
wieder zu falscher Religion zu bringen.
Welche art der verfolgung/ gleichwie sie
vor altem von dem heydnischen Käyser Ju-
liano dem abtrünnigen gebraucht worden/
und der kirchen/ obwol weniger blut ver-
gossen worden/ doch (wie Ruffinus klär-
lich bezeuget) viel gefährlicher als die vo-
rige grausamste gewesen; Also/ hat sie biß
daher der Römische Pabst auch gegen uns

zuge-
A 3

Einmahl daß der tenffel/ nachdem er
erkandt/ daß ſeine gewaltthaͤtige und blu-
tige verfolgungen nichts vermocht/ ſon-
dern die leute zu einer obwol ſchrecklichen
doch etwa kuͤrtzern marter ſo freudig gewe-
ſen/ daß ſie ziemlichen theils mehr darzu
geeilet als ſich darvon zuruͤck gezogen/
nunmehr klüger worden iſt/ und eine andere
art der verfolgung angefangen hat/ die der
wahren Religion zugethane mit langwie-
rigen trangſalen/ und ſtaͤts-anhaltenden
einerſeits trohworten/ anderſeits verheiſ-
ſungen und vorſtellungen der welt herꝛlich-
keit/ ſonderlich aber entziehung und ver-
treibung der wahren lehrer/ allgemach/
von der erkannten warheit abzuziehen/ aufs
wenigſte die kinder und nachkoͤmmlinge
wieder zu falſcher Religion zu bringen.
Welche art der verfolgung/ gleichwie ſie
vor altem von dem heydniſchen Kaͤyſer Ju-
liano dem abtruͤnnigen gebraucht worden/
und der kirchen/ obwol weniger blut ver-
goſſen worden/ doch (wie Ruffinus klaͤr-
lich bezeuget) viel gefaͤhrlicher als die vo-
rige grauſamſte geweſen; Alſo/ hat ſie biß
daher der Roͤmiſche Pabſt auch gegen uns

zuge-
A 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0031" n="5"/>
        <p>Einmahl daß der tenffel/ nachdem er<lb/>
erkandt/ daß &#x017F;eine gewalttha&#x0364;tige und blu-<lb/>
tige verfolgungen nichts vermocht/ &#x017F;on-<lb/>
dern die leute zu einer obwol &#x017F;chrecklichen<lb/>
doch etwa ku&#x0364;rtzern marter &#x017F;o freudig gewe-<lb/>
&#x017F;en/ daß &#x017F;ie ziemlichen theils mehr darzu<lb/>
geeilet als &#x017F;ich darvon zuru&#x0364;ck gezogen/<lb/>
nunmehr klüger worden i&#x017F;t/ und eine andere<lb/>
art der verfolgung angefangen hat/ die der<lb/>
wahren Religion zugethane mit langwie-<lb/>
rigen trang&#x017F;alen/ und &#x017F;ta&#x0364;ts-anhaltenden<lb/>
einer&#x017F;eits trohworten/ ander&#x017F;eits verhei&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ungen und vor&#x017F;tellungen der welt her&#xA75B;lich-<lb/>
keit/ &#x017F;onderlich aber entziehung und ver-<lb/>
treibung der wahren lehrer/ allgemach/<lb/>
von der erkannten warheit abzuziehen/ aufs<lb/>
wenig&#x017F;te die kinder und nachko&#x0364;mmlinge<lb/>
wieder zu fal&#x017F;cher Religion zu bringen.<lb/>
Welche art der verfolgung/ gleichwie &#x017F;ie<lb/>
vor altem von dem heydni&#x017F;chen Ka&#x0364;y&#x017F;er Ju-<lb/>
liano dem abtru&#x0364;nnigen gebraucht worden/<lb/>
und der kirchen/ obwol weniger blut ver-<lb/>
go&#x017F;&#x017F;en worden/ doch (wie Ruffinus kla&#x0364;r-<lb/>
lich bezeuget) viel gefa&#x0364;hrlicher als die vo-<lb/>
rige grau&#x017F;am&#x017F;te gewe&#x017F;en; Al&#x017F;o/ hat &#x017F;ie biß<lb/>
daher der Ro&#x0364;mi&#x017F;che Pab&#x017F;t auch gegen uns<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A 3</fw><fw place="bottom" type="catch">zuge-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[5/0031] Einmahl daß der tenffel/ nachdem er erkandt/ daß ſeine gewaltthaͤtige und blu- tige verfolgungen nichts vermocht/ ſon- dern die leute zu einer obwol ſchrecklichen doch etwa kuͤrtzern marter ſo freudig gewe- ſen/ daß ſie ziemlichen theils mehr darzu geeilet als ſich darvon zuruͤck gezogen/ nunmehr klüger worden iſt/ und eine andere art der verfolgung angefangen hat/ die der wahren Religion zugethane mit langwie- rigen trangſalen/ und ſtaͤts-anhaltenden einerſeits trohworten/ anderſeits verheiſ- ſungen und vorſtellungen der welt herꝛlich- keit/ ſonderlich aber entziehung und ver- treibung der wahren lehrer/ allgemach/ von der erkannten warheit abzuziehen/ aufs wenigſte die kinder und nachkoͤmmlinge wieder zu falſcher Religion zu bringen. Welche art der verfolgung/ gleichwie ſie vor altem von dem heydniſchen Kaͤyſer Ju- liano dem abtruͤnnigen gebraucht worden/ und der kirchen/ obwol weniger blut ver- goſſen worden/ doch (wie Ruffinus klaͤr- lich bezeuget) viel gefaͤhrlicher als die vo- rige grauſamſte geweſen; Alſo/ hat ſie biß daher der Roͤmiſche Pabſt auch gegen uns zuge- A 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676/31
Zitationshilfe: Spener, Philipp Jakob: Pia Desideria. Frankfurt (Main), 1676, S. 5. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676/31>, abgerufen am 18.09.2019.