Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 3. München, 1869.

Bild:
<< vorherige Seite
Mauschl.
Ei, was der Herr Kasperl sogt, das will ich
auch probiren; bin grad auf'm Weg zum Stoffel-
bauer in Kerchberg und will'n fragen, ob er nit
will haben das schöne Stuck Vieh.
Kasperl.
No, da kannst mei'm vorigen Herrn an schönen
Gruß von mir ausrichten.
Mauschl.
Das will ich thun, so wahr mer Gott helf. Aber
was hat denn der Herr Kasperl da vor e Strument?
hab ich doch net gewußt, daß der Herr kann spielen
auf der Vikolin?
Kasperl.
Schau, Jud, du weißt halt gar Viel net. Sollst
aber gleich e schön's Stückl hören.
Mauschl.
Werd mer machen e grauß Pläsir und wenn er's
kann, so spiel er mir Was, das hat caumpenirt der
grauße Musicus der Majer-Bär, so ist gwest ach
Ener von unsere Leut.
Kasperl.
No, da sollst Du gleich den neuesten Bärentanz
hören, den der Bär gemacht hat.
(Fängt an zu geigen.)
Mauſchl.
Ei, was der Herr Kasperl ſogt, das will ich
auch probiren; bin grad auf’m Weg zum Stoffel-
bauer in Kerchberg und will’n fragen, ob er nit
will haben das ſchöne Stuck Vieh.
Kasperl.
No, da kannſt mei’m vorigen Herrn an ſchönen
Gruß von mir ausrichten.
Mauſchl.
Das will ich thun, ſo wahr mer Gott helf. Aber
was hat denn der Herr Kasperl da vor e Strument?
hab ich doch net gewußt, daß der Herr kann ſpielen
auf der Vikolin?
Kasperl.
Schau, Jud, du weißt halt gar Viel net. Sollſt
aber gleich e ſchön’s Stückl hören.
Mauſchl.
Werd mer machen e grauß Pläſir und wenn er’s
kann, ſo ſpiel er mir Was, das hat caumpenirt der
grauße Muſicus der Majer-Bär, ſo iſt gweſt ach
Ener von unſere Leut.
Kasperl.
No, da ſollſt Du gleich den neueſten Bärentanz
hören, den der Bär gemacht hat.
(Fängt an zu geigen.)
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0210" n="206"/>
          <sp who="#MAUSCH">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mau&#x017F;chl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Ei, was der Herr Kasperl &#x017F;ogt, das will ich<lb/>
auch probiren; bin grad auf&#x2019;m Weg zum Stoffel-<lb/>
bauer in Kerchberg und will&#x2019;n fragen, ob er nit<lb/>
will haben das &#x017F;chöne Stuck Vieh.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#KASPERL_LA">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Kasperl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>No, da kann&#x017F;t mei&#x2019;m vorigen Herrn an &#x017F;chönen<lb/>
Gruß von mir ausrichten.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAUSCH">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mau&#x017F;chl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Das will ich thun, &#x017F;o wahr mer Gott helf. Aber<lb/>
was hat denn der Herr Kasperl da vor e Strument?<lb/>
hab ich doch net gewußt, daß der Herr kann &#x017F;pielen<lb/>
auf der Vikolin?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#KASPERL_LA">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Kasperl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Schau, Jud, du weißt halt gar Viel net. Soll&#x017F;t<lb/>
aber gleich e &#x017F;chön&#x2019;s Stückl hören.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAUSCH">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mau&#x017F;chl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Werd mer machen e grauß Plä&#x017F;ir und wenn er&#x2019;s<lb/>
kann, &#x017F;o &#x017F;piel er mir Was, das hat caumpenirt der<lb/>
grauße Mu&#x017F;icus der Majer-Bär, &#x017F;o i&#x017F;t gwe&#x017F;t ach<lb/>
Ener von un&#x017F;ere Leut.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#KASPERL_LA">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Kasperl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>No, da &#x017F;oll&#x017F;t Du gleich den neue&#x017F;ten Bärentanz<lb/>
hören, den der Bär gemacht hat.</p>
            <stage>(Fängt an zu geigen.)</stage>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[206/0210] Mauſchl. Ei, was der Herr Kasperl ſogt, das will ich auch probiren; bin grad auf’m Weg zum Stoffel- bauer in Kerchberg und will’n fragen, ob er nit will haben das ſchöne Stuck Vieh. Kasperl. No, da kannſt mei’m vorigen Herrn an ſchönen Gruß von mir ausrichten. Mauſchl. Das will ich thun, ſo wahr mer Gott helf. Aber was hat denn der Herr Kasperl da vor e Strument? hab ich doch net gewußt, daß der Herr kann ſpielen auf der Vikolin? Kasperl. Schau, Jud, du weißt halt gar Viel net. Sollſt aber gleich e ſchön’s Stückl hören. Mauſchl. Werd mer machen e grauß Pläſir und wenn er’s kann, ſo ſpiel er mir Was, das hat caumpenirt der grauße Muſicus der Majer-Bär, ſo iſt gweſt ach Ener von unſere Leut. Kasperl. No, da ſollſt Du gleich den neueſten Bärentanz hören, den der Bär gemacht hat. (Fängt an zu geigen.)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869/210
Zitationshilfe: Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 3. München, 1869, S. 206. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869/210>, abgerufen am 08.08.2020.