Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite

lienischen wortreichen Dichter zu machen. Wenn
er indeß, wie die Feuerwerker seine poetischen
Feuerwerke zu gern auf dem Wasser gibt,
und die Wiederscheine zu sehr sucht: so ist we-
nigstens dieses leichte Nachglänzen eines wahren
Feuers poetischer und lieblicher als das schwere
Feuerwerksgerüste von Statuen und Ge-
bäuden, das uns manche berühmte Dichter für
das Feuerwerk selber verkaufen. Wär' ich die
elegante Welt, Spazier, so würd' ich ein from-
mes poetisches Kind; dann könnte Tieck, der
eines ist, leichter mit mir spielen.

Auch diesen Auszug aus Oktavian wird ein
Anderer besser geben als ich. Wichtiger als jeder
aus Gedichten und Aesthetiken schien mir für
die elegante Welt einer aus Wiarda, der über
deutsche Namen geschrieben. Wir leben jetzt wenn
nicht in, doch vor ein er bösen Zeit, und wer die
Ohren nahe an die deutsche Erde legen will,
kann leicht darunter die Mineurs arbeiten und
hölen und mit Pulvertonnen und Leitfeuern ge-
hen hören. Sollte nun einmal Deutschland zum
ersten Male erobert werden, wiewohl nicht wie

lieniſchen wortreichen Dichter zu machen. Wenn
er indeß, wie die Feuerwerker ſeine poetiſchen
Feuerwerke zu gern auf dem Waſſer gibt,
und die Wiederſcheine zu ſehr ſucht: ſo iſt we-
nigſtens dieſes leichte Nachglaͤnzen eines wahren
Feuers poetiſcher und lieblicher als das ſchwere
Feuerwerksgeruͤſte von Statuen und Ge-
baͤuden, das uns manche beruͤhmte Dichter fuͤr
das Feuerwerk ſelber verkaufen. Waͤr’ ich die
elegante Welt, Spazier, ſo wuͤrd’ ich ein from-
mes poetiſches Kind; dann koͤnnte Tieck, der
eines iſt, leichter mit mir ſpielen.

Auch dieſen Auszug aus Oktavian wird ein
Anderer beſſer geben als ich. Wichtiger als jeder
aus Gedichten und Aeſthetiken ſchien mir fuͤr
die elegante Welt einer aus Wiarda, der uͤber
deutſche Namen geſchrieben. Wir leben jetzt wenn
nicht in, doch vor ein er boͤſen Zeit, und wer die
Ohren nahe an die deutſche Erde legen will,
kann leicht darunter die Mineurs arbeiten und
hoͤlen und mit Pulvertonnen und Leitfeuern ge-
hen hoͤren. Sollte nun einmal Deutſchland zum
erſten Male erobert werden, wiewohl nicht wie

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0209" n="191"/>
lieni&#x017F;chen wortreichen Dichter zu machen. Wenn<lb/>
er indeß, wie die Feuerwerker &#x017F;eine poeti&#x017F;chen<lb/><hi rendition="#g">Feuerwerke</hi> zu gern auf dem <hi rendition="#g">Wa&#x017F;&#x017F;er</hi> gibt,<lb/>
und die Wieder&#x017F;cheine zu &#x017F;ehr &#x017F;ucht: &#x017F;o i&#x017F;t we-<lb/>
nig&#x017F;tens die&#x017F;es leichte Nachgla&#x0364;nzen eines wahren<lb/>
Feuers poeti&#x017F;cher und lieblicher als das &#x017F;chwere<lb/><hi rendition="#g">Feuerwerksgeru&#x0364;&#x017F;te</hi> von Statuen und Ge-<lb/>
ba&#x0364;uden, das uns manche beru&#x0364;hmte Dichter fu&#x0364;r<lb/>
das Feuerwerk &#x017F;elber verkaufen. Wa&#x0364;r&#x2019; ich die<lb/>
elegante Welt, Spazier, &#x017F;o wu&#x0364;rd&#x2019; ich ein from-<lb/>
mes poeti&#x017F;ches Kind; dann ko&#x0364;nnte Tieck, der<lb/>
eines i&#x017F;t, leichter mit mir &#x017F;pielen.</p><lb/>
        <p>Auch die&#x017F;en Auszug aus Oktavian wird ein<lb/>
Anderer be&#x017F;&#x017F;er geben als ich. Wichtiger als jeder<lb/>
aus Gedichten und Ae&#x017F;thetiken &#x017F;chien mir fu&#x0364;r<lb/>
die elegante Welt einer aus <hi rendition="#g">Wiarda</hi>, der u&#x0364;ber<lb/>
deut&#x017F;che Namen ge&#x017F;chrieben. Wir leben jetzt wenn<lb/>
nicht <hi rendition="#g">in</hi>, doch <hi rendition="#g">vor</hi> ein er bo&#x0364;&#x017F;en Zeit, und wer die<lb/>
Ohren nahe an die deut&#x017F;che Erde legen will,<lb/>
kann leicht darunter die Mineurs arbeiten und<lb/>
ho&#x0364;len und mit Pulvertonnen und Leitfeuern ge-<lb/>
hen ho&#x0364;ren. Sollte nun einmal Deut&#x017F;chland zum<lb/>
er&#x017F;ten Male erobert werden, wiewohl nicht wie<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[191/0209] lieniſchen wortreichen Dichter zu machen. Wenn er indeß, wie die Feuerwerker ſeine poetiſchen Feuerwerke zu gern auf dem Waſſer gibt, und die Wiederſcheine zu ſehr ſucht: ſo iſt we- nigſtens dieſes leichte Nachglaͤnzen eines wahren Feuers poetiſcher und lieblicher als das ſchwere Feuerwerksgeruͤſte von Statuen und Ge- baͤuden, das uns manche beruͤhmte Dichter fuͤr das Feuerwerk ſelber verkaufen. Waͤr’ ich die elegante Welt, Spazier, ſo wuͤrd’ ich ein from- mes poetiſches Kind; dann koͤnnte Tieck, der eines iſt, leichter mit mir ſpielen. Auch dieſen Auszug aus Oktavian wird ein Anderer beſſer geben als ich. Wichtiger als jeder aus Gedichten und Aeſthetiken ſchien mir fuͤr die elegante Welt einer aus Wiarda, der uͤber deutſche Namen geſchrieben. Wir leben jetzt wenn nicht in, doch vor ein er boͤſen Zeit, und wer die Ohren nahe an die deutſche Erde legen will, kann leicht darunter die Mineurs arbeiten und hoͤlen und mit Pulvertonnen und Leitfeuern ge- hen hoͤren. Sollte nun einmal Deutſchland zum erſten Male erobert werden, wiewohl nicht wie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/209
Zitationshilfe: Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809, S. 191. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/209>, abgerufen am 17.09.2019.