Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite

Stiftung d. rhein. u. d. teutsch. Bundes.
tector, in den Bund aufgenommen a). II) Mit
derselben Einseitigkeit und Willkühr, wo-
mit Buonaparte den Bund gestiftet und er-
weitert hatte, entzog er demselben wieder,
im Dec. 1810, die Herzogthümer Oldenburg
und Arenberg, und die Fürstenthümer Salm-
Salm und SalmKyrburg, indem er diese Lan-
der, so wie verschiedene Bezirke des König-
reichs Westphalen und des Grossherzogthums
Berg, ihren Regenten entriss und mit Frank-
reich vereinigte b).

a) Klübers Staatsr. d. Rheinb. §. 33, Note b, u. 77 ff.
Rhein. Bund, XVII. 320. XVIII. 473. XXII. 158.
XXVIII. 151.
b) Rhein. Bund, XXVIII. 151. LI. 455. LII. 147. LIII.
309. LVIII. 117.
§. 33.
Dauer u. Ende des rheinischen Bundes.

I) Sieben Jahre lang, und etliche Mo-
nate, dauerte der rheinische Bund, der That
nach nicht als Bund teutscher, unter diesem
Namen vereinigter Fürsten unter sich, son-
dern als Bund Napoleons mit diesen Fürsten.
Dieser politische Abentheurer, der, unbe-
kümmert um Anderer Trümmer, wie Homers
Götter, mit drei Schritten am Ende der Welt

Stiftung d. rhein. u. d. teutsch. Bundes.
tector, in den Bund aufgenommen a). II) Mit
derselben Einseitigkeit und Willkühr, wo-
mit Buonaparte den Bund gestiftet und er-
weitert hatte, entzog er demselben wieder,
im Dec. 1810, die Herzogthümer Oldenburg
und Arenberg, und die Fürstenthümer Salm-
Salm und SalmKyrburg, indem er diese Lan-
der, so wie verschiedene Bezirke des König-
reichs Westphalen und des Groſsherzogthums
Berg, ihren Regenten entriſs und mit Frank-
reich vereinigte b).

a) Klübers Staatsr. d. Rheinb. §. 33, Note b, u. 77 ff.
Rhein. Bund, XVII. 320. XVIII. 473. XXII. 158.
XXVIII. 151.
b) Rhein. Bund, XXVIII. 151. LI. 455. LII. 147. LIII.
309. LVIII. 117.
§. 33.
Dauer u. Ende des rheinischen Bundes.

I) Sieben Jahre lang, und etliche Mo-
nate, dauerte der rheinische Bund, der That
nach nicht als Bund teutscher, unter diesem
Namen vereinigter Fürsten unter sich, son-
dern als Bund Napoleons mit diesen Fürsten.
Dieser politische Abentheurer, der, unbe-
kümmert um Anderer Trümmer, wie Homers
Götter, mit drei Schritten am Ende der Welt

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0079" n="55"/><fw place="top" type="header">Stiftung d. rhein. u. d. teutsch. Bundes.</fw><lb/>
tector, in den Bund aufgenommen <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>). II) Mit<lb/>
derselben Einseitigkeit und Willkühr, wo-<lb/>
mit Buonaparte den Bund gestiftet und er-<lb/>
weitert hatte, <hi rendition="#g">entzog</hi> er demselben wieder,<lb/>
im Dec. 1810, die Herzogthümer Oldenburg<lb/>
und Arenberg, und die Fürstenthümer Salm-<lb/>
Salm und SalmKyrburg, indem er diese Lan-<lb/>
der, so wie verschiedene Bezirke des König-<lb/>
reichs Westphalen und des Gro&#x017F;sherzogthums<lb/>
Berg, ihren Regenten entri&#x017F;s und mit Frank-<lb/>
reich vereinigte <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>).</p><lb/>
            <note place="end" n="a)"><hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsr. d. Rheinb. §. 33, Note b, u. 77 ff.<lb/>
Rhein. Bund, XVII. 320. XVIII. 473. XXII. 158.<lb/>
XXVIII. 151.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">Rhein. Bund, XXVIII. 151. LI. 455. LII. 147. LIII.<lb/>
309. LVIII. 117.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 33.<lb/><hi rendition="#i">Dauer u. Ende des rheinischen Bundes</hi>.</head><lb/>
            <p>I) <hi rendition="#g">Sieben</hi> Jahre lang, und etliche Mo-<lb/>
nate, dauerte der rheinische Bund, der That<lb/>
nach nicht als Bund teutscher, unter diesem<lb/>
Namen vereinigter Fürsten unter sich, son-<lb/>
dern als Bund Napoleons mit diesen Fürsten.<lb/>
Dieser politische Abentheurer, der, unbe-<lb/>
kümmert um Anderer Trümmer, wie Homers<lb/>
Götter, mit drei Schritten am Ende der Welt<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[55/0079] Stiftung d. rhein. u. d. teutsch. Bundes. tector, in den Bund aufgenommen a). II) Mit derselben Einseitigkeit und Willkühr, wo- mit Buonaparte den Bund gestiftet und er- weitert hatte, entzog er demselben wieder, im Dec. 1810, die Herzogthümer Oldenburg und Arenberg, und die Fürstenthümer Salm- Salm und SalmKyrburg, indem er diese Lan- der, so wie verschiedene Bezirke des König- reichs Westphalen und des Groſsherzogthums Berg, ihren Regenten entriſs und mit Frank- reich vereinigte b). a⁾ Klübers Staatsr. d. Rheinb. §. 33, Note b, u. 77 ff. Rhein. Bund, XVII. 320. XVIII. 473. XXII. 158. XXVIII. 151. b⁾ Rhein. Bund, XXVIII. 151. LI. 455. LII. 147. LIII. 309. LVIII. 117. §. 33. Dauer u. Ende des rheinischen Bundes. I) Sieben Jahre lang, und etliche Mo- nate, dauerte der rheinische Bund, der That nach nicht als Bund teutscher, unter diesem Namen vereinigter Fürsten unter sich, son- dern als Bund Napoleons mit diesen Fürsten. Dieser politische Abentheurer, der, unbe- kümmert um Anderer Trümmer, wie Homers Götter, mit drei Schritten am Ende der Welt

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/79
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 55. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/79>, abgerufen am 26.05.2019.