Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moritz, Karl Philipp: Anton Reiser. Bd. 3. Berlin, 1786.

Bild:
<< vorherige Seite

Versbaues, die ihm oft, wenn er sich mit dem
Kopf am Ofen gelehnt hatte, unüberwindlich
schienen, hoben sich hier wie von selbst. --

Der Wall um H. . . war von seiner Kindheit
an der vorzüglichste Schauplatz seiner angenehm¬
sten Phantasie und romanhaftesten Ideen gewe¬
sen -- denn er sahe hier die dichtineinander ge¬
baute Stadt und die ländliche offene Natur, mit
Gärten, Aeckern und Wiesen, so nahe aneinan¬
dergränzend, und doch so außerordentlich ver¬
schieden, daß dieser Kontrast einer lebhaften Wir¬
kung auf seine Phantasie nie verfehlen konnte --
Dann drängten sich auch in die Umgehung des
Ortes, der seine meisten Schicksale gleichsam in
seinen Umfang einschloß, immer tausend dunkle
Erinnerungen an die Vergangenheit in seiner
Seele empor, welche mir seiner gegenwärtigen Lage
zusammengehalten, gleichsam mehr Interesse in
sein Leben brachten, -- und vorzüglich des
Abends machte der Anblick von den auf den
Zimmern hin und her zerstreuten Lichtern in den
dicht an dem Wall grenzenden Häusern alle¬
mal die schon vorherbeschriebene Wirkung auf
ihm. --

I 5

Versbaues, die ihm oft, wenn er ſich mit dem
Kopf am Ofen gelehnt hatte, unuͤberwindlich
ſchienen, hoben ſich hier wie von ſelbſt. —

Der Wall um H. . . war von ſeiner Kindheit
an der vorzuͤglichſte Schauplatz ſeiner angenehm¬
ſten Phantaſie und romanhafteſten Ideen gewe¬
ſen — denn er ſahe hier die dichtineinander ge¬
baute Stadt und die laͤndliche offene Natur, mit
Gaͤrten, Aeckern und Wieſen, ſo nahe aneinan¬
dergraͤnzend, und doch ſo außerordentlich ver¬
ſchieden, daß dieſer Kontraſt einer lebhaften Wir¬
kung auf ſeine Phantaſie nie verfehlen konnte —
Dann draͤngten ſich auch in die Umgehung des
Ortes, der ſeine meiſten Schickſale gleichſam in
ſeinen Umfang einſchloß, immer tauſend dunkle
Erinnerungen an die Vergangenheit in ſeiner
Seele empor, welche mir ſeiner gegenwaͤrtigen Lage
zuſammengehalten, gleichſam mehr Intereſſe in
ſein Leben brachten, — und vorzuͤglich des
Abends machte der Anblick von den auf den
Zimmern hin und her zerſtreuten Lichtern in den
dicht an dem Wall grenzenden Haͤuſern alle¬
mal die ſchon vorherbeſchriebene Wirkung auf
ihm. —

I 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <p><pb facs="#f0147" n="137"/>
Versbaues, die ihm oft, wenn er &#x017F;ich mit dem<lb/>
Kopf am Ofen gelehnt hatte, unu&#x0364;berwindlich<lb/>
&#x017F;chienen, hoben &#x017F;ich hier wie von &#x017F;elb&#x017F;t. &#x2014;</p><lb/>
      <p>Der Wall um H. . . war von &#x017F;einer Kindheit<lb/>
an der vorzu&#x0364;glich&#x017F;te Schauplatz &#x017F;einer angenehm¬<lb/>
&#x017F;ten Phanta&#x017F;ie und romanhafte&#x017F;ten Ideen gewe¬<lb/>
&#x017F;en &#x2014; denn er &#x017F;ahe hier die dichtineinander ge¬<lb/>
baute Stadt und die la&#x0364;ndliche offene Natur, mit<lb/>
Ga&#x0364;rten, Aeckern und Wie&#x017F;en, &#x017F;o nahe aneinan¬<lb/>
dergra&#x0364;nzend, und doch &#x017F;o außerordentlich ver¬<lb/>
&#x017F;chieden, daß die&#x017F;er Kontra&#x017F;t einer lebhaften Wir¬<lb/>
kung auf &#x017F;eine Phanta&#x017F;ie nie verfehlen konnte &#x2014;<lb/>
Dann dra&#x0364;ngten &#x017F;ich auch in die <hi rendition="#fr">Umgehung</hi> des<lb/>
Ortes, der &#x017F;eine mei&#x017F;ten Schick&#x017F;ale gleich&#x017F;am in<lb/>
&#x017F;einen Umfang ein&#x017F;chloß, immer tau&#x017F;end dunkle<lb/>
Erinnerungen an die Vergangenheit in &#x017F;einer<lb/>
Seele empor, welche mir &#x017F;einer gegenwa&#x0364;rtigen Lage<lb/>
zu&#x017F;ammengehalten, gleich&#x017F;am mehr Intere&#x017F;&#x017F;e in<lb/>
&#x017F;ein Leben brachten, &#x2014; und vorzu&#x0364;glich des<lb/>
Abends machte der Anblick von den auf den<lb/>
Zimmern hin und her zer&#x017F;treuten Lichtern in den<lb/>
dicht an dem Wall grenzenden Ha&#x0364;u&#x017F;ern alle¬<lb/>
mal die &#x017F;chon vorherbe&#x017F;chriebene Wirkung auf<lb/>
ihm. &#x2014;</p><lb/>
      <fw place="bottom" type="sig">I 5<lb/></fw>
    </body>
  </text>
</TEI>
[137/0147] Versbaues, die ihm oft, wenn er ſich mit dem Kopf am Ofen gelehnt hatte, unuͤberwindlich ſchienen, hoben ſich hier wie von ſelbſt. — Der Wall um H. . . war von ſeiner Kindheit an der vorzuͤglichſte Schauplatz ſeiner angenehm¬ ſten Phantaſie und romanhafteſten Ideen gewe¬ ſen — denn er ſahe hier die dichtineinander ge¬ baute Stadt und die laͤndliche offene Natur, mit Gaͤrten, Aeckern und Wieſen, ſo nahe aneinan¬ dergraͤnzend, und doch ſo außerordentlich ver¬ ſchieden, daß dieſer Kontraſt einer lebhaften Wir¬ kung auf ſeine Phantaſie nie verfehlen konnte — Dann draͤngten ſich auch in die Umgehung des Ortes, der ſeine meiſten Schickſale gleichſam in ſeinen Umfang einſchloß, immer tauſend dunkle Erinnerungen an die Vergangenheit in ſeiner Seele empor, welche mir ſeiner gegenwaͤrtigen Lage zuſammengehalten, gleichſam mehr Intereſſe in ſein Leben brachten, — und vorzuͤglich des Abends machte der Anblick von den auf den Zimmern hin und her zerſtreuten Lichtern in den dicht an dem Wall grenzenden Haͤuſern alle¬ mal die ſchon vorherbeſchriebene Wirkung auf ihm. — I 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moritz_reiser03_1786
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moritz_reiser03_1786/147
Zitationshilfe: Moritz, Karl Philipp: Anton Reiser. Bd. 3. Berlin, 1786, S. 137. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moritz_reiser03_1786/147>, abgerufen am 24.08.2019.