Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite

den warmen Brunnen.
zum theil wegen der Metallen so daselbest
zufinden/ anderstheil von dem Riebenzahle/
welcher darumb/ wie etliche fürgeben/ seine
Wohnung solle haben/ vnd von einem Mön-
che dahin gebannet sein worden/ darvon das
Gemeine Volck/ mehr dann an jhm selbsten/
weis zusagen. Georgius Agricola
Chemnicensis,
ein vortrefflicher vnd ge-
lehrter Bergman/ der viel nützliche Bücher
von Metallen vnd allerley Berg Arten ge-
schrieben/ vnd der posteritet zu gutte in
Druck verfertiget hat/ gedencket in seinem
Büchlin de Animalibus subterraneis zwei-
erley Berg Geister.

Die Ersten nennet er greuliche/ ab-
scheuliche/ erschreckliche/ böse Geister/ Dae-
mones malos, truculentos,
den Bergleu-
ten auffsetzig vnd schädlich. Dergleichen
gewesen ist auff S. Annaeberg in der Gru-
be auffm Rosenkrantze genandt/ welcher in
gestalt eines Rosses mit einem langen Hal-
se vnd greulichen scheutzlichen Augen/ aus
dem Rachen einen gifftigen Dunst gebla-
sen/ dadurch mehr denn zwölff Hawer vmbs
Leben gebracht/ vnd erstöcket hat. Ein sol-
cher war auch auffm Schneeberge vor etli-
chen Jahren/ der mit einer schwartzen Kap-
pen angethan/ in S. Georgen Fundgrube/
einen Arbeiter aus dem tieffesten/ in ein ho-

hes loch

den warmen Brunnen.
zum theil wegen der Metallen ſo daſelbeſt
zufinden/ anderstheil von dem Riebenzahle/
welcher darumb/ wie etliche fuͤrgeben/ ſeine
Wohnung ſolle haben/ vnd von einem Moͤn-
che dahin gebannet ſein worden/ darvon das
Gemeine Volck/ mehr dann an jhm ſelbſten/
weis zuſagen. Georgius Agricola
Chemnicenſis,
ein vortrefflicher vnd ge-
lehrter Bergman/ der viel nuͤtzliche Buͤcher
von Metallen vnd allerley Berg Arten ge-
ſchrieben/ vnd der poſteritet zu gutte in
Druck verfertiget hat/ gedencket in ſeinem
Buͤchlin de Animalibus ſubterraneis zwei-
erley Berg Geiſter.

Die Erſten nennet er greuliche/ ab-
ſcheuliche/ erſchreckliche/ boͤſe Geiſter/ Dæ-
mones malos, truculentos,
den Bergleu-
ten auffſetzig vnd ſchaͤdlich. Dergleichen
geweſen iſt auff S. Annæberg in der Gru-
be auffm Roſenkrantze genandt/ welcher in
geſtalt eines Roſſes mit einem langen Hal-
ſe vnd greulichen ſcheutzlichen Augen/ aus
dem Rachen einen gifftigen Dunſt gebla-
ſen/ dadurch mehr denn zwoͤlff Hawer vmbs
Leben gebracht/ vnd erſtoͤcket hat. Ein ſol-
cher war auch auffm Schneeberge vor etli-
chen Jahren/ der mit einer ſchwartzen Kap-
pen angethan/ in S. Georgen Fundgrube/
einen Arbeiter aus dem tieffeſten/ in ein ho-

hes loch
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0175" n="157"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">den warmen Brunnen.</hi></fw><lb/>
zum theil wegen der Metallen &#x017F;o da&#x017F;elbe&#x017F;t<lb/>
zufinden/ anderstheil von dem Riebenzahle/<lb/>
welcher darumb/ wie etliche fu&#x0364;rgeben/ &#x017F;eine<lb/>
Wohnung &#x017F;olle haben/ vnd von einem Mo&#x0364;n-<lb/>
che dahin gebannet &#x017F;ein worden/ darvon das<lb/>
Gemeine Volck/ mehr dann an jhm &#x017F;elb&#x017F;ten/<lb/>
weis zu&#x017F;agen. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#k"><hi rendition="#g">Georgius</hi> Agricola</hi><lb/>
Chemnicen&#x017F;is,</hi> ein vortrefflicher vnd ge-<lb/>
lehrter Bergman/ der viel nu&#x0364;tzliche Bu&#x0364;cher<lb/>
von Metallen vnd allerley Berg Arten ge-<lb/>
&#x017F;chrieben/ vnd der <hi rendition="#aq">po&#x017F;teritet</hi> zu gutte in<lb/>
Druck verfertiget hat/ gedencket in &#x017F;einem<lb/>
Bu&#x0364;chlin <hi rendition="#aq">de Animalibus &#x017F;ubterraneis</hi> zwei-<lb/>
erley Berg Gei&#x017F;ter.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Die Er&#x017F;ten nennet er greuliche/ ab-</hi><lb/>
&#x017F;cheuliche/ er&#x017F;chreckliche/ bo&#x0364;&#x017F;e Gei&#x017F;ter/ <hi rendition="#aq">Dæ-<lb/>
mones malos, truculentos,</hi> den Bergleu-<lb/>
ten auff&#x017F;etzig vnd &#x017F;cha&#x0364;dlich. Dergleichen<lb/>
gewe&#x017F;en i&#x017F;t auff S. Ann<hi rendition="#aq">æ</hi>berg in der Gru-<lb/>
be auffm Ro&#x017F;enkrantze genandt/ welcher in<lb/>
ge&#x017F;talt eines Ro&#x017F;&#x017F;es mit einem langen Hal-<lb/>
&#x017F;e vnd greulichen &#x017F;cheutzlichen Augen/ aus<lb/>
dem Rachen einen gifftigen Dun&#x017F;t gebla-<lb/>
&#x017F;en/ dadurch mehr denn zwo&#x0364;lff Hawer vmbs<lb/>
Leben gebracht/ vnd er&#x017F;to&#x0364;cket hat. Ein &#x017F;ol-<lb/>
cher war auch auffm Schneeberge vor etli-<lb/>
chen Jahren/ der mit einer &#x017F;chwartzen Kap-<lb/>
pen angethan/ in S. Georgen Fundgrube/<lb/>
einen Arbeiter aus dem tieffe&#x017F;ten/ in ein ho-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">hes loch</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[157/0175] den warmen Brunnen. zum theil wegen der Metallen ſo daſelbeſt zufinden/ anderstheil von dem Riebenzahle/ welcher darumb/ wie etliche fuͤrgeben/ ſeine Wohnung ſolle haben/ vnd von einem Moͤn- che dahin gebannet ſein worden/ darvon das Gemeine Volck/ mehr dann an jhm ſelbſten/ weis zuſagen. Georgius Agricola Chemnicenſis, ein vortrefflicher vnd ge- lehrter Bergman/ der viel nuͤtzliche Buͤcher von Metallen vnd allerley Berg Arten ge- ſchrieben/ vnd der poſteritet zu gutte in Druck verfertiget hat/ gedencket in ſeinem Buͤchlin de Animalibus ſubterraneis zwei- erley Berg Geiſter. Die Erſten nennet er greuliche/ ab- ſcheuliche/ erſchreckliche/ boͤſe Geiſter/ Dæ- mones malos, truculentos, den Bergleu- ten auffſetzig vnd ſchaͤdlich. Dergleichen geweſen iſt auff S. Annæberg in der Gru- be auffm Roſenkrantze genandt/ welcher in geſtalt eines Roſſes mit einem langen Hal- ſe vnd greulichen ſcheutzlichen Augen/ aus dem Rachen einen gifftigen Dunſt gebla- ſen/ dadurch mehr denn zwoͤlff Hawer vmbs Leben gebracht/ vnd erſtoͤcket hat. Ein ſol- cher war auch auffm Schneeberge vor etli- chen Jahren/ der mit einer ſchwartzen Kap- pen angethan/ in S. Georgen Fundgrube/ einen Arbeiter aus dem tieffeſten/ in ein ho- hes loch

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/175
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 157. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/175>, abgerufen am 03.08.2020.